Steiermark | SONNTAGSBLATT - Serien

Beiträge zur Rubrik Serien

Kein Dach über dem Kopf. Jesus sagt: „Die Armen habt ihr immer bei euch“ (Joh 12,8). Aber müssen wir die Realität von Armut einfach hinnehmen, oder bleibt der Kampf gegen die Armut ein Dauerauftrag für die christliche Nächstenliebe?
  2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2 | Interview
Ist Armut unfair?

Niemand will arm sein! Über die Armut in der Steiermark fragten wir Soziallandesrätin Doris Kampus. Gibt es eine Armut, die fair oder gerechtfertigt ist? Doris Kampus: Nein, Armut kann niemals fair sein oder gar gerechtfertigt. Sie ist das Ergebnis von realen Umständen und sozialen sowie ökonomischen Bedingungen. Armut ist das Werk von Menschen, sie kann daher auch verringert werden. Ziel meiner Sozialpolitik ist es, Armut zu bekämpfen und nicht Arme. Wer Menschen befähigt, selbst ihr...

  • 01.07.20
Weitblick: Das Ruster Hügelland bietet Gelegenheit zum Kraft tanken.
  4 Bilder

Mein Kraftort: Burgenland
Meine Kraftquelle vor der Haustür

Das Ruster Hügelland fasziniert Tamara Strommer seit ihrer Kindheit. Nach einer Krebsdiagnose erlebt sie den traumhaften Landstrich noch bewusster. Aufgezeichnet von Gerald Gossmann Das Ruster Hügelland ist meine Kraftquelle – diese Weite, dieser Blick über Wiesen, Äcker, Dörfer, den Neusiedler See. Ich bin hier aufgewachsen. In Oslip, einem kleinen Dorf (1.260 Einwohner), in dem sich vor 500 Jahren die heutigen Burgenlandkroaten ansiedelten. Die Dorfgemeinschaft trägt mich bis heute....

  • 30.06.20
  Aktion   2 Bilder

Sommerserie 2020
Mein Kraftort - der Fotowettbewerb

Schicken Sie uns Ihr Lieblingsfoto von einem Ort, der Ihnen Kraft fürs Leben gibt! Urlaub in der Heimat ist heuer angesagt. Die Sommerserie der österreichischen Kirchenzeitungen führt Sie ganz aktuell an bekannte und unbekannte Plätze in Österreich und Südtirol, die für viele Menschen ein Kraftort geworden sind. Der Sommer lädt uns ein, Atem zu holen, unseren Körper und unsere Seele mit der Erde und dem Himmel zu verbinden und aus den kleinen und großen Wundern des Lebens Kraft zu...

  • 25.06.20
Caritas – sie ist das soziale Antlitz der Kirche. Eigentlich ist sie noch ziemlich jung. Historisch hat Kirche immer zu wenig und doch auch viel für „die Armen“ getan. Wie? Und wie tut sie es heute? Wie reich muss Kirche dabei sein, senn sie Armen helfen will?

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2
Ist Armut unfair?

Machiavelli andersrumVielleicht kennen Sie diesen – zugegeben halblustigen – Witz: Ein Österreicher überquert mit seinem bei solchen Anlässen sichtlich unvermeidlich schwarzen Koffer die Grenze in die Schweiz und sucht eine Bank in St. Gallen auf. Unsicher nach links und rechts blickend, flüstert er dem Bankangestellten entgegen: „Ich möchte eine Million Euro veranlagen.“ Darauf der Mann hinterm Schalter mit lauter Stimme: „Sie müssen nicht flüstern, Armut ist in der Schweiz keine...

  • 24.06.20
  •  3
Denkanstöße gibt die Grazer Andrä-Kirche durch ihre Fassade. Sie wird für Barbara Reiter zu einer Projektionsfläche für das Denken im öffentlichen Raum.
  2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 1 | Interview
Wollen wir noch selber denken?

