Steiermark | SONNTAGSBLATT - Gesellschaft & Soziales

Beiträge zur Rubrik Gesellschaft & Soziales

Krankenhaus- und Pflegewohnheimseelsorge
Ökumenischer Lehrgang

Mit einer festlichen Zertifikatsfeier in der evangelischen Heilandskirche in Graz wurde am 30. Juni der sechste ökumenische Lehrgang für Krankenhaus- und Pflegeheimseelsorge abgeschlossen. Trainerin Maria Berghofer und Trainer Herwig Hohenberger stellten die 14 Teilnehmenden des Lehrgangs vor. Trotz der schwierigen Corona-Zeiten hatten diese die teilweise Umstellung des Lehrgangs auf ein Online-Format mitgetragen und mit viel Ausdauer, Hingabe und Liebe den um einiges verlängerten Lehrgang...

  • 06.07.22

Gespräch mit Grazer Stadtregierung
Gute Zusammenarbeit

Bischof Krautwaschl und die Grazer Stadtregierung besprachen gemeinsame Schwerpunkte. Zu einer ersten Begegnung sind am 1. Juli Bischof Wilhelm Krautwaschl und die Grazer Stadtregierung, mit Bürgermeisterin Elke Kahr, zusammengetroffen. Dabei wurden die Eckpunkte einer gemeinsamen Arbeit für das Wohl der Menschen in der Stadt festgelegt. „Mit unserer Arbeit steht und fällt das Wohl der Menschen dieser Stadt. Ich denke, gemeinsam können wir viel bewegen. Auf dass Graz die lebenswerte Stadt...

  • 06.07.22
Jugend Eine Welt-Geschäftsführer Reinhard Heiserer mit der ehrenamtlichen Botschafterin Chris Lohner. 1997 gründete Heiserer gemeinsam mit einer Gruppe von motivierten Leuten den Verein „Jugend Eine Welt“, zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in den ärmsten Ländern der Welt.
2 Bilder

Jugend Eine Welt
Sich einsetzen

Im Gespräch mit Reinhard Heiserer Mitbegründer und Geschäftsführer von „Jugend Eine Welt“. Sie waren kürzlich in Ghana, Nigeria und Ecuador, um dort von „Jugend Eine Welt“ geförderte Projekte zu besuchen. Wie steht es um die Kinderarbeit dort? Im nigerianischen Lagos, mit 14 Millionen Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Städte weltweit, sollen 100.000 Kinder auf der Straße leben. Mit Jobs wie Schuhe putzen oder Süßigkeiten verkaufen versuchen sie sich über Wasser zu halten. Schulen...

  • 08.06.22
Der 12. Juni ist der Welttag gegen Kinderarbeit. 
Auch im Jahr 2022 ist Kinderarbeit leider noch nicht Geschichte – im Bild eine Ziegelfabrik in Indien.
2 Bilder

Katholische Jungschar
Spielen statt arbeiten

Die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar ruft anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni zum Handeln auf. Kinderarbeit hat viele Gesichter. 160 Millionen, um genau zu sein. So viele Kinder weltweit sind es nämlich, die laut Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation arbeiten müssen. Sie hantieren auf Plantagen mit giftigen Pestiziden oder verwenden gefährliche Werkzeuge. Sie müssen schwere Lasten tragen, in enge Bergwerksstollen kriechen und sind Bedrohungen und Gewalt...

  • 08.06.22
Auch Kinder und Jugendliche haben Fragen zum Thema Sexualität, mit denen sie nicht allein gelassen werden sollen. Ein neuer Hochschullehrgang an der PPH Augustinum bildet Lehrpersonal sexualpädagogisch aus.

Bildung
Nicht allein lassen

Zu sexueller Bildung gibt es ab Herbst einen Hochschullehrgang an der Privaten Pädagogischen Hochschule Augustinum in Graz. Wir leben in einer Zeit, in der sexualisierte Darstellungen in der Öffentlichkeit und Medienwelt zum Alltag gehören und pornografische Inhalte so leicht zugänglich sind, wie noch nie zuvor. Die Pubertät beginnt teilweise bereits im Volksschulalter. Das Interesse an Themen rund um Sexualität steigt. Dennoch gilt Sexualität und das Sprechen darüber noch immer als Tabuthema....

  • 01.06.22
Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen sei laut Sozialminister Johannes Rauch notwendig, um Menschen im Pflegeberuf zu halten. Es bleibt abzuwarten, was die in Aussicht gestellte Pflegereform bewirken kann.
3 Bilder

Tag der Pflege
Pflege ist wertvoll

Zum Tag der Pflege gibt es viele Forderungen und Wünsche an die Regierung. Eine Erkenntnis ist allen gemeinsam: Die Zeit drängt. Mehr Gehör für unsere Anliegen und mehr Zeit für die BewohnerInnen“ – „Dass für unsere immer mehr werdenden dementen BewohnerInnen mehr Zeit und Personal zur Verfügung steht“ – „Mehr Wertschätzung in der Pflege, dass jungen Menschen gezeigt wird, wie wertvoll eigentlich unser Beruf ist“. Antworten wie diese erhält, wer MitarbeiterInnen in der Pflege fragt, was sie...

  • 11.05.22
Als Teil der Kirche in die Gesellschaft hineinzuwirken ist eines von vielen Anliegen der KAB Steiermark, so der kürzlich gewählte Vorsitzende Martin Hochegger.

KAB - Interview
Wir wollen wirken

Kirche und Arbeitswelt. Der KAB-Vorsitzende Martin Hochegger im „Sonntagsblatt“-Gespräch. Sehen – Urteilen – Handeln“ gilt als prägende Methode des belgischen Arbeiterpriesters Joseph Cardijn, Begründer der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB). Heute lebt dieser Geist in der Katholischen Arbeitnehmer:Innen-Bewegung weiter. Martin Hochegger, Vorsitzender der KAB Steiermark, im Gespräch über seinen Weg zur KAB und deren aktuelle Themen und Pläne: Wie sind Sie zur KAB gekommen? Vor ein paar Jahren...

  • 11.05.22
Im Gespräch bei den Katholischen Sozialtagen: Meisa Dano von der Caritas Finnland und Nicola Speranza, Generalsekretär der Europäischen Föderation Katholischer Familienverbände.

Was ist notwendig?

Katholische Sozialtage in Bratislava. Europa nach der Pandemie im Neuanfang. Mit einem Gottesdienst im Martinsdom mit dem Präsidenten der EU-Bischofskommission COMECE, Kardinal Jean-Claude Hollerich, gingen am 20. März die 3. Europäischen Katholischen Sozialtage in Bratislava zu Ende. Rund 150 kirchliche Delegierte sowie Politiker und Wissenschaftler aus ganz Europa waren ab 17. März in der slowakischen Metropole zusammengekommen, um soziale Herausforderungen in Europa und Wege zur Erneuerung...

  • 23.03.22
Für Begegnung und Zusammenhalt. V. l. Caritas-Regionalkoordinatorin Gabriele Anderssohn, Caritas-Kuratoriumsvorsitzende Kristina Edlinger-Ploder, Studienautor Florian Brugger, Caritas-Vizedirektorin Nora Tödtling-Musenbichler und Caritas-Haussammlerin Andrea Strimitzer aus Bad Mitterndorf.

Solidaritätsbarometer
Zusammenhalt sinkt

Ein Solidaritätsbarometer der Steiermark präsentierte die Caritas. Bereits zum fünften Mal präsentierte die Caritas Steiermark das Solidaritätsbarometer. Die Studie über sozialen Zusammenhalt erhebt erneut eine stark soziale Einstellung der Bevölkerung. Caritas-Vizedirektorin Nora Tödtling-Musenbichler betonte die Verantwortung der Caritas dafür, Räume der Begegnung und des Austausches zu schaffen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Die Präsentation ist der offizielle Start der...

  • 23.03.22
Die Diagnose Krebs verändert das ganze Leben. Sie erinnert den Menschen schmerzlich daran, dass das Leben endlich ist.
3 Bilder

Es geht um das Leben

Von den Erfahrungen bei ihrer Arbeit als Krankenhausseelsorgerin am Onkologie-Schwerpunkt im LKH Fürstenfeld erzählt Magdalena Huss-Rauscher. Krankheit als Weg, als Chance, das haben mir manche PatientInnen nahegebracht. „Ich bin dankbar für diesen Krebs, sonst wäre ich nie aufgewacht. Ich hätte mich nie gefragt, wofür ich auf der Welt bin.“ Der Krebs hat sie wachgerüttelt. Der Schwerpunkt Onkologie im LKH Fürstenfeld umfasst drei Stationen: die Männer-Onkologie, die Frauen-Onkologie und eine...

  • 02.02.22
Dayo und Akono hatten Glück. Denn auf ihrer Suche nach einem besseren Leben laufen Straßenkinder Gefahr, auf falsche Versprechungen hereinzufallen, und sind somit leichte Beute für Menschenhändler

Jugend Eine Welt
Weg von der Straße

Straßenkindern in Benin Hoffnung und die Chance auf ein Leben in Würde schenken. Jugend Eine Welt bittet um Mithilfe. Seit dem Lockdown im Frühling des vorigen Jahres lebte der 6-jährige Dayo gemeinsam mit seinem kleinen Bruder Akono (beide Namen wurden geändert) unter einer Brücke in der westafrikanischen Großstadt Cotonou. Denn die Corona-Pandemie nahm diesen Waisenkindern alles: zuerst die letzten Ersparnisse und dann auch noch die Großmutter als letzte nahe Verwandte. Not und Hunger trieben...

  • 19.01.22
 Peter Hochegger

Arbeit
Mehr Jobs statt weniger Geld

In einer Stellungnahme anlässlich des Reformdialogs Arbeitslosenversicherung NEU hat sich der diözesane Fonds für Arbeit und Bildung zu Wort gemeldet. In der Steiermark sind derzeit 29.076 Steirerinnen und Steirer beim AMS arbeitslos gemeldet – der niedrigste Stand seit 2011. Dazu kommen 8535 Teilnehmende in Ausbildungen. Demgegenüber stehen fast 17.000 beim AMS gemeldete offene Stellen – ein Höchstwert. Die Langzeitbeschäftigungslosigkeit ist mit 11.324 Betroffenen ebenfalls historisch hoch....

  • 07.12.21
Beim Presse-gespräch der KAB, moderiert von Martin Hochegger (Mitte), kamen kontroverse Themen auf den Tisch. Die Interessen der 24-h-BetreuerInnen vertrat Simona Durisowa (links). Aus Sicht der Agenturen sprach Klaus Katzianka, Chef der Agentur Europflege (rechts).

Pflege in Würde
Ein Graubereich

Die KAB lud zum Pressegespräch über die komplexe Situation im Bereich 24-h-Pflege. Zum Welttag für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober nahm die Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) das Thema „24-h-Pflege“ in den Blick. Dazu lud der steirische KAB-Vorsitzende Martin Hochegger die Sprecherin der Interessensgemeinschaft der 24-h-BetreuerInnen, Simona Durisowa, und den Chef der Agentur Europflege und Initiator des Pflegevolksbegehrens, Klaus Katzianka, zum Pressegespräch. Das Thema „Pflege...

  • 24.11.21

Kirche und Gesellschaft
Gegen geistigen Missbrauch

Kommission und Buch stellen sich einem oft unbeachteten Thema in Kirche und Gesellschaft. Wenn von Missbrauch die Rede ist, denken viele an sexuellen Missbrauch oder an körperliche Gewalt. Bisher fast unbeachtet blieb der geistige Missbrauch – der Missbrauch von Macht, ausgeübt auf emotionaler, psychischer, eben geistiger Ebene; und das nicht nur von Geistlichen, sondern in der gesamten Gesellschaft. Entgegen der Annahme, dass geistiger Missbrauch primär ein Thema der Kirche sei, stellte sich...

  • 10.11.21
Unzureichend. Aktion-Leben-Präsident Johann Hager zum Gesetzesentwurf zur Liberalisierung der Sterbehilfe: „Der vorliegende Entwurf muss umfassend adaptiert werden, in der jetzigen Form lehnen wir ihn ab.“

Aktion Leben
Hilfen zum Leben

Sterbehilfe. Der Präsident der Aktion Leben Österreich, Jurist Dr. Johann Hager, nimmt zum Gesetzesvorschlag Stellung. Aktion Leben lehnt in einer Stellungnahme den Gesetzesvorschlag zur Errichtung von Sterbeverfügungen und zur Änderung des Strafrechts wegen grober inhaltlicher Mängel und unzureichender Maßnahmen zur Verhinderung von Missbrauch ab. „Der vorliegende Gesetzesvorschlag ist weit schwächer als auf den ersten Blick ersichtlich, denn er ermöglicht die straflose Beihilfe zum Suizid...

  • 10.11.21
Christliche Pflegeeinrichtungen ringen mit der geplanten Liberalisierung der Sterbehilfegesetzgebung.

Sterbehilfe
Sich sicher fühlen

Christliche Pflegeeinrichtungen ringen um Lösungen nach neuem Sterbehilfegesetz. Der Regierungsentwurf zum neuen Sterbeverfügungsgesetz liegt seit gut einer Woche vor. Das Gesetz soll mit 1. Jänner 2022 in Kraft treten. Betroffen von der neuen Rechtslage, wonach assistierter Suizid in bestimmten Fällen erlaubt sein wird, sind auch viel christliche Einrichtungen im Alten-, Pflege- und Palliativbereich. Sie ringen bereits seit Längerem um Regelungen, wie damit in konkreten Fällen umzugehen ist,...

  • 03.11.21
Am Soldatenfriedhof in Lang-Lebring liegen über tausend k.u.k.-Armee-Soldaten und Kriegsgefangene verschiedener Nationen begraben. Für die Instandhaltung und Pflege dieser und aller zirka 200 steirischen Kriegsgräber-Anlagen ist das Schwarze Kreuz zuständig.
2 Bilder

Arbeit für den Frieden

Um Allerheiligen wird für das Schwarze Kreuz gesammelt. Wofür die Spenden verwendet werden? Das Sonntagsblatt hat nachgefragt. Wenn Menschen „Schwarzes Kreuz“ hören, denken viele an so etwas wie das „Rote Kreuz“ – was haben Sie schon alles gehört? Ich höre einiges, wenn ich rund um Allerheiligen vor den Friedhöfen sammle – auch manchen unschönen Kommentar wie „Ich geb nix für den Krieg!“. Die Assoziation mit dem Roten Kreuz kenne ich auch – die ist ja nett, aber beides trifft nicht zu. Was ist...

  • 27.10.21

Dienst am Gemeinwohl

Erzbischof Lackner: Es braucht gründliche Gewissenserforschung aller politischen Akteure. Nach Beendigung der Regierungskrise braucht Österreich eine „gründliche Gewissenserforschung aller politischen Akteure und vor allem den uneigennützigen Dienst am Gemeinwohl“. Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner am 11. Oktober kurz nach der Angelobung von Alexander Schallenberg zum neuen Bundeskanzler durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen betont. Der Vorsitzende der Österreichischen...

  • 13.10.21

Alterspsychiatrische Akutversorgung bei den Elisabethinen

Seit 1. Oktober teilen das Krankenhaus der Elisabethinen II, Standort Eggenberg, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, und das LKH Graz II, Standort Süd, Abteilung für Alterspsychiatrie und -psychotherapie, den regionalen Versorgungsauftrag für die alterspsychiatrische Akutaufnahme für Patienten ab dem vollendeten 70. Lebensjahr für den Großraum Graz und Graz-Umgebung. Die Elisabethinen übernehmen dabei die alterspsychiatrische Akutversorgung für Patienten mit Hauptwohnsitz in den...

