Papst Franziskus

Beiträge zum Thema Papst Franziskus

Kirche hier und anderswo

Synodaler Prozess
Quo vadis Kirche?

Von 2021 bis 2023 findet weltweit in der Katholischen Kirche der „Synodale Prozess“ statt. In Kärnten erfolgte der Start am vergangenen Wochenende mit der Verlesung des Hirtenbriefes und in einigen Pfarren mit den ersten Gesprächsrunden. Wie geht es nun weiter? von Gerald Heschl Am 16. Oktober erfolgte in Kärnten der Vorab-Start zu einer der größten weltweiten Bewegungen, die die Katholische Kirche je erlebt hat. Was ursprünglich eine Bischofssynode hätte sein sollen, hat Papst Franziskus in...

  • 21.10.21
Kirche hier und anderswo
Gottesdienst zum Beginn der Weltsynode am 10. Oktober im Petersdom.

Mit Messe im Petersdom
Papst startete „Weltsynode“

Mit einer Messe im Petersdom gab Papst Franziskus am Sonntag, 10. Oktober, den Startschuss für die Weltsynode. Am 17. Oktober beginnt weltweit die diözesansynodale Phase, in der Papst Franziskus alle Getauften ansprechen will. Ziel des auf gut zwei Jahre angesetzten mehrstufigen Prozesses ist ein anderer Umgangsstil in der Kirche. „Alles ändert sich, wenn wir zu echten Begegnungen mit Gott und untereinander fähig sind. Ohne Formalitäten, ohne Täuschung, ohne Tricks“, so der Papst in seiner...

  • 13.10.21
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus steht einer krisengeschüttelten Kirche vor.

Interview mit Vatikanexperte Marco Politi
„Es gibt Hass in der Kirche“

Die Kirche ist krisengeschüttelt: Probleme mit den Bilanzen des Vatikans, nicht zu tolerierender Umgang mit Missbrauch, eine stockende Kurienreform. Um mittendrin Papst Franziskus. Der Vatikanexperte Marco Politi erläutert, wie Papst Franziskus die katholische Kirche in dieser Situation leitet und wohin er sie führen will. Im Vatikan sitzt nun ein Kardinal wegen Misswirtschaft und Korruption auf der Anklagebank. Alles, was davon an die Öffentlichkeit kommt, klingt nach purem finanzpolitischem...

  • 30.09.21
Gesellschaft & Soziales
Gemeinsam erinnern an den Besuch bei Papst Franziskus

Zentrum „Sonnenschein“
Erinnerung an Besuch beim Papst

Vor einem Jahr hat Papst Franziskus im Vatikan eine Gruppe autistischer Kinder aus St. Pölten empfangen. Die Diözese St. Pölten und das sozialpädiatrische Zentrum „Sonnenschein“ erinnerten an die Begegnung. Bischof Alois Schwarz, der die Gruppe im Vorjahr gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nach Rom begleitet hatte, besuchte das Ambulatorium „Sonnenschein“ und dessen Autismuszentrum. Kinder, Eltern und Therapeuten berichteten dabei von ihren Erinnerungen an das besondere Treffen...

  • 30.09.21
Gesellschaft & Soziales
Marco Politi ist einer der besten Kenner des Vatikans.
2 Bilder

Vatikanexperte Marco Politi
„Große Passivität in der Weltkirche“

Er hört als Vatikan-Kenner das sprichwörtliche vatikanische Gras wachsen: Bestsellerautor Marco Politi analysiert in seinem neuen Buch „Im Auge des Sturms“, welche Chancen unser Papst in der Pandemie entdeckt. Der SONNTAG traf Politi in Wien und sprach mit ihm über die Reformbemühungen von Papst Franziskus. Marco Politi ist einer der anerkanntesten Vatikanexperten. Im Gespräch mit dem SONNTAG erläutert Politi den inner- und außerkirchlichen Widerstand gegen Papst Franziskus. Sie sind einer der...

