Steiermark | SONNTAGSBLATT - Bewusst leben & Alltag

Beiträge zur Rubrik Bewusst leben & Alltag

Das LIMA-Programm fördert Bewegung, Gedächtnis, Alltagsfähigkeiten und Lebenssinn.
3 Bilder

LIMA
Vielfältige Altersbilder

LIMA – Geistig und körperlich fit und gesund im Alter. Alte Menschen begleiten uns ständig in unserem Leben. In Form unserer Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, auf der Straße, in den Medien, auf Plakaten, in der Werbung – oder vielleicht auch, wenn wir in den Spiegel blicken. Wie wir diesen Menschen begegnen, hängt stark davon ab, welches Bild wir vom Alter(n) haben. Ist alt gleich krank, hilfs- und pflegebedürftig, oder ist alt gleich weise, zufrieden und fit? Jede und jeder von uns hat ein...

  • 17.11.20
Die Spielebox wurde am 16. November im Bischöflichen Ordinariat präsentiert und – hier von Katrin Windischbacher (links) – an die ersten Spielfreudigen übergeben. Auch Bischof Wilhelm Krautwaschl stellte sich als interessierter Gast bei der Präsentation ein.
5 Bilder

Familienreferat
Familien-Spielebox

Familien-Spielebox als Pandemie-Begleiter. Was hat ein Handyschlafsack mit einer Spielebox zu tun? Wieso regt der Artikel 31 der UN-Kinderrechtekonvention ebenso zum Weglegen des Handys an? Und was spielen Zaubersilvie und Piratentobi am liebsten? „Handy rein, Spiele raus!“ So lautet das Motto einer Familien-Spielebox, die vom Familienreferat der Diözese Graz-Seckau initiiert und von der Stadt Graz mitfinanziert wurde. Gemeinsam mit Zaubersilvie und Piratentobi gehen Kinder im...

  • 17.11.20
Kinder brauchen keine Eltern, die alles perfekt machen wollen. Sie brauchen Eltern, die für sie da sind, wenn sie sie brauchen.
3 Bilder

Familie
Alles richtig machen?

Kinder und Eltern. Perfektion ist das falsche Ziel. Unser Verhalten ist geprägt von unseren Gedanken, Einstellungen und von unseren Gefühlen. Wobei sich Menschen in ihren Wertvorstellungen und Denkweisen sehr stark voneinander unterscheiden können. Es gibt nicht mehr die eine perfekte, richtige Erziehungsmethode, es gibt viele verschiedene Ansätze und Methoden, in unterschiedlichen Lebenslagen mit den unterschiedlichsten gesellschaftlichen und sozialen Voraussetzungen. Die Erziehung von...

  • 04.11.20
Das Empfinden und Durchleben von Trauer ist immer ein individueller Prozess.
3 Bilder

Geht Sterben wieder vorbei?

Kinderfragen zum Tod in einem neuen Buch vom Gabriel-Verlag. Marlene und Paul lieben ihren Opa über alles. Als er stirbt, erleben die Kinder alles, was danach passiert: wie die Beerdigung abläuft, warum man anschließend noch zusammenkommt. Aber auch, wie sie die Erinnerung an ihn bewahren können. Das Buch „Geht Sterben wieder vorbei?“ (Gabriel Verlag) ist von der erfahrenen Familien-Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper geschrieben worden und gibt Antworten auf Kinderfragen zu Tod...

  • 28.10.20

Sonntagsblatt_Plus
Was mein Leben reicher macht

Zeit haben für ein gutes Buch, im Garten arbeiten, meinen Kaninchen beim Dösen zusehen, gutes Essen genießen, über einsame Feldwege spazieren, neue Orte erkunden, liebe Menschen treffen, miteinander lachen – lauter kleine Sachen, die mein Leben schöner, bunter und reicher machen. Katharina Grager, St. Anna/A. Was für ein Geschenk! Es war eigentlich eine blöde Geschichte, weil ich bei meinem Besuch im Stift Melk mein Handy vergessen hatte. Am nächsten Tag kam ich zurück: das Handy holen. Ich...

