Pfarrleben

Beiträge zur Rubrik Pfarrleben

Aktiver „Pensionist“ Walter Pischtiak mit „seinem“ Pfarrer Helmut Scheer.

Engagierte Priester
Auch in der Pension aktiv als „Aushelfer“

Unsere Priester im „Ruhestand“ helfen oft auch im hohen Alter mit, dass sonntags in vielen Kirchen Gottesdienste gefeiert werden können. Alt-Dechant und Alt-Pfarrer Walter Pischtiak über das sogenannte „Aushelfen“. Emeritus“ steht im Ausweis für Priester, nicht Pension, erzählt Walter Pischtiak schmunzelnd dem SONNTAG. In den vergangenen 25 Jahren hat er im Herzen des Weinviertels als Dechant und seit fast 50 Jahren als Pfarrer in Ladendorf und mehreren anderen Pfarren viele Menschen...

  • 17.01.21
Eggerstdorf: Degenhard, Friedrich, Rudolf und Gerhard mit Mama Anna Teresa Freisinger.

Eggersdorf

Weil heuer mehr denn je die Projektpartner der Dreikönigsaktion unsere Hilfe brauchen, betreuten Freiwillige einen Infostand vor drei Geschäften im Ort. Im Bild: Degenhard, Friedrich, Rudolf und Gerhard mit Mama Anna Teresa Freisinger.

  • 14.01.21
St. Radegund

St. Radegund

Da aufgrund der neuen Covid-19-Regelung auch die geplante Variante der Sternsingeraktion – verschiedene Wegkreuze und Kapellen im Pfarrgebiet zu besuchen – nicht durchführbar war, wurden an elf Stationen Ständer mit Weihrauch, Türaufkleber, Infomaterial zur Dreikönigsaktion und eine Kassa aufgestellt.

  • 14.01.21
Gelungen: Das „Kinder Kirchen TV“ der Pfarre Altsimmering (Dekanat Wien 11).
2 Bilder

Gelungene Initiativen
Seelsorge in Corona-Zeiten

Coronabedingt ist die Seelsorge in unseren Pfarren erschwert. Und doch gehen die Pfarren neue Wege, um mit den Menschen in Kontakt zu bleiben, wie ein Rundruf des SONNTAG beweist. Auch wenn es derzeit keine öffentliche heilige Messe gibt, so schreibe ich doch den Wochenzettel, der in der Kirche aufliegt“, berichtet Dechant Josef Riegler OCist, Pfarre Wimpassing im Schwarzatale und Pfarrexpositur Dunkelstein-Blindendorf, dem SONNTAG. Auf diesem Wochenzettel findet jeder Leser, jede Leserin, den...

  • 14.01.21
Groß St. Florian

Gross St. Florian

Mit Masken und genügend Abstand waren 15 Sternsingergruppen im Pfarrgebiet unterwegs. Unterstützung erhielten sie von den Pfarrgemeinderäten, die sich ebenso für den guten Zweck auf den Weg machten.

  • 14.01.21
Wörschach

Wörschach

Sieben Gruppen mit 28 Kindern und Jugendlichen zogen unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen als Kaspar, Melchior, Balthasar mit ihren Sternträgern von Haus zu Haus, um die „Frohe Botschaft“ zu verkünden. Viele Einwohner empfingen die Gruppen mit großer Freude.

  • 14.01.21
Tobelbad

Tobelbad

Mit Kronen, Mantel, Weihrauch-Geschenksackerl – und Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsspray waren auch in Tobelbad Kinder als Sternsinger unterwegs. 42 Mädchen und Buben sammelten im Namen der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar für arme Bauernfamilien in Südindien.

  • 14.01.21
Graz Mariagrün

Graz-Mariagrün

Mit drei von seiner Gattin Anni gebastelten Königen stand Diakon Rudolf Prattes auf dem Parkplatz vor einem Geschäft mit der Botschaft und der Bitte der Sternsinger. Anni Prattes selbst setzte ihre „Gruppe“ vor der Mariagrüner Wallfahrtskirche in Szene.

  • 14.01.21

Sternsinger in Stadtpfarre St. Egid
Spenden sammeln rund um die Uhr

Wo ein Wille, dort ein Weg. 24 Stunden nonstop online sein und zum Spenden aufrufen – das haben Caspar, Melchior und Balthasar in der Klagenfurter Stadtpfarre St. Egid geschafft. Jahr für Jahr sind Sternsingergruppen im ganzen Land unterwegs, um Spenden für mehr als 500 Projekte der Dreikönigsaktion zu sammeln. Heuer waren Hausbesuche nicht überall flächendeckend möglich. Ein Spendenrückgang scheint die logische Folge davon zu sein. Und das obwohl gerade heuer das Geld mehr denn je gebraucht...

  • 13.01.21

Pfarre
Eichkögl

Weil es heuer für die Sternsinger nicht möglich ist, in die Häuser zu gehen, entschloss sich die Pfarre Eichkögl, kleine Kronen aus Holz mit eingebranntem Sternsingersymbol herzustellen. Geistl. Rat Franz Handler segnete die 450 Kronen, die mit einem Begleitschreiben vor jede Haus- bzw. Wohnungstür der Pfarre gestellt wurden. Foto: Pfarre

  • 11.01.21

St. Anna Am Aigen

Eine kreative Idee hat man sich im „steirischen Betlehem“ überlegt: Weil aufgrund des dritten Lockdowns kein Sternsingen durchgeführt wird, wurden in Geschäften Spendenboxen aufgestellt, im Lagerhaus sogar ein lebensgroßer König.

  • 11.01.21
Sternsingen - Pfarren Arzberg, Fladnitz und Passail

Pfarre
Arzberg

Unter dem Motto „Sternsingen – aber sicher“ haben die Pfarren Arzberg, Fladnitz und Passail den Segen zu den Menschen gebracht. „Sicher“ im Sinn von „selbstverständlich machen wir das“, aber auch „sicher“ angesichts Corona haben sie an verschiedenen Lebensorten um Spenden gebeten.

  • 11.01.21
Leibnitz - Spende

Pfarre
Leibnitz

Dem Caritas-Frauenhaus ließ die kfb des vormaligen Dekanates Leibnitz 700 Euro zukommen. Hübsch verpackt übergaben Annemarie Robier (links), Waltraud Puconja (2. v. l.) und Antonia Schantl (rechts) die Spende aus Mitgliedsbeiträgen an Inge Schinnerl (2. v. r.) vom Carla-Laden, die sie weiterleitet.

  • 11.01.21

Pfarre
Irdning

Eine liebgewordene Tradition ist die Tafel vor dem Volksaltar, die alle Babies zeigt, die von Weihnachten bis Weihnachten getauft wurden. Bis Lichtmess können Kirchenbesucher alle Täuflinge „bewundern“, die im letzten Jahr in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wurden.

  • 11.01.21

Pfarre
Fehring

Mit Abstand und vor Ort mit Mund-Nasen-Schutz zogen die Sternsinger von Mahrensdorf von Haus zu Haus und erzielten einen neuen Spendenrekord. Mit der Spende werden Bauern- und Fischerfamilien in Süd-Indien unterstützt, damit sie ihr Recht auf Nahrung durchsetzen können.

  • 11.01.21
Mureck - Video für Sternsingeraktion

Pfarre
Mureck

Die südsteirische Pfarre Mureck verpackte den Sternsingerbesuch in ein kurzes Video auf www.vulkantv.at – Damit schickte sie Segen und Weihnachtsbotschaft digital an die Pfarrbevölkerung und bat um Spenden für den guten Zweck.

  • 11.01.21
Leoben-Waasen

Pfarre
Leoben-Waasen

Die Pandemie verlangt besondere Kreativität: Um den Kontakt zu minimieren, aber trotzdem jedem die Möglichkeit zu geben, den Haussegen, Weihrauch und Informationen über die Sternsingeraktion zu bekommen, fertigte PGR-Mitglied Barbara Ott kunstvoll gestaltete und bemalte Sternsingergruppen aus Holz. Diese brachten in Supermärkten, Trafiken und bei Ärzten „den Segen aus der Waasen-Kirche zu den Menschen, die wir sonst nicht erreichen würden“.

