Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG - Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

Viele Menschen berichten, dass das Friedensgebet einzigartige Stunden im Dom für sie sind.
2 Bilder

Friedensgebet am 14. September
Wenn der Stephansdom fast bis auf den letzten Platz gefüllt ist

Das alljährliche große „Friedensgebet“ ist inspiriert von den Ereignissen in Medjugorje. Tausende versammeln sich im Stephansdom zum Gebet, zum Lobpreis und zur Messe. Sie hören Zeugnisse von Menschen, die berichten, dass Gott auch heute handelt und wirkt. Warum ein ehemaliger Flüchtling aus Albanien voll Freude in Wien erwartet wird und was die Atmosphäre des Friedensgebets am 14. September ab 16 Uhr ausmacht, erläutert Organisator Christian Stelzer gegenüber dem SONNTAG. Warum kommen so viele...

  • 13.09.21
Seid meine Zeugen: Das Motto des Weltkongresses 1938 erscheint wie eine Vorahnung, als wenige später die Welt in Flammen stand.
2 Bilder

52. Eucharistischer Weltkongress
Triff Jesus

Budapest rüstet sich für die Megaveranstaltung mit seinem umfangreichen Programm und internationalen Vortragenden. Es gibt Ausstellungen, Vorträge und viel Zeit für das gemeinsame Gebet. Schon im Mai 1938 war die Metropole an der Donau Gastgeberin für einen Eucharistischen Weltkongress. Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs präsentierte sich die katholische Kirche als moderne Gestalterin. Papst Pius XI. wurde durch seinen Nachfolger vertreten: Der damalige Kardinalstaatssekretär und frühere...

  • 08.09.21
Ungarischer Kindertag: Pfarrer Kollmann feiert die Sonntagsmesse.
2 Bilder

52. Eucharistischer Weltkongress
Alle meine Quellen...

Mit Franziskus feiert in Budapest erstmals seit zwei Jahrzehnten wieder ein Papst persönlich die Abschlussmesse eines Internationalen Eucharistischen Kongresses. Die kirchliche Großveranstaltung musste coronabedingt auf 2021 verschoben werden. Das Motto lautet: „Alle meine Quellen entspringen in dir“ (Psalm 87,7). Der SONNTAG hat bei Pfarrer Bernhard Kollmann von der deutschsprachigen Gemeinde nachgefragt. Pfarrer Kollmann ist seit 2017 als Auslandsseelsorger der deutschsprachigen...

  • 08.09.21
Schwester Beatrix Mayrhofer: „In den entscheidenden Stunden der Kirche stehen die Frauen auf.“

Prominente Ordensleute im Gespräch
„Gott hat einfach die Stopp-Taste gedrückt“

Sie war viele Jahre leidenschaftliche Lehrerin und Schuldirektorin. Vor zwei Jahren erhielt Schwester Beatrix Mayrhofer die Diagnose Brustkrebs. Die Ordensfrau spricht über ihre Krebserkrankung, über ihr schon frühes intensives Naheverhältnis zur Kirche und über die Verantwortung von Frauen in der katholischen Welt. Montagabend im Informations- und Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften „Quo Vadis?“ am Stephansplatz: Diesmal in der radio klassik Stephansdom-Reihe „Prominente Ordensleute im...

  • 08.09.21
Es ist schön hier: Irene Gölles und Ernst Pankl leben und arbeiten gerne in Gloggnitz.
2 Bilder

Die Kirche im Gespräch in Gloggnitz
„Man schaut aufeinander!“

Das dritte SONNTAGs-Gespräch mit Kirche und Gemeinde führt wieder nach Niederösterreich, dieses Mal in den Süden der Erzdiözese. Bürgermeisterin Irene Gölles und Pfarrer Ernst Pankl sind keine gebürtigen Gloggnitzer, aber sie haben in der kleinen Stadt ihre Heimat gefunden. Der Besuch soll keine Abhandlung über „starke Frauen“ werden, aber in Gloggnitz kommt man an ihnen nicht vorbei. Das beginnt schon vor dem Stadtamt, wo zwei Wasserfrauen über den Platz wachen. Hier ist eine Art Wiege für...

