Pfarrleben

Beiträge zur Rubrik Pfarrleben

Im Begegnungszentrum im Seelsorgezentrum Graz-Süd (BEGS) haben die Deutschkurse wieder begonnen.

BEGS | Begegnungszentrum Graz-Süd
Lernen macht Spaß

Begegnungszentrum bietet wieder Deutschkurse an. BEGS, das Begegnungszentrum im Seelsorgezentrum Graz-Süd, dient mit seinem Kurs-angebot der Integration von Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturen zu uns gekommen sind. Durch die Corona-Pandemie mussten einige Angebote zwischenzeitlich ausgesetzt werden oder wurden auf Online-Betrieb umgestellt. Um so größer ist die Freude, dass nun wieder die Deutschkurse im Zentrum angeboten werden können. Die Dienstag-Kurse, jeweils von 10 bis 11.30...

  • 21.04.21

Im Blickpunkt
Stadtkirche Graz

FRÜHJAHRSPUTZ. Eifrig beim Müllsammeln auf Einladung der Stadtkirche Graz waren schon viele beim Start am 14. April: sichtbarer Einsatz für die Umwelt, Gespräche und ein guter Kaffee im Kircheneck. Für Müllsammeln mit Personen der Stadtkirche anmelden: www.kath-kirche-graz.at

  • 21.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Großlobming

Bartholomäus Reiter aus der Pfarre Großlobming hatte eine Idee zu sympathischen Abstandsmarkierungen. Mit diesen liebevoll gestalteten Zeichen war es zum Beispiel bei der Palmweihe und der Speisensegnung für die Mitfeiernden leicht, coronagerecht Platz zu finden.

  • 21.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-Gösting

In regelmäßigen Abständen sammeln Jugendliche der Pfarre Graz-Gösting für die „Aktion Herz“ haltbare Lebensmittel bei einem großen Supermarkt in Graz. Diese werden von der Pfarrcaritas/Vinzenzgemeinschaft wöchentlich an Mitmenschen verteilt.

  • 21.04.21
Ein Geistesblitz: Nach dem Ostergottesdienst überraschten die Ministrant/innen und Pfarrer Josef Scheiring die Gottesdienst-Gemeinde mit einem Tanz, der von Lebensfreude nur so überging.
2 Bilder

Pfarrer Josef Scheiring über die Idee des Ostertanzes, Reaktionen und Auswirkungen
Tanz bescherte der Pfarre Inzing 250.000 Zugriffe im Internet

Die beiden Oberministrantinnen hatten die Idee: Julia und Anna-Verena. Warum nicht am Ende des Ostergottesdienstes tanzen? Pfarrer Josef Scheiring hat die Idee aufgegriffen. Ein kleiner Funke, der über die sozialen Medien den Weg in alle Welt gefunden hat. Bei einem Ostergottesdienst zu tanzen: Ist das nicht ziemlich gewagt? Pfarrer Josef Scheiring: Ich finde nicht. Es ist uns einfach darum gegangen, die Freude zum Ausdruck zu bringen. Wann passt dies besser als an Ostern? Und Sie hatten keine...

  • 19.04.21
3 Bilder

Pfarrleben
Mit „Seppi und Rupi“ zur Erstkommunion

Kreativ sein heißt es in Sachen Erstkommunion, wenn Corona die Abhaltung der normalen Vorbereitung unmöglich macht. „In der Pfarre Thalgau haben wir insgesamt sieben Videos für die Kinder und ihre Eltern vorbereitet. Unter dem Titel ‚Seppi und Rupi‘ bringe ich ihnen mit meiner Handpuppe ergänzend zum analogen Vorbereitungskurs Inhalte der hl. Messe näher“, sagt Diakon Rupert Santner.Die Kinder könnten sich mit den Videos, in denen auch andere Kinder mitspielen, identifizieren. „Zum...

  • 14.04.21

Emmausgang
Pfarre Kobenz

Von der Pfarrkirche Kobenz bis zur Filialkirche Raßnitz führte ein Emmausgang mit über 20 Personen. An vier Stationen erinnerten sie sich an den Weg der Jünger nach Emmaus, denen sich Jesus unerkannt anschloss. Mit Pfarrer Karl Natiesta feierten sie abschließend eine heilige Messe.

  • 14.04.21

Kreuzweg
Pfarre Graden

Die Landjugend gestaltete gemeinsam mit Andrea Reich, pastorale Mitarbeiterin im Seelsorgeraum Voitsberg, einen Kreuzweg unter dem Motto: „Der Karfreitag zeigt, wozu der Mensch fähig ist. Ostern zeigt, wozu Gott fähig ist.“ Mit Bildbetrachtungen zeichneten die Jugendlichen den Leidensweg Jesu nach.

  • 14.04.21
Kunstaktion

Kunstaktion
Pfarre Eibiswald

Mit einer besonderen Kunstaktion wurde auch äußerlich sichtbar gemacht, auf welches Fest sich die Gläubigen innerlich vorbereiten: Jeden Abend in der Karwoche wurde der Kirchturm mit Motiven zum entsprechenden Festtag beleuchtet, bis hin zum österlichen Licht.

  • 14.04.21
Ostermesse aus Hartberg von Servus TV übertragen.

Hartberg - Servus TV
Bunter Weißer Sonntag

Eine fröhliche Ostermesse vor der traumhaften Frühlingskulisse des Schlossparks Hartberg wurde am Weißen Sonntag auch über Servus TV übertragen. Weiße Herzen der Versöhnung, weiße Rosen der Freude und Sehnsucht, weiße Gewänder des Engels und von Jesus im Evangeliumsspiel der Kinder, weiße Segensbänder der Landjugend sowie die Weisen und Lieder der Hartberger Streich der Musikschule Hartberg ließen den Gottesdienst zu einem eindrucksvollen spirituellen Erlebnis werden.

  • 14.04.21
Auferstehungstanz als Osterbotschaft.

Ostersonntag in Hartberg
Gerufen zum Leben

Stimme der Frauen. Für den Ostersonntagsgottesdienst in Hartberg lud Pfarrer Josef Reisenhofer ein Team vom „Haus der Frauen“ zur Mitgestaltung ein. „Frauen, erste Botinnen der Auferstehung“, lautete der Grundgedanke. So führte Melanie Kulmer zur Person Maria Magdalena hin. Veronika Schweiger-Mauschitz erzählte deren Begegnung am leeren Grab in der Ich-Form. Um den Altar gab es einen Auferstehungstanz. Das Oberton String Octet gestaltete musikalisch mit. In der Predigt erhob Anna Pfleger die...

  • 14.04.21
Nach der Segnung des Osterfeuers am Purgstaller Kirchenplatz haben Jugendliche das Osterlicht zu den zwölf Plätzen gebracht. Sie haben sich für das Foto für einen kurzen Moment zusammengestellt.

Pfarre Purgstall regionalisierte Gottesdienste
„12 Plätze – 12 Schätze“

In der Pfarre Purgstall mit ihren 4600 Katholiken hat man in der Corona-Zeit ein besonderes Konzept entwickelt. Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an Gottesdiensten zu ermöglichen, haben Pfarrer Franz Kronister und sein Team das pastorale Projekt „12 Plätze – 12 Schätze“ ins Leben gerufen. Der Name lehnt sich an den ORF-Wettbewerb 9 Plätze, 9 Schätze“ an. Aber es geht theologisch tiefer, wie der Pfarrer erzählt: „Wir haben auf zwölf aufgestockt und denken dabei auch an die zwölf...

  • 14.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Hartberg

Osterhase „Glaubi“ war bei der bunten Osterfamilienmesse in Hartberg Gast und Mitfeiernder. Er brachte symbolisch Gestaltungselemente der Messe im Osterkorb mit. Diese wurden von VS-Kindern und ihren Religionslehrerinnen in Wort, Spiel und Gesang eindrucksvoll umgesetzt.

  • 08.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Wenigzell

In der Pfarrkirche wurden Besucherinnen und Besucher ermutigt, ihre Sorgen und Probleme – gerade in dieser schwierigen Zeit – niederzuschreiben, in ein Gefäß zu legen und eine Kerze anzuzünden. Beim Entzünden des Feuers in der Osternacht wurden die Zettel verbrannt.

  • 08.04.21

Im Blickpunkt
Hof bei Straden

Ein Wegkreuz restaurierte die Familie von Franz Trummer in Hof bei Straden. Unterstützung erhielt sie von Malermeister Martin Kreiner, der den Kreuzbaum und den „Herrgott“ neu bemalte, und von Josef Plaschg. Im Rahmen der Osterspeisensegnung segnete Wortgottesfeierleiter Karl Lenz das Glaubenszeichen am Wegrand zum Ortsteil Ziegel.