  • 11.01.21

Pfarrkirche Grimmenstein
Altarweihe in Grimmenstein

Kardinal Christoph Schönborn hat am 20. Dezember den neuen Altar in der Pfarrkirche Grimmenstein geweiht. Von Ende August bis Mitte Dezember war die Kirche in Grimmenstein eine Baustelle, auf der alles getan wurde, um diese zum 60. Jubiläum wesentlich zu erneuern. Angefangen u. a. von neuen Elektroleitungen, neuen Beleuchtungskörpern und dem Kreuzweg – ganz neu mit LED-Lichtern hinterlegt, über neue Heizkonvektoren im Altarbereich und eine Fußbodenheizung im gesamten Bereich des Volksaltares....

  • 23.12.20

Weihnachtsspaziergang einmal anders
Krippenpfad durch Villachs Kirchen

Die frohe Botschaft von Weihnachten vermitteln am anschaulichsten wohl die Weihnachtskrippen. Auch wenn heuer coronabedingt mehrere traditionelle Krippenausstellungen nicht stattfinden können, gibt es in einigen Pfarren doch die Möglichkeit, während der Advent- und Weihnachtszeit Krippen zu besichtigen. Durch die Villacher Innenstadt führt heuer erstmals ein „Krippenpfad“. Dieser zeigt bis 6. Jänner in insgesamt 19 Geschäftsauslagen und Schaufenstern Krippen, von orientalisch bis modern. Die...

  • 22.12.20
Fahrenbacher Dorfkapelle - Heimschuh

Heimschuh

Vor 20 Jahren wurde die Fahrenbacher Dorfkapelle in der Naturparkgemeinde Heimschuh gebaut. Heuer wurde ein behindertengerechter Zugang errichtet und die Kapelle mit einem neuen Anstrich versehen. Die geplante Feier zum Jubiläum wird auf 2021 verschoben.

  • 21.12.20
Rorate im Zeichen der Jugend, Obdach

Rorate
Obdach

Ganz im Zeichen der Jugend stand die Rorate in Obdach. Die Ministranten brachten Stroh als Symbol der Wärme in die „noch kalte Krippe“. Die Firmlinge, die zu dieser Feier eingeladen waren, gestalteten die Lesung, die Fürbitten mit Lichtern und einen Meditationstext.

  • 21.12.20
Dechantskirchen

Dechantskirchen

Pfarrkoordinatorin Maria Knöbl (l.) regte an, dass man beim Einkaufen im ortsansässigen Kaufhaus ein Lebensmittel oder einen Hygieneartikel mitkauft und in einer bereitgestellten Schachtel abgibt. Jeden Abend wird die volle Schachtel an einen Menschen im Ort zugestellt.

  • 21.12.20

Pöllau

Nach der Rorate am 12. Dezember organisierten die Frauen der KFB ein „Frühstück to go“. Rund 100 Pakete – gefüllt u. a. mit Tee, Marmelade, Butter, Gebäck, Kerze, Segensspruch, Folder zur Gestaltung des Heiligen Abends – konnten von den Mitfeiernden mitgenommen werden. Foto: Pfarre

  • 21.12.20

13er Wallfahrt in Maria Rain
Bischof Marketz: Mut zum Segnen!

Einmal im Monat, und zwar an jedem 13., lädt die Legion Mariens zur Wallfahrt nach Maria Rain. Es ist ein Fixpunkt für viele Marienverehrer im kirchlichen Jahreskreis. Am vergangenen Sonntag, dem 13. Dezember, durfte Pfarrer Ulrich Kogler gemeinsam mit zahlreichen Gläubigen Diözesanbischof Josef Marketz zur 13er-Wallfahrt willkommen heißen. „Die heilige Messe. Segen und Sendung“ so lautete das vorgegebene Thema. In einer kraftvollen und gleichzeitig tiefgehenden Predigt sprach Bischof Marketz...

  • 18.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