Steiermark | SONNTAGSBLATT - Texte zum Sonntag

Beiträge zur Rubrik Texte zum Sonntag

2 Bilder

3. Sonntag der Osterzeit | 26.4.2020
Hauskirche: Sonntag zu Hause feiern

Am 3. Sonntag der Osterzeit steht der Weg der Jünger nach Emmaus noch einmal im Mittelpunkt. Es bietet sich an, unseren heutigen Gottesdienst als Weggottesdienst zu feiern: Die einzelnen Stationen könnten im Rahmen eines Spazierganges gehalten werden. Aber es geht auch zu Hause – wie es Ihrer Situation entspricht. Wählen Sie wieder die Elemente, die für Sie passen, teilen Sie die Texte auf. Wählen Sie Lieder, die Sie gerne singen. Download pdf Hauskirche 26. April 3. Sonntag der...

  • 22.04.20
2 Bilder

Weißer Sonntag | 19.4.2020
Hauskirche: Sonntag zu Hause feiern

Erster Sonntag nach Ostern – und noch immer keine gemeinsamen Gottesdienste in unseren Kirchen. Wie gelingt uns das Feiern daheim? Was tut gut, was fällt schwer? Was unsere Diözese im Zukunftsbild „Gott kommt im Heute entgegen“ beschrieben hat, wird gerade Realität: „Gott schenkt seiner Kirche die Fülle an Berufungen, die sie braucht …“ Menschen verantworten kirchliches Leben aus Taufe und Firmung in ihrer Hauskirche. Seien Sie mutig, den Sonntag so zu feiern, wie es Ihrer Lebenssituation...

  • 16.04.20

Weißer Sonntag | 19.4.2020
Meditation

Wie Symphonie und Tanz. Man hat mich und 50 andere Menschen gebeten, für eine Buchveröffentlichung einen Brief an Gott zu schreiben. Nein! Einen Brief an Gott werde ich nicht schreiben. Wohin solle ich ihn schicken? Er ist mir doch näher, als ich mir selber bin. „Gott schmeckt sich selbst. In dem Schmecken, in dem Gott sich schmeckt, darin schmeckt er alle Kreaturen. Mit dem Schmecken, mit dem Gott sich schmeckt, damit schmeckt er alle Kreaturen nicht als Kreaturen, sondern die Kreaturen als...

  • 16.04.20

Weißer Sonntag | 19.4.2020
Kommentar

BIBEL UND LEBEN Hinter verschlossenen Türen ist Jesus da Dass ich jemals einen Gottesdienst hinter verschlossenen Kirchentüren feiern würde, das hätte ich noch vor einigen Wochen für unvorstellbar gehalten und heftig dementiert. Die Feier der Messe ist immer Feier der ganzen Kirche, ist Begegnung mit dem auferstandenen Jesus Christus und seiner heilsamen, den Menschen verwandelnden Lebenskraft. Davon darf niemand ausgeschlossen werden, der sich danach sehnt. Doch schneller, als ich schauen...

  • 16.04.20
Bild: Christus, der Auferstandene. Bronzefigur von Karl Grasser in der Friedhofskapelle von Gais in Südtirol.

Ostersonntag | 12.4.2020
Liturgische Texte

1. LESUNG Apg 10,34a.37–43 Den Auferstandenen bezeugen In jenen Tagen begann Petrus zu reden und sagte: Ihr wisst, was im ganzen Land der Juden geschehen ist, angefangen in Galiläa, nach der Taufe, die Johannes verkündet hat: wie Gott Jesus von Nazaret gesalbt hat mit dem Heiligen Geist und mit Kraft, wie dieser umherzog, Gutes tat und alle heilte, die in der Gewalt des Teufels waren; denn Gott war mit ihm. Und wir sind Zeugen für alles, was er im Land der Juden und in Jerusalem getan hat....

  • 10.04.20

Ostersonntag | 12.4.2020
Kommentar

Auferstehung statt zurück zur Normalität. „Gemeinsam schaffen wir das!“ In diesem Zuruf klingt viel Zuversicht und Solidarität mit, ein Zusammenhalt, der erfreulich und ermutigend ist. Wir alle hoffen, dass wir diese verheerende Pandemie halbwegs gut überstehen und danach ein kollektives Fest der Auferstehung feiern können. Doch das wird noch Wochen oder gar Monate dauern. Die Ostertage werden heuer einen anderen Charakter haben. Aber sie können uns auf unserem herausfordernden Weg stärken,...

  • 10.04.20
Jesus wäscht seinen Jüngern die Füße - Altargemälde ( 1400 / 1420 ) aus Mainz. Germanisches Nationalmuseum ( Nürnberg / Deutschland )

Gründonnerstag | 12.4.2020
Hauskirche: Gründonnerstag zu Hause feiern

Vorüberlegungen Wir überlegen in der Früh gemeinsam, wie unser Gründonnerstag heuer zuhause ausschauen kann. Wer möchte mithelfen, für den Abend eine Erinnerungsfeier an das letzte Abendmahl vorzubereiten? Was gibt es alles zu tun? Wer übernimmt welche Aufgabe? Wir einigen uns darauf um wieviel Uhr wir feiern wollen? Wir bereiten ein einfaches (orientalisches) Essen zu Fladenbrot selber backen oder entsprechendes Weißbrot kaufen z.B....