  • 28.09.21
Kirche hier und anderswo
„Ihr gehört zum Team“, rief Papst Franziskus den Menschen in Lunik IX, der größten Roma-Siedlung 
der Slowakei, zu.
4 Bilder

Slowakei
Prophetisch und mitfühlend

Der Papst in der Slowakei. Franziskus benannte Missstände, motivierte zu Dialog und setzte Zeichen gegen Antisemitismus. Papst Franziskus besuchte zwischen 12. und 15. September unser Nachbarland Slowakei. Ein spannendes Programm zwischen Bratislava, Prešov, Košice und dem Wallfahrtsort Šaštín spannte den Bogen für Begegnungen mit VertreterInnen aus Politik, Kirche, der Zivilgesellschaft, Ökumene und von Sozialeinrichtungen. Der Papstbesuch ist nicht zuletzt den Bemühungen der slowakischen...

  • 22.09.21
Geschichtliches & Wissen
Pfarrer Franz Kronister, Christian Salzmann, Beatrix und Andreas Jagesberger vom Bildungswerk der Pfarre konnten Marco Politi in Purgstall begrüßen.

In der Pfarre Purgstall
Bestsellerautor Marco Politi präsentierte Papst-Buch

Marco Politi gilt als einer der besten Vatikan-Kenner im deutschsprachigen Raum. In der Pfarre Purgstall präsentierte er auf Einladung des Katholischen Bildungswerks (kbw) sein neues­tes Buch „Im Auge des Sturms. Franziskus, die Pest und die Heilung der Welt“. Die Stellung der Homosexuellen in der Kirche, das Bemühen um Transparenz im Zusammenhang mit der Vatikanbank, der Umgang mit dem Thema Missbrauch und die allgegenwärtigen Folgen der Coronakrise ­– dies und noch viel mehr wurde von Marco...

  • 22.09.21
Kommentare & Blogs

Schlusspunkt von Józef Niewiadomski
Sorge Dich nicht!

„Das gibt es doch nicht!“ Der Einsiedler traute kaum seinen Augen. Er schaute gerade einem Sperber zu. Dieser hat ein Stück Fleisch in kleinste Stücke gerissen, trug diese zum Nest und fütterte damit seine Kleinen. Doch dann? Dann sah der Vogel eine kleine Krähe. Verletzt lag diese unter dem Baum. So fütterte der Sperber auch die Krähe. „Wenn dies nicht ein Zeichen von Gott ist?“, dachte der fromme Einsiedler. „Die Botschaft ist mehr als eindeutig. Selbst die kleine verletzte Krähe hat Gott...

  • 16.09.21
Kirche hier und anderswo
Fähnchenschwenkende Mutter-Teresa-Schwestern begrüßten Papst Franziskus, als er im schwarzen Skoda vor der Sozialeinrichtung der Ordensgemeinschaft ankam. Im Rahmen seines Slowakei-Besuches ermunterte der Papst zu Kreativität, Solidarität und Geschwisterlichkeit.
2 Bilder

Slowakei
Das Kreuz im Herzen tragen

Papst Franziskus fordert bei seinem Slowakei-Besuch die Kleriker zu mehr Kreativität und alle Gläubigen zu Geschwisterlichkeit für eine christlich-solidarische Zukunft auf. Ein Polizeihubschrauber kreist über dem Garten des Präsidentenpalais in Bratislava. Nach einigen Minuten dreht er langsam wieder ab – offenbar nichts Verdächtiges in Sicht. Der Rotorenlärm kündigt den nahenden Besuch eines besonderen Gastes an. Papst Franziskus hat sich bei seiner 34. Auslandsreise ins „Herz Europas“...