  • 07.10.21

Erwachsenenbildung
Bildung hilft Probleme lösen

Die Bedeutung der Erwachsenenbildung zur Entfaltung der „Lösungsbegabung“. Wie wir uns auf das Unvorhersehbare der Zukunft möglichst souverän vorbereiten können und welche Bedeutung die wieder geöffnete Erwachsenenbildung hierbei spielt, brachte der Genetiker, Autor und Moderator Markus Hengstschläger in einer gemeinsamen Veranstaltung des Steiermarkhofs, des Katholischen Bildungswerks und des Bildungsforums Mariatrost auf den Punkt: Wissens- und Kompetenzerwerb seien für die Umsetzung neuer...

  • 07.10.21
Im Oktober startet der zehnte Durchgang von „72 Stunden ohne Kompromiss“, organisiert von der Katholischen Jugend Österreich zusammen mit youngCaritas und Hitradio Ö3.

72 Stunden ohne Kompromiss
Jetzt mitmischen!

72 Stunden ohne Kompromiss. Österreichs größte Jugendsozial-aktion steht in den Startlöchern. Anmeldungen sind noch möglich. Bald ist es wieder soweit: Vom 13. bis 16. Oktober 2021 findet unter dem Motto „Wir mischen mit!“ Österreichs größte Jugendsozialaktion statt. Dabei zeigen tausende Jugendliche mit viel Teamgeist und Kreativität, was soziales Engagement bedeutet. Auch in Zeiten von Corona-Pandemie und Einschränkungen bekommen so junge Menschen mit ihren Fähigkeiten eine Bühne – denn...

  • 23.09.21

Aktion Leben
Schwangere begleiten

 Lehrgang für pränatale Beziehungsförderung. Die „Aktion Leben“ startet demnächst zum dritten Mal einen Fortbildungslehrgang in vorgeburtlicher Beziehungsförderung sowie Bindungsanalyse. Ziel sei, dass mehr Frauen Zugang zu dieser Form der Begleitung bekommen, erklärte der überkonfessionelle Verein in einer Aussendung. Eigentlicher Beginn des Lehrgangs ist im Februar 2022, heißt es seitens der „Aktion Leben“. Die dabei vermittelte Methode entlaste besonders bei schwierigen Vorgeschichten und...

  • 08.09.21
2 Bilder

Grazer Erklärung zum assistierten Suizid
Lebenshilfe statt Sterbehilfe

Die Bürgermeister der Menschenrechtsstadt Graz, Siegfried Nagl und sein Vorgänger Alfred Stingl, haben kürzlich die „Grazer Erklärung zum assistierten Suizid“ präsentiert. Darin wird auf eine „möglichst restriktive Neuregelung“ der Sterbehilfe gedrängt. Auch ein Rechtsanspruch auf Palliativ- und Hospizbetreuung wird gefordert. – Lesen Sie die Erklärung „Lebenshilfe statt Sterbehilfe“ im Wortlaut. Der Hintergrund – Assistierter Suizid Am 11. 12. 2020 hat der Österreichische...

  • 25.08.21
„Ich weiß nicht, wie es morgen weitergehen soll“, schreibt eine afrikanische Mutter angesichts hungernder Kinder.

Zahlscheinbeilage Missio
Den nächsten Tag erleben

In Madagaskar spitzt sich die Katastrophe zu – Aufruf von Missio. Eosoa ist fünf Jahre alt. Der kleine Bub hat Hunger, genauso wie seine Geschwister. Tausende Menschen auf der Insel Madagaskar im Südosten Afrikas wissen im Moment nicht, wie sie den nächsten Tag erleben. Die Mutter des kleinen Eosoa, Saontsa, schrieb an Missio Österreich: „Wir haben kein Essen, Wasser oder Medikamente. In unserem Dorf werden immer mehr Kinder wegen der Hungersnot krank. Viele sterben. Ich weiß nicht, wie es...

  • 25.08.21

Beiträge zu Gesellschaft & Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