Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG - Pfarrleben

Beiträge zur Rubrik Pfarrleben

v.l.n.r. Angelika Ritter-Grepl, Vorsitzende der kfbö, Anna Raab, stv. Vorsitzende der kfbö, Gottfried Gansterer, Küchenchef in den Wiener Tourismusschulen MODUL, Markus Beranek, Pastoralamtsleiter der Erzdiözese Wien
2 Bilder

Aktion Familienfasttag 2021
Suppe to go

Am 4. Fastensonntag lud die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) zur „Suppe to go“ anlässlich der Aktion Familienfasttag. Mithilfe einer Suppe im Glas nach guatemaltekischem Rezept wurden auch unter Corona-Bedingungen während der Fastenzeit Spenden für Frauen im Süden gesammelt. Im Mittelpunkt der heurigen Aktion steht ein Projekt von Mayafrauen aus Guatemala. Gekocht wurde von Schülern der Wiener Tourismusschule „Modul“. Mit der Gemeinde feierte im Stephansdom Pastoralamtsleiter...

  • 16.03.21
Die Idee für diese Aktion in unserer Pfarre stammt von Helga Bresich.
3 Bilder

Familienfasttag 2021
Fastensuppen in St. Nikolaus

Unserer Fastensuppenaktion ist ein Hoffnungszeichen. Um diese großartige Aktion trotz Beschränkungen zu unterstützen, haben auch wir in Inzersdorf, St. Nikolaus (Wien 23) die Suppen im Glas to go gegen eine Spende nach den Gottesdiensten verteilt. Das hat Freude auf vielen Seiten geweckt: Die KöchIinnen, weil sie wirklich sinnvolles tun konnten. Die SpenderInnen, weil die Gläser so bunt und fröhlich aussahen. Alle GottesdienstbesucherInnen, weil es (endlich) wieder einmal etwas Besonderes gab....

  • 16.03.21
Nicht nur einfach rot-weiß-rote Bänder, sondern farbenfrohe Motive in Enzersfeld.
4 Bilder

Kreativ in Corona-Zeiten
Ein Smiley für die Kirchenbank

Benediktinerpater Sebastian Hacker OSB, Pfarrprovisor von Enzersfeld im Weinviertel, hat gemeinsam mit seinem Pfarrteam gute Lösungen für das Feiern von Gottesdiensten in Coronazeiten gefunden. Wer hatte die Idee zu diesen netten „Absperrungen“ in Enzersfeld?P. Sebastian Hacker OSB: Die Idee einiger Gläubiger bestand darin, dass die Einschränkungen nicht als Notlösung empfunden werden. Die Absperrungen wurden zu feierlichem Kirchenschmuck. Es begann mit Bändern in den Kirchenfarben, dann für...

  • 06.03.21
In Gaaden (südlich von Wien) finden sich Bibelsprüche im leeren Weihwasserbecken.

Innovatives Caritas-Projekt
Bibel-Sprüche für den leeren Weihwasserkessel

Mit dem Projekt „Schritte der Hoffnung“ setzt die Caritas unserer Erzdiözese ein starkes Zeichen gegen die bisweilige Trostlosigkeit der Corona-Pandemie. Zu einem stärkenden und ermutigenden Rundgang durch die Kirche mit inspirierenden Stationen zum Thema Hoffnung lädt in diesen Monaten der Corona-Pandemie die Caritas unserer Erzdiözese Wien ein. Die Idee dafür kommt aus der Diözese St. Pölten. „Wir erleben gerade eine herausfordernde Zeit. Veränderung, Verunsicherung und die Hoffnung auf eine...

  • 17.02.21
Die Gottesdienste können immer live oder auch im Nachhinein entweder über die Pfarrhomepage oder via Youtube mitgefeiert werden.

Innovativ in Corona-Zeiten
Landpfarre verbindet sich mit Wiener Gemeinde

Am 7. Februar feierte P. Clemens Kriz OSST mit dem Livestream-Team den 25. Gottesdienst und schuf damit eine Online-Verbindung zwischen der Pfarre Absdorf (Weinviertel) und der Gottesdienstgemeinde von Maria Grün (Wien). Bereits beim ersten Lockdown im Frühjahr 2020 überlegte der Pfarrgemeinderat von Absdorf gemeinsam mit P. Clemens, wie es möglich werden kann, dass die Absdorfer/innen die Feiern vom Palmsonntag bis Ostern in ihrer eigenen Kirche mitfeiern können“, berichtet Brigitta Fischer...

  • 10.02.21
  • 1
Tauferinnerungs-Weg in der Asperner Teilgemeinde St. Katharina.
2 Bilder

Kreativ in Corona-Zeiten
Erstkommunionvorbereitung als Bereicherung

In der Teilgemeinde St. Katharina in der Wiener Pfarre Aspern bildet der „Kommunion-Erlebnis-Kurs“ das Rückgrat der Erstkommunionvorbereitung. Dabei werden neue Wege beschritten, um mit den Familien in Kontakt zu bleiben. Wir improvisieren und versuchen mit einem Mix aus Freiluftveranstaltungen, besonderer Gestaltung der offenen Kirche, regelmäßigen Mails, Videos und Online-Treffen bzw. Online-Gottesdiensten das Beste aus dieser besonderen Situation der Corona-Pandemie zu machen“, sagt...

  • 04.02.21
  • 1
„Wir wissen, dass unsere seelsorglichen Bemühungen in dieser Zeit nur ein Tropfen auf dem heißen Stein der Nöte der Menschen sind, aber zumindest unseren Teil dürfen wir tun, und dafür danken wir Gott." (Pfarrer Tom Kruczynski, Pfarrverband „Am Jakobsweg – Weinviertel")

Innovativ in Corona-Zeiten
Jetzt gestalten sogar die Väter die Gottesdienste mit

Der Pfarrverband „Am Jakobsweg – Weinviertel“ mit der großen Pfarre Stockerau geht in Zeiten des Lockdown neue Wege. Die Corona-Pandemie inspiriert die Seelsorge, innovative und kreative Projekte stehen jetzt auf der Tagesordnung. Wir versuchen uns vom anhaltenden Lockdown nicht unterkriegen zu lassen. Obwohl es für die treuen Gläubigen immer schwerer zu ertragen ist, dass auch in unserer großen Kirche in Stockerau nur zehn Personen mitfeiern dürfen, halten sich alle an die Regeln“, berichtet...

  • 04.02.21

Pfarrkirche Laxenburg
Das Gebet darf nicht ausbleiben!

Die Zeiten des verordneten Lockdowns sind für viele Menschen beschwerlich, vor allem auch wenn jemand erkrankt ist. Auch wir in der Kirche ziehen uns zurück und leisten einen Beitrag. Dennoch, das Gebet darf nicht ausbleiben! So haben sich abwechselnd Menschen gerne bereit erklärt, in der Pfarrkirche Laxenburg in der Zeit des Lockdowns eine tägliche stille Anbetungsstunde (17 bis 18 Uhr) vor dem Allerheiligsten für die Gemeinde, unser Land und die Leidenden in dieser Zeit zu halten. Gebet in...

  • 21.01.21
Musikalischer Nachwuchs Laura Meißl mit Pfarrer Helmut Scheer und Maria Gepp (v.r.n.l.)

Orgelspiel im Selbststudium
Junge Organistin spielt erste Messe

Kürzlich spielte die 16-jährige Oberkreuzstetterin Laura Meißl auf der Kirchenorgel ihre erste Heilige Messe. Die Musikerin spielt schon lange Querflöte und beherrscht dieses Instrument exzellent. Immer nach neuen Herausforderungen suchend, saß sie schon bald in der leeren Kirche Oberkreuzstetten auf dem Chor und spielte dort in ihrer Freizeit alleine an der Orgel. Glücklicher Pfarrer Nun war es soweit und sie musizierte beim Gottesdienst für die versammelte Pfarrgemeinde. Pfarrer Helmut Scheer...

  • 21.01.21
Aktiver „Pensionist“ Walter Pischtiak mit „seinem“ Pfarrer Helmut Scheer.

Engagierte Priester
Auch in der Pension aktiv als „Aushelfer“

Unsere Priester im „Ruhestand“ helfen oft auch im hohen Alter mit, dass sonntags in vielen Kirchen Gottesdienste gefeiert werden können. Alt-Dechant und Alt-Pfarrer Walter Pischtiak über das sogenannte „Aushelfen“. Emeritus“ steht im Ausweis für Priester, nicht Pension, erzählt Walter Pischtiak schmunzelnd dem SONNTAG. In den vergangenen 25 Jahren hat er im Herzen des Weinviertels als Dechant und seit fast 50 Jahren als Pfarrer in Ladendorf und mehreren anderen Pfarren viele Menschen...

  • 17.01.21
Gelungen: Das „Kinder Kirchen TV“ der Pfarre Altsimmering (Dekanat Wien 11).
2 Bilder

Gelungene Initiativen
Seelsorge in Corona-Zeiten

Coronabedingt ist die Seelsorge in unseren Pfarren erschwert. Und doch gehen die Pfarren neue Wege, um mit den Menschen in Kontakt zu bleiben, wie ein Rundruf des SONNTAG beweist. Auch wenn es derzeit keine öffentliche heilige Messe gibt, so schreibe ich doch den Wochenzettel, der in der Kirche aufliegt“, berichtet Dechant Josef Riegler OCist, Pfarre Wimpassing im Schwarzatale und Pfarrexpositur Dunkelstein-Blindendorf, dem SONNTAG. Auf diesem Wochenzettel findet jeder Leser, jede Leserin, den...