  • 15.09.21
Kirche hier und anderswo

Vatikan
Afghanen helfen, mit China im Dialog bleiben

Keine Rücktrittsgedanken hegt derzeit Papst Franziskus, der sein erstes großes Interview nach seiner Operation gab. Trotz seiner Darm-OP Anfang Juli sind Franziskus bislang keine Rücktrittsgedanken in den Sinn gekommen. Entsprechende Medienspekulationen wies er zurück: „Ich weiß nicht, wie sie auf die Idee gekommen sind.“ Sobald ein Papst krank sei, gebe es immer einen entsprechenden Wirbel von Gerüchten. Er sei froh, noch am Leben zu sein, so der Nachfolger Petri. Dies sei in erster Linie...

  • 08.09.21
Gesellschaft & Soziales
2 Bilder

Über die Kirche in der Slowakei
Kirche hinkt der Gesellschaft nach

In der Slowakei tobt eine Art „Kulturkampf“. Die Grenzlinie in diesem Kampf sehen manche zwischen „Kirche“ auf der einen und „Säkularisierung“ auf der anderen Seite. So einfach ist das aber nicht. Der slowakische Pastoraltheologe Jozef Žuffa erklärt im Interview seine Sicht eines komplexen Themas. Interview: Monika Slouk Papst Franziskus reist nach Ungarn und in die Slowakei Sonntagmittag, 12. September, feiert Papst Franziskus die Abschlussmesse mit den Teilnehmenden des Eucharistischen...

  • 07.09.21
Glaube & Spiritualität
Am Heldenplatz in Budapest (im Hintergrund) wird Papst Franziskus am 12. September die Abschlussmesse zum 52. Internationalen Eucharistischen Kongress abhalten. Danach führt ihn seine Reise weiter in die Slowakei, wo er unter anderem eine Roma-Siedlung besuchen wird.
2 Bilder

Eucharistischer Weltkongress
Spaltungen überwinden

Papst Franziskus reist von 12. bis 15. September nach Budapest zur Abschlussmesse des 52. Internationalen Eucharistischen Kongresses und dann in die Slowakei. Die Reise des Papstes zum 52. Internationalen Eucharistischen Kongress in Budapest soll „kein Ungarn-Besuch“ sein. Auf diese Feststellung legt Franziskus großen Wert. Die Differenzen zwischen dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban und dem Nachfolger Petri sind offensichtlich. Vor allem Orbans Flüchtlingspolitik entspricht so gar...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus empfing kürzlich die Friedensnobelpreisträgerin und irakische Jesidin Nadia Murad.

Afghanistan
Mit blauen Tüchern

Papst Franziskus verfolgt die Lage, ruft die internationale Gemeinschaft auf zu helfen. Der Heilige Stuhl verfolgt weiterhin „mit großer Aufmerksamkeit und tiefer Sorge“ die Entwicklung der Lage in Afghanistan. Gefragt sei eine Lösung im Dialog, sagte laut einem Bericht von „Vatican News“ der Gesandte der Ständigen Vertretung des Heiligen Stuhles bei den Vereinten Nationen (UN) in Genf, der aus den USA stammende Priester John Putzer, anlässlich der 31. Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrates....

  • 01.09.21
Glaube & Spiritualität
Triff Jesus in Budapest! So wird auf diesem Plakat zur Teilnahme am Eucharistischen Kongress eingeladen.

Budapest
Vielfältiges Programm

Papst Franziskus leitet den Abschlussgottesdienst in Budapest. Am Sonntag, dem 5. September, wird der Eucharistische Weltkongress um 15 Uhr auf dem Heldenplatz in Budapest eröffnet. Dabei wird eine heilige Messe mit Erstkommunion gefeiert. Die Gottesdienste und Veranstaltungen sind weitgehend vielsprachig. Zum Programm der folgenden Tage gehören Morgengebete, Katechesen, Glaubenszeugnisse, Workshops, kulturelle Veranstaltungen und verschiedene Gottesdienste. Am 7. September zum Beispiel wird...