  • 08.04.20
Besuch im Grab Christi, Sonntagsblatt-Diözesanwallfahrt Februar 2020.

Meditation - Herbert Messner
Heuer ist Karsamstag

Gerade in diesem Jahr, wo plötzlich so vieles anders geworden ist, durfte ich im Februar noch mit vier Sonntagsblatt-Pilgergruppen am Schauplatz von Ostern sein. Vor dem Heiligen Grab in Jerusalem mussten wir uns eine Stunde lang in einer Schlange anstellen. Beim Begräbnis Jesu war es ganz anders gewesen. Nur ganz wenige Mutige waren da dabei. Unser heuriges Ostern wird diesem Orginal mit den wenigen Menschen ähnlicher sein. Ostern ist eigentlich ein Dreitagefest. Karfreitag, Karsamstag und...

  • 01.04.20
Video 2 Bilder

Meditation „Eine Reise zu mir.." - Bischof Wilhelm Krautwaschl
Frühjahrsputz für die Seele - IMPULSE für eine Lebensmeditation

In der Meditation „Eine Reise zu mir - Das eigene Leben mit Gottes Augen sehen“ lädt Bischof Wilhelm Krautwaschl ein, über das eigene Leben nachzudenken, sich selber etwas Gutes zu tun und dem eigenen Inneren, der Seele einen Frühjahrsputz zu gönnen Auf einzelne Lebensbereiche genauer hin zu schauen, eine Kerze anzünden, etwas aufschreiben oder die eigenen Gedanken im Gespräch mit einem vertrauten Menschen zuhause teilen, am Telefon mit einer Freundin, einer Seelsorgerin oder einem...

  • 26.03.20

Meditation - Gemeinsam
Sonnenblumen- Augenblick

Vor etlichen Jahren hatte ich einen Arbeitskollegen, mit dem ich acht Stunden tagtäglich in einem kleinen Zimmer verbracht habe. Bei so einer Konstellation – Schreibtisch an Schreibtisch – bekommt man praktisch alles von einem zunächst wildfremden Menschen mit: seine Gewohnheiten, seine Geräusche, ja sogar seinen Geruch. Angesichts einer derart erzwungenen Nähe gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder man beginnt den anderen relativ schnell unausstehlich zu finden, oder man gewöhnt...

  • 26.03.20

5. Fastensonntag
Kommentar von Alfred Jokesch

BIBEL UND LEBEN Der Beginn von etwas ganz Neuem Als einen Transformationsverstärker bezeichnete der Zukunftsforscher Matthias Horx die Corona-Krise. Danach werde die Welt nicht mehr dieselbe sein wie vorher. Viele Menschen würden jetzt beginnen nachzudenken und unseren überhitzten, fieberhaften Lebensstil zu hinterfragen. Das werde eine Entschleunigung einleiten, die für unsere Zivilisation und den ganzen Planeten heilsam sei. Auch die Auferweckung des Lazarus ist ein Ereignis der...

  • 25.03.20
4 Bilder

Hauskirche
5. Fastensonntag zu Hause feiern

Lied: Manchmal feiern wir mitten im Tag (GL 472 1.–2. Str.) Eröffnung Wir leben nun schon mehr als zwei Wochen zurückgezogen in unseren Wohnungen und Häu-sern. Manche entdecken die Vorteile des entschleunigten Lebens. Andere sind einsam oder halten die Enge der eigenen vier Wände nicht mehr aus. Wie lange wird es noch dauern? Aus dieser Erfahrung des „Eingesperrt-Seins“ kann uns die heutige Erzählung aus dem Johannesevangelium ganz besonders treffen: Lazarus wird aus dem Grab befreit. Aus...

  • 25.03.20
Gottesdienst feiern an dem Tisch, an dem sonst die Familie gemeinsam isst, spielt oder zusammen Hausübungen macht, braucht Vorbereitung. 
Tücher, eine (Kinder-)Bibel, ein Kreuz, Blumen, Kerzen und persönliche Gegenständen schmücken den Tisch und lassen ihn festlich aussehen.
2 Bilder

Hauskirche
Gottesdienst am Mittagstisch

Den Sonntag zu Hause feiern. Vier Familien erzählen von ihren Erfahrungen beim gemeinsamen Gottesdienst. Gesammelt von Anna-Christina Kainradl. „Die Gegenwart des Herrn wohnt in der realen, konkreten Familie mit all ihren Leiden, ihren Kämpfen, ihren Freuden und ihrem täglichen Ringen“ Amoris laetitia, Nr. 315 Gottesdienst im eigenen Zuhause mit der Familie feiern: Für viele ist der Gedanke fremd – ausgenommen vielleicht am Heiligen Abend –, gemeinsam zu beten, zu singen und in der...

  • 25.03.20

4. Fastensonntag - 22. März
Passende Gesänge

Gotteslob 143: Mein ganzes Herz erhebet dich 269: Du Sonne der Gerechtigkeit 437: Meine engen Grenzen 489: Lasst uns loben 651/5: Freut euch (mit Münchener Kantorale) 654/2: Freut euch mit Jerusalem 793/1: Werdet Licht 893: Hände, die schenken 987: Dein Wort, o Herr, ist Licht. du mit uns  82: Alle Knospen springen auf 493: Wie Blinde stolpern wir 687: Wie ein Traum wird es sein.

  • 18.03.20
Im kleinen Kreis der Familie oder der HausbewohnerInnen beten, singen und feiern. Was immer zu unserem Glaubensausdruck gehört, tritt in der Krisenzeit auch an die Stelle des Sonntagsgottesdienstes. - 4. Fastensonntag 22.03.2020
6 Bilder

Hauskirche
Den Sonntag zu Hause feiern

VORBEREITUNG Vorüberlegungen zum Feiern im häuslichen Kreis Auf diesen Seiten finden Sie ein paar Tipps, wie eine sonntägliche Feier zu Hause gelingen kann, und konkrete Bausteine für die Feier des 4. Fastensonntags. Bitte lesen Sie die folgenden Bausteine für die Vorbereitung einer solchen Feier durch, und wählen Sie jene, die für Ihre Feiersituation passen, abhängig auch vom Alter der Mitfeiernden. Zeit Vereinbaren Sie mit Ihrer Familie bzw. Ihren MitbewohnerInnen einen Zeitpunkt, an...

  • 18.03.20

zum Nachdenken -22.03.2020
Schon verhüllt

„Wie kann Gott das zulassen?“ Angesichts von schwerer Krankheit, Tod, Katastrophen und Schicksalsschlägen fällt in der Verzweiflung der obige Satz. Die gleiche Frage wird sich vielleicht auch Maria, die Mutter Jesu, gestellt haben, angesichts des ungerechten und grässlichen Todes, den ihr Sohn gestorben ist. Die darstellende Kunst hat das in einer sogenannten „Pietà“ ausgedrückt: der tote Körper Jesu im Schoße seiner Mutter. Jesus war mehr als nur ein Mensch. Nur in ihm war der Geist Gottes...

  • 18.03.20

4. Fastensonntag - Kommentar von Alfred Jokesch
Nicht nur sehend sein, sondern schauend

Wir sind in diesen Tagen mit Ereignissen und Maßnahmen konfrontiert, wie sie keiner von uns jemals erlebt hat. Da wird uns drastisch vor Augen geführt, wie verwundbar unsere hoch technisierte und global vernetzte Zivilisation ist. Die Überzeugung, wir hätten alles im Leben bestens im Griff und könnten Sicherheit und Planbarkeit bis ins Kleinste gewährleisten, erweist sich als Illusion. Jetzt sind wir gezwungen, diese Haltung loszulassen und uns in allen Lebensbereichen massiv einzuschränken,...

  • 18.03.20

Zum Nachdenken: Der heilige Josef
Lieber Josef!

Beinahe neun Jahrzehnte schon hab ich die Ehre, Deinen Namen zu tragen … In der Bibel steht kein einziges Wort von Dir, was manche Prediger dazu verleitet, Dich zu einem großen Schweiger zu deklarieren. Doch diese Deine Zurückhaltung hat es in sich. Dein Beispiel ist gerade heute aktuell. In unserer Gesellschaft, wo nur die ersten Plätze zählen und die sie einnehmen große Worte von sich geben, scheint es mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass es im Leben nicht auf die ersten Plätze ankommt,...

  • 12.03.20

3. Fastensonntag (Lesejahr A) - 15.03.2020 - Kommentar von Alfred Jokesch
Wasser aus der Tiefe

Der Jakobsbrunnen ist tief. Um an sein Wasser zu gelangen, wird an einem langen Strick ein Eimer hinabgelassen, bis er ganz im Dunkel des Schachtes verschwunden ist. Nach langwierigem Kurbeln taucht dann das mit klarem Wasser befüllte Gefäß wieder an der Oberfläche auf. In einer sehr schönen und meditativen Filmsequenz wird dieser Vorgang bei den Kainbacher Passionsspielen auf eine Leinwand projiziert, um die Szene mit der Samariterin visuell zu unterstützen. Als sie Jesus begegnet, singt die...

  • 12.03.20

2. Fastensonntag (Lesejahr A) - 8.3.2020 - Zum Nachdenken
Bitte, wir brauchen dich!

Tom hat uns verlassen! Warum? Tom war für mich, als ich diese Klasse zu unterrichten bekam, ein Anlass für inneren Bammel. Er hatte einen schlechten Ruf sowohl in der Klassengemeinschaft als auch massiv im Kollegium. Doch nach geraumer Zeit fanden wir beide ohne Aussprache einen Draht zueinander. Denn ich verstand sein Verhalten als einen Wink, um Zuwendung geschenkt zu bekommen. Er brachte mit seinem Wesen Lebendigkeit in unsere Gemeinschaft. Mit seinem Lachen, seinem Frohsinn hat er uns...

  • 04.03.20

Beiträge zu Texte zum Sonntag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.