Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

P. Bernhard Bürgler, SJ., wird erster Provinzial der neuen Zentraleuropäischen Jesuitenprovin

Provinzial für Zentraleuropa
Länderübergreifend wirken

Die Jesuiten gründen eine neue Zentraleuropäische Provinz. Erster Provinzial wird ein Österreicher. P. Josef Bürgler, derzeit Provinzial der Österreichischen Jesuitenprovinz, wird ab April 2021 der aus mehreren Ordensprovinzen zusammengeschlossenen Zentraleuropäischen Provinz als Provinzial vorstehen. Bernhard Bürgler ist ein ausgewiesener Experte in den Bereichen Spiritualität, Exerzitien, Meditation und Psychoanalyse. Der 60-jährige ist in Lienz, Osttirol, geboren. Nach der Matura...

  • 06.08.20
Die Segel sind gesetzt. Das Aufziehen des Sonnensegels auf dem Friedensplatz war eine der letzten Aktionen einer Arbeitswoche, in der viele Freiwillige das Haus der Stille auf die Wiedereröffnung vorbereiteten.

Ein Ort für andere Werte

Das Haus der Stille hat nun wieder geöffnet. Am 3. August hat auch das Haus der Stille seine Pforten wieder für den Gäste- und Kursbetrieb geöffnet. Einen Tag davor wurde mit ca. 40 Menschen der erste öffentliche Gottesdienst seit der coronabedingten Schließung gefeiert. Als Begegnungsort von Menschen aus verschiedenen Regionen wollte man die neue Öffnung behutsam vorbereiten. In der langen, gleichsam „kontemplativen“ Zeit dazwischen hat die kleine Gemeinschaft im Haus ihr geistliches Leben...

  • 06.08.20

Explosionskatastrophe in Beirut
Heimische Hilfswerke: Solidarität für die Menschen im Libanon

Die Explosionen in der libanesischen Hauptstadt Beirut am 4. August haben die Situation im Zedernstaat nochmals massiv verschärft: Es gibt mindestens 100 Tote sowie unzählige Verletzte, Gebäude sind verwüstet und die Krankenhäuser völlig überlastet. Die Caritas Salzburg bittet dringend um Spenden, um über die Caritas Libanon rasch den Menschen vor Ort helfen zu können. Libanon ist Schwerpunktland der Caritas Salzburg Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg: „Es ist unfassbar, wie...

  • 06.08.20

Eine Welt

Anschläge auf Kirchen. Bei einem Feuer in der Kathedrale von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas, wurde ein Kreuz aus dem Jahr 1638 zerstört (siehe Bild). Die Erzdiözese berichtete, dass eine vermummte Person einen Molotow-Cocktail in die Kirche geworfen habe. Der Vorfall hat das Verhältnis zwischen Regierung und Kirche weiter angespannt. Getrübt ist dieses bereits, seit Präsident Ortega die Bischöfe beschuldigt hatte, einen Staatsstreich der Opposition gegen ihn zu unterstützen. Seither gab...

  • 06.08.20
Auch durch illegale Brandrodung ist der Lebensraum der Indigenen in Gefahr.

Indigene Völker
Sterben die Indigenen, dann stirbt die Lunge der Erde

Indigene Völker in Gefahr – das deutsche kirchliche Lateinamerika-Hilfswerk „Adveniat“ warnt. Zum Internationalen Tag der indigenen Völker am 9. August hat das deutsche kirchliche Lateinamerika-Hilfswerk „Adveniat“ auf die prekäre Lage von Indigenen hingewiesen. Der Gedenktag müsse ein „Tag der Trauer und des Aufschreis sein“, erklärte Hauptgeschäftsführer Michael Heinz. „Indigene werden systematisch von ihren angestammten Territorien vertrieben, gesellschaftlich ausgegrenzt und gezielt...

  • 06.08.20
  2 Bilder

Diffuses Gefahrenbild

Grazer Theologe äußert sich kritisch über die neue „Dokumentationsstelle für politischen Islam“. Mehr Differenzierung und weniger „populistischer Aktionismus“ sind gefragt, wenn man sich dem Islamismus und dem sogenannten „politischen Islam“ annähern möchte. Mit dieser Forderung hat sich der Grazer Religionswissenschaftler Franz Winter kritisch zur jüngst von Integrationsministerin Susanne Raab präsentierten Errichtung der „Dokumentationsstelle für politischen Islam“ geäußert. Diese...

  • 06.08.20
  4 Bilder

… entdecke.MARIATROST
Die einzige Basilika von Graz

Bis 2030 wird der Mariatroster Purberg mit der Basilika als Wallfahrts- und Begegnungszentrum renoviert und entwickelt. Gestartet wird mit der Basilika-Innenrenovierung. Katharina Grager In Gelb-weiß strahlt die Kirche mit den angeschlossenen ehemaligen Klostergebäuden am Purberg im Herzen vom Stadtrandbezirk Graz-Mariatrost. „Gelb-weiß steht für die Farben des Vatikans, denn als Basilika hat Mariatrost eine enge Verbindung zum Heiligen Stuhl“, erklärt Dietmar Grünwald, der momentan als...

  • 05.08.20

Kirche - Politik
Bundespräsident besucht Erzbischof

Erzbischof Franz Lackner, seit kurzem Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz, hat am Sonntag, 2. August, in Salzburg Besuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen erhalten. Nach einem kurzen Gang durch den Garten des Salzburger Bischofshauses folgte ein einstündiges Vier-Augen-Gespräch. Bei diesem Austausch ging es unter anderem um die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die Flüchtlingssituation in Österreich und weltweit, die Klimakrise sowie die aktuelle Rolle von Religion...

  • 05.08.20
Nicht zur Visitation, sondern einfach zu Besuch kam Bischof Wilhelm Krautwaschl nach St. Veit am Vogau und feierte mit Diakon Pock und der Gemeinde die Sonntagsmesse.

Unerwartete Sonntagsaushilfe

Überraschungsbesuch von Bischof Wilhelm Krautwaschl in südsteirischen Pfarren. Einen überraschenden Besuch stattete Bischof Wilhelm Krautwaschl den Pfarren St. Veit am Vogau und Straß sowie der Schlosskirche in Weinburg ab. In Weinburg feierte er am 1. August die Vorabendmesse, in St. Veit und Straß am 2. August den Sonntagsgottesdienst. Er erlebte so einen „normalen“ Sonntag in den Pfarren mit und bot sich dem Pfarrer als „Aushilfe“ an. In den Predigten zum Evangelium von der...

  • 05.08.20
Patrozinium in Leoben-St. Alfons. Von links P. Anton Kendöl, Kustos Karl Mlinar, Bischofsvikar P. Lorenz Voith, P. Selwyn und Ministrant Attila.

St.-Alfons-Kirche in Leoben.
Ökumenisches Zuhause

Feier des Patroziniums. Mit einem Festgottesdienst am 1. August wurde in der Leobener St.-Alfons-Kirche der Kirchenpatron gefeiert. Der heilige Alfons von Liguori ist Begründer des Redemptoristenordens, der lange Zeit diese Kirche be- treut hatte. Den Gottesdienst zelebrierten Redemptoristenpatres, Bischofsvikar P. Lorenz Voith zusammen mit P. Anton Kendöl und P. Selwyn aus Indien. Die orthodoxe Kirche vertrat Lektor Stefan Lorbeck. In Vertretung des Bürgermeisters war Gemeinderat Johannes...

  • 05.08.20
Pater Matthias Christian SVD

Gedenken
Pater Matthias Christian verstorben

Missionar, Philosoph und Seelsorger war Pater Matthias Christian SVD (1941-2020) für die Menschen in China. Jetzt ist der verdiente und beliebte Großarler in seiner neuen Heimat Taiwan verstorben und beigesetzt worden.  „Ein Missionar über Ost und West hinaus“, sagt Ursula Mauritz im Namen der Mitteleuropäischen Provinz der Steyler Missionare über Pater Matthias Christian, der am 22. Juli 2020 in Taiwan gestorben ist. Er wurde 1941 in Großarl in eine Familie von acht Kindern...

  • 05.08.20

Äbtissin droht Strafe wegen Kirchenasyl

Die Äbtissin vom Kloster Kirchschletten ist der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt angeklagt. Ein Verhandlungstermin wurde mit Blick auf zwei weitere Ermittlungsverfahren dieser Tage kurzfristig abgesagt. Im Gespräch mit der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur äußerte die Ordensfrau ihr Befremden über einen vom Amtsgericht Bamberg noch vor jeder öffentlichen Verhandlung angebotenen Deal. Das Gericht hatte ihr „dringend nahegelegt“, mit Blick auf eine zu erwartende „empfindliche...

  • 05.08.20
Gerhard Brandl ist zu Fuß etwas unsicher unterwegs, da ist es gut, wenn Seelsorger Peter Christian Ebner zur Stelle ist.
  3 Bilder

Altenpastoral
„Schön, dass ihr da seid“

Das Coronavirus und die Maßnahmen zur Bekämpfung haben weitreichende Folgen für Seniorenwohnheime. Einerseits ist da das geeinte Ziel, „die Alten“ zu schützen. Andererseits müssen die Bewohnerinnen und Bewohner mit einer neuen Einsamkeit zurechtkommen. In Hellbrunn in der Stadt Salzburg hat das Seelsorge-Duo Eva-Maria Wallisch und Peter Ebner vor allem während der Zeit der Isolation einiges abfedern können. Wie haben sie und die alten Menschen die vergangenen Monate erlebt? Ein...

  • 05.08.20
Theologische Themen behandelt der Obmann der Salzburger Hochschulwochen, Martin Dürnberger, in eigens gedrehten Clips.

Salzburger Hochschulwochen
Smarte Sommerbrise

Hochschulwochen in Salzburg einmal anders. Die Coronapandemie stellte Obmann Martin Dürnberger vor die Herausforderung: absagen oder Alternativen erarbeiten? Heraus kam ein buntes Spektrum an Videos und Podcasts. Die Salzburger Hochschulwochen (SHW), eine jährliche Sommeruniversität im Herzen der Mozartstadt, finden seit 1931 statt. Die einzige Unterbrechung: 1939 bis 1945, als das nationalsozialistische Regime die Abhaltung der Veranstaltung verbot.Unerwartet stand Martin Dürnberger,...

  • 05.08.20
Geheimtipp: Die Gmailkapelle in St. Johann in Tirol.
  3 Bilder

Gmailkapelle in Tirol
Ein fast geheimes Gotteshaus

Hoch über Sankt Johann in Tirol, am Niederkaiser, thront eine idyllische Kapelle unter einer Felsnase. Ein besonderer Ort der Stille und Kraft. Die Gmailkapelle wurde 1782 – vermutlich vom Kitzbüheler Baumeister Andreas Hueber – in eine kleine Felshöhle am Tiroler Niederkaiser gebaut. Vom Ort Sankt Johann in Tirol ist sie grundsätzlich gut zu sehen. Aber: Man muss sie schon kennen, um sie zu erspähen, denn sie thront sehr klein an einem Felsvorsprung. Fußweg lohnt sich Zu erreichen...

  • 05.08.20
Alexander Forbes jun. mit Koch-Nachwuchs, Tochter Lea Sophie (9). Forbes ist Obmann des Verbandes der Salzburger Köche und lebt seit zehn Jahren im Pongau.

Heiliger Laurentius
Kochen in Krisenzeiten

Der hl. Laurentius gilt als Schutzpatron der Köchinnen und Köche. Sein Fest ist am 10. August. Wie geht es der durch Corona krisengebeutelten Branche? Das Rupertusblatt hat beim Salzburger Kochverbandsobmann nachgefragt. „Laurentius im Sonnenschein, wird der Herbst gesegnet sein“, lautet eine Bauernregel für den 10. August. Einen guten Herbst wünschen sich viele, auch die Köchinnen und Köche. Deren Verbandsobmann ist Alexander Forbes junior. Der gebürtige Pinzgauer lebt seit zehn Jahren im...

  • 05.08.20

Studium
Priesterausbildung: Einführungsjahr neu

Das Einführungsjahr für neue Priesterkandidaten der österreichischen Diözesen findet im kommenden Studienjahr nicht mehr in Linz, sondern im jeweiligen Heimatseminar statt. 20 Jahre hindurch wurde das sogenannte „Propädeutikum“ gebündelt – zunächst 15 Jahre in Horn, seit 2015 in Linz –durchgeführt. Für das neue Ausbildungsjahr ab Herbst kündigte der scheidende Leiter dieser Einrichtung der Bischofskonferenz, Erwin Neumayer, ein „integriertes Propädeutikum“ an. Stattfinden soll diese...