  • 01.09.21
Engagierte Legionäre Mariens: Bernd Hatter, Elisabeth Schneider, Smiljka Schwendinger und das Ehepaar Matthias und Lisa Pusch.
6 Bilder

Legion Mariens
Unterwegs bis an die Ränder der Gesellschaft

Mit mehr als 10 Millionen aktiven und betenden Mitgliedern zählt die Legion Mariens, vor 100 Jahren gegründet, weltweit zu den größten Laien- und Erneuerungsbewegungen unserer katholischen Kirche. Aufgabe der Legionäre Mariens ist es, die Kirche zu den Menschen zu bringen. Die meisten sogenannten Präsidien sind in Pfarren beheimatet, wo sie auch mitarbeiten. Sie machen Tür-zu-Tür-Besuche, führen Glaubensgesprächsrunden, laden zur Mitfeier der Heiligen Messe ein, machen Besuche in Kranken-,...

  • 27.08.21
St. Augustin Kirchenmusikdirektor Peter Tiefengraber und Pfarrer P. Matthias Schlögl OSA.

Kirchenmusik in St. Augustin
Neuer Kirchenmusikdirektor Tiefengraber führt die Tradition weiter

Die ehemalige kaiserliche Hofpfarrkirche St. Augustin in der Wiener Innenstadt gilt als eines der bedeutendsten Zentren der klassischen Kirchenmusik in Europa. Die sonn- und feiertägigen Festgottes­dienste haben im musikalischen Kultur(er)leben der Bundeshauptstadt einen beachtlichen Stellen­wert. Für viele Wien-Besucher ist die Mitfeier eines Hochamts in St. Augustin ein Fixpunkt ihres Aufenthalts. Dieser Tage stehen der Kirchengemeinde besondere Feste bevor: am 28. August wird der Ordensvater...

  • 19.08.21
COVID-Impfung unter dem Kreuz: Seit 12. 8. wird die Impfstation in der Barbarakapelle – unabhängig vom religiösen Bekenntnis – geradezu gestürmt.
5 Bilder

Impfstation in der Barbarakapelle
Hunderte lassen sich im Stephansdom impfen

Covid-Impfung unter dem Kreuz:  Bis 3. Oktober kann man sich im Stephansdom ohne Voranmeldung gegen das Corona-Virus impfen lassen. Der Dom als Ort der seelischen Gesundheit wird dadurch – unabhängig vom religiösen Bekenntnis –auch zum Ort der körperlichen Gesundheit. Allein in den ersten drei Tagen haben mehr als 600 Menschen dieses Angebot im Herzen der Stadt angenommen. Das religiöse Leben im Stephansdom wird durch die derzeit laufende Impfaktion nicht beeinflusst.“ Das betonte...

  • 18.08.21
3 Bilder

Der Kirchenkletterer von Wien
Zwischen Himmel, Erde und ein paar Kirchenglocken

Wie kein anderer kennt Ulrich Sukup Wien von oben. Oft geht er dabei an die Spitze von Kirchendächern sowie -türmen. Ein Lokalaugenschein in luftiger Höhe. Vier Mal schlagen die Glocken. Ulrich Sukup lässt sich davon nicht beeindrucken. Flink wie ein Wiesel huscht er durch den Dachbereich der Klosterkirche der Barmherzigen Brüder Wien in der Taborstraße in der Leopoldstadt. Diese kenne er mittlerweile wie seine Westentasche. Schon öfters war er unter und auf deren Dach – aber nicht nur hier:...

  • 14.08.21
Eduard Schipfer und Alfred Babinsky sind in Hollabrunn gefordert.
7 Bilder

Die Kirche im Gespräch in Hollabrunn
Pfarre und Gemeinde waren nie geschlossen

Bürgermeister Alfred Babinsky und Pfarrer Eduard Schipfer haben viel zu tun in Hollabrunn. Die Stadt ist ein belebtes Zentrum mit Schulen, Krankenhaus, Verkehrsanbindung – und sie wächst. Der SONNTAG auf Besuch im Weinviertel. Die Fahrt nach Hollabrunn führt durch das hügelige Weinviertel. Fast hofft man, den beliebten Gendarmen Polt der gleichnamigen Krimireihe von Alfred Komarek auf seinem Fahrrad, gemütlich das Land erkundend, zu erspähen. Ja, hier ist es idyllisch, aber Hollabrunn liegt...

  • 29.07.21
Medjugorje: Gebet und Beichte prägen das Dorf südwestlich von Sarajevo.
5 Bilder

40 Jahre Medjugorje
Wo Menschen ihr Leben radikal ändern

Vor vierzig Jahren begannen die Erscheinungen in Medjugorje. Der SONNTAG sprach mit Maria Stelzer und Dechant Stefan Reuffurth, die durch die Botschaft von Medjugorje tiefe Glaubenserfahrungen gemacht haben. Maria Stelzer, eine gebürtige Kroatin aus Bosnien-Herzegowina, kommt aus der Pfarre Medjugorje, wie sie im Gespräch mit dem SONNTAG erzählt. Sie ist mit einem Österreicher verheiratet, den sie in Medjugorje kennengelernt hat, und lebt jetzt mit ihm und den vier Töchtern in Wien. 1981 war...

  • 15.07.21
Eine Hemina? Wieviel umfasst das Maß des täglichen Getränks für jeden Mönch?
5 Bilder

„Geheimnis“ der Benedikts-Regel
„Eine Hemina“ Wein pro Tag

Anlässlich des Gedenktages des heiligen Benedikt am 11. Juli wirft der SONNTAG einen nicht ganz ernsten Blick auf einen Punkt der Benedikts-Regel, der bis heute nicht ganz geklärt ist. (einen ernst gemeinten Blick auf die Ordensregel des Hl. Benedikt finden sie hier: Von der Weisheit des Maßes.) Der heilige Benedikt schreibt in seiner Regel das Maß des Getränkes für jeden Mönch vor: Eine „Hemina Wein“ pro Tag genügt. Allerdings ist nicht ganz klar, welche Menge eine „Hemina“ wirklich umfasst....

  • 11.07.21
Wir sehen uns nicht so sehr als Gremium, mit Abstimmungen und so weiter, sondern als Ergänzung zu den übrigen Reform-Gruppen.
2 Bilder

Pfarrgemeinderäte vernetzen sich
Wie Talente einbringen?

Mit einer neuen Initiative wollen sich Mitglieder von Pfarrgemeinderäten innerkirchlich und außerkirchlich mehr Gehör verschaffen. Gegenüber dem SONNTAG erläutert Heinz Weinrad, Mitglied des Leitungsteams der Initiative, die Aufgaben, Ziele und Herausforderungen. Was sind die Ziele der Pfarrgemeinderats-Initiative?HEINZ WEINRAD: Das erste Ziel ist, dass sich Pfarrgemeinderatsmitglieder aus verschiedenen Pfarren vernetzen und austauschen können. Weil wir festgestellt haben, dass es abseits der...

  • 10.07.21
Gemeinsam für Neubau: Markus Reiter und Peter Fiala sind unterwegs auf dem Schottenfeld. Der Bezirksvorsteher mit dem Fahrrad, der Pfarrmoderator geht lieber zu Fuß.
13 Bilder

Die Kirche im Gespräch in Wien
Bobo ist ein wenig unfair

Der siebente Bezirk ist ein kleiner Bezirk, innerstädtisch geprägt, mit vielen Grätzln voller Lokalpatriotismus. Markus Reiter (50) und Peter Fiala (51) sind von Berufs wegen ständig in den Straßen am Schottenfeld unterwegs: Ersterer als Vertreter der Lokalpolitik, Zweiterer als Seelsorger. Die Sorge um die Menschen verbindet die beiden. Durchquert man Neubau vom Gürtel kommend, ist man als Fußgängerin sofort mittendrin im siebenten Bezirk. Kleine Gewerbetreibende, unter ihnen sogenannte...

  • 09.07.21
Die Gewinnerinnen und Gewinner mit Religionslehrerin: Teresa Dujmovits, Pädagogin Isabella Seebauer, Benjamin Puganigg, Sophie Lehner.