  • 23.10.20
Heidekraut – oder auch Erika genannt – gehört zu den beliebtesten Pflanzen für die Grabgestaltung.
3 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 25. Oktober 2020
Gräber herbstlich bepflanzen

Immergrüne Pflanzen als Grabbegleiter. Oft ist die Bepflanzung der Gräber schon in die Jahre gekommen, und manchmal will man das Grab immer wieder frisch und neu machen. Hierzu ein paar Tipps: Am besten setzt man eine Basisbepflanzung, wenn man eine dauerhafte Grabbepflanzung haben möchte. Zum Beispiel sind Euonymus, Immergrün und Efeu immergrüne Pflanzen, die das Erdgrab bedecken. Dazu kann man auch saisonale Bepflanzungen einbauen wie Zwiebelblumen. Dichternarzissen, Traubenhyazinthen,...

  • 21.10.20
Durch den Erhalt der Waldflächen wird der Fortbestand vieler Tiere gesichert.
3 Bilder

Familie
Lebensraum Wald

Der Wald – wichtiges Refugium für viele Tierarten. Seinen Bewohnern bietet der grüne Lebensraum vielfältige Nahrung auf Basis eines einzigartigen Teamworks. Pilzgeflechte und Wurzeln tauschen Nährstoffe aus; Mikroben, Ameisen, Würmer und viele mehr erschaffen aus abgestorbenem Pflanzenmaterial feinsten Humus. In jeder Handvoll Waldboden sind mehr Lebewesen zu finden, als es Menschen auf der Erde gibt – eine unvorstellbare Tatsache. Eichhörnchen „pflanzen“ neue Bäume. Jeder Waldbewohner hat...

  • 21.10.20
2 Bilder

Familie - Cyber-Mobbing
Digitale Belästigung

Cyber-Mobbing. Attacken über Internet und Handy. Hoffentlich ist Ihnen das noch nicht passiert: Das eigene Kind ist plötzlich verschlossen, still und zurückgezogen. Sie ahnen, irgendetwas ist vorgefallen. Eine der zahllosen Erklärungen kann sein, dass Ihr Kind Opfer von Cyber-Mobbing geworden ist. Cyber-Mobbing ist das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen über digitale Medien – meist über einen längeren Zeitraum hinweg. Cyber-Mobbing findet vor allem...

  • 15.10.20
Nur rosarot und himmelblau? Elternbildung auf einen Klick – Kurzvideo und Online-Workshop zum Thema „Geschlechtergerechte Erziehung“.
2 Bilder

Familie
Blaues Fahrrad, rosa Rucksack

Plädoyer für mehr Farbe in der Kinderwelt. Haben Sie schon einmal versucht, für einen dreijährigen Buben ein T-Shirt mit Katzenmotiv zu kaufen? Ich kann Ihnen verraten: Das ist schwierig. Denn Katzenmotive werden meist von Rosatönen begleitet. Und rosa, das wissen schon Dreijährige, ist nichts für Buben. Hinter der kategorischen Einteilung in „für Buben“ und „für Mädchen“ steckt eine Strategie: das Gendermarketing. Dabei geht es nicht um die Erfüllung unterschiedlicher Bedürfnisse – sondern...

  • 07.10.20
Ziel der Wanderausstellung ist es, Betroffenheit, Verständnis und Sensibilität für das Thema zu schaffen.
2 Bilder

Wanderausstellung
Reichtum ✂ Armut.

Wandernde Kunstinstallation zum Thema Reich und Arm. „Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: Die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.“ (Nicolas Chamfort) Wer von Armut betroffen ist, hat ein geringes Einkommen, schlechte Bildungschancen, ist häufiger krank, kann das eigene Leben wenig selbstbestimmt gestalten und am gesellschaftlichen Leben nur eingeschränkt teilnehmen. Armut grenzt aus und beschämt. Armut bedeutet...

  • 01.10.20
Gemeinsames Unterwegssein ist wertvoll für eine Beziehung.
2 Bilder

Ehe - Familie
Ich gehe den Weg mit dir

Unsere Ehe – ein spannender Weg (Zum Nachdenken) Zu dieser Wanderung von Pöllau nach Vorau hat das Familienreferat eingeladen. Neun Ehepaare kamen und haben sich mit den Pilgerbegleitern Astrid und Sepp Krogger in der Pöllauer Kirche getroffen. Wir teilnehmenden Paare, alle unterschiedlich lang verheiratet, waren neugierig, was uns auf der Wegstrecke an diesem schwülen, heißen Tag erwarten wird. Liebevoll und verständlich erklärten unsere Begleiter verschiedene Impulse an prägenden Orten....

  • 29.09.20

25 Jahre Antenne Steiermark
Antenne – Gott und die Welt.

Seit 25 Jahren gibt es die Antenne Steiermark. Von Anfang an dabei: die Sendung „Gott und die Welt“ (So., ca. 20.50 Uhr; Mo. bis Mi., ca. 21.50 Uhr) – bis heute wesentlich getragen von Menschen, die ehrenamtlich ihre Gedanken übers Radio und als „Gedanken zum Nachhören“ über www.antenne.at/steiermark/gott-und-die-welt teilen. Viel Kraft fürs Leben wünscht IHR Sonntagsblatt-Team

  • 23.09.20
Blühender Schnittlauch zieht Insekten magisch an. Lassen Sie im Herbst das Gemüse und die Kräuter im Garten ausblühen.
3 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 27. September 2020
Zum Klimaschutz beitragen

Sinnvolle Maßnahmen gegen den Klimawandel. Wärmerekorde und Wassermassen sind ein klares Anzeichen für den anhaltenden langfristigen Klimawandel. Und Gemüsegärten sind relevant, um hier entgegenzuwirken oder vor der eigenen Haustüre etwas zu bewirken. Schauen Sie sich um! Welche Pflanzen wachsen in meiner Umgebung? Welche Gärtnereien bieten regionale Obstgehölze und Gehölze an? Wenn man das Falsche kauft, kann das frustrierend sein, wenn es über den Winter kaputt wird. Ökologische...

  • 23.09.20
Kindergottesdienste (im Bild ein Faschingsgottesdienst in Zeltweg) ermöglichen eine altersgerechte Begegnung mit Gott.

Kinder in der Kirche
Langeweile unerwünscht

Kinder in der Kirche. So viel Spaß macht’s im Gottesdienst. Lang, fad, gar nicht spannend. Das waren meine kindlichen Ansichten über den Gottesdienst. Vor allem Fronleichnam, mit langem Stehen und vielem Gehen, hätte ich am liebsten aus dem Kalender gestrichen. Aber zum Glück gab es die „Kindergottesdienste“, an die ich mich noch heute gerne erinnere. Im Speziellen an jenen am Karfreitag, kurz vor meiner Erstkommunion. Wir wurden abgeholt und ins Pfarrheim mitgenommen. Das Evangelium war...

  • 09.09.20
Am Weg zur Schule lernen Kinder Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.
3 Bilder

Familie
Auf dem sicheren Schulweg

Mein Kind in die Schule begleiten oder allein gehen lassen? Jedes Schuljahr stehen Eltern vor der Frage, ob sie es verantworten können, ihr Kind allein zur Schule gehen zu lassen. Ein Kind, das man liebt und für das man verantwortlich ist, ein Stück weit in die Selbstständigkeit zu entlassen, kann bei Eltern ein mulmiges Gefühl, Besorgnis oder Unsicherheit auslösen. Wie kann ich das Kind schützen, wenn ich nicht anwesend bin? Schätze ich die Kompetenzen meines Kindes richtig ein, oder...

  • 08.09.20
Uneingeschränkt solidarisch verhält sich der Hund zu seinem Herrchen – aber nicht der Freund zum Freund. Es ist die ehrliche, kritische Solidarität, die uns weiterbringt, und wir sollten sie ertragen können, ohne beleidigt zu sein.
3 Bilder

Familie
In einer Freundschaft

Was macht Freundschaft eigentlich aus? Erinnern Sie sich noch an Ihr Poesiealbum, an die vielen Sprüche über das Leben, die Liebe und vor allem die Freundschaft? Freundschaft ist eine schöne Sache. Wirkliche Freunde, das sind die, die auch zu uns stehen, wenn es uns mal so richtig dreckig geht, die zu unserem Rückgrat werden, wenn das eigene schwach ist. „Das Schönste an einer Freundschaft ist (…) das erhebende Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen...