  • 28.07.21
Menschen & Meinungen
Man muss nicht versuchen, mehr vom Messe-Feiern zu verstehen als die Gesamtheit der Kirche, mit dem Papst und den Bischöfen an der Spitze. Das gilt, denke ich, genauso für die Pfarre in Hintertupfing am Forst wie für die Traditionalistengemeinde in der Krypta zu St. Pius.

Kommentar: Die Kirche & ich
Schillers Räuber und der Messritus

Die Frage, ob es gut war, dass Papst Franziskus die Zulassung der alten, tridentinischen Messform nun wieder stark einschränkt, sollen Berufenere als ich entscheiden. Ich selber habe kein Naheverhältnis zu diesem vier Jahrhunderte lang üblichen Messritus. In den vergangenen 50 Jahren habe ich zweimal eine tridentinische Messe mitgefeiert – und es hat mich nicht angesprochen. Aber ich habe Freunde, die darin ein spirituelles Zuhause gefunden haben, und ich weiß, dass sie leiden werden. Ich sehe...

  • 22.07.21
Serien
V. l.: Malermeister Stefan Braun, Maria Pernerstorfer, Pfarrmoderator Aby Joseph Mannoor und Kreuz-Mitinitiator Herbert Stastny vor dem sanierten Katholikentag-Kreuz in der Pfarre Gföhl.

Auch der Papst kam 1983
Katholikentag-Kreuz in Gföhl wurde renoviert

1983 beschloss die Katholische Männerbewegung Gföhl, das Katholikentag-Kreuz zu errichten. Der Anlass war der im September desselben Jahres stattfindende Österreichische Katholikentag, der unter dem Motto „Hoffnung leben – Hoffnung geben“ gefeiert wurde. An diesem nahm auch Papst Johannes Paul II. von 10. bis zum 13. September 1983 teil. Dies war der erst zweite Papstbesuch in Österreich überhaupt. Einer der Hauptinitiatoren der Katholischen Män­nerbewegung in Gföhl war damals Erich...

  • 22.07.21
Kirche hier und anderswo
Bleibt Erzbischof von München und Freising: Kardinal Reinhard Marx, der dem Papst seinen Rücktritt angeboten hatte.

Weltkirche
Mach weiter als Erzbischof

Nicht angenommen hat Papst Franziskus das Rücktrittsangebot von Kardinal Reinhard Marx. „Mach weiter, so wie Du es vorschlägst, aber als Erzbischof von München und Freising.“ In einem sehr persönlichen Schreiben teilte Papst Franziskus dem Münchener Kardinal Reinhard Marx mit, dass er sein Rücktrittsangebot nicht annehme. Marx wollte mit einem Rücktritt ein Zeichen setzen, dass auch viel systemisches Versagen zum Missbrauchsskandal in der Kirche geführt habe oder dessen Aufarbeitung behindere....

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo

Blitzlichter
Ziegen für Burundi

Papst Franziskus staunte nicht schlecht über eine Ziegenherde, die ihm Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer überreichten. Allerdings war das Gastgeschenk nicht für den Petersdom bestimmt, sondern für bedürftige Menschen in Afrika. Dafür, dass die genügsamen Vierbeiner auch tatsächlich an Witwen und deren Pflegekinder übergeben werden, sorgt die Caritas Steiermark. „Mehr als 5000 Ziegen konnten wir seit Bestehen des Projektes ‚Schenken mit Sinn‘ an Bäuerinnen...

  • 09.06.21
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus inmitten von Teilnehmenden und Gästen der „Amazonien-Synode“, wo 2019 gemeinsam über die Zukunftsfragen der großen Region Amazonien beraten wurde.
2 Bilder

Weltkirche
Lernen, wie Kirche geht

Auf einen synodalen Weg schickt Papst Franziskus die Weltkirche: „Alle Gläubigen sollen Gelegenheit bekommen, aufeinander und auf den Heiligen Geist zu hören.“ Die ursprünglich für Oktober 2022 geplante Bischofssynode in Rom zum Thema „Synodalität der Kirche“ wird von Papst Franziskus zu einem zweijährigen synodalen Weg ausgebaut. Im Oktober 2021 wird der Papst die Synode unter dem Titel „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission“ eröffnen. Dann wird in einer ersten...