Selber denken, auch wenn es unbequem ist Wollen wir noch selber denken? Ganz eindeutig: Ja. Und wir wollen auch dann noch selber denken, wenn es vielleicht unangenehm und anstrengend ist. Sie haben am Institut für Philosophie das Projekt „Denkzeitraum“ mit initiiert: Worum geht es dabei? Genau darum, dass wir gemeinsam denken. Das Projekt hat vor zehn Jahren innerhalb einer Ausstellung am Schlossberg begonnen und ist danach weitergeführt worden. Der Grazer Uhrturm ist ja ein sehr schönes...

  • 17.06.20
Im Taumel zunehmender Unsicherheit Orientierung mitzugeben und am Schaffen von Werten mitzuwirken – kann sich das eine säkulare Gesellschaft von Kirche und ihren Institutionen der Bildung erwarten?
  2 Bilder

Pädoyer für die Zukunft | Frage 1
Wollen wir noch selber denken?

Nicht alles glauben, was man denkt! Joseph Haydn ist unbestritten einer der bedeutendsten Komponisten der Musikgeschichte. Inzwischen sind – Gottseidank – auch die Zeiten längst vorbei, wo man Werke von „Papa Haydn“ bei Konzerten sozusagen zum „Aufwärmen“ von Interpreten und Publikum gespielt hat, bevor es dann mit den großen Meistern von Mozart bis Mahler so richtig ernst wurde. Heute wissen wir es besser: Haydn ist der große Innovator der Musik, egal ob Symphonie, Streichquartett oder...

  • 09.06.20
Immer mehr Menschen entdecken, dass sie Mitverantwortung tragen für das Gedeihen des Lebens auf dieser Erde. Gottesfurcht kann auch als Respekt verstanden werden.

Geistreich Teil 07
Saisonale Kost schmeckt besser

Gottesfurcht: Respekt gegenüber Gott und seiner Schöpfung Das T-Shirt um fünf Euro, Spargel im September und Online-Shopping rund um die Uhr. Als Konsument lebt man heute in paradiesischen Verhältnissen und kann sich jeden Wunsch erfüllen. Kaum einer verschwendet einen Gedanken daran, wie es hinter den Kulissen aussieht. „Wie viele Sklaven beschäftigen Sie?“, fragte eine Menschenrechtsorganisation vor einigen Jahren Menschen in Europa und lud dazu ein, es in einer Online-Umfrage ganz...

  • 04.06.20
Aufmerksam durch das Leben zu gehen, stärkt die Beziehung zu Gott und seiner Schöpfung. Frömmigkeit ist Teil des Lebens.

Geistreich Teil 06
Mehr Sein als Schein

Frömmigkeit: Das Besondere im Alltag sehen Bis jetzt ist noch kein Fernsehsender auf die Idee gekommen, mit einer Casting-Show den „Super-Gläubigen“ zu suchen. So etwas wäre auch absurd. Glauben ist nicht vergleichbar und nicht messbar. Wer ist wirklich fromm? Fromm sein will heute fast niemand mehr. Hört sich ziemlich brav an und vor allem weltfremd. Dabei will die Gabe der Frömmigkeit genau das Gegenteil. Frömmigkeit ist eine Lebenseinstellung und kein Wettbewerb. Denn der christliche...

  • 28.05.20
Im Sport hilft es, wenn wir angefeuert werden. Im Leben auch. Der Heilige Geist gibt uns Kraft, die uns manchmal selbst überrascht.

Geistreich Teil 05
Über sich selbst hinauswachsen

Stärke: Der Heilige Geist feuert uns an Marathonlaufen ist gefragt wie nie zuvor. Immer mehr Läufer und Läuferinnen nehmen teil und bereiten sich mit monatelangem Training darauf vor. Dabei kommen manche an ihre Grenzen und wachsen dann doch über sich selbst hinaus. Auch der Heilige Geist hilft uns, über uns selbst hinauszuwachsen. Wenn eine Marathonläuferin das Ziel erreicht oder ein anderer Sportler bei einer Meisterschaft ganz oben landet, sind Applaus und beeindruckte Blicke gewiss....

