Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Texte zum Sonntag

3. Sonntag der Osterzeit | 18. April 2021
Kommentar

Glaube ist wie eine Achterbahnfahrt Glauben, wie geht das? Es wird oft gesagt, dass es religiös begabte Menschen gibt und andere, die „religiös unmusikalisch“ seien. Als hätte der eine eine Veranlagung zum Glauben und der andere eben nicht. Ich bezweifle, dass es so etwas wie ein Glaubens-Gen gibt. Glaube ist auch keine Fertigkeit, die man sich aneignet und dann nicht mehr verlernt wie das Radfahren. Glaube ist gelebte Beziehung. Und wie jede Beziehung ist er Schwankungen ausgesetzt. Da gibt es...

  • 14.04.21
Texte zum Sonntag

2. Sonntag der Osterzeit - Weißer Sonntag | 11. April 2021
Kommentar

Ein Lockdown kann Ostern nicht aufhalten Eine nächtliche Ausgangssperre haben die Jünger Jesu nach dessen Tod gleich selbst über sich verhängt. Sie hatten verständlicherweise Angst um ihr Leben. Jeder Kontakt mit der Außenwelt hat für sie ein unkalkulierbares Risiko bedeutet. Auch wir sind nun schon seit geraumer Zeit angehalten, jeden nicht unbedingt nötigen Kontakt zu vermeiden. Das bedeutet auch für unser religiöses Leben eine große Herausforderung. Die gute Nachricht: Der Auferstandene...

  • 08.04.21
Texte zum Sonntag

Ostersonntag | 4. April 2021
Kommentar

Durch die Osterruhe zu neuer Lebendigkeit Heuer fühlen wir uns durch all die Lockdowns in besonderer Weise mit der Situation des Karsamstags, der Grabesruhe verbunden, mit der Erfahrung der Eingeschlossenheit, des Abgeschnitten-Seins von unseren Lebensquellen, des Stillstands. Während uns gerade eine „Osterruhe“ verordnet wird, sehnen wir uns nach einer kollektiven Auferstehungserfahrung, nach einer Wiedergeburt des gemeinschaftlichen Lebens. Thema des Karsamstags, der uns jetzt zugemutet wird,...

  • 04.04.21
Texte zum Sonntag

Palmsonntag | 28. März 2021
Kommentar

Wer will sich schon zum Esel machen? Heuer muss ich leider beim Palmsonntagsgottesdienst auf den Eselritt, der bei uns in Kainbach schon Tradition hat, verzichten. Schuld daran ist aber ausnahmsweise nicht das Coronavirus, sondern der Umstand, dass der Esel Vater geworden ist und sich seither noch eigenwilliger verhält als zuvor. Dafür verstehe ich jetzt, warum Jesus solchen Wert darauf gelegt hat, dass ihm ein junges Eselfohlen gebracht wird. Ein Jungtier ist offenbar leichter formbar und...

  • 24.03.21
Texte zum Sonntag

5. Fastensonntag | 21. März 2021
Kommentar

Vitamin B oder Vitamin D? Ohne „Vitamin B“, ohne Beziehungen, kommt man nicht weit – nicht nur in Österreich. Deshalb werden jene griechischen Pilger, die Jesus kennen lernen wollen, bei Philippus vorstellig und bitten ihn, er möge seine Beziehungen für sie spielen lassen. Sie sind anscheinend – so wie auch heute viele Menschen – spirituell Suchende. Es ist ja durchaus begrüßenswert, dass sie sich für Jesus interessieren. Man möchte meinen, dass man solchen Leuten weit entgegenkommen und...

  • 17.03.21
Texte zum Sonntag

4. Fastensonntag | 14. März 2021
Kommentar

Wer Gott sucht, wird von ihm gefunden In unserem Zukunftsbild heißt es: „Wir sind alle auf der Suche nach Gott.“ Niemand kann für sich in Anspruch nehmen, Gott ganz zu kennen oder gar zu besitzen. Wer ihn finden und ihm begegnen will, braucht deshalb Demut und auch die Offenheit, sich überraschen zu lassen. Immer wieder können wir die Erfahrung machen, dass Gott sich ganz anders zeigt, als wir gedacht haben. Und noch bevor wir uns auf die Suche nach Gott begeben, sucht Gott uns und kommt uns...

