Ungarn

Beiträge zum Thema Ungarn

Kirche hier und anderswo

Ungarn - Papstbesuch
Eucharistischer Weltkongress als Zeichen der Hoffnung

Kardinal Erdö. Ungarn bereitet sich auf kirchliches Großereignis mit Papstbesuch vor. Als „Zeichen der Hoffnung nach fast zwei Jahren der Abschottung, Angst und Isolation wegen der Pandemie“ hat Kardinal Peter Erdö den für September anberaumten Internationalen Eucharistischen Kongress (IEC) in Budapest bezeichnet, zu dem sich auch Papst Franziskus angekündigt hat. Die katholische Kirche in Ungarn bereite sich schon seit längerem intensiv auf das ursprünglich im Vorjahr anberaumte Großereignis...

  • 14.04.21
Kirche hier und anderswo
Die Kirche in Ungarn hofft den Eucharistischen Weltkongress, der Coronabedingt verschoben werden musste, 2021 abhalten zu können - eventuell inklusive Papstbesuch.

Ungarn
Hoffnung auf Papstbesuch

In der katholischen Kirche in Ungarn gibt es anhaltend große Hoffnung auf einen Papstbesuch und die Durchführung des für September geplanten Eucharistischen Weltkongresses (NEK) in Budapest. Man sei „entschlossen“, das Pandemie-bedingt von 2020 auf 2021 verschobene kirchliche Großereignis abzuhalten, und hoffe fest darauf, dass dies nicht nur online möglich sein wird, sagte Primas Kardinal Peter Erdö in einem aktuellen Interview des Nachrichtenportals „Valasz“. In welcher Form der Weltkongress...

  • 20.01.21
Pfarrleben

Mariazell

Zum 38. Mal pilgerten bei der Mindszenty-Vadon-Fußwallfahrt Ungarn von Graz nach Mariazell, heuer wegen Covid-19 nur zwei statt vier Tage. Pfarrer István Holló feierte mit ihnen den Dankgottesdienst beim Gnadenaltar der Magna Hungarorum Domina in Mariazell. Foto: privat

  • 17.09.20
Kirche hier und anderswoPremium
Kardinal József Mindszenty (re.), auf dem Bild bei einem Interview 1956, wurde mehrmals inhaftiert und galt als Symbolfigur des Widerstands gegen den Kommunismus in Ungarn. Er starb 1975 im Exil in Wien.

Vor 70 Jahren
Ungarns Kirche in Geiselhaft der Kommunisten

I n Ungarn leidet die katholische Kirche auch 30 Jahre nach dem Fall des Kommunismus unter den Folgen von vier Jahrzehnten ideologischer Umklammerung. Der Druck, den die Partei in der ärgsten Phase des Stalinismus aufbaute, war enorm. Vor genau 70 Jahren erlebte die Kirche dabei einen besonders schwarzen Tag. Den Kurs hatte KP-Generalsekretär Matyas Rakosi schon im Oktober 1948 vorgegeben: „Wir werden der Taktik, Verräter mit Nachgiebigkeit zu behandeln, ein Ende machen – auch wenn sie in die...

  • 26.08.20
Kirche hier und anderswo
Als Symbolgestalt des Widerstands wurde Kardinalprimas 
József Mindszenty 1949 zu lebenslanger Haft verurteilt.

Vor 70 Jahren
Staatliche Kontrolle

Vor 70 Jahren mussten Ungarns Bischöfe Kommunisten anerkennen. In Ungarn leidet die katholische Kirche auch 30 Jahre nach dem Fall des Kommunismus unter den Folgen von vier Jahrzehnten ideologischer Umklammerung. Der Druck, den die Partei in der ärgsten Phase des Stalinismus aufbaute, war enorm. Vor genau 70 Jahren erlebte die Kirche dabei einen besonders schwarzen Tag: Mit dem erzwungenen Abkommen zwischen katholischen Bischöfen und kommunistischer Regierung begab sich Ungarns Kirche für...

  • 26.08.20
Kirche hier und anderswo

Vorbereitung auf den Internationalen Eucharistischen Weltkongress in Budapest
Ungarns Bischöfe äußern sich zu drängendsten sozialen Fragen

Komplexe gesellschaftliche Themen „im Licht des Glaubens zu sehen“: Dazu will ein Hirtenbrief anregen, den die katholischen Bi­schöfe in Ungarn in Vorbereitung auf den Internationalen Eucharistischen Weltkongress, zu dem im September 2020 Gläubige aus aller Welt in Budapest erwartet werden, veröffentlicht haben. Teils ungewohnt deutlich nehmen die Bi­schöfe darin zu den aus ihrer Sicht „drängendsten“ gesellschaftlichen und sozialen Fragen Stellung. Den Schrei der Armen hören Das Hirtenwort...

  • 22.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