  • 20.05.20
Wissen aus Büchern war über Jahrhunderte ein Schatz der Klöster. Die Gabe der Erkenntnis hilft, dass aus Bücherwissen Lebenswissen wird.

Geistreich Teil 04
Unbequeme Fragen stellen

Erkenntnis: Wie wir Wissen anwenden können Wer bei der „Millionenshow“ möglichst viel Geld absahnen will, braucht viel Glück, aber auch jede Menge Wissen. Doch Wissen allein genügt nicht, um gut durchs Leben zu kommen. Auch wenn sich der Schulunterricht und die pädagogischen Methoden in den letzten Jahrzehnten maßgeblich verändert haben, geht es noch immer viel zu oft darum, dass sich junge Menschen möglichst viel Wissen eintrichtern: Schülerinnen und Schüler lernen auswendig und...

  • 14.05.20
Online-Ratschläge sind praktisch. Nicht für alle Lebenslagen reicht die Suchmaschine als Beraterin jedoch aus.

Geistreich Teil 03
Die Signale empfangen

Geistreich! Von Ostern bis Pfingsten: Die sieben Gaben des Heiligen Geistes Teil 3   von Stephan Sigg, Theologe und Schweizer Erfolgsautor Sich Rat zu holen, braucht Mut Wie lagert man Knoblauch am besten? Wie viele Einwohner hat Brüssel? Wann wurde der Papst geboren? Es war wohl niemals einfacher als heute, auf eine Frage eine Antwort zu finden. Doch wie leicht fällt es uns, andere um Rat zu fragen? Will ich etwas wissen, mache ich mich einfach online auf die Suche. Auf fast jede...

  • 06.05.20
  3 Bilder

Geistreich Teil 02
Mit dem Kopf durch die Wand

Von Ostern bis Pfingsten: Die sieben Gaben des Heiligen Geistes von Stephan SiggTheologe und Schweizer Erfolgsautor Die Gabe der Einsicht kann vor Fehlern schützen Jetzt trainiert sie schon wieder total versessen für den Marathon. Dabei sollte sie doch genau wissen, dass ihr Knie da nicht mitmacht! Warum begreifen manche einfach nie, wo ihre Grenzen sind? Setzen Sie sich auch manchmal etwas in den Kopf und tun alles, um es zu erreichen: den perfekten Garten, die tolle Bikini-Figur,...

  • 29.04.20
Die Eule als Symbol für Weisheit entstammt der vorchristlichen griechischen Götterwelt und wird bis heute verwendet.

Weisheit, Einsicht, Rat, Erkenntnis, Stärke, Frömmigkeit, Gottesfurcht
Die Gabe der Weisheit

Die nächste Schreckensmeldung flimmert über die Bildschirme. In mir zieht sich alles zusammen. Panik steigt auf, ich kann nicht mehr klar denken. Zur Panik gesellt sich Ärger: Habe ich mir nicht erst vor kurzem vorgenommen, mich nicht mehr so schnell erschüttern zu lassen? Der Heilige Geist schenkt uns die Gabe der Weisheit. Weisheit klingt in unseren Ohren etwas altmodisch und abgehoben. Betagte Philosophinnen und Philosophen fallen einem ein – Menschen mit ganz viel Bildung und...

  • 23.04.20
Christus trommelt und tanzt vor der liebenden Seele. Buchmalerei aus Codex 710 in der Stiftsbibliothek Einsiedeln.

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 07
Mit Christus, dem Meister des Tanzes

Ein starkes und zugleich ungewohntes Bild für den Glauben ist für die Benediktinerin Silja Walter der Tanz. So schreibt sie in einem Brief: „Kürzlich fiel mir ein: ‚Am Anfang war der Tanz’ – denn der Geist Gottes schwebte über den Wassern, und alles ward Bewegung im Kosmos.“ Silja Walter (1919 bis 2011), der dichtenden Nonne aus dem Kloster Fahr, verdanken wir viele Texte. Einige sind uns als Lieder bekannt, zum Beispiel „Eine große Stadt ersteht“ im Gotteslob (Nr. 479). Ein bedeutendes Werk...

