Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

P. Leopold Kropfreiter (li) bei einem Österreich-Besuch in Maria Laach; im Bild mit Missio-Diözesandirektor Christian Poschenrieder (re.).

Monat der Weltmission
Kasachstan-Misisonar P. Leopold Kropfreiter im Interview

Kasachstan ist ein überwiegend muslimisches Land, war es ein Missionsland Ihrer Wahl? P. Leopold Kropfreiter: Ehrlich gesagt, nein. Allerdings habe ich mir nie besonders viel Gedanken darüber gemacht, an welchem Ort ich am liebsten arbeiten möchte. Als Ordensleute haben wir das große Glück, dass wir uns Gott und der Kirche ganz zur Verfügung stellen können, an dem Ort, wohin man gesendet wird. Ich habe mich immer bemüht, innerlich so frei wie möglich zu sein. Als mich deshalb mein Oberer vor...

  • 22.10.21
Pater Dr. Karl Wallner OCist (58) ist Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich

Meinung
Der Weltmissions-Sonntag darf nicht sterben!

Die Serengeti darf nicht sterben!“ Mit diesem dramatischen Appel hat der Naturforscher Bernhard Grzimek in den 1970er Jahren auf die Gefahr der Ausrottung der Wildtiere in Afrika aufmerksam gemacht. Mit Erfolg. Als Verantwortlicher für die Weltkirche möchte ich Ihnen heute zurufen: „Der Weltmissions-Sonntag darf nicht sterben!“ Dramatisch? Ja! Denn es darf nicht weiter bergab gehen mit dem Weltmissions-Sonntag. Zwar gibt es doch noch einige Pfarren, wo dieses Fest toll gefeiert wird, aber in...

  • 21.10.21
Zwischen 14 und 24 Jahre alt sind die 400 Jugendliche und junge Erwachsene, die in diesem Jahr an „72 Stunden ohne Kompromiss“ in der Erzdiözese Salzburg teilgenommen haben.
6 Bilder

72 Stunden ohne Kompromiss
Sie gaben 30.000 Stunden ihrer Zeit

Voller Einsatz. „72 Stunden ohne Kompromiss“ haben 400 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Erzdiözese in der vergangenen Woche erlebt. Vom 13. bis 17. Oktober haben sie für den guten Zweck renoviert, gegärtnert und sich mit Themen wie dem Umgang mit Lebensmitteln, Barrierefreiheit und psychische Erkrankungen auseinander gesetzt. Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen richtet seine Worte mittels einer Video-Botschaft direkt an die Jugendlichen: „Der gemeinsame Nenner...

  • 21.10.21
Berg/Drautal war bei den ersten Pfarren dabei, die am Synodalen Prozess teilnehmen ...
2 Bilder

Synodaler Prozess in den Pfarren
Synode – vom Drautal bis ins Lavanttal

In Berg im Drautal fanden sich 17 Interessierte zum Gespräch zusammen, vom innersten Kreis bis hin zu Ausgetretenen, leider ohne Jugendliche. Ob der Gesprächsprozess wohl etwas bewirke und ob wohl nicht gefiltert werde, sei für die Gekommenen ein starkes Anliegen gewesen, fasst Jakob Mokoru zusammen, der als Moderator angereist war. Immerhin gehe es um Themen, über die seit 30, 40 Jahren gesprochen werde – bewegt sich diesmal etwas? Z. B. die Rolle der Frau in der Kirche im umfassenden Sinn,...

  • 21.10.21
Mit Kompetenz und Empathie führt Mervyn Lobo das Marie- Adelaide-Leprosy-Center (MALC) in Karachi. Die Coronapandemie brachte wie überall auf der Welt neue Herausforderungen. „Wir geben unser Bestes, doch es ist schwierig. Die Inflation, die Flüchtlingssituation und niemand weiß, ob und wann ein nächster Lockdown kommt“, berichtet Lobo bei seinem Salzburg-Besuch auf Einladung von Missio.
6 Bilder

Weltmissions-Sonntag
„Wir sind dort, wo sonst niemand hilft“

„Wir reden nicht nur, wir tun etwas.“ Diesem Motto folgt Mervyn Lobo. Ausgegeben hat es seine einstige „Chefin“, Sr. Ruth Pfau. Sie war 1960 eher zufällig in seiner Heimat Pakistan gelandet. Am Leid der Menschen konnte und wollte sie nicht vorübergehen. Bis zu ihrem Tod 2017 kümmerte sie sich um Kranke und Ausgestoßene in Armenvierteln. Lobo führt ihr Lebenswerk fort. Lepra, sagt er, sei heute unter Kontrolle. Doch es gibt neue Herausforderungen. Die junge Ärztin und Ordensschwester Ruth Pfau...

  • 21.10.21

Synodaler Prozess
Quo vadis Kirche?

Von 2021 bis 2023 findet weltweit in der Katholischen Kirche der „Synodale Prozess“ statt. In Kärnten erfolgte der Start am vergangenen Wochenende mit der Verlesung des Hirtenbriefes und in einigen Pfarren mit den ersten Gesprächsrunden. Wie geht es nun weiter? von Gerald Heschl Am 16. Oktober erfolgte in Kärnten der Vorab-Start zu einer der größten weltweiten Bewegungen, die die Katholische Kirche je erlebt hat. Was ursprünglich eine Bischofssynode hätte sein sollen, hat Papst Franziskus in...

  • 21.10.21
Dr. Edouard Sinayobye (55) ist seit Jänner 2021 Bischof der Diözese Cyangugu/Ruanda. Er ist seit 2000 Priester, promovierte in Rom und war in seiner Heimat u.a. Caritasdirektor und Regens.

Edouard Sinayobye, Bischof der Diözese Cyangugu in Ruanda, über Synodalität, Weltkirche und Versöhnung
Katholisch sein heißt offen sein

Kaiserschmarrn essen und ein Treffen mit dem Priester, der ihm über eine Patenschaft geholfen hat, sein Studium zu finanzieren, stehen u.a. am Programm des Österreich-Besuchs von Bischof Edouard Sinayobye. Dem Tiroler Sonntag erzählte er vom Alltag in Ruanda, der Rolle der Basisgemeinden und was er den Tiroler/innen ans Herz legt. Wie sieht der Alltag der Menschen in Ruanda aus? Sinayobye: Ruanda ist ein kleines Land (ca. ein Viertel der Fläche von Österreich, Anm. d. Red.) mit 12 Millionen...

  • 21.10.21
Die KünstlerInnen - hier PIPPA - stellten sich für die VinziNacht anlässlich des 30. Geburtstag der VinziWerke in den Dienst der guten Sache.

VinziNacht
Ein voller Erfolg

Beim Benefizabend „VinziNacht“ am 16. Oktober im Grazer Orpheum feierten die VinziWerke, coronabedingt ein Jahr verspätet, ihren 30. Geburtstag. Die KünstlerInnen von Gewürztraminer, Greimeister Flamme Rojer, PIPPA (im Bild), Gesangskapelle Hermann, Michael Großschädl und Josef Hader stellten sich in den Dienst der guten Sache und sorgten vier Stunden lang für Stimmung. Durch den Abend führte die Schauspielerin Pia Hierzegger. Zahlreiche prominente Gäste gaben den VinziWerken die Ehre. Die...

  • 21.10.21
Die sechs Internatsschülerinnen mit ihren Kunstwerken.

Stift Admont
Kreativ hinter Klostermauern

Malend und zeichnend im Stift Admont. Sechs Schülerinnen des Bischöflichen Internats Augustinum verbrachten malend und zeichnend ein Wochenende im Stift Admont. Unter der Anleitung von Prof. Bernd Böhmer von der Privaten Pädagogischen Hochschule (PPH) Augustinum und begleitet von Präfekt Kurt Gogg wurde der eigene künstlerische Horizont geweitet – Strukturarbeiten, das Malen mit Acrylfarben bis hin zu Zeichnungen und Tipps für Portraits und Körper boten ein breites Spektrum an künstlerischen...

  • 20.10.21
In Gruppenarbeiten und Workshops wurde nicht nur diskutiert, sondern auch mit praktischen Übungen gearbeitet. Gemeinsamer Dienst am Glauben unter heutigen Bedingungen stand im Mittelpunkt.

Seggau
Geburtshilfe für Neues

Laien im pastoralen Dienst. Herbstwoche auf Schloss Seggau. Fortbildung und Begegnung für die Mitarbeit an der Kirche der Gegenwart und Zukunft standen vom 5. bis 8. Oktober im Mittelpunkt der Herbstwoche für die Laien im pastoralen Dienst, denen sich auch die Diakone anschlossen. Die als Pastoralreferentin oder Pastoralreferent oder in diözesanen und kategorialen Aufgaben Tätigen befassten sich mit den Entwicklungen in der steirischen Diözese und mit Trends im gesellschaftlichen Umfeld ihres...

  • 20.10.21
2 Bilder

SpiriNight
Auf neuen Wegen

SpiriNight, ein gemeinsamer, aufregender, erlebnisreicher Abend als Teil der Firmvorbereitung. Schon über viele Jahre hinweg sind die SpiriNights für Jugendliche, die sich auf die Firmung vorbereiten, ein fixer Bestandteil ihrer Firmvorbereitung. Bisher fanden diese an verschiedenen diözesanen und regionalen Orten statt. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause haben sich die Verantwortlichen nun dazu entschlossen, die SpiriNights zu verändern und weiterzuentwickeln. Daher wird es im kommenden...

  • 20.10.21

72 Stunden ohne Kompromiss

Im Dienst der guten Sache waren tausende Jugendliche von 13. bis 16. Oktober beim zehnten Durchgang der größten Jugendsozialaktion Österreichs, organisiert von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3. Bei 72 h ohne Kompromiss bewiesen die jungen Leute, dass sie gemeinsam Großartiges bewegen können. Eine Gruppe aus der 7a des Bischöfliches Gymnasiums Graz begrünte im Rahmen des Projektes „Friedhof als Ort des Lebens“ unter Anleitung der...

  • 20.10.21
Jonas, Marie und Dominik besuchen die 6fs-Klasse des BORG Hartberg und verschönerten den Hartberger Kirchplatz gärtnerisch

Teamwork zahlt sich aus

Die größte Jugendsozialaktion Österreichs hat auch 320 steirische Jugendliche motiviert, ihre Zeit für den guten Zweck einzusetzen. Die Welt verändern, einen Beitrag leisten und dort anpacken, wo es gerade am meisten gebraucht wird: Über 2500 Jugendliche waren österreichweit vom 13. bis 16. Oktober 72 Stunden lang BotschafterInnen für Solidarität und soziales Engagement. In der Steiermark haben insgesamt 320 Jugendliche 30 Projekte umgesetzt. Bischof Wilhelm Krautwaschl machte sich bei...

  • 20.10.21

Abschied
P. Clemens Brandtner in Rein beigesetzt

Am 14. Oktober nahmen viele Angehörige aus seiner großen Semriacher Familie, der Konvent des Zisterzienserstiftes Rein, Priesterkollegen, Pfarrmitglieder aus Reiner Pfarren, Musik und Vereine sowie Gäste aus den Stiften Lilienfeld und Vorau Abschied von P. Clemens Brandtner. Schon am Vorabend hatten die Mönche von Rein den Leib ihres Mitbruders in Empfang genommen und ihr Abendlob mit der ersten Einsegnung verbunden. Die Begräbnismesse am 14. Oktober und die Beisetzung im Ortsfriedhof Rein...

  • 20.10.21
ChristInnen in Pakistan arbeiten oft in schlecht bezahlten Jobs, und viele leben in großer Armut. Hier in der Ziegelfabrik in Pandschab leben und arbeiten die Familien unter katastrophalen hygienischen Bedingungen.
6 Bilder

Weltmissionssonntag 2021.
Ein weltweites Netzwerk

Trotz Unterschiedlichkeiten sind wir als Brüder und Schwestern im Glauben verbunden. Katholizität bedeutet Weltkirche. Der Blick auf das eigene Leben und das Bewusstsein, darin Teil der weltweiten Menschheitsfamilie zu sein, verbinden sich am Weltmissionssonntag miteinander. Es ist der Tag unserer weltweiten Kirche, an dem wir uns als Schwestern und Brüder weltweit erfahren. Wir wissen uns gefordert, solidarisch zu sein mit den Menschen auf anderen Kontinenten, wo neben so vielen anderen...

  • 20.10.21
Gesendet. Bischof Wilhelm Krautwaschl überreicht ein Kreuz an Michaela Drobar, neben ihr von links weiter Doris Kaltenböck-Auer, Erwin Url, Elke Koch und Anja Asel. Die neuen Pastoralreferentinnen und der neue Pastoralreferent wurden in unserer Ausgabe Nr. 40 ausführlich 
vorgestellt.
16 Bilder

Pastoralreferenten
Mit Offenheit für alle

Sendungsfeier für die neuen PastoralreferentInnen im Grazer Dom. „In die ganze Fülle Gottes hinein“ legen die vier Pastoralreferentinnen und der Pastoralreferent ihren seelsorglichen Dienst. Am 16. Oktober wurden sie bei einem Gottesdienst im Grazer Dom von Bischof Wilhelm Krautwaschl dazu gesendet: Mag.a Anja Asel (Seelsorgeraum Kaiserwald), Michaela Drobar (Seelsorgeraum Graz-Nord), Doris Kaltenböck-Auer (Seelsorgeraum Hochschwab-Süd), Elke Koch (Seelsorgeraum Graz-Südost) und Mag. Erwin Url...

  • 20.10.21
Herzlich bedankt. V. l. Pfarrer i. R. Karl Natiesta, Pfarrer i. R. Kan. Franz Neumüller, Bischof Krautwaschl, Pfarrer i. R. Wolfgang Koschat und Pfarrer i. R. Johann Mosbacher.

Großes Vergeltsgott an Pfarrer i. R.

Pensionierte Priester wurden vom Bischof herzlich bedankt. Priester, die in diesem Jahr in den Ruhestand getreten sind, wurden von Bischof Wilhelm Krautwaschl zu einer Begegnung im Bischöflichen Ordinariat eingeladen. Die emeritierten Pfarrer Msgr. Wolfgang Koschat (Seelsorgeraum Südoststeirisches Hügelland), Mag. Johann Mosbacher (Seelsorgeraum Oberes Mürztal), MMag. Karl Natiesta (Seelsorgeraum Knittelfeld) und Kan. Msgr. Franz Neumüller (Seelsorgeraum Schilcherland) wurden herzlich für ihren...

  • 20.10.21
Ein Stück des Jakobswegs pilgerten die Frauen von Gedersdorf nach Krems. Mit dabei  auch Frauen aus der Redaktion von „Kirche bunt“.

1. Österreichischer Frauenpilgertag
Über 3.000 Frauen pilgerten mit

Genau 3473 Frauen sind am 16. Oktober beim 1. Österreichischen Frauenpilgertag der Katholischen Frauenbewegung (kfb) österreichweit mitgepilgert. Allein in der Diözese St. Pölten waren zwölf Pilgergruppen unter dem Motto „Zeit zu leben“ mit 382 Teilnehmerinnen unterwegs. „Es war so ein gelungener Tag“, freut sich Anna Rosenberger, Vorsitzende der kfb St. Pölten. Im gemeinsamen Pilgern habe man zu Erholung, Gebet, Bewegung, Rast und Gemeinschaft eingeladen. Frauen verschiedenen Alters sind ein...

