Buchtipp

Beiträge zum Thema Buchtipp

Kunst & Kultur

Buch-Tipp
Den Glauben neu leben

Neu anfangen: Das gehört wesentlich zur christlichen Botschaft. Dieses Büchlein lädt ein, die eigenen geistlichen Überzeugungen neu in den Blick zu nehmen und so ein „spirituelles Update“ zu machen. Genauso hilft es auch „Neueinsteigern“, die christliche Botschaft zum ersten Mal kennen zu lernen und sich auf die Begegnung mit Jesus Christus einzulassen. Der erste Teil des Buches (verfasst von Dominik Markl) ist eine Hinführung zur Heiligen Schrift, er bietet in sieben Zugängen die Basics, die...

  • 19.01.22
Kunst & Kultur

Buch-Tipp
Eine Spiritualität des Weges

Das Bild des Weges taucht in unserem Alltag häufig auf. Solche Erfahrungen des Gehens und des Unterwegsseins helfen uns, unser ganzes Leben als einen Weg zu begreifen. Die Weg-Metapher findet sich in vielen Religionen. Auf unserem eigenen Lebens- und Glaubensweg sind wir eingeladen, uns mit biblischen Weg-Geschichten auseinanderzusetzen und uns von einer Theologie des Weges inspirieren zu lassen. Den Innsbrucker Religionspädagogen Günther Bader begleitet die Weg-Metapher schon seit vielen...

  • 12.01.22
Kunst & Kultur

Buch-Tipp
Der heilige Josef in Wort und Bild

Das Jahr des hl. Josef, das Papst Franziskus anlässlich des 150. Jahrestages der Erhebung des Nährvaters Jesu zum Patron der universalen Kirche für die Zeit vom 8. Dezember 2020 bis zum 8. Dezember 2021 ausgerufen hat, gab den Anstoß zur Veröffentlichung dieser beiden Bücher. Sie nähern sich in Wort und Bild der Gestalt dieses heiligen Mannes, der – wie der Papst in dem Apostolischen Schreiben „Patris corde“ anmerkte – „einem jeden von uns so menschlich nahe ist“. Lange davor hat Johannes Paul...

  • 04.01.22
Kunst & Kultur
Erich Renhart (Hg.): Denkschrift. In memoriam Philipp Harnoncourt, 207 Seiten, Paperback, 19,80 Euro, Uni-Press Graz Verlag, 2021, 
ISBN 978-3-902666-83-3. Zu bestellen über den Verlag: www.unipress-graz.com; 
Tel: (0316) 380 29 91.

Buch-Tipp
In memoriam Philipp Harnoncourt

Eine Kultur des Gedenkens habe Philipp Harnoncourt wiederholt und vehement eingefordert, weil das kultivierte Erinnern zum Menschsein dazugehöre. Mit diesen Worten führt Erich Renhart, der als Assistent am Grazer Institut für Liturgiewissenschaft, christliche Kunst und Hymnologie ein langjähriger Wegbegleiter Harnoncourts war, in die von ihm herausgegebene „Denkschrift“ ein: „Nun, nachdem Philipp seinen irdischen Weg zu Ende gegangen ist, gehen wir daran, nachzudenken und ein bisschen von dem...

  • 07.12.21
Bewusst leben & Alltag

Buch-Tipp
Leben lernen mit dem Virus

Die nun schon lang andauernde COVID-19-Pandemie stellt uns ständig vor neue Herausforderungen. Es gilt, neue Wissensbestände zu sichten, gemachte Erfahrungen zu reflektieren und so gesellschaftliches Lernen zu ermöglichen. Wie schon im ersten Band „Die Corona-Pandemie. Ethische, gesellschaftliche und theologische Reflexionen einer Krise“ machen Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen und Praxisfeldern die Komplexität der Krise bewusst und lassen die Diversität der Herausforderungen...

  • 24.11.21
Kunst & Kultur

Buch-Tipp
Mitten in der Nacht

Gesegnete Weihnacht! Ein frohes Fest! – die üblichen Formulierungen unserer Weihnachtspost. Was aber verbirgt sich dahinter? Was ist das „Eigentliche“ dieses Festes? Mit meditativen Texten, die von den biblischen Berichten um die Geburt Jesu ausgehen, und Zeichnungen, die in kreativer Auseinandersetzung damit entstanden sind, legt Otto Strohmaier, Altabt des Stiftes St. Lambrecht, einen Band vor, der die Sehnsucht vieler Menschen nach dem „Mehr“, nach dem, was hinter dem „Zu viel“ im üblichen...