  • 31.07.20
Weil in Corona-Zeiten Kirche weniger präsent sein konnte, feiert er jetzt wieder Gottesdienste in den Heurigen seiner Pfarre.
  2 Bilder

Bei den Menschen sein
Wenn die Kirche zum Heurigen kommt

Auch Pfarrer Hubert Ritt (Pfarre Grinzing, Wien 19) ist derzeit ganz bewusst vermehrt bei den Menschen in seiner Gemeinde. Bzw. nicht nur bei ihnen, sondern sprichwörtlich mitten unter ihnen. Weil in Corona-Zeiten Kirche weniger präsent sein konnte, feiert er jetzt wieder Gottesdienste in den Heurigen seiner Pfarre. Auch er sagt, dass es jetzt besonders wichtig ist, als Kirche bei den Menschen zu sein. „Es geht im Christentum immer um eine Kultur der Begegnung, unsere Kirche soll und will ein...

  • 30.07.20
Pfarrer Christoph Goldschmidt möchte der Familie beistehen und Mut und Trost spenden.
  2 Bilder

Kirche ist Begegnung
„Jetzt erst recht!“

Normalerweise sind die Monate Juli und August im kirchlichen Bereich eher ruhig – geprägt durch Urlaube. Heuer ist das vielerorts anders: Einige Pfarrer und Pfarrlich-Engagierte verzichten jetzt ganz bewusst auf Urlaub, damit Kirche speziell jetzt nach der Zeit des Lock-Downs präsent ist. Christoph Goldschmidt (51 Jahre alt) ist Pfarrer in Laa an der Thaya in der Erzdiözese Wien. Heuer ist er derzeit ganz bewusst nicht im Urlaub, sondern macht stattdessen vermehrt Hausbesuche in seiner...

  • 30.07.20

100 Jahre Salzburger Festspiele: Fragmente – Stille

In einer coronabedingt verkürzten Form begehen die Salzburger Festspiele von 1. bis 30. August ihr 100-Jahr-Jubiläum. Am 22. August 1920 war auch erstmals auf dem Domplatz der „Jedermann“ aufgeführt worden, Hugo von Hofmannsthals Spiel vom Sterben des reichen Mannes. Orte des Nachdenkens, der Reflexion und der Selbstbesinnung seien die Festspiele immer gewesen, hebt Erzbischof Franz Lackner in einem Festspielschwerpunkt der Salzburger Kirchenzeitung „Rupertusblatt“ hervor. Zusammen mit...

  • 29.07.20

Styriarte

Mit der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, wegen unsicherer Wetterlage teils im Schloss Eggenberg (Bild), teils am Hauptveranstaltungsort Helmut-List-Halle gespielt, endete die „styriarte 2020“, die nach dem Corona-Lockdown neu konzipiert worden war und mit ihrem Start zum frühestmöglichen Termin zum „Eisbrecher“ der österreichischen Festspielszene wurde. Meist wurden drei Veranstaltungen hintereinander für je 250 Besuchende angeboten – eine Herausforderung, die die Künstlerinnen und...

  • 29.07.20
Die Natur genießen konnte die Theologiestudentin Elisabeth Wanek bei ihrem Freiwilligen-Einsatz im Sölktal. Der Österreichische Alpenverein organisiert im Sölktal ein Bergwaldprojekt, bei dem Freiwillige eine Woche lang Grünerlen von Almweiden entfernten (rechtes Bild).
  3 Bilder

Bergwaldprojekt, Sölktal
Urlaub – einmal anders!

Eine Theologiestudentin aus Wien berichtet von ihrem Freiwilligeneinsatz bei einem Bergwaldprojekt des Österreichischen Alpenvereines im steirischen Sölktal. Im schönen steirischen Sölktal, weit ab von städtischem Getriebe, hat sich ein Team von Freiwilligen zusammengetan, um einen wichtigen Beitrag für die heimische Landwirtschaft zu leisten: 19 Freiwillige tauschten einen einwöchigen Urlaub gegen einen Freiwilligeneinsatz und halfen beim Bergwaldprojekt des Österreichischen Alpenvereins –...

  • 29.07.20

Corona
Schutzmaßnahmen verstärkt

Corona. Wieder neue Regelungen bei Gottesdiensten und Betreten von Kirchenräumen. Aufgrund einer Zunahme von Covid-19-Infektionen sind seit 24. Juli auch in den Kirchen wieder leicht veränderte Regelungen in Kraft. So ist für das Betreten und Verlassen sowie beim Bewegen innerhalb des Kirchenraumes wieder das Tragen eines Mund-Nasenschutzes vorgeschrieben, auch außerhalb gottesdienstlicher Feiern. Am Platz beim Gottesdienst und auch beim Gang zur Kommunion ist das Tragen des...

  • 29.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