Not ist grenzenlos

Beiträge zum Thema Not ist grenzenlos

Serien

Not ist grenzenlos | Teil 04
Gezielte Hilfe für Frauen in Not

SlowakeiEin Drittel der Bevölkerung der Slowakei leidet unter materieller Not. Vor allem Alleinerziehende, Roma, Menschen mit Behinderung, ältere Menschen und Familien mit mehr als drei Kindern sind von Armut betroffen. Arm per Definition sind jene Slowaken, deren Monatseinkommen geringer als 283 Euro ist. Zum Vergleich: 2009 betrug der Durchschnittslohn in der Slowakei 744,50 Euro - das Einkommen einer Sozialhilfeempfängerin jedoch nur 62 Euro bzw. für eine Frau mit einem Kind unter drei...

  • 03.10.10
Serien

Not ist grenzenlos | Teil 03
Hilfe für Ältere und Bedürftige

BosnienAn einer Tankstelle vor Prnjavor, ca. eine Stunde von Banja Luka entfernt, treffen wir uns mit den Schwestern der Mobilen Hauskrankenpflege der Caritas Banja Luka. Wir folgen dem roten Golf, der uns aus Prnjavor hinaus zur ersten Patientin Emilia M. führt. Die 91-Jährige wohnt mit ihrem Sohn in einem kleinen Haus. Sie ist seit einem Schlaganfall vor sieben Jahren bettlägerig und wird seitdem von ihrem arbeitslosen Sohn gepflegt. Die Freude über den Besuch der beiden Schwestern Elizabeta...

  • 26.09.10
Serien

Not ist grenzenlos | Teil 02
Roma – Bulgariens größte Minderheit

BulgarienIn Europa gehören die Roma zu jenen Bevölkerungsgruppen, die am meisten von Armut, Verfolgung und Ausgrenzung betroffen sind. Geschätzte zehn bis zwölf Millionen Roma leben in den 27 dem mehr als ein Sechstel seiner BürgerInnen ein Leben an der Schwelle zur Armut führt. Die Armut ist ethnisch bedingt. Drei Viertel der Armen sind Roma. Bildung ist ein wichtiger Schlüssel auf dem Weg aus der Armut. Darum konzentriert sich die Caritas hier auf Schul- und Fortbildungsprojekte. Wie zum...

  • 19.09.10
Serien

Not ist grenzenlos | Teil 01
Durch Spielsucht auf der Straße gelandet

Alle sitzen gerade beim Abendessen, als wir das Pater-Jordan-Nachtasyl betreten. Die Männer und Frauen mustern uns verhalten oder auch ganz direkt. Die Atmosphäre ist gelöst: Etwas Warmes im Bauch und die Aussicht auf ein Bett für die Nacht lassen die Anspannung des Tages auf der Straße von den Menschen abfallen. Mit manchen ergibt sich sogleich ein kleines Gespräch. In gebrochenem Englisch erzählt Abel stolz von seinen Verwandten in den USA. Er selbst sei auch schon dort gewesen, in dem...

  • 12.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