  • 26.05.21
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus lädt Obdachlose ein.

Vatikan
Mit dem Papst im Kino

Papst Franziskus lädt Obdachlose ein. Der Vatikan hat eine Filmvorführung für rund 100 obdachlose und geflüchtete Menschen veranstaltet. In der vatikanischen Audienzhalle wurde dabei am Abend des Pfingstmontags der Dokumentarfilm „Francesco“ von Jewgeni Afinejewski gezeigt. Im Filmporträt des russischen Regisseurs wird vor allem Papst Franziskus‘ soziale Mission, etwa für Menschen am Rande der Gesellschaft, Arme sowie für Migranten, herausgearbeitet. Weitere Themen sind die Rolle der Frau und...

  • 26.05.21
Kirche hier und anderswo

Nahen Osten
„Schaffen wir Frieden, indem wir zerstören?“

Ein Ende der Gewalt im Nahen Osten fordert Papst Franziskus. Papst Franziskus hat die Konfliktparteien im Nahen Osten zu einem umgehenden Ende der Gewalt und zu Friedensgesprächen aufgerufen. Die bewaffneten Konflikte zwischen Palästinensern und Israel drohten „in eine Spirale des Todes und der Zerstörung abzugleiten“, sagte Franziskus beim Mittagsgebet auf dem Petersplatz. Der inakzeptable Tod unschuldiger Menschen, darunter Kinder, zeige, „dass man nicht gewillt ist, eine Zukunft zu bauen,...

  • 19.05.21
Kirche hier und anderswo

Ein Segen und „Gottes Plan“

Die wesentliche Argumentation des Schreibens lautet zusammengefasst: Mit dem Wesen einer von der Kirche erteilten Segnung sei nur vereinbar, was darauf hingeordnet sei, Gottes Plänen zu dienen. Es sei nicht erlaubt, Partnerschaften eine Segnung zu erteilen, „die eine sexuelle Praxis außerhalb der Ehe (...) einschließen“. Das Vorhandensein auch positiver Elemente in homosexuellen Beziehungen sei nicht in der Lage, diese zu rechtfertigen. Sie könnten daher nicht Gegenstand kirchlicher Segnungen...

  • 19.03.21
Kirche hier und anderswo
Im Papamobil gelangt der Papst zu Gläubigen und Messen.
3 Bilder

Franziskus im Irak
Was bleibt von der historischen Reise?

Mit 84 Jahren, in vier Tagen, mit einer Botschaft: Papst Franziskus hat seine Reise in den Irak im Namen des Friedens abgeschlossen. In der aktuellenAusgabe des Rupertusblattes schätzen zwei Orient-Experten aus Salzburg ein, was die in diesem Jahr wohl einzige Reise des Papstes bedeutet und auslöst. Stefan Maier (Initiative Christlicher Orient) berichtet von den Menschen in Hilfsprojekten vor Ort; Universitätsprofessor Dietmar W. Winkler spricht über die interreligiöse Dimension und streicht...

  • 10.03.21
Kirche hier und anderswo

Papst Franziskus
Ein Impuls-Jahr für die Familien

Fünf Jahre nach dem Papstschreiben „Amoris laetitia“ wird das Thema Ehe und Familie in der katholischen Kirche weltweit erneut in die Mitte gerückt: Papst Franziskus hat dazu ein eigenes Aktionsjahr zur Familie ausgerufen, das am 19. März beginnt und bis zum Weltfamilientreffen im Juni 2022 dauern soll. Die Themen des nachsynodalen Schreibens sollen dabei von den Bischofskonferenzen, Diözesen, Pfarren, geistlichen Bewegungen und Familienverbänden, vor allem aber von den Familien selbst,...

  • 10.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