  • 08.04.21

Im Blickpunkt
Graz-Ries

Ein schlichtes Holzkreuz auf der Ries erinnert an sieben desertierende Wehrmachtssoldaten, die am 4. April 1945 erschossen und auf der Ries zur Abschreckung aufgehängt worden waren. Die heurige Gedenkfeier konnte coronabedingt nicht stattfinden. Dafür wurde vom Bezirksrat Ries ein Video zum Gedenken gestaltet.

  • 08.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-Straßgang

Am Mittwoch in der Karwoche fand der Pilgerstart für die Pfarre Straßgang statt. Vom Schloss St. Martin über die Rudolfswarte, nach St. Johann und Paul, weiter zum Plabutsch und dann bergab zu den Barmherzigen Brüdern in Eggenberg begleitete Maria Painold die Pilger, die coronagemäß unterwegs waren. Meditatives Pilgern war vereint mit sportlichem Ehrgeiz.

  • 08.04.21
Bis hin zum Osterfest und zur pfingstlichen Geistsendung haben Mädchen und Buben aus der Pfarre Graz-Ragnitz die Ostergeschichte mit Legosteinen nacherzählt (hier der Einzug Jesu in Jerusalem). Rechts im Bild: Vikar Hannes Biber.

Pfarre Graz-Ragnitz
Ostergeschichte aus bunten Steinen

Kinder gestalteten Osterweg aus Lego. Vom Palmsonntag bis zum leeren Grab, vom Einzug in Jerusalem bis zur Begegnung mit dem Auferstandenen – in der Pfarre Ragnitz am östlichen Stadtrand von Graz entstand ein Legoland der besonderen Art. Die rund 20 Kunstwerke, geschaffen von Kindern im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren, sind bis 18. April rund um den Kirchplatz sowie in der Pfarrkirche zu besichtigen. Bei der heurigen Palmsonntagsliturgie, die vor dem Ambiente dieses Osterwegs gefeiert...

  • 07.04.21
Jerusalema-Dance-Challenge im Stift Rein.
Video

Jerusalema-Dance-Challenge
Stift Rein

800 Beteiligte erlebten eine positive, freudige Stimmung bei der Jerusalema-Dance-Challenge im Stift Rein. Die gesamte Belegschaft des Bundesgymnasiums und die Mönche tanzten zum Gute-Laune-Hit aus der Feder des südafrikanischen Komponisten Master KG. Lehrer Emmanuel Feiner hat dazu ein Video produziert. Zu sehen ist es auf https://youtu.be/FTkKWYkT4KQ.

  • 07.04.21

Erzählcafe in Pörtschach
Glücksrezepte für herausfordernde Zeiten

Seit einem Jahr leben wir mit den unterschiedlichsten Einschränkungen, müssen viele Entbehrungen in Kauf nehmen und soziale Kontakte sind nur eingeschränkt möglich. Was hat Dir in dieser Zeit geholfen? Hast Du Tipps, die Du weitergeben möchtest? Oder kommst Du nur schwer mit dieser Situation zurecht und freust Dich einfach über einen Austausch mit anderen? Dann bist Du hier genau richtig! Wir wollen uns gegenseitig erzählen, wie es uns geht und „Glücksrezepte“ austauschen. Erstmals findet...

  • 01.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Riegersburg

An 15 Kreuzwegstationen und acht Bastel- und Aktivstationen hat die Familienrunde der Pfarre Kindern den Leidensweg von Jesus begreifbar gemacht. Zum Beispiel klärt das Osterrad über wichtige Feiertage und Traditionen rund um Ostern auf.

  • 01.04.21
 Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

Repair-Cafés
Voitsberg

Das ehrenamtlich geführte Repair-Café hilft Menschen bei der Reparatur ihrer Kleingeräte. Nun überreichten Mitarbeiter des Repair-Cafés 500 Euro aus Spenden an die Caritas-Beratungsstelle zur Existenzsicherung BEX. Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

  • 01.04.21

Im Blickpunkt
Pfarre Bruck an der Mur

Gemeinsam mit den Religionslehrerinnen der Volksschulen von Bruck, Pernegg und Breitenau hat die Pfarre einen Malwettbewerb „Ich male mir die Hoffnung aus“ initiiert. Rund 130 Einsendungen mit großartigen Ideen sind in den jeweiligen Kirchen ausgestellt.

  • 01.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