Steiermark | SONNTAGSBLATT - Kunst & Kultur

Beiträge zur Rubrik Kunst & Kultur

Humor

Sag einmal, ist der Fisch immer so nervig? – Ja klar, er ist ein Stör. Auf einer Bank im Zoo sitzt ein Tierpfleger und weint. Erkundigt sich ein Besucher bei einem anderen Pfleger: „Was hat der Mann, was ist denn passiert?“ – „Ach, unser Elefant ist heute gestorben.“ – „Oje, das ist wirklich schlimm“, beteuert der Besucher mitfühlend. „Ihr Kollege hat wohl sehr an dem Tier gehangen?“ – „Nein, überhaupt nicht, er muss jedoch das Grab aus-heben.“ „Kommen wir nun zur Aufgabe von gestern“,...

  • 30.07.20
Abendmahl, um 1600, Öl auf Leinwand, Graz, Diözesanmuseum.
  5 Bilder

Bibel & Kunst
Gemälde, die Geschichte(n) erzählen

Diözesanmuseum Graz » Öffnungszeiten: Di–Fr: 9–17 Uhr, Sa & So: 11–17 Uhr – für Gruppen nach Vereinbarung! Bürgergasse 2, 8010 Graz, Tel. (0 31 6) 80 41-890, E-Mail: dioezesanmuseum@graz-seckau.at » Wir vom Diözesanmuseum möchten in der aktuell schwierigen Zeit Kunst und Kultur zugänglicher machen. Deshalb setzen wir unseren Eintritt aus und öffnen für Individualbesucher unter dem Motto: „Zahle, was du möchtest.“ Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Mit Jesus zu Tische...

  • 23.07.20

26.07.20
Humor

„Elisabeth, hast du nicht Lust, mit dem Elektro-Elephanten zu spielen?“ – „Aber Mama, ich bin doch schon 13! Kannst du mir bitte einfach ganz normal sagen, dass ich Staubsaugen soll.“ „Warum weint denn dein kleiner Bruder bloß so fürchterlich?“ – „Ach, wir haben Sommerferien. Er hat aber keine.“ – „Wieso denn nicht?“ – „Naja, er geht halt noch nicht in die Schule!“ Thomas ist zu Besuch bei seinem Großvater. Plötzlich zerbricht der Bub eine Vase. Opa ist darüber ziemlich entsetzt: „Weißt...

  • 23.07.20

19.07.2020
Humor

Warum nimmt der Kapitän immer ein Messer mit aufs Schiff? Damit er in See stechen kann. Bei einem stadtbekannten Einbrecher kündigt sich Nachwuchs an. Überglücklich erzählt er seinen Kumpanen über den geplanten Namen: „Wenn es ein Bub wird, werden wir ihn Klau’s nennen.“ Der kleine Sebastian sitzt beim Schulausflug am See und weint. Da kommt die Lehrerin vorbei und fragt, was denn passiert sei. – „Der Florian hat mein gutes Jausenbrot ins Wasser geworfen!“, schnieft darauf Sebastian. –...

  • 16.07.20

12.07.2020
Humor

Familie Brunner fährt an einen See in den Urlaub. Sie werden jeden Abend von Mücken geplagt. Eines Abends sieht Herr Brunner Glühwürmchen und denkt sich: „Mist, jetzt kommen die Viecher schon mit Laternen.“ „In diesem Jahr werde ich im Urlaub nichts tun. Die erste Woche werde ich mich nur im Schaukelstuhl entspannen.“ – „Ja, und in der zweiten Woche?“ – „Dann werde ich eventuell ein wenig schaukeln.“ „Dein Mann sagt, ihr reist dieses Jahr doch nicht nach Italien?“ – „Nein, das ist falsch....

  • 13.07.20
Dokumentation zu einer virtuell zu besichtigenden Ausstellung zum Thema Kreuz in der Gegenwartskunst.
  2 Bilder

Es fordert heraus

Das Kreuz und die Diskussion um Freiheit der Kunst, um Kunst und Kirche: Aus dem Vorwort von Bischof Kapellari in der Dokumentation „Weg-Kreuz“. Auseinandersetzungen betreffend den Umgang mit dem Kreuz als dem zentralen Symbol der Christenheit gab es in den letzten Jahren seltener bezogen auf bildende Kunst als bezogen auf die Präsenz des Kreuzes im öffentlichen Raum der heutigen pluralistischen Gesellschaft. Diesbezüglich gab es politische Debatten betreffend das Kreuz in Schulen,...

  • 24.06.20

14.06.2020
Humor

Der Hotelgast findet kein Handtuch in seinem Badezimmer und beschwert sich telefonisch bei der Rezeption. – „Tut mir leid“, meint darauf der Hotelangestellte, „so vornehm sind wir nicht. Halten Sie die Hände doch einfach zum Trocknen aus dem Fenster.“ – „Guter Mann“, erwidert der Gast, „ich habe geduscht!“ Ein Radfahrer rammt einen anderen. Beide stürzen, aber keiner ist ernsthaft verletzt. – „Da haben Sie aber Glück gehabt“, meint der eine, „hätte ich heute nicht freigehabt, wäre ich mit...

  • 15.06.20

07.06.2020
Humor

Bauer Salchegger kommt in den Stall und sieht gerade, wie seine neue Magd der Kuh den vollen Milcheimer zum Trinken hinstellt. – „Halt, halt!“, schreit der Bauer. „Die gute Milch! Was soll denn das?“ – „Na ja“, antwortet die Magd, „die Milch erschien mir heute etwas dünn, da wollte ich sie noch einmal durchlaufen lassen.“ Der Klassenlehrer ruft Valentin zu sich: „Hattest du nicht versprochen, den Unterricht nicht mehr zu stören?“ – „Ja, das habe ich“, gibt Valentin ziemlich kleinlaut zu. –...

  • 15.06.20

31.05.2020
Humor

Fast eine Woche lang kann sich Herr Breitlinger im Schottlandurlaub beherrschen. Aber dann muss die Frage sein: „Was halten Sie eigentlich“, fragt er seine Wirtin, „von Schottenwitzen?“ – „Oh“, antwortet sie, „die sollte man sparsam dosieren.“ In der Geografiestunde: „Wie viele Menschen leben heute auf der Erde? Lukas!“ – Lukas zögert, überlegt. „Ein bisschen schneller bitte, Lukas. Je länger du wartest, desto mehr werden es.“ „Die kleine Wellblechhütte ist also Ihre Fabrik. Und was ist...

  • 15.06.20

24.05.2020
Humor

„Zu welcher Familie gehören Delfine?“, will der Biologielehrer von Oliver wissen. – „Ehrlich gesagt“, stottert der, „kenne ich keine Familie, die einen Delfin hat.“ „Vorsicht!“, ermahnt die Fischmutter ihre Kinder und zeigt auf den dicken Wurm: „Wenn euch so etwas vor die Nase kommt, ist dabei ganz bestimmt ein Haken!“ Ein Mann steht mit einem Pferd an der Straßenecke, um dessen Hals das Schild „Sprechendes Pferd – für 50 Euro abzugeben!“ hängt. – „Das ist aber wirklich billig, wenn...

  • 20.05.20
Die preisgekrönte Kurzdokumentation „How to disappear. Deserting from Battle-field“ wirft an Hand eines Computerspieles politische, soziale und philosophische Fragen zum Thema Fahnenflucht auf.

Filmpreis-Kommentar
Preisgekrönter Film

Preis der Diözese Graz-Seckau für den besten Kurzdokumentarfilm im Rahmen der Diagonale. Der mit 4000 Euro dotierte Preis für den besten Kurzdokumentarfilm, gestiftet vom Kulturzentrum bei den Minoriten, geht an „How to disappear“ des Regie-Trios Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf. „Wie können wir im Virtuellen über das Reale erzählen? In Zeiten, in denen wir uns vermehrt in Räume bewegen, in denen das soziale Miteinander neu verhandelt wird, eröffnet dieser Film einen...

  • 19.05.20
Ein Blütenflügelaltar für „verdurstete Seelen“ macht eine der beiden großen Bildinstallationen in der Ausstellung aus. Um eine leere Mitte gruppieren sich Blumen- und Blüten, Bilder und „Gefäße für ein himmlisches Hochzeitsmahl“, aus denen man nicht trinken kann. Die aber eine Ahnung von der Kostbarkeit geben.
  5 Bilder

Ausstellung
Innergärten und Trotzdemblüten

KULTUM öffnete am 15. Mai Gerade jetzt ist Kunst so wichtig wie noch nie. Viel wurde in den letzten Tagen geklagt, dass die Kultur und die Kunst beim Lockern der Maßnahmen so schlecht wegkommen: vor allem, dass keine Veranstaltungen bis zum Sommer, womöglich bis zum Herbst möglich sind. Das ist natürlich sehr bedauerlich, und uns alle schmerzt das sehr. Dennoch gilt es, alles nur Erdenkliche zu tun, um der Öffentlichkeit zu sagen: Kunst ist ein geistiges Lebensmittel, gerade jetzt! Hier...

  • 14.05.20

17.05.2020
HUMOR

Sebastian findet im Sperrmüll einen Spiegel. Er blickt hinein und murmelt kopfschüttelnd: „Dieses blöde Bild hätte ich auch weggeworfen!“ Rebecca hat ihre erste Reitstunde. Als das Pferd langsam losläuft, rutscht sie immer weiter nach hinten. Als es dann galoppiert, hängt sie nur noch am Schweif. Hilfesuchend ruft sie: „Ich brauche ein neues Pferd, das hier ist schon zu Ende.“ „Und wie zerstreut man eine Menschenmenge?“, will der Prüfer vom Polizeischüler wissen? – Dieser antwortet...

  • 14.05.20

Humor

Gespräch zwischen zwei Kerzen: „Du, ist Wasser eigentlich gefährlich?“ – „Davon kannst du ausgehen.“ Jasmin, Dominik, Verena und Thomas unterhalten sich über ihre Traumberufe. – „Ich wäre gern Rechtsanwältin“, fängt Jasmin an, „dann könnte ich meine Mitbürger vor Gericht verteidigen.“ – „Ich wäre gern Abgeordneter“, sagt Dominik, „dann würde ich neue Gesetze zum Wohle meiner Mitbürger schaffen.“ – „Und ich will Ärztin werden“, sagt Verena, „um meine kranken Mitbürger heilen zu können.“ –...

  • 06.05.20

Witze - Ausgabe vom 19.04.2020
Humor

Heinz und sein Freund Otto machen einen Ausflug mit dem Auto. Plötzlich knallt es, der Wagen gerät ins Schlingern, und nur mit Mühe kann Heinz ihn am Straßenrand zum Stehen bringen. Er steigt aus und sieht sich den Schaden an. – „Ist es schlimm?“, fragt Otto aus dem Fenster. – „Nein, nein“, antwortet Heinz, „nur ein platter Reifen – und das auch nur an der Unterseite. Oben ist er noch voll.“ Im Restaurant beschwert sich ein Gast: „Herr Ober, dieses Huhn ist zäh wie Leder! Wo kommt denn das...

  • 30.04.20
Fotoarbeit von Herbert Brandl, 
Ausstellung virtuell: www.steiermarkhof.at

Ausstellung virtuell: www.steiermarkhof.at
WEG-KREUZ

In anderer Weise als geplant kann man die Ausstellung WEG-KREUZ nun besuchen: als virtuellen Rundgang auf www.steiermarkhof.at/hofgalerie/ Virtuelle Ausstellung - KREUZ-WEG 20 renommierte KünstlerInnen zeigen Werke zum Thema „Kreuz“. Das Mosaikkreuz (2,8 x 3,2 m, Schätzwert 40.000 Euro) des Weizer Künstlers Werner Loder sowie eine Fotoarbeit von Herbert Brandl können zugunsten eines Schulbaus in Äthiopien erworben werden. Der Verein „Schule Äthiopien“ engagiert sich dort. – Kaufangebote...

  • 09.04.20
Facebook-Postings noch nicht gegessener Mahlzeiten hat Erwin Lackner in Malerei übertragen. 40 Stück sind in den Bankreihen der Kirche St. Andrä am Aschermittwoch installiert; einen Tag später übersiedeln diese Bilder ins KULTUM, wo Erwin Lackner mit Iris Christine Aue und Franz Konrad die Ausstellung „KUNST ZUR FASTENZEIT“ zeigt.
  2 Bilder

Alles rund um den Kunst-Aschermittwoch

Die kleinen und großen Paradiese Das Kulturzentrum bei den Minoriten und die Kunstkirche Graz-St. Andrä starten den „Kunst-Aschermittwoch“ ausgerechnet mit Bildern des Essens. Im Zentrum des Kunst-Aschermittwochs 2020 im KULTUM und in St. Andrä stehen private und globale Paradiese, ihr Scheitern und ihre Bedrohung. Nach der Ausstellungseröffnung ab 17 Uhr im KULTUM wird der Kunst-Aschermittwoch um 19 Uhr in der Aschermittwochsliturgie in St. Andrä weitergeführt. Dort werden sich zwischen...

  • 19.02.20
  4 Bilder

Architekturpreis
Gesten in der Zeit

Kirchliche Architektur ausgezeichnet. Der alle zwei Jahre vom Land Steiermark vergebene Architekturpreis für qualitätsvolle zeitgenössische Architektur ging 2019 an ein kirchliches Projekt. Die Auswahl erfolgte durch den international anerkannten Experten und in London lebenden Architekturtheoretiker und Publizisten Phineas Harper. Phineas Harper steht im internationalen Architekturdiskurs für einen neuen Ansatz ökologischen Bauens. Er hat mit dem Siegerprojekt „Basilika und Geistliches Haus...

  • 10.01.20

Mit Riesenschritten in ein neues Jahr voller interessanter Musikprojekte
„Mir gefällt hier die besonders familiäre Atmosphäre“

Nicholas Carter, Chefdirigent des Kärntner Sinfonieorchesters, startet in seine zweite Spielsaison am Stadttheater Klagenfurt. Dem „Sonntag“ erzählt er über seine Arbeit und was er an seiner Wahlheimat Klagenfurt besonders schätzt. „Ich finde diese Stadt einfach besonders liebenswert und wunderschön“, schwärmt Nicholas Carter. Voller Elan befindet er sich bereits mitten in den intensiven Proben zur ersten Produktion der Saison 2019/20 im Stadttheater. Ein großes, schwieriges Projekt Die...

  • 10.09.19
von links: Kleine-Zeitung-Redakteurin Monika Schachner, P. Willibald Hopfgartner, OFM., Leiter der Buchhandlung Moser Franz R. Kriutz.

Buchpräsentation
Franziskus. In der Schule der Armut.

Dieses im Tyrolia-Verlag erschienene Buch über den heiligen Franz von Assisi präsentierte in der Grazer Buchhandlung Moser der Textautor P. Willibald Hopfgartner, OFM. im Gespräch mit Kleine-Zeitung-Redakteurin Monika Schachner. Der Bildband zeigt den Linolschnitt-Zyklus „Aus dem Leben des heiligen Franziskus“ des Tirolers Luis Höfer, dessen Bilder bei der Präsentation auch gezeigt wurden. P. Willibald Hopfgartner, Osttiroler im Grazer Franziskanerkonvent, hat zu den Schlüsselszenen des...

  • 03.04.19

Beiträge zu Kunst & Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.