  • 19.11.21
Bewusst leben & Alltag
Kalender-geschichten, Gedichte, wissenswertes übers Wetter, das Gärtnern und vieles mehr bietet der Steirische Bauernkalender.

Ein Lesebuch für Jung und Alt

Der Steirische Bauernkalender 2022 ist da Als Traditionsbuch liegt der Steirische Bauernkalender in vielen Haushalten das ganze Jahr auf. Der unter der Schriftleitung von Karl Brodschneider enstandene neue Bauernkalender ist sehr stark auf die Steiermark ausgerichtet – besonders die beliebten Kalendergeschichten und Gedichte, die den Steirischen Bauernkalender zum Lesebuch für alle Altersklassen machen. Nachzulesen ist die berühmte Erzählung „Der Steinklopfer“ von Ferdinand von Saar. Die...

  • 17.11.21
Bewusst leben & Alltag

Buchtipp
I werd‘ coro-narrisch.

Eine humoristische Abrechnung Vielleicht gehören Sie zu denen, die von Coronaviren, Verhaltensregeln, Lockdowns, Impfdebatten und Verschwörungstheorien längst nichts mehr hören können. Gut, sagt der Grazer Kabarettist Oliver Hochkofler, „dann können Sie hier etwas darüber lesen“. Sein Buch, das ihm während der Zeit des Auftrittsverbotes mehr oder weniger passiert ist, bietet mit dem Corona-Thema eine humorvolle Abrechnung im viralen Affekt. Denn was macht ein Kabarettist, der von einem Tag auf...

  • 10.11.21
Pfarrleben

Graz
Wallfahrtskirche Mariagrün in Graz.

Geschichte, Kult und Kunst rund um die Wallfahrtskirche Mariagrün erschließt eine neue Broschüre von Gottfried Allmer mit Fotos von Elke Meister. Von der Vorgeschichte über die Gründung der Kirche durch das Ehepaar Friz, die Einsiedelei und Stationskaplanei führt das Heft bis zur Seelsorge heute und stellt Wachsen und Ausstattung des Kirchenraumes vor. Erhältlich in der Kirche oder: office@grazmariagruen.at

  • 10.11.21
Geschichtliches & Wissen

Buch-Tipp
Zu den Wurzeln des Christentums

„Christliche Stätten im Orient“ heißt das neue Buch des Linzer Orient-Experten und Gründers der „Initiative Christlicher Orient“ (ICO) Hans Hollerweger. Er führt auf mehr als 220 Seiten zu bekannten und auch weniger bekannten Kirchen, Klöstern und weiteren religiösen Stätten im gesamten Nahen Osten. Der chaldäische Patriarch Louis Raphael I. Sako hat für das neue Buch ein Vorwort verfasst. Hollerweger führt die Leserinnen und Leser durch das Heilige Land (Israel, Palästina und Jordanien), durch...

  • 22.10.21
Kunst & Kultur
Gerhard Hörting (Hg.): Grauzonen in Kirche und Gesellschaft: Geistiger Missbrauch, Paperback, 146 Seiten, 19,90 Euro, LIT Verlag, Wien-Zürich, 2021, ISBN 978-3-643-51042-6.

Buch-Tipp
Grauzonen des Missbrauchs

„Die dunkle Seite der Macht – Geistiger und geistlicher Missbrauch“. Was bedeutet das? Wann findet dieser statt? Wie damit umgehen? Diesen Fragen stellte sich ein Symposium in Graz im November 2019, das die nähere Auseinandersetzung der katholischen Kirche mit dem Thema zum Ziel hatte. Damit wollten die Initiatoren – der 2020 verstorbene Pfarrer des Universitäts-klinikums Graz Bernd Oberndorfer und der Gerichtsvikar der Diözese Graz-Seckau Gerhard Hörting – eine Problematik, die zumindest bei...

  • 13.10.21
Geschichtliches & Wissen
Elisabeth Birnbaum: Crashkurs Altes Testament, durchgehend vierfarbig illustriert, gebunden mit Schutzumschlag, 224 Seiten, Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart, 2021, ISBN 978-3-85351-295-1.

Buch-Tipp
Einstieg in die Bibellektüre

 „Crashkurs Altes Testament“ bietet eine leicht verständliche Einführung in den ersten Teil der Bibel. In heutiger Sprache und mit Augenzwinkern stellt Elisabeth Birnbaum jedes der 46 Bücher des Alten Testaments, dessen Inhalt und Bedeutung vor. Die Erfahrungen, die das Volk Israel mit Gott gemacht hat, werden begreif- und verstehbar. Ein besonderes Anliegen ist es Birnbaum, ihre eigene Begeisterung für die Bibel auf die Leserinnen und Leser überspringen zu lassen: „Das Buch ist eine Art...

  • 29.09.21
Bewusst leben & Alltag
Ich komme zu dir, Herr. Gebete für ältere Menschen. Von Hanns Sauter. Tyrolia Verlag, 96 Seiten, 14,95 Euro.
ISBN 978-3-7022-3964-0.

Buchtipp
Im Herbst des Lebens

„Lieber Gott, kann ich mit dir einmal reden? Jetzt habe ich Zeit für dich. Früher hatte ich so viel um die Ohren, da blieb mir keine Zeit übrig. Nun ist es ruhiger geworden. Da erinnere ich mich daran, dass du einmal gesagt hast: ‚Ich bin da.‘ Ich nehme dich jetzt beim Wort.“ So beginnt eines der Gebete für ältere Menschen, die Hanns Sauter in einem handlichen Büchlein zusammengestellt hat. Der Autor war unter anderem viele Jahre in der Seniorenpastoral tätig. Einzelpersonen, aber auch...

  • 15.09.21
Bewusst leben & Alltag

Buchtipp
Freiheitsduft mit Hand und Fuß

„Freiheitsduft“ ist nicht nur ein schöner Gedanke, sondern etwas sehr Konkretes, das man im Alltag erfahren kann. Mit Hand und Fuß eben. Unsere Lebensumstände können wir uns oft nicht aussuchen. Aber immer können wir den inneren Freiraum wahren und entscheiden, wie wir uns zur jeweiligen Situation verhalten. Wir sind nicht Opfer der Umstände. Wir haben die Freiheit, sie zu gestalten. Und wir dürfen darauf vertrauen, dass einer mitgeht, der es gut mit uns meint. Dieses Buch will einladen und...

  • 10.09.21
Kunst & Kultur
Birgit Kaltenböck: Cammino delle Pievi. Der Taufkirchenweg in Friaul, französische Broschur, durchgehend farbig bebildert, 256 Seiten, 22,– Euro, Verlag Anton Pustet, Salzburg, 2021, ISBN 978-3-7025-1008-4.

Buchtipp
Von Taufkirche zu Taufkirche

Friaul, nahe der österreichischen Grenze in Italien, ist eine Region voller Geschichte und beeindruckender Naturschönheiten. Ein rauer, ursprünglicher und touristisch noch wenig beachteter Teil davon ist Karnien (Carnia). Hier windet sich der „Cammino delle Pievi“, der Taufkirchenweg, in 20 Etappen auf alten Tal- und Alpinwanderwegen von Imponzo nahe Tolmezzo bis Zuglio. Den landschaftlichen Reiz des 270 Kilometer langen und 11.500 Höhenmeter umfassenden Pilgerweges machen neben den...

  • 18.08.21
Bewusst leben & Alltag
Mit allen Sinnen den frischen Geruch der Wiesen, die Geräusche der Umwelt oder die Schönheit der Natur wahrnehmen.
3 Bilder

Familie
Singen, beten und staunen

Wallfahrten mit Kindern. Natur erleben und Gott danken. Es muss nicht immer eine organisierte Kinderwagenwallfahrt sein. Auch ganz gemütlich als Familie kann man sich auf den Weg der Wallfahrt machen und dabei die Welt um sich herum ganz neu erkunden. Sie können sich vom Schöpfungsgedanken lenken lassen und gemeinsam die wunderbare Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Gott hat die Welt einfach wunderbar erschaffen. Da kann man oft nur mehr staunen. Vielleicht bietet sich aber auch bei...

  • 28.04.21
Gesellschaft & Soziales

Buchtipp
Verantwortliche Gelassenheit

Freiheit in Zeiten der Krise Die Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie haben die Gesellschaften vor die Fragen gestellt: In welchen Freiheitsräumen leben wir, welchen Einschränkungen oder Verpflichtungen folgen wir, wie ist es um unser Vertrauen in die Regierenden und Mitmenschen bestellt? Sind wir bereit, zugunsten des Gemeinwohls und um der Schwächeren willen Zumutungen hinzunehmen? Davon ausgehend macht Thomas Holtbernd in seiner Analyse deutlich: Wollen wir zukünftige Konflikte,...