  • 02.09.20
Am Deneck
6 Bilder

Kraftspender im Urlaub

Am Deneck. Ein Tag kann nicht schöner beginnen als mit einem traumhaftem Sonnenaufgang! Kraft und Energie pur! Rust im Burgenland mit den Störchen auf den Kaminen: Heuer Lieblingsort von Ilse Althammer. In Judendorf-Straßengel sein Katzenleben verbringen zu dürfen, das schätzt auch Nachbarskater Felix sehr. Pilze suchen und finden hat etwas Meditatives. Das Gefühl von Freude und Zufriedenheit umgibt einen. Ein frisches Getränk nach einer Wanderung im Salzkammergut belebt Geist und...

  • 27.08.20
Die Heilkräfte der Kräuter wirken in Tee und Salz auf vielfältige Weise.
4 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 30. August 2020
Ein Kraut für alle Fälle

Kräuterernte für Tee- und Gewürzregal.Solange die Sonne noch so wärmt, können Sie die ätherischen Öle gut etablieren. Am besten erntet man die Kräuter in den Vormittagsstunden, wenn sich die Poren für die Öle öffnen. Das ist um rund 11 Uhr an leicht sonnigen Tagen. Die Kräuter werden entweder im Ofen getrocknet oder an einem dunklen, luftigen Ort aufgehängt. Sobald sie trocken sind, können Sie diese in Gläser abfüllen. Der Beifuß und der Wermut sind ganz wichtige Kräuter gegen...

  • 27.08.20

Zum Nachdenken
Lieber Luca!

Aus dem Radio ertönt: We don’t need no education We don’t need no thought control No dark sarcasm in the classroom Teachers leave them kids alone („Another Brick in the Wall“ von Pink Floyd) Sofort muss ich an dich denken … Im September kommst du in die Schule. Viele meinen, dass dann der Ernst des Lebens beginnt. Für dich ist das anders. Schon seit Monaten freust du dich auf diesen besonderen Tag. Du liebst es, zu rechnen und immer Neues zu erfahren. Die Schultasche steht schon seit...

  • 26.08.20
Gemeinsam lernen, das ist in verschiedenen Formen möglich. Wenn Seminar-Treffen im gleichen Raum gerade schwierig oder nicht ratsam sind, bieten Online-Seminare neue Möglichkeiten.
3 Bilder

Familie - Senioren
Projekt „Zukunft VielfALT“

Das Katholische Bildungswerk ermöglicht, die Lebensqualität von SeniorInnen zu fördern. Unabhängig von ihrem Alter sollen Junggebliebene sich aktiv in das gesellschaftliche Leben einbringen und mit ihren Fähigkeiten das Lebensumfeld attraktiv gestalten. Gefördert vom Regionalressorts des Landes Steiermark konnte das Projekt „Zukunft VielfALT“ rund um fünf Zukunftsthemen entwickelt werden: „Aktive Teilhabe an der Gesellschaft, Mitsprache und Bewusstseinsbildung“, „Digitalisierung und...

  • 19.08.20

Selbstgemachte Salbeizuckerl

Salbeizuckerl sind ein bewährtes Mittel gegen Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen. Die ätherischen Öle helfen beim Abschwellen von Entzündungen und verschaffen schnell Linderung. Als Alternative zu gekauften Bonbons kann man sie auch leicht selber machen. Man braucht nur 10 g Salbeiblätter ohne Stiele und 100 g Zucker. Zur Vorbereitung ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Blätter waschen und so fein wie möglich hacken. In einem kleinen Topf den Zucker vorsichtig schmelzen. Sobald der...

  • 13.08.20

Warum

… ist Safran so teuer? Safran ist wegen seiner gelbfärbenden Wirkung bekannt und wird vor allem in der orientalischen und mediterranen Küche verwendet. Safran gilt als das edelste und teuerste Gewürz; ein Kilogramm kann über 4000 Euro kosten. Das Gewürz wird aus den Blüten des Safrankrokus gewonnen. Während der zweiwöchigen Blütezeit im Herbst müssen sie in mühseliger Arbeit von Hand geerntet werden, wobei es allein auf die drei roten Blütennarben im Inneren ankommt. Diese werden herausgezupft...

  • 13.08.20

Beiträge zu Bewusst leben & Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.