  • 10.03.21
Texte zum Sonntag

3. Fastensonntag | 7. März 2021
Kommentar

Was ist mir heilig? Es wurden wohl noch nie innerhalb eines Jahres so häufig neue Vorschriften, Anordnungen und Verhaltensregeln in Kraft gesetzt wie seit dem 10. März 2020, jenem Tag, an dem die Bundesregierung den ersten Lockdown verkündet hat. Seither ist unser Leben in einem Ausmaß eingeschränkt worden, wie wir es davor nicht für möglich gehalten hätten. Und es ist eine heftige Kontroverse entbrannt zwischen den Verfechtern persönlicher Freiheiten und denen, die den Schutz der Schwächsten...

  • 03.03.21
Texte zum Sonntag

2. Fastensonntag | 28. Februar 2021
Kommentar

Licht inmitten des Tunnels Es gebe Licht am Ende des Tunnels, wird uns seit Monaten gesagt. Doch das Ende dieses Tunnels schiebt sich immer weiter hinaus. Es fühlt sich nicht so an, als ob wir dem Licht näher kämen. Ausgelöst durch diese Metapher haben wir tatsächlich einen Tunnelblick entwickelt. Wir sind so fixiert auf das erlösende Ende dieses pandemischen Zustands, dass wir nicht mehr fähig sind, die Lichtblicke innerhalb des Tunnels zu sehen. Denn auch die gibt es. Wenn wir den kleinen und...

  • 24.02.21
Texte zum Sonntag

1. Fastensonntag | 21. Februar 2021
Kommentar

Die wilden Tiere in mir zähmen Mit wüstenähnlichen Lebenssituationen haben wir in letzter Zeit reichlich Erfahrung. All die Lockdowns, die wir schon hinter uns haben, haben uns weitaus längere Zeiten der Einschränkungen und Entbehrungen auferlegt als 40 Tage Fastenzeit. Und es sind inzwischen Verschleißerscheinungen bemerkbar. Die Bereitschaft, Verzicht zu üben und Schutzmaßnahmen mitzutragen, ist deutlich gesunken, die Kurve der Moral ist schneller abgeflacht als jene der Neuinfektionen. Dazu...

  • 17.02.21
Texte zum Sonntag

6. Sonntag im Jahreskreis | 14. Februar 2021
Kommentar

Diagnose und Therapie Momentan fühlen wir uns alle ein bisschen wie Aussätzige. Wir müssen voneinander Abstand halten, begegnen einander mit großer Vorsicht, und immer spielt dabei die Angst vor einer Ansteckung mit dem heimtückischen Virus mit. Wir sehnen uns danach, dass dieser unheilvolle Ausnahmezustand endlich wieder vorbei ist. Wie muss sich erst jemand fühlen, der keine Aussicht auf Heilung hat, der von seinen Mitmenschen einfach abgeschrieben und sich selbst überlassen, also...

  • 10.02.21
  • 1
Texte zum Sonntag

5. Sonntag im Jahreskreis | 7. Februar 2021
Kommentar

Die Kraft heilsamer Beziehungen Die Grazer Flüchtlingsaktivistin Doro Blancke ist seit Monaten auf der griechischen Insel Lesbos im Einsatz. Sie erzählt von schockierenden Zuständen in der riesigen Zeltstadt und von einer menschenverachtenden Politik der EU-Länder, die auf Bilder der Abschreckung setzt. Die Möglichkeit, zu helfen und unsägliches Leid zu lindern, empfindet sie als einen Auftrag. Sie wollte und konnte nicht wegschauen. Die Kraft für ihren humanitären Hilfsdienst bezieht sie aus...

  • 03.02.21
Texte zum Sonntag

4. Sonntag im Jahreskreis | 31. Jänner 2021
Kommentar

Ein befreiender Geist Macht braucht Kontrolle. Das ist ein wichtiger Grundsatz unserer Demokratien. Und wir sehen in vielen Ländern, wohin es führt, wenn es den Mächtigen gelingt, Kontrollmechanismen außer Kraft zu setzen. Dann regieren Willkür und Korruption, undurchsichtige Kräfte machen ihre Einflüsse geltend, und das Gemeinwesen wird zerstört – ähnlich wie ein Virus einen Organismus befällt, ihn krank macht oder gar tötet. Als Jesus erstmals als Lehrer in Erscheinung tritt, beginnt es...

  • 27.01.21
Texte zum Sonntag

3. Sonntag im Jahreskreis | 24. Jänner 2021
Kommentar

Die Zeit, die zur Umkehr bleibt, ist kurz Allmählich erwacht inmitten der Corona-Pandemie immer mehr das Bewusstsein dafür, dass alle Krisenerscheinungen unserer Zeit ganz unmittelbar zusammenhängen. Der Klimawandel, die unkontrollierte Ausbeutung der Ressourcen dieser Erde, die Zurückdrängung natürlicher Lebensräume, das Artensterben und das Auftreten von Pandemien – all diese Phänomene sind ursächlich miteinander verknüpft und können nur gemeinsam bewältigt werden. Wir lernen auch, dass die...

  • 20.01.21
Texte zum Sonntag

2. Sonntag im Jahreskreis | 17. Jänner 2021
Kommentar

Das Bleibende finden „Unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.“ So schrieb der hl. Augustinus in seinen Bekenntnissen, gestützt auf reichliche Erfahrung aus einem bewegten Leben. Heute haben viele Menschen ein unruhiges Herz, fühlen sich gehetzt und getrieben im sich immer schneller drehenden Hamsterrad der täglichen Anforderungen und leiden an der Entfremdung von ihren ureigenen Kraftquellen und Sehnsüchten. Selbst die durch den Lockdown verordnete Unterbrechung empfinden viele nicht...

  • 13.01.21
Texte zum Sonntag

Taufe des Herrn | 10. Jänner 2021
Kommentar

Die Evolution geht weiter Ein bedeutender Schritt bei der Entwicklung des Lebens auf diesem Planeten geschah, als die ersten Lebewesen aus dem Wasser stiegen und begannen, das Land zu bevölkern. Dadurch haben sich die Lebensräume und Entfaltungsmöglichkeiten vervielfacht, und die Schöpfung konnte ganz neue Spielarten des Lebens hervorbringen. Als Jesus getauft wird und aus dem Wasser des Jordan steigt, ereignet sich gleichsam die nächste Stufe der Evolution. Der Himmel reißt auf, und der Geist...

  • 06.01.21
Texte zum Sonntag

2. Sonntag der Weihnachtszeit | 3. Jänner 2021
Kommentar

Womit Gott uns impft Das Licht leuchtet in der Finsternis. Diese aufmunternden und feierlichen Worte des Evangelisten Johannes können wir heuer sehr gut gebrauchen. Die Corona-Pandemie hat sich wie eine große Finsternis über die Welt gelegt. Wir sehnen uns nach Licht, nach einem Licht am Ende des Tunnels, wie es oft gesagt wurde. Und es ist wie ein besonderes Weihnachtsgeschenk, dass gerade jetzt mit der Impfung gegen die heimtückische Krankheit begonnen werden kann, dass uns ein Ende dieses...

  • 29.12.20
Texte zum Sonntag

Fest der Heiligen Familie | 27. Dezember 2020
Kommentar

Wie wird Familie heilig? Was eine Familie ist, stand lange Zeit hindurch außer Diskussion. Heute sind die Fragen der Formen von Lebensgemeinschaften, der Rollenzuschreibung zwischen den Geschlechtern und überhaupt der geschlechtlichen Identitäten sehr in Bewegung gekommen. Auch die Kirche, die bis dato sehr an den traditionellen Familienbildern festhält, wird da viel lernen müssen, wenn sie nicht an der Realität heutiger Menschen und humanwissenschaftlicher Erkenntnisse vorbeigehen will. Wir...