  • 21.04.21
Serien
„Fremdschämen“ wurde 2010 zum Wort des Jahres gekürt. Für Reinhard Haller ist es Ausdruck einer Beschämungskultur und mit der Beschämung anderer verbunden.
2 Bilder

Fasten2021 | Teil 04
Schuld und Scham

Zwischen Scham und Beschämung liegen Welten. Während Scham aus dem Inneren kommt und die Aufgabe hat, die menschliche Würde zu wahren, kommt Beschämung von außen und ist eine destruktive Bloßstellung. Wenn der Mensch Schuld auf sich geladen hat und sich schuldig fühlt, reagiert er auf verschiedene Weisen. Er kann die Schuldgefühle verdrängen, nach Ausreden suchen oder sie jemand anderem zuschieben. Oft wird er versuchen, sich zu ent-„schuldigen“ und Wiedergutmachung zu leisten oder sich durch...

  • 10.03.21
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

DSG Steiermark
Ich in Bewegung

„Der Übergang vom Kindergarten in die Volksschule war ein harter für mich“, sagt Bernd Kindermann, Geschäftsführer der Diözesanen Sportgemeinschaft Steiermark. Es habe sich für ihn nicht nur die tägliche Spielzeit drastisch reduziert, auch das ruhige Sitzen sei eine ziemlich große Herausforderung gewesen. „An dieser Tatsache hat sich in den letzten 38 Jahren nicht allzu viel geändert, aber ganz ehrlich, das ruhige Sitzen ist ja auch nicht gerade eine natürliche Haltung für den menschlichen...

  • 03.02.21
  • 1
Bewusst leben & Alltag
Die Illustrationen im neuen Weihnachtsbuch stammen von Melanie Vierziger.
2 Bilder

Familie
Das Weihnachtsgeheimnis

Farbenprächtige Bilder in einem neuen Weihnachtsbuch. Melanie Vierziger, eine Bewohnerin des Institutes Hartheim für Menschen mit kognitiver und mehrfacher Beeinträchtigung in Alkoven, Oberösterreich, hat Texte zum „Vorlesen, Nachdenken und Malen“ künstlerisch umrahmt. Das Buch widmet sich nicht nur der Geschichte von Christi Geburt im engeren Sinne, sondern nimmt auch Bezug auf wichtige Festtage vom Martinsfest bis hin zu Maria Lichtmess am 2. Februar. Dass Menschen mit kognitiver und...

  • 11.12.20
Bewusst leben & Alltag
Das Empfinden und Durchleben von Trauer ist immer ein individueller Prozess.
3 Bilder

Geht Sterben wieder vorbei?

Kinderfragen zum Tod in einem neuen Buch vom Gabriel-Verlag. Marlene und Paul lieben ihren Opa über alles. Als er stirbt, erleben die Kinder alles, was danach passiert: wie die Beerdigung abläuft, warum man anschließend noch zusammenkommt. Aber auch, wie sie die Erinnerung an ihn bewahren können. Das Buch „Geht Sterben wieder vorbei?“ (Gabriel Verlag) ist von der erfahrenen Familien-Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper geschrieben worden und gibt Antworten auf Kinderfragen zu Tod und...

  • 28.10.20
Bewusst leben & Alltag
Die Heilkräfte der Kräuter wirken in Tee und Salz auf vielfältige Weise.
4 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 30. August 2020
Ein Kraut für alle Fälle

Kräuterernte für Tee- und Gewürzregal.Solange die Sonne noch so wärmt, können Sie die ätherischen Öle gut etablieren. Am besten erntet man die Kräuter in den Vormittagsstunden, wenn sich die Poren für die Öle öffnen. Das ist um rund 11 Uhr an leicht sonnigen Tagen. Die Kräuter werden entweder im Ofen getrocknet oder an einem dunklen, luftigen Ort aufgehängt. Sobald sie trocken sind, können Sie diese in Gläser abfüllen. Der Beifuß und der Wermut sind ganz wichtige Kräuter gegen...

  • 27.08.20
Bewusst leben & Alltag

Buch Tipp
Wie leben in der Quarantäne?

Der Bestsellerautor P. Anselm Grün rät dazu, bei Ausgangsbeschränkungen angesichts der Corona-Pandemie die eigenen Emotionen nicht zu verdrängen. „Es werden welche hochkommen, die muss ich aber mit Neugierde anpacken“, sagte der bekannte Ordensmann. Es gehe darum, den Sinn zu verstehen. Ärger etwa zeige, dass jemand eines anderen Menschen Grenzen überschritten habe. „Wenn ich jetzt diesen Ärger umwandeln will, heißt das: Ich brauche auch Zeit für mich selbst.“ Grün bringt nun das Buch...

  • 26.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