Kreativ in Corona-Zeiten
Ein Smiley für die Kirchenbank

Nicht nur einfach rot-weiß-rote Bänder, sondern farbenfrohe Motive in Enzersfeld.
4Bilder
  • Nicht nur einfach rot-weiß-rote Bänder, sondern farbenfrohe Motive in Enzersfeld.
  • Foto: Stephan Turnovszky
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Benediktinerpater Sebastian Hacker OSB, Pfarrprovisor von Enzersfeld im Weinviertel, hat gemeinsam mit
seinem Pfarrteam gute Lösungen für das Feiern von Gottesdiensten in Coronazeiten gefunden.

  • Wer hatte die Idee zu diesen netten „Absperrungen“ in Enzersfeld?

P. Sebastian Hacker OSB: Die Idee einiger Gläubiger bestand darin, dass die Einschränkungen nicht als Notlösung empfunden werden. Die Absperrungen wurden zu feierlichem Kirchenschmuck.

Es begann mit Bändern in den Kirchenfarben, dann für eine Hochzeit in blau-weiß, zum Erntedank mit eingeflochtenen Ernte-Sträußchen. Zur Kinderandacht am Martinsfest waren lächelnde Gesichter auf Stäben angebracht, mit denen die Kinder die Freude über Jesus zum Ausdruck brachten. Im Advent wuchs der Schmuck jeder Bank von einer zu vier Kerzen in den liturgischen Farben an, bis zu Weihnachten Kugeln und Strohsterne folgten. Kerzen und Tulpen prägten das Blasiusgedenken. Kreuze bezeichnen nun die Fastenzeit, wobei der Querbalken als Wegweiser zur Auferstehung zeigt.

  • Wie gefallen diese Absperrungen den Kirchenbesucherinnen und -besuchern?

Nicht nur die Feiernden, sondern auch die Kirchenbesucher untertags erzählen uns von ihrem positiven Eindruck. Die Leute freuen sich schon immer darauf, was wir uns für die neue Zeit im Kirchenjahr ausdenken. Außerdem werden in allen Kapellen der Pfarren die Sitzplätze jeweils mit einem Bild des Kirchenpatrons und einem Gebet geschmückt.

Haben auch Sie etwas Besonderes in Ihrer Pfarre umgesetzt? Schicken Sie uns Fotos und Text an bestpractice@dersonntag.at

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen