Steiermark | SONNTAGSBLATT - Texte zum Sonntag

Beiträge zur Rubrik Texte zum Sonntag

3. Sonntag der Osterzeit | 18. April 2021
Kommentar

Glaube ist wie eine Achterbahnfahrt Glauben, wie geht das? Es wird oft gesagt, dass es religiös begabte Menschen gibt und andere, die „religiös unmusikalisch“ seien. Als hätte der eine eine Veranlagung zum Glauben und der andere eben nicht. Ich bezweifle, dass es so etwas wie ein Glaubens-Gen gibt. Glaube ist auch keine Fertigkeit, die man sich aneignet und dann nicht mehr verlernt wie das Radfahren. Glaube ist gelebte Beziehung. Und wie jede Beziehung ist er Schwankungen ausgesetzt. Da gibt es...

  • 14.04.21

3. Sonntag der Osterzeit | 18. April 2021
Meditation

Eine Blume braucht Sonne Mein Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Perle“. Ich bin die Perle unter den Wiesenblumen. Was den Namen betrifft, so sind wir Margeriten mit einer ganzen Reihe von Frauen verwandt: Margarete, Margret, Grete, Grit, Marga, Margot, Rita, Marina. Es gibt mehrere hl. Margaretas, am bekanntesten ist die Königin von Schottland (1046 bis 1093). Früher wurde ihr Fest am 10. Juni gefeiert, und die Bauern sagten: „Hat Margarit kein Sonnenschein, kommt das Heu nie...

  • 14.04.21

2. Sonntag der Osterzeit - Weißer Sonntag | 11. April 2021
Kommentar

Ein Lockdown kann Ostern nicht aufhalten Eine nächtliche Ausgangssperre haben die Jünger Jesu nach dessen Tod gleich selbst über sich verhängt. Sie hatten verständlicherweise Angst um ihr Leben. Jeder Kontakt mit der Außenwelt hat für sie ein unkalkulierbares Risiko bedeutet. Auch wir sind nun schon seit geraumer Zeit angehalten, jeden nicht unbedingt nötigen Kontakt zu vermeiden. Das bedeutet auch für unser religiöses Leben eine große Herausforderung. Die gute Nachricht: Der Auferstandene...

  • 08.04.21
Bild: Caspar David Friedrich, Abend (1824), Public domain, via Wikimedia Commons
Video

2. Sonntag der Osterzeit - Weißer Sonntag | 11. April 2021
Meditation

Ostersegen-Lied  nach der Melodie: „Möge die Straße uns zusammenführen“ (du mit uns 352). Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in deinem Rücken sein Sanft falle Regen auf deine Felder und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein. Refrain: Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand! (2x) In allem Zweifel bist Du, Gott, zugegen, trägst mit uns das Kreuz der Dunkelheit. Wir dürfen hoffen, Dir zu begegnen auch auf allen Wegen unsrer Zeit. Refrain 2: Segne uns mit...

  • 07.04.21

Ostersonntag | 4. April 2021
Kommentar

Durch die Osterruhe zu neuer Lebendigkeit Heuer fühlen wir uns durch all die Lockdowns in besonderer Weise mit der Situation des Karsamstags, der Grabesruhe verbunden, mit der Erfahrung der Eingeschlossenheit, des Abgeschnitten-Seins von unseren Lebensquellen, des Stillstands. Während uns gerade eine „Osterruhe“ verordnet wird, sehnen wir uns nach einer kollektiven Auferstehungserfahrung, nach einer Wiedergeburt des gemeinschaftlichen Lebens. Thema des Karsamstags, der uns jetzt zugemutet wird,...

  • 04.04.21

Ostersonntag | 4. April 2021
Meditation

Erkennen ganz liebend mit dir im Gespräch beim Mahl danken für alles Gemeinsame und dir sagen dass ich gehen muss ganz liebend dich anschauen in meinem Leiden du am Rand des Weges hilflos und dennoch bei mir bist du meine Kraft ganz liebend gehe ich in den Tod dich im Herzen den Trost deiner Nähe schließe ich meine Augen vor dieser Welt gebe mich hinein ins größere DU ganz liebend bleibt die Stille still erfüllt von Hoffnung auf Wunder auf Wiedersehen und Leben ganz liebend tastend zeig ich...

  • 04.04.21

Osternacht | 3. April 2021
Liturgische Texte

1. Lesung (Gen 1, 1.26–31a) Lesung aus dem Buch Génesis. Im Anfang erschuf Gott Himmel und Erde. Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Bild, uns ähnlich! Sie sollen walten über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere, die auf der Erde kriechen. Gott erschuf den Menschen als sein Bild, als Bild Gottes erschuf er ihn. Männlich und weiblich erschuf er sie. Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid...

  • 03.04.21

Palmsonntag | 28. März 2021
Kommentar

Wer will sich schon zum Esel machen? Heuer muss ich leider beim Palmsonntagsgottesdienst auf den Eselritt, der bei uns in Kainbach schon Tradition hat, verzichten. Schuld daran ist aber ausnahmsweise nicht das Coronavirus, sondern der Umstand, dass der Esel Vater geworden ist und sich seither noch eigenwilliger verhält als zuvor. Dafür verstehe ich jetzt, warum Jesus solchen Wert darauf gelegt hat, dass ihm ein junges Eselfohlen gebracht wird. Ein Jungtier ist offenbar leichter formbar und...

  • 24.03.21

Palmsonntag | 28.März 2021
Meditation

Buntheit Die schwarze Farbe fehlt ich hab sie verbraucht weil ich immer alles schwarz umrande damit klar ist, was ich meine. Jetzt hab ich kein Schwarz mehr –genug schwarzgemalt. Was mach ich jetzt mit den vielen Farben? Farben können für sich leuchten ineinander fließen oder kontrastreich nebeneinanderstehen Muss immer alles so klar abgegrenzt sein? Schwarz-Weiß-Denken gut oder böse urteilen und verurteilen egal, wo es passiert, verletzt. Nie bildet es die ganze Wirklichkeit ab, die immer...

  • 24.03.21
Adelheit Berger, SR Gleisdorf
Video

5. Fastensonntag | 21. März 2021
Eine Minute für das (eine) Leben

Adelheit Berger, Seelsorgeraum Gleisdorf 5. Fastensonntag 21. März 2021 Gedanken zum Evangelium nach Johannes (Joh 12,20-33) Ich liebe mein Leben! Ich verdanke es denen, die vor mir waren. Allen, die gearbeitet, gekämpft und ihr Leben hingegeben haben, damit nachfolgende Generationen es einmal besser haben. Ich liebe mein Leben! Und ich entwickle mich weiter mit den Menschen, die jetzt um mich sind, für die ich Sorge trage und die mich begleiten. Die mit mir gemeinsam ihr Leben hingeben, damit...

  • 17.03.21

5. Fastensonntag | 21. März 2021
Kommentar

Vitamin B oder Vitamin D? Ohne „Vitamin B“, ohne Beziehungen, kommt man nicht weit – nicht nur in Österreich. Deshalb werden jene griechischen Pilger, die Jesus kennen lernen wollen, bei Philippus vorstellig und bitten ihn, er möge seine Beziehungen für sie spielen lassen. Sie sind anscheinend – so wie auch heute viele Menschen – spirituell Suchende. Es ist ja durchaus begrüßenswert, dass sie sich für Jesus interessieren. Man möchte meinen, dass man solchen Leuten weit entgegenkommen und...

  • 17.03.21

5. Fastensonntag | 21. März 2021
Meditation

Verherrliche deinen Namen Hingabe ist nicht sanft, sie ist radikal und wild, sie ist kompromisslos – oft grausam. Für das Leben anderer kämpfen, für jemanden sterben kann niemand aus eigener Kraft. Dahinter steht das Leben, das an die Gerechtigkeit glaubt, das Missstände anprangert und nicht ruhig schläft, bis eine Lösung erreicht ist. Dahinter steht eine Liebe, die ohne den anderen nicht sein will, die das Selbst überschreitet und sich durch die Not anderer provozieren lässt. Wer an das Leben...

  • 17.03.21
Video

4. Fastensonntag | 14. März 2021
Eine Minute für das (eine) Leben

Brigitte Storm, Seelsorgeraum Graz-Nord 4. Fastensonntag, Gedanken zum Evangelium nach Johannes (Joh 3,14-21) Am vierten Sonntag in der Fastenzeit trifft mich ein Wort aus dem Evangelium: so sehr hat Gott die Welt geliebt. Jesus sagt das zu Nikodemus, der zu ihm kommt, des Nachts mit seiner Sehnsucht nach Leben in Fülle und seiner Suche nach der Wahrheit. Nikodemus´ Antwort auf die Liebe Gottes ist, dass er Jesus seine Grabstätte überlässt. Ein Liebesdienst! Versuchen wir in dieser Fastenzeit...

  • 10.03.21

Beiträge zu Texte zum Sonntag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