Ungarn
Hoffnung auf Papstbesuch

Die Kirche in Ungarn hofft den Eucharistischen Weltkongress, der Coronabedingt verschoben werden musste, 2021 abhalten zu können - eventuell inklusive Papstbesuch.
  • Die Kirche in Ungarn hofft den Eucharistischen Weltkongress, der Coronabedingt verschoben werden musste, 2021 abhalten zu können - eventuell inklusive Papstbesuch.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

In der katholischen Kirche in Ungarn gibt es anhaltend große Hoffnung auf einen Papstbesuch und die Durchführung des für September geplanten Eucharistischen Weltkongresses (NEK) in Budapest.

Man sei „entschlossen“, das Pandemie-bedingt von 2020 auf 2021 verschobene kirchliche Großereignis abzuhalten, und hoffe fest darauf, dass dies nicht nur online möglich sein wird, sagte Primas Kardinal Peter Erdö in einem aktuellen Interview des Nachrichtenportals „Valasz“.

In welcher Form der Weltkongress von 5. bis 12. September stattfinden könne, hänge von der Entwicklung der epidemiologischen Situation in den kommenden Monaten ab, so Erdö. „Wir hoffen fest darauf, dass sich die Pandemie-Lage verbessert.“ Auch für einen Besuch von Papst Franziskus gäbe es „ermutigende Signale“.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen