Steiermark | SONNTAGSBLATT - Leserreporter

Beiträge zur Rubrik Leserreporter

Ökumenischer Gottesdienst in St. Viktor

Schwerte. Am kommenden Sonntag, 24. Oktober, feiert die Ev. Kirchengemeinde um 11 Uhr einen besonderen Gottesdienst. Der Gastprediger Emmanuel Boango kommt aus dem Kongo und wird mit Stadtkirchenpfarrer Tom Damm die liturgische Feier gestalten. Boango wird auf unnachahmliche fröhliche und charismatische Weise über Begabungen sprechen, die uns Menschen auszeichnen, und wie man sie für die Gemeinschaft einbringen kann. Auch wird er mit den Besucher/-innen zwei kongolesische Lieder singen. Im...

  • 21.10.21

Gottesdienst als Aufgabe

Wann feiert die Gemeinde Gottesdienst, wie oft Abendmahl? Wann musiziert welcher Instrumentalkreis und welcher Chor im Gottesdienst? Gibt es Familiengottesdienste? Wohin wird zum regelmäßigen Gottesdienst eingeladen? Was heißt überhaupt »regelmäßig«? Mit organisatorischen Fragen wie diesen muss sich ein Kirchenvorstand befassen. Er sollte immer wieder prüfen, ob das bisherige Schema noch den Erwartungen und Wünschen der Kirchgemeindeglieder entspricht und Mut zu Veränderungen haben. Die Rolle...

  • 21.10.21

5 Gründe, warum Sie ätherisches Rosenöl kaufen sollten

Naturkosmetik steht hoch im Kurs und ätherische Öle sind im Trend. Mandelöl und Lavendelöl erfreuen sich großer Beliebtheit, ebenso Rosenwasser und vor allen Dingen ätherisches Rosenöl. Dieses Öl ist ein wahrer Alleskönner, es pflegt die Haut und die Haare und ist außerdem für die Gesundheit zuständig. Die Pflege mit Rosenöl ist zwar für alle Hauttypen geeignet, besonders freut sich jedoch die trockene und empfindliche Haut über das Öl. Was macht Rosenöl so besonders? Das ätherische Rosenöl hat...

  • 20.10.21

"Frischer Wind" im Gottesdienst

Bei sonnigem Wetter zelebrierte Pfarrvikar P. Jose Ukkan Puthenveetil MSFS den Abschlussgottesdienst der Open Air-Reihe. Zahlreiche Antöner und Gäste waren der Einladung gefolgt. Während der Dialogpredigt hielt Gabi Treutlein einen bunten Drachen in der Hand und beschrieb wichtige Bauteile und Funktionsweise des Spielgeräts. Diakon Joachim Werb stellte Verbindungen zu Glauben, Gemeinschaft und der Zukunft im „CaSa Vielfalt“ her. Gabi Treutlein nannte beispielsweise die Schnur, ohne die kein...

  • 14.10.21
27 Bilder

„Eichkögl (b)rennt – Auf dem Weg zur Krippe“

Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Vieles war anders und ist anders! Das betrifft natürlich auch das kirchliche Geschehen im Wallfahrtsort Klein Mariazell – Eichkögl. Weihnachten wurde gefeiert, aber anders als in gewohnter Weise. Dieses Jahr fand keine Krippenfeier am Nachmittag statt und am Jahresanfang werden die Sternsinger nicht die Häuser und Wohnungen in gewohnter Weise besuchen, so wie all die Jahre zuvor. Doch die Verantwortlichen der Pfarre Eichkögl wollten dieses für...

  • 28.12.20
  • 1
6 Bilder

Religionsunterricht
Eröffnungsfeier für alle

Das Schuljahr an der HTL Weiz startete nicht wie sonst üblich mit einem Gang in die Basilika auf den Weizberg. So wie schon zu Schulschluss entschied man sich für einen Livestream, den alle Klassen in den Klassenräumen mitverfolgen konnten. Damit die Religionsfreiehit gewahrt werden konnte, wählte man die Form einer "Eröffnungsfeier mit religiösen Elementen". Das ist in einer plauralen Schulsituation mit verschiedenen Bekenntnissen und weltanschaulichen Positionen neben dem katholischen...

  • 17.09.20
12 Bilder

Monatswallfahrt am 13. August in Eichkögl - Klein Mariazell mit Erzbischof em. Alois Kothgasser SDB

Schon als Kind pilgerte der emeritierte Erzbischof von Salzburg, Dr. Alois Kothgasser mit seiner Mutter zu Fuß von seinem Heimatort St. Stefan im Rosental zur Wallfahrtskirche Klein Mariazell in Eichkögl. Im Zuge seines Heimataufenthaltes beehrte er den Wallfahrtsort am 13. August wieder mit einem Besuch und feierte mit den Pilgern aus dem südoststeirischen Raum bei der Monatswallfahrt zum Fatimagedenken einen besonders würdevollen Gottesdienst zu Ehren der Gottesmutter. „Wir haben alle unseren...

  • 16.08.20

Der Gnadenaltar von Eichkögl - Klein Mariazell aus dem Jahr 1853 ist dem aus Mariazell nachempfunden.
Klein Mariazell

Als Kind pflanzte 1828 Theresia Payer an der Stelle der heutigen Pfarrkirche eine Birke, an der sie ein Bild der Gnadenmutter anbrachte. Später ehelichte sie Anton Kobald, den Besitzer des nahe der Frauenbirke gelegenen Gasthauses. Als dieser 1852 schwer erkrankte, gelobte er, im Falle seiner Genesung eine Kapelle zu errichten. Kobald wurde gesund und schon am 29. September 1853 konnte die Kapelle „Klein Mariazell“ geweiht werden. Viele Gläubige aus nah und fern pilgerten zu dieser Gnadenstätte...

  • 03.08.20
Video 7 Bilder

Religionsunterricht interaktiv
Interreligiöser Abschlussgottesdienst an der HTL Weiz

Die Umstände ließen keinen Gottesdienst im Innenhof der HTL Weiz zu. Kurzerhand entschied man sich einen Livestream aus der Evg. Kirche in die Klassenzimmer zu senden und so das Schuljahr spirituell zu schließen. Ein Teil der Schüler*innen konnte von zu Hause der Feier beiwohnen. Eine Team der Religionslehrer*innen bereitete die Feier vor. Unter Beteiligung von drei Schüler*innen und Dir. Gottfried Purkarthofer und musikalischer Unterstützung eines Elektrotechnikers am Bass konnte die Feier in...

  • 10.07.20
  • 1
3 Bilder

Maria Straßengel

Die Wallfahrtskirche Maria Straßengel überblickt den Norden von Graz. Ihr inneres hat einen etwas mystischen Eindruck. Die Wallfahrtskirche Maria Straßengel zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten der Hochgotik in Österreich. Die Anfänge des Wallfahrtsortes reichen ins 12. Jh. zurück. Der Grundstein wurde 1346 gelegt. Der 48 m hohe Turm weist eine reiche Symbolik auf. Das Gnadenbild Maria im Ährenkleid (1430/40) und das Wurzelkreuz sind Anziehungspunkte für Wallfahrer. Sehenswert sind die...

  • 03.07.20
3 Bilder

Weizberg

Die Wallfahrtskirche in Weizberg ist eine sehr imposante Kirche, von wo aus die Übersicht auf Weiz eine Besondere ist. Ein zu Pfingsten besonders begehrter Kraftplatz.

  • 03.07.20
3 Bilder

Wallfahrskirche Graz-Mariatrost

Besonders eindrucksvoll steht die Wallfahrskirche in Graz-Mariatrost auf einem Hügel am Rande der Landeshauptstadt Graz. Für die Stadtbewohner aber auch für die ganze Steiermark ein besonderer Kraftplatz.

  • 03.07.20
3 Bilder

Wallfahrtskirche Pöllauberg

Kürzlich besuchte ich den Ort Pöllauberg mit der Wallfahrtskirche. Dieser Kraftplatz wird von vielen Wallfahrern besucht, wo man einen eindrucksvollen überblick auf die Oststeiermark hat.

  • 03.07.20
3 Bilder

Kapelle in Glojach

Die Kapelle in Glojach, Marktgemeinde St. Stefan/R. steht auf einem Hügel am Beginn des Vulkanlandes. Von dort hat man einen tollen Weitblick in alle Richtungen. Bei klarer Sicht kann man sogar die Riegersburg sehen.

  • 03.07.20
3 Bilder

Kapelle in Kollisch

Ein besonderer Kraftplatz ist für mich die Kapelle in Kollisch in Stocking, Marktgemeinde Wildon. Dort steht eine Kapelle welche von Bäume beschütz ist. Die Aussicht nach Westen u. Norden ist besonders eindrucksvoll.

  • 03.07.20

Corona-Krise
Erweiterter Krisenstab

Die Corona-Krise erforderte in den letzten Monaten ein umfassendes Krisenmanagement des erweiterten Krisenstabs der Diözese. Oberstes Prinzip war es, sowohl die strategische wie auch die operative Bewältigung situationsbedingt auszurichten. Mit viel Engagement und Herz wird der Krisenstab weiterhin diese her- ausfordernde Zeit sowohl innerkirchlich wie auch außerkirchlich bewältigen und begleiten. Im Bild: Krisenstabsleiterin Elisabeth Lienhart (mit roter Weste) – v. l.: Ordinariatskanzler...

  • 25.06.20

Mediensonntag
Schönes erzählen

erinnert zum „Mediensonntag“ (24. Mai) an die Kraft des Erzählens: Geschäftsführer des Sonntagsblattes Henz Finster meint: „Wir brauchen ein menschliches Erzählen, das uns von uns und von dem Schönen spricht, das in uns wohnt. Ein Erzählen, das die Welt mit Zärtlichkeit zu betrachten versteht.“ – Hoffentlich finden Sie im SONNTAGSBLATT immer wieder viel Schönes.

  • 18.05.20

Heilige Corona

Ein Gebetsbildchen mit der heiligen Corona hat uns Gebhard Blesl zukommen lassen. Die Heilige starb in jungen Jahren den Märtyrer-Tod. Der Name „Corona“, lateinisch „die Gekrönte“, weist auf den allgemeinen Begriff „Märtyrerin“ hin. Sie ist Patronin der Schatzgräber, der Lotterie, in Geldangelegenheiten, aber auch gegen Seuchen. „Hl. Corona – bitt für uns!“

  • 22.03.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.