  • 08.04.20
Plastik ist überall zu finden.....Auch Plastik nimmt uns die Luft zum Atmen.
  3 Bilder

mein fasten für uns und für unsere welt 06
Luft

Im Atemholen sind zweierlei Gnaden: Die Luft einziehen, sich ihrer entladen; jenes bedrängt, dieses erfrischt; so wunderbar ist das Leben gemischt.  J. W. von Goeth Auch Plastik nimmt uns die Luft zum Atmen Plastik ist überall zu finden: in den Ozeanen, in Böden, im Eis und auch, als kleine Mikroplastikpartikel, in der Atemluft. Bis zu fünf Gramm Mikroplastik, das entspricht etwa dem Gewicht einer Kreditkarte, können über die Aufnahme von Wasser, Nahrung und Atemluft...

  • 08.04.20
Boden scheint unerschöpflich...
  3 Bilder

mein fasten für uns und für unsere welt 05
Boden - Das unsichtbare Ökosystem

Die verletzliche Haut der Erde Bodenverbrauch: Heimische Wiesen und Äcker müssen zunehmend Straßen und Gebäuden weichen. Die möglichen negativen Folgen sind weitreichend, konstruktive Lösungsansätze gefragt. Wir nutzen die Böden der Welt, als wären sie unerschöpflich, und heben dabei von einem Konto ab, auf das wir nicht einzahlen. Es lohnt sich, für eine nachhaltige Bodenpolitik zu streiten.  Boden scheint unerschöpflich. Er ist einfach da. Unter unseren Füßen. Unter den Feldern,...

  • 06.04.20
Jesus und Zachäus: Gemälde von P. Karl Stadler, OSB., im 
St.-Josefs-Haus in Engelberg (Schweiz).

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 06
In Schuld verstrickt sein

Es gibt Erzählungen in der Heiligen Schrift, die mich besonders bewegen. Sie sind für mich sozusagen kostbare Perlen. Wie oft habe ich mir gedacht: Sie allein wäre für mich Grund genug, diesem Jesus nachzufolgen. Eine solche Erzählung ist die von Zachäus (Lk 19,1–10). Jesus kommt nach Jericho. Dort ist dieser Zachäus daheim. Von ihm erfahren wir mit wenigen Worten einiges: Er ist der Chef der Zöllner – also nicht nur ein von der damaligen Gesellschaft Verachteter, sondern der Chef der...

  • 01.04.20
Christus, der Weinstock – 
darauf vertrauen, dass er Frucht trägt.

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 05
Auf das Warum keine Antwort erhalten

Das Warum ist die Frage des Menschen. Eindrücklich erleben das Eltern, wenn ihr Kind auf jeden Hinweis immer wieder fragt: „Warum?“ Die Frage eines Kindes nach dem Warum kann mit der Zeit ganz gehörig nerven. Zuvor beginnt das Kind jede Schublade zu öffnen und zu schauen, was da drin ist. Auch das nicht immer zur Freude der Eltern. In dieser Phase des Lebens begegnen wir eindrücklich der Tatsache, dass der Mensch zutiefst nicht an der Oberfläche stehen bleiben will. Er will dahinter...

  • 25.03.20
Wasser steht nicht allen Menschen in ausreichender Qualität und Menge zur Verfügung. Schätzungen zufolge haben mehr als eine Milliarde Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.
  3 Bilder

mein fasten für uns und für unsere welt 04
Wasser

Die Generalversammlung erkennt das Recht auf einwandfreies und sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung als Menschenrecht an. Quelle: Generalversammlung der UN, Resolution 64/292 vom 28. Juli 2010 Wasser steht nicht allen Menschen in ausreichender Qualität und Menge zur Verfügung. Schätzungen zufolge haben mehr als eine Milliarde Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Auf nachhaltigkeit.at/wasser wird über den sinnvollen Umgang mit Wasser informiert. Mein Fasten...

  • 24.03.20
Statue des heiligen Benedict Joseph Labre im Kloster Einsiedeln.
  2 Bilder

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 04
Nichts mehr verstehen

Viele Menschen wissen nicht mehr weiter. Sie suchen ihren Platz – und finden ihn nicht. Wer nach Schuldigen sucht, muss bald einmal aufgeben. Menschen, die ihren Platz nicht finden, landen oft in großer Einsamkeit. Das ist keine moderne Erscheinung. In unserer Magdalena-Kapelle im Kloster Einsiedeln steht eine Statue des heiligen Benedict Joseph Labre (1748 bis 1783). Wenn wir ihn vom Podest herunternehmen, begegnet uns ein höchst aktueller Wegbegleiter. Seine Pläne wurden ganz gehörig...

  • 18.03.20
  2 Bilder

einfach leben. mein fasten für uns und für unsere Welt | Teil 03
MEIN FASTEN

Stefanie Zauner ist Bildungsreferentin bei der Klima-Kollekte Österreich. Soll man noch fliegen? Um die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 ° C zu begrenzen – dieses Ziel hat sich die internationale Gemeinschaft gesetzt – müssen die weltweiten Emissionen von Treibhausgasen stark sinken. Laut Weltklimarat dürfte jeder/jede von uns nicht mehr als 2 Tonnen CO2 pro Jahr verursachen. Mit einer Flugreise nach Australien erzeugt man so viel CO2, wie ein Österreicher in einem Jahr...

  • 12.03.20
Der Mensch, der sich in aller Ungerechtigkeit auf sich zurückzieht.

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 03
Ungerecht behandelt werden

von Pater Martin Werlen Je mehr wir das eigene Elend und das Elend dieser Welt vor Gott zur Sprache bringen, um so mehr werden wir auch Ungerechtigkeiten in der Kirche und in der Gesellschaft zur Sprache bringen. Oft nehmen wir Ungerechtigkeiten nicht wahr. Oder wir schweigen darüber, weil das Aufstehen dagegen uns selbst in Schwierigkeiten bringen könnte. Wer ungerecht behandelt wird, wird in der eigenen Würde nicht respektiert. Der Einsatz für ungerecht Behandelte ist zutiefst im...

  • 11.03.20
Die sterbende Natur...Raubbau....
  3 Bilder

einfach leben. mein fasten für uns und für unsere Welt | Teil 02
Die sterbende Natur

Arten sterben aus, das ist normal. Neu ist die Geschwindigkeit, mit der Spezies von der Erde verschwinden. Sie ist heute zwischen 100- und 1000-mal so hoch wie vor der Ausbreitung des Menschen. Am 19. März 2018 ist Sudan gestorben, das letzte männliche Nördliche Breitmaulnashorn. Mit dem mächtigen Bullen ist die ganze Art untergegangen. Die wildlebenden Breitmaulnashörner waren durch Wilderei Mitte der 1990er Jahre auf 30 Exemplare gesunken, die letzten Exemplare wurden im August 2005...

  • 06.03.20
Maria, die Frau des Cleophas, schreit unter dem Kreuz ihr Elend zum Himmel (Joh 19,25).

Durchkreuzt - Fastenserie Teil 02
Schweres erleiden

Unsere Lebenspläne werden immer wieder durchkreuzt. Alles kann bestens laufen – und von einer Sekunde zur anderen verlieren wir den Boden unter den Füßen. Schicksalsschläge nennen wir das. Diese Erfahrungen können ein schreckliches Gesicht haben: Diagnose einer schweren Erkrankung, Unfall, Naturkatastrophen, Todesnachricht und vieles andere. Früher oder später sind wir alle von solchen Erfahrungen betroffen. Es gibt Menschen, die in besonderer Weise von schwerem Leid heimgesucht werden. Ich...

  • 04.03.20
  • 1
  • 2

Beiträge zu Serien aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.