  • 20.10.21
Wichtiger denn je ist die Botschaft der Sternsinger in einer Welt, die die Folgen der Pandemie zu tragen hat.

Sternsingeraktion
Wieder von Haus zu Haus

Vorbereitungen mit Covid-Konzept laufen auf Hochtouren. In Österreichs Pfarren starten bereits die Vorbereitungen für die Sternsingeraktion. Derzeit arbeiten die Verantwortlichen der Dreikönigsaktion an einem Update des Covid-Hygienekonzepts, teilt das Hilfswerk der Katholischen Jungschar mit. Man wolle für alle Eventualitäten gerüstet sein. „Wir haben die Pandemie noch nicht vollständig überwunden, aber soweit im Griff, dass die Sternsinger wieder von Tür zu Tür ziehen, Segenswünsche für das...

  • 20.10.21
Das NGO-Bündnis fordert in seinem „Manifest zur Erhaltung der Biodiversität“ einen Kurswechsel im Umgang des Menschen mit der Natur – weltweit sterben täglich 150 Tier- und Pflanzenarten aus.

Klimakrise
Im Sinne der Kinder

Die Klimakrise ist auch eine Kinderrechtskrise ist die Katholische Jungschar Österreich überzeugt. Der Verlust der Biodiversität gefährdet Zukunftsperspektiven und Rechte von Kindern und den nachfolgenden Generationen. Damit ist die Klimakrise auch eine Kinderrechtskrise“, so Sigrid Kickingereder, Bundesgeschäftsführerin der Katholischen Jungschar (KJS), bei einem Pressegespräch in Wien. Zu diesem eingeladen hatte ein NGO-Bündnis, dem außer der KJS auch Greenpeace, Attac, Fridays for Future und...

  • 20.10.21
Haiti kommt nicht zur Ruhe.

Gewalt in Haiti
Kriminalität in einem schwer heimgesuchten Land

Haiti. 17 evangelikale Missionare aus den USA und Kanada wurden entführt. Auf Haiti sind laut lokalen Medienberichten 17 Missionare aus den USA und Kanada entführt worden. Bei den Opfern handelt es sich um Mitglieder der evangelikalen Hilfsorganisation Christian Aid Ministries mit Sitz im US-amerikanischen Ohio, eine der Geiseln soll noch minderjährig sein. Das Portal „Diario Libre“ berichtet, eine bewaffnete Bande namens „400 Mawozo“ habe die Missionare in Ganthier entführt. Sie soll bereits...

  • 20.10.21
Am 23. Oktober feiert Weihbischof Helmut Krätzl seinen 90. Geburtstag.

Weltkirche
Eine Welt

Der Wiener emeritierte Weihbischof Helmut Krätzl feiert am 23. Oktober seinen 90. Geburtstag. Als Jüngster von vier Geschwistern wurde er 1931 in Wien geboren. Schon als Kind habe ihn die Liturgie fasziniert. 1954 wurde er zum Priester geweiht. 1960 war Krätzl gemeinsam mit Kardinal König in Kroatien auf der Fahrt zum Begräbnis von Kardinal Stepinac in einen schweren Autounfall verwickelt. Die Genesung dauerte rund ein Jahr. Bei der ersten Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils 1962...

  • 20.10.21
29 Bilder

Synode
Start mit Wort-Gottes-Feier

Gemeinschaft, Teilhabe, Sendung. Das sind Hauptthemen der Befragung, die den Weg zur Bischofssynode über Synodalität eröffnet. Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen sind zunächst zur Beantwortung eines Fragebogens eingeladen; jener für Einzelpersonen liegt diesem Sonntagsblatt bei. Eine Wort-Gottes-Feier auf der Grazer Murinsel mit Bischof Wilhelm Krautwaschl bildete den Auftakt für diesen synodalen Prozess. Gedanken aus einem Bibelgespräch wurden dabei in ein Padlet (digitale Pinnwand)...

  • 18.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