  • 14.01.21

Pfarrkirche Grimmenstein
Altarweihe in Grimmenstein

Kardinal Christoph Schönborn hat am 20. Dezember den neuen Altar in der Pfarrkirche Grimmenstein geweiht. Von Ende August bis Mitte Dezember war die Kirche in Grimmenstein eine Baustelle, auf der alles getan wurde, um diese zum 60. Jubiläum wesentlich zu erneuern. Angefangen u. a. von neuen Elektroleitungen, neuen Beleuchtungskörpern und dem Kreuzweg – ganz neu mit LED-Lichtern hinterlegt, über neue Heizkonvektoren im Altarbereich und eine Fußbodenheizung im gesamten Bereich des Volksaltares....

  • 23.12.20
Diakon Norbert Mang

Pfarrverband Raxgebiet
"Courage – Mut zur Menschlichkeit"

Online-Kalender Diakon Norbert Mang (Pfarrverband Raxgebiet) und sein Sohn Jakob Eckhart haben einen Online-Kalender („Courage – Mut zur Menschlichkeit“) erstellt, bei dem jeden Tag den ganzen Advent hindurch eine andere Hilfsorganisation ein Fenster „öffnet“. Den Kalender findet man auf facebook.com/Courage.jetzt

  • 10.12.20
Übergabe eines Sacré Coeur-Freundschaftsbandes

Sacré Coeur
"Wir halten zusammen"

Auch die Volksschule Sacré Coeur (Wien 3) beteiligte sich an der überkonfessionellen Aktion „Wir halten zusammen – Glaube verbindet“. Als Zeichen gegen Hass und für Zusammenhalt in Wien dienen weiße Sacré Coeur-Freundschaftsbänder. Die Bänder wurden den SchülerInnen von Halbinternatsleiterin Hofmarcher und Direktorin Lindl übergeben.

  • 10.12.20
Mit der Aktion "Advent im Turm" möchte die Pfarre ein öffentlichkeitsstarkes Zeichen setzen und auf den wahren Inhalt der Adventzeit hinweisen: Gott ist unterwegs zu uns!

Pfarre Unterheiligenstadt
"Advent im Turm"

Mit einem ungewöhnlichen Adventkalender sorgt die Pfarre Unterheiligenstadt (Wien 19) für Aufmerksamkeit und weist auf das Adventgeheimnis hin: Rund um den Kirchturm in der Heiligenstädter Straße 101 sind 24 „Türchen“ angebracht, hinter denen Tag für Tag ein biblischer Segenswunsch wartet.

  • 10.12.20
Helmut Lerperger im Dienst der Kirchenmusik

Stift Klosterneuburg
Ein Leben für die Kirchenmusik

Von 1985 bis 2020 stand Helmut Lerperger im Dienst der Kirchenmusik im Stift Klosterneuburg; am ersten Adventsonntag 2020 hat er sich in den Ruhestand verabschiedet. Er folgte seinerzeit seinem Vater, Kurt Lerperger, der von 1947 bis zu seinem unerwarteten Tod (an der Orgel der Stiftskirche) 1984 für die Kirchenmusik im Stift verantwortlich zeichnete. Helmut Lerperger zeichnete sich aus durch seine Verlässlichkeit, Kompetenz sowie für seinen trockenen Humor.

  • 10.12.20
Adventkranz-Segnung vom Traktoranhänger aus
Video

Pfarren Bad Schönau und Kirchschlag
Adventkranz-Segnung per Traktor

Am 1. Adventsonntag haben Kaplan Christoph Sperrer und Pfarrer Thomas Marosch nach der Live-Internetmesse auf Youtube vom Traktoranhänger aus, der von Bürgermeister Josef Freiler gefahren wurde, über sieben Stunden lang alle Straßen und Ortsteile, Bauernhöfe und Rotten in Bad Schönau und Kirchschlag in der Buckligen Welt besucht, um die hunderten Adventkränze bei den Menschen zu Hause zu segnen. Für Kinder gab es vorher eine eigene Adventkranzandacht online und einen Video-Adventkalender, der...

  • 03.12.20
Gaben für „die  Menschen in Not“

Pfarre Hütteldorf
Welttag der Armen

„Gott hat uns vieles geschenkt, Einfühlungsvermögen, Güte, vielerlei Fähigkeiten und viele verschiedenste Talente. Alles, was wir bekommen haben, sollte auch für andere, besonders aber für die Menschen in Not eingesetzt werden und Frucht bringen“, sagte Lilli Donnaberger, die Stv. Pfarrgemeinderatsvorsitzende der Pfarre Hütteldorf bei ihrer Ansprache am Welttag der Armen, woraufhin zahlreiche MitarbeiterInnen der Pfarre ihre Gaben für „die Menschen in Not“ zum Altar brachten. Das ist...

  • 03.12.20

Pfarre Großriedenthal
Open Air Messen

Zwischen Lockdown 1 und 2 ist es in der Pfarre Großriedenthal viele Wochen hindurch möglich geworden, den Sonntagsgottesdienst unter freien Himmel zu feiern. „Mit Freude blicken wir auf 20 Sonntage in Folge zurück“, berichtet Martin Wieser. Der SONNTAG findet: Das ist eine gute Initiative.

  • 02.12.20

Beiträge zu Pfarrleben aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.