  • 26.12.20
Texte zum Sonntag

4. Adventsonntag | 22.Dezember 2020
Kommentar

Keine Angst, wenn es anders kommt Viele Menschen tun sich schwer damit, dass heuer Weihnachten nicht so sein wird wie immer. Wir hängen offenbar sehr an bestimmten Erlebnissen und Ritualen, die es braucht, damit sich Weihnachtsstimmung einstellen kann. Oft sind dafür Kindheitserinnerungen wichtig. Bei mir hat sich speziell ein Weihnachtserlebnis ins Gedächtnis eingeprägt. Weil meine Mutter Nachtdienst hatte, haben wir den Heiligen Abend bei ihr in der Apotheke gefeiert. Wir haben im kleinen...

  • 16.12.20
Texte zum Sonntag

3. Adventsonntag| 13. Dezember 2020
Kommentar

BIBEL UND LEBEN Desinfektionsmittel oder Impfung? Die Nachricht war wie eine Erlösung: Es wurde ein Impfstoff gefunden, der mit sehr hoher Wirksamkeit vor dem Coronavirus schützen soll. Auch wenn das Wort „Erlösung“ mitunter sehr inflationär gebraucht wird, in diesem Fall ist es wohl angemessen. In der gegenwärtigen Pandemie, angesichts der vielen Menschen, die an COVID-19 erkrankt oder gestorben sind, angesichts der wirtschaftlichen Schäden, die sie verursacht, und der massiven...

  • 09.12.20
Texte zum Sonntag

1. Adventsonntag 2020| 29. November 2020
Kommentar

Was vergeht, und was bleibt? Mit Katastrophen und Krisen sind wir tagtäglich konfrontiert – nicht erst, seit die Corona-Pandemie unser gemeinschaftliches Leben weitgehend lahmlegt. Von bedrohlichen, die Welt in ihren Grundfesten erschütternden Ereignissen spricht auch das Evangelium. Damit verfolgt Jesus wohl nicht so sehr die Absicht, den Menschen Angst zu machen, sondern – im Gegenteil –, ihnen in Zeiten der Verunsicherung eine Hoffnungsperspektive zu geben. So wie alles Geschaffene...

  • 25.11.20
Texte zum Sonntag

34. Sonntag im Jahreskreis | 22. November 2020
Kommentar

Der Geringste ist König Eine Geschichte erzählt von einem alten Einsiedler, der hoch oben im Gebirge lebt. Eines Tages sucht ihn der Abt eines berühmten Klosters auf und klagt ihm die leidvolle Geschichte vom Niedergang seiner Abtei. Nur wenige Mönche seien noch da, die schweren Herzens ihren Aufgaben nachgingen, und Novizen seien schon lange keine mehr eingetreten. Schuld daran, so sagt ihm der Einsiedler, sei die Sünde der Ahnungslosigkeit: „Einer von euch ist der Messias. Verkleidet lebt er...

  • 18.11.20
Texte zum Sonntag

33. Sonntag im Jahreskreis | 15. November 2020
Kommentar

Jeder Mensch ist ein Geschenk Im Zukunftsbild unserer Diözese heißt es: „Wir ermöglichen, dass sich Menschen mit ihren Gaben und Fähigkeiten (Charismen) in den Dienst der Menschen und der Kirche stellen können. Ihre Talente, Begabungen und Fähigkeiten werden bewusst gefördert und entwickelt.“ Mir gefällt dabei besonders das Wort „ermöglichen“. Dieser Leitsatz fordert uns zu einer Umkehrung unserer Herangehensweise auf, wenn es darum geht, das kirchliche Leben