Steiermark | SONNTAGSBLATT - Bewusst leben & Alltag

Beiträge zur Rubrik Bewusst leben & Alltag

Am Weg zur Schule lernen Kinder Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.
3 Bilder

Familie
Auf dem sicheren Schulweg

Mein Kind in die Schule begleiten oder allein gehen lassen? Jedes Schuljahr stehen Eltern vor der Frage, ob sie es verantworten können, ihr Kind allein zur Schule gehen zu lassen. Ein Kind, das man liebt und für das man verantwortlich ist, ein Stück weit in die Selbstständigkeit zu entlassen, kann bei Eltern ein mulmiges Gefühl, Besorgnis oder Unsicherheit auslösen. Wie kann ich das Kind schützen, wenn ich nicht anwesend bin? Schätze ich die Kompetenzen meines Kindes richtig ein, oder...

  • 08.09.20
Uneingeschränkt solidarisch verhält sich der Hund zu seinem Herrchen – aber nicht der Freund zum Freund. Es ist die ehrliche, kritische Solidarität, die uns weiterbringt, und wir sollten sie ertragen können, ohne beleidigt zu sein.
3 Bilder

Familie
In einer Freundschaft

Was macht Freundschaft eigentlich aus? Erinnern Sie sich noch an Ihr Poesiealbum, an die vielen Sprüche über das Leben, die Liebe und vor allem die Freundschaft? Freundschaft ist eine schöne Sache. Wirkliche Freunde, das sind die, die auch zu uns stehen, wenn es uns mal so richtig dreckig geht, die zu unserem Rückgrat werden, wenn das eigene schwach ist. „Das Schönste an einer Freundschaft ist (…) das erhebende Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen...

  • 02.09.20
Am Deneck
6 Bilder

Kraftspender im Urlaub

Am Deneck. Ein Tag kann nicht schöner beginnen als mit einem traumhaftem Sonnenaufgang! Kraft und Energie pur! Rust im Burgenland mit den Störchen auf den Kaminen: Heuer Lieblingsort von Ilse Althammer. In Judendorf-Straßengel sein Katzenleben verbringen zu dürfen, das schätzt auch Nachbarskater Felix sehr. Pilze suchen und finden hat etwas Meditatives. Das Gefühl von Freude und Zufriedenheit umgibt einen. Ein frisches Getränk nach einer Wanderung im Salzkammergut belebt Geist und...

  • 27.08.20
Die Heilkräfte der Kräuter wirken in Tee und Salz auf vielfältige Weise.
3 Bilder

Ein Kraut für alle Fälle
Kräuterernte für Tee- und Gewürzregal.

Solange die Sonne noch so wärmt, können Sie die ätherischen Öle gut etablieren. Am besten erntet man die Kräuter in den Vormittagsstunden, wenn sich die Poren für die Öle öffnen. Das ist um rund 11 Uhr an leicht sonnigen Tagen. Die Kräuter werden entweder im Ofen getrocknet oder an einem dunklen, luftigen Ort aufgehängt. Sobald sie trocken sind, können Sie diese in Gläser abfüllen. Der Beifuß und der Wermut sind ganz wichtige Kräuter gegen Verdauungsbeschwerden. Sie sind essentiell für unsere...

  • 27.08.20

Zum Nachdenken
Lieber Luca!

Aus dem Radio ertönt: We don’t need no education We don’t need no thought control No dark sarcasm in the classroom Teachers leave them kids alone („Another Brick in the Wall“ von Pink Floyd) Sofort muss ich an dich denken … Im September kommst du in die Schule. Viele meinen, dass dann der Ernst des Lebens beginnt. Für dich ist das anders. Schon seit Monaten freust du dich auf diesen besonderen Tag. Du liebst es, zu rechnen und immer Neues zu erfahren. Die Schultasche steht schon seit...

  • 26.08.20
Gemeinsam lernen, das ist in verschiedenen Formen möglich. Wenn Seminar-Treffen im gleichen Raum gerade schwierig oder nicht ratsam sind, bieten Online-Seminare neue Möglichkeiten.
3 Bilder

Familie - Senioren
Projekt „Zukunft VielfALT“

Das Katholische Bildungswerk ermöglicht, die Lebensqualität von SeniorInnen zu fördern. Unabhängig von ihrem Alter sollen Junggebliebene sich aktiv in das gesellschaftliche Leben einbringen und mit ihren Fähigkeiten das Lebensumfeld attraktiv gestalten. Gefördert vom Regionalressorts des Landes Steiermark konnte das Projekt „Zukunft VielfALT“ rund um fünf Zukunftsthemen entwickelt werden: „Aktive Teilhabe an der Gesellschaft, Mitsprache und Bewusstseinsbildung“, „Digitalisierung und...

  • 19.08.20

Selbstgemachte Salbeizuckerl

Salbeizuckerl sind ein bewährtes Mittel gegen Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen. Die ätherischen Öle helfen beim Abschwellen von Entzündungen und verschaffen schnell Linderung. Als Alternative zu gekauften Bonbons kann man sie auch leicht selber machen. Man braucht nur 10 g Salbeiblätter ohne Stiele und 100 g Zucker. Zur Vorbereitung ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Blätter waschen und so fein wie möglich hacken. In einem kleinen Topf den Zucker vorsichtig schmelzen. Sobald der...

  • 13.08.20

Warum

… ist Safran so teuer? Safran ist wegen seiner gelbfärbenden Wirkung bekannt und wird vor allem in der orientalischen und mediterranen Küche verwendet. Safran gilt als das edelste und teuerste Gewürz; ein Kilogramm kann über 4000 Euro kosten. Das Gewürz wird aus den Blüten des Safrankrokus gewonnen. Während der zweiwöchigen Blütezeit im Herbst müssen sie in mühseliger Arbeit von Hand geerntet werden, wobei es allein auf die drei roten Blütennarben im Inneren ankommt. Diese werden herausgezupft...

  • 13.08.20

Für Sie gelesen
Noah baut ein großes Boot

Noah wird von Gott auserwählt, eine Arche zu bauen. In diesem großen Boot sollen seine Familie und von jeder Tierart ein Männchen und ein Weibchen Platz haben. Denn Gott wird eine große Flut schicken und will danach einen neuen Anfang wagen. Eine Geschichte über den Bund Gottes mit den Menschen, liebevoll illustriert von Antonia Woodward. Die biblische Geschichte von der Arche Noah als Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren. Noah baut ein großes Boot Antonia Woodward 13,40 Euro Gabriel...

  • 13.08.20
Um ihre Brut vor Wind, Wetter und Feinden zu schützen, bauen Wespen Nester. Diese sind Papiernester und bestehen aus Holzfasern.

Die Wespe
Ein nützlicher Plagegeist

Die Wespe ist ein lästiger, aber nützlicher Sommergast. Das kennen Sie bestimmt: Kaum hat man sich im Sommer ein Glas Saft eingeschenkt, schon kommt die erste Wespe angeflogen. Der Grund dafür ist, dass einige Arten in dieser Zeit auf Nahrungssuche und deshalb sehr aufdringlich sind. Außer von Blütennektar ernähren sie sich nämlich besonders gern von Süßem. Die jungen Tiere hingegen werden mit kleineren Insekten gefüttert. Dafür jagen die ausgewachsenen Wespen Schädlinge wie Fliegen, Läuse...

  • 13.08.20
Der Wald ist besonders für Kinder ein wichtiger Erfahrungsraum.
3 Bilder

Ab in die Wildnis

Viele unterschiedliche Möglichkeiten finden wir in den Wäldern. Quasi von der Ruhe-Oase zum Abenteuerplatz, vom schattigen Laubwald zur sonnigen Lichtung, von hochwachsenden Grashalmen zum matschigen, dunklen Waldboden, vom Ökosystem zur Zwergen- oder Feenlandschaft … Jeder Waldabschnitt hat seinen Reiz, der einlädt, entdeckt und geduldig erkundet oder mit Fantasie gefüllt zu werden. Kinder schaffen es im Wald sehr rasch, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. So können schon mal großflächige...

  • 06.08.20

Fotowettbewerb

Die SONNTAGSBLATT_Sommerserie „Mein Kraftort“ ermuntert unsere LeserInnen, beim „Mein Kraftort_Fotowettbewerb“ ihren persönlichen Kraftort mit anderen zu teilen. Die Graggerschlucht mit dem Wasserweg im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen ist für Sonja Hochfellner so ein absoluter Kraftort. „Der Weg zum Kaskadenwasserfall ist gesäumt mit allerhand Schönheiten der Natur. Jeder kann diesen Weg gehen, von Klein bis Groß, und wird dann am Ende mit diesem Anblick belohnt. Man hört nur das Rauschen des...

  • 30.07.20
Ernst Pock

Zum Nachdenken
Näher dem Evangelium

Näher dran am Evangelium Meine Motivation, mich ehrenamtlich zu engagieren, liegt in der Chance auf ein erfülltes Leben begründet. Klingt etwas pathetisch, meint aber einfach, dass es (nur) im Miteinander gelingen kann, so etwas wie Sinn und Wert im Leben zu erfahren. Diesen Sinn erfahre ich unter anderem bei der Entwicklung des Seelsorgeraums. Natürlich gibt es auch Herausforderungen. In meinem Kontext ist es oft die Spannung zwischen Alt und Neu. Das Bisherige ist in derselben Form nicht...

  • 30.07.20

Buchtipp
Für Sie Gelesen

Gehen auf alten Wegen Wo in alten Zeiten blühender Handel und stetes Treiben herrschte, finden sich heute noch malerische Wanderwege quer durch Niederösterreich. Anhand verwitterter Wegmarkierungen und alter Karten begeben wir uns auf die Suche nach längst vergangenen Zeiten. Martin Burger hat die alten Wege erforscht, rekonstruiert und in 30 lohnenden und erlebnisreichen Wanderungen zusammengefasst. Die Wanderungen führen z. B. zum Straßenthaler Ruinenweg oder über den Polansteig.

  • 29.07.20
Ehrenamtlich Engagierte werden in einem Lehrgang dabei unterstützt, Herausforderungen selbstsicher anzunehmen. Sie erhalten praktische Handwerkszeuge für die Kommunikation, den Umgang mit Kritik, Mitarbeiter-motivation …

Der Dienst
Was macht eine gute Leitung

Der Dienst des Leitens, Gestaltens und Motivierens. Es kann sehr schnell gehen, dass man als ehrenamtlich Engagierte plötzlich eine Gruppe von Menschen leitet – seien es Jungscharkinder oder Jugendliche, die sich auf die Firmung vorbereiten, seien es Frauen und Männer, die sich in sozialen oder liturgischen Bereichen engagieren. Viele ehrenamtliche Leiterinnen und Leiter bringen Führungskompetenzen aus ihrer hauptberuflichen oder familiären Tätigkeit mit. Manche Überlegungen sind ihnen...

  • 29.07.20
In Voitsberg stand auch Tennis-Spielen auf dem Programm des sommerlichen Kinderbetreuungsangebotes.

„Die besten Ferien“

Die Rückmeldungen zur Ferienbetreuung klingen nach Wiederholung 2021. Es war richtig cool, das waren die besten Sommerferien meines Lebens! Nächstes Jahr will ich wieder da hin! Ich habe viele neue Freunde kennen gelernt. Kind in Graz Wir sind wirklich froh über dieses Programm, die Situation in den Ferien ist unter normalen Bedingungen schon schwierig, heuer war und ist es eine noch größere Herausforderung. Mutter in Voitsberg Besonders gut gefallen uns die vielen Ausflüge. Das...

  • 29.07.20
Brot mit selbstgemachter Kräuterbutter und Blüten – herrlich!
4 Bilder

Genusswelt Blütenküche

Jetzt blühen viele Blumen. Die Blüten sind immer die Crème de la Crème der Pflanze. Die Blüten enthalten ätherische Öle und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Kraut und Blumen zu essen ist nicht nur etwas ganz Sinnliches, sondern es ist auch sehr gesund! Für das Auge und für Ihre Gesundheit! Essbare Blüten sind zum Beispiel die Blüten der Funkie, auch die Taglilie kann genossen werden. Auf Salaten und auch auf der Pizza! Auch die Fuchsie, die Rose und die Knollenbegonie sind herrlich zum...

  • 23.07.20

Kontrapunkte - Sonntagsblatt_Plus
Langeweile oder immer etwas los?

„Mir ist fad“ – was also tun? „In der Ruhe liegt die Kraft“ oder eher „Wer rastet, der rostet“? Welchem Sprichwort sind Sie eher zugeneigt? Oder was mussten Sie sich in Ihrer Kindheit anhören: „Sitz doch endlich mal still!“ oder eher „Weißt du schon wieder nichts mit dir anzufangen?“ Wenn es um Bewegungsdrang und Aktivität geht, sind wir Menschen einfach sehr unterschiedlich. Die einen müssen den ganzen Tag herumkramen, andere können richtig gut nichtstun – und werden damit an einem Tag gar...

  • 23.07.20

Steirischer Kochtopf
Biskottentorte

20 dag Schokolade, 5 dag Butter, 1 Eidotter, 10 dag geriebene Nüsse, ¼ l Schlag, 2–3 Pkg. Biskotten, Milch und Rum. Für die Creme die Schokolade über Wasserdampf erweichen, Butter, Nüsse und Eidotter einrühren. Zum Schluss den steif geschlagenen Schlag unterheben. Wenn die Masse zu weich ist, kurz in den Kühlschrank stellen. In einer Tortenform Biskotten (auf die Höhe der Tortenform geschnitten) mit der Innenseite kurz in Milch-Rum-Gemisch tunken und am Rand aufstellen. Den Tortenboden...

  • 16.07.20

Zum Nachdenken
Müßiggang ist NICHT aller Laster Anfang …

Eine Möglichkeit für die Ferien bietet Müßiggang. Es sich erlauben, nichts zu tun. Den eigenen Gedanken nachgehen, sich treiben lassen, „Löcher in die Luft schauen“. Wann haben wir uns das letzte Mal getraut, dies zu tun? Es gibt auch den Ausdruck „aktive Langeweile“ dafür. Aus dieser Pause und Ruhe können neue Ideen zur Lebensorientierung und für Kreativität entstehen – auch bei Kindern. Diese müssen nicht ständig unterhalten und beschäftigt werden. Großeltern (wenn gewünscht und möglich)...

  • 16.07.20
Kinder lieben es, am und mit Wasser zu spielen.

Familie
Unkompliziert urlauben

Sommerferien. Hürde für Eltern von schulpflichtigen Kindern. Das Zeitmanagement und der Wunsch, die Sommerferien bestmöglich zu nützen und zu genießen, stellt eine große Herausforderung dar. Allen soll es gut gehen, und alle sollen sich wohlfühlen. Dies gelingt vielleicht, wenn jedes Familienmitglied die eigenen Wünsche für diese Zeit ausdrücken darf und dann ein Konsens gefunden wird. Eine Teillösung, da Urlaub und Schulferien nicht denselben Umfang haben. Eltern sind gefordert, ein gutes...

  • 15.07.20
Mit einem Medikament die Schwangerschaft abbrechen ist seit gut 20 Jahren in Österreich innerhalb der ersten drei Monate der Schwangerschaft gesetzlich möglich. Demnächst sollen dieses Medikament auch niedergelassene GynäkologInnen verschreiben dürfen. Für die „aktion leben“ ein erneutes Beispiel einer einseitigen Politik in Sachen Schwangerschaftsabbruch.

Fakten auf den Tisch

Medikament für Schwangerschaftsabbruch. Kontroverse Reaktionen und Kritik. Vor 20 Jahren wurde ein Medikament zum Schwangerschaftsabbruch innerhalb der ersten drei Monate der Schwangerschaft in Österreich gesetzlich zugelassen. Anwendung finden durfte es nur in Krankenanstalten und dafür zugelassenen Ambulatorien. Nun hat sich das Gesundheitsministerium dazu entschlossen, das Medikament auch niedergelassenen GynäkologInnen zugänglich zu machen. Eine Entscheidung, die nicht ohne Kritik...

  • 13.07.20
Blick durch die Wolken auf den Amazonas und den Rio Xingu im nordbrasilianischen Bundesstaat Para. Ein Gebiet, das besonders für die Bedrohung der Umwelt und des Menschen durch rücksichtslose Ausbeutung steht.

Apell
Fairer Wandel

Weltweiter Bischofsappell gegen die Ausbeutung von Mensch und Umwelt. Die Politik muss aus kirchlicher Sicht Unternehmen und internationale Konzerne zur Einhaltung von Menschenrechten und zum Umweltschutz verpflichten. Das haben 110 katholische Bischöfe aus 30 Staaten in einem am 6. Juli vom Weltdachverband katholischer Entwicklungsorganisationen (CIDSE) veröffentlichten gemeinsamen Appell gefordert. Die Corona-Krise biete die Chance, eine fairen Wandel in Gang zu setzen und einem neuen...

  • 10.07.20
Der Rasen soll im Sommer nicht zu kurz gemäht werden. Sie können einen Teil der Wiese auswachsen lassen – das ist der beste Schutz und ökologisch wertvoll!
2 Bilder

Mein Garten | SonntagsblattPLUS, 5. Juli 2020
Gießen, düngen, schneiden

Die Gartenarbeit im Sommer ist überschaubar, aber wichtig!Auch wenn es bei hohen Temperaturen schwerfällt – einige Arbeiten im Garten sind im Sommer doch zu tun. Rasenpflege. Sehr wichtig ist, dass der Rasen nicht zu kurz gemäht wird, falls es lange Trockenphasen gibt. Biologischer Langzeitdünger kann Anfang Juli noch eingestreut werden, der dann bis zum September hält. Heckenschnitt. Auch Hecken kann man jetzt schneiden. Das sollte nicht in der größten Mittagshitze geschehen. Aber der...

  • 01.07.20

Beiträge zu Bewusst leben & Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.