Essay-Wettbewerb
Theolympia

Mit einem Festakt im Erzbischöflichen Palais fand in Wien die erste Olympiade im katholischen Religionsunterricht ihren feierlichen Abschluss. Das Interdiözesane Amt für Unterricht und Erziehung hatte im Schuljahr 2020/21 das erste Mal zur Olympiade im KatholischenReligionsunterricht eingeladen. Das Generalthema von THEOLYMPIA kreiste im Schuljahr 2020/21 um eine Schlüsselfrage der Theologie, die in der Geschichte durchaus kontrovers behandelt wurde und auch heute noch aktuell und brisant ist....

  • 24.06.21
Österreichs Bischöfe: „Europa braucht ein klares Ja zum Leben, ein Ja zur werdenden Mutter und ein Ja zum ungeborenen Kind, damit es Zukunft hat.“
3 Bilder

Österreichische Bischofskonferenz
Abtreibung ist keine Gesundheitsdienstleistung

Österreichs Bischöfe tagten im Rahmen ihrer traditionellen Sommerversammlung in Mariazell. Bei den Gesprächen standen besonders bioethische Fragen im Mittelpunkt: der Wert des Lebens am überraschenden Beginn bis hin zu seinem natürlichen Ende. „Europa braucht klares Ja zum Leben“: Das ist der Grundtenor der österreichischen Bischöfe zu einer Eingabe an das Europäische Parlament. Der Bericht des kroatischen Abgeordneten Predrag Matic über „Die Situation der sexuellen und reproduktiven Gesundheit...

  • 24.06.21
Aufeinander hören: Kardinal Christoph Schönborn im Gespräch mit Schulamtsleiterin Annamaria Ferchl-Blum (Diözese Feldkirch).
2 Bilder

Bischofskonferenz-Tagung
Als die Bischöfe auf die Frauen hörten

Der Austausch mit Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen war der erste große Programmpunkt der Vollversammlung der Bischofskonferenz in Mariazell. Die Leiterin der Kontrollstelle unserer Erzdiözese, Rita Kupka-Baier, über diese Begegnung. Nach einem Gebet in der Basilika Mariazell führten die Bischöfe am 14. Juni Gespräche mit insgesamt 14 Frauen, die in den Diözesen Österreichs beziehungsweise in Ordensgemeinschaften in Leitungspositionen wirken. Der Austausch zwischen Bischöfen und Frauen...

  • 16.06.21
Indigene Familien haben eine provisorische Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Kinderheims eingerichtet.
2 Bilder

Tragödie von Kanada
Die toten Kinder von Kamloops

Auf dem Gelände eines früheren kirchlich geführten Heims in Westkanada wurden sterbliche Überreste von 215 indigenen Kindern gefunden. In der katholischen Einrichtung waren Söhne und Töchter aus indigenen Familien zumeist zwangsweise untergebracht, um sie an die „christliche Zivilisation“ heranzuführen. Nun untersuchen Experten die Hindergründe der Todesfälle. Was Rosanne Casimir am 27. Mai mitzuteilen hatte, erschüttert die Menschen in Kanada noch immer – und mittlerweile die Welt. Die...

  • 10.06.21
Unsere  Neupriester:  Thomas Tsach, Max Angermann, Marcos Rios, Patrik Mojzis, Robert Rintersbacher.  Nicht im Bild: Karl Girisch und Joseph Swaris CM.
8 Bilder

Priesterweihe am 19. Juni 2021
Sie sind berufen

Sieben Männer werden am 19. Juni zu Priestern geweiht: Vier aus dem Wiener Priesterseminar, zwei aus dem Diözesanen Missionskolleg Redemptoris Mater und ein Ordensmann von den Lazaristen. Die Neupriester über ihre Lieblings-Bibelstelle und Lieblingsspeise, über Hobbys und Lieblings-Musik. Geboren: 29. Juli 1946 in Graz Diakonatsjahr: in Wien 8., Pfarre Breitenfeld Beruf, Ausbildung, Studium: AHS-Lehrer für Deutsch, Geschichte, Ethik, Referent in den Bildungswerken der Erzdiözese Wien und...

  • 09.06.21
Wiens Bischofsvikar Dariusz Schutzki besuchte die Präsentation der Katholischen Aktion im Erzbischöflichen Palais.
Video 12 Bilder

Lange Nacht der Kirchen
Zwischen Mystik und Politik

Seit Jahren ist „DER SONNTAG“ mit Wiens Bischofsvikar Dariusz Schutzki in der „Langen Nacht der Kirchen“ in Wien unterwegs. Ein kleiner Stadtbummel am 28. Mai. Der heurige Ausgangspunkt des diesjährigen „Stadtbummels“ war um 18 Uhr die Präsentation der Katholischen Aktion unserer Erzdiözese Wien im Arkadenhof des Erzbischöflichen Palais. Im Gespräch mit dem Präsidenten der Katholischen Aktion, Walter Rijs, und KA-Generalsekretär Christoph Watz würdigte Schutzki das gesellschaftspolitische...

  • 02.06.21
Ausgehend von dem besonderen Anliegen, die Eucharistiefeier im Christ-Werden und im Christ-Sein verstehen zu können, ist die Projektidee zu „#I check des“ entstanden. 
Video

Gottesdienst in Kurz-Videoclips für Kinder
I check des

Die neue Videoserie „#I check des“ der „Jungen Kirche“ mit Gesichtern der Erzdiözese Wien erklärt kindgerecht den Ablauf der Messfeier und macht verständlich, was die einzelnen Teile bedeuten. Für Engagierte in der Kinder- und Jugendpastoral, die die Videoserie in Erstkommunionstunden, Jungschargruppen, Ministrantenstunden einsetzen und für alle, die mehr über die Feier der Messe erfahren möchten. In mehreren Teilen wird der Gottesdienst in Kurz-Videoclips für Kinder einfach und verständlich...

  • 02.06.21
Helmut Krätzl: "Die Kirche muss immer auf Zukunft ausgerichtet sein".
4 Bilder

Mitten im Glauben - Interview mit Helmut Krätzl
Kirche war immer Treffpunkt

Die Kirche hat viele Aufgaben und sie hat neue Aufgaben. Der Wiener Weihbischof Helmut Krätzl nennt diese Dinge beim Namen. Im SONNTAG-Interview erläutert er seine anhaltende Freude am Glauben, er erinnert an die starke Stimme der Frauen in der Kirche und er erklärt, warum er auf die Jugend setzt. Im Oktober wird Weihbischof Helmut Krätzl seinen 90. Geburtstag feiern. Der SONNTAG besuchte den Weihbischof in seiner Wiener Wohnung zu einem Gespräch zum Thema „Kirche“, zu dem sich der Weihbischof...

  • 26.05.21
Das Kirchen-Innere beeindruckt durch das überwältigende Bildprogramm.
4 Bilder

Faszinierende Kirchenführung
Die gemalte Bibel in Altlerchenfeld

Mit ihren vielen Bildern aus dem Alten und dem Neuen Testament ist die gewaltige Altlerchenfelder Kirche (Wien 7) so etwas wie „gemalter Glaube“. Der Besuch dieser Kirche erfreut den Geist und die Augen. Sie ist etwas ganz Besonderes, die Altlerchenfelder Kirche im siebenten Wiener Gemeindebezirk. Nicht nur, dass sie mit einem Fassungsvermögen von fast 3.000 Gottesdienstmitfeiernden nach dem Stephansdom und der Votivkirche eine der ganz großen Kirchen Wiens ist, mit einer Länge von 78 Metern,...

  • 20.05.21
Video 3 Bilder

Lange Nacht der Kirchen 2021
Auf gemeinsamer Spurensuche

Die Lange Nacht der Kirchen findet in diesem Jahr definitiv statt: am Freitag, 28. Mai. Flanieren Sie durch die geöffneten Kirchen – ob mit oder ohne Veranstaltungsprogramm, ob real oder virtuell. Der Bibelspruch für die Lange Nacht der Kirchen am 28. Mai lautet: „Du sendest die Finsternis, und es wird Nacht. Dann regen sich alle Tiere des Waldes.“ – „Dieses Zitat aus Psalm 104 weist auf unseren Schwerpunktthema hin: Es geht nach wie vor um die Bewahrung der Schöpfung“, sagt Dariusz Schutzki,...

  • 19.05.21

Beiträge zu Kirche hier und anderswo aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.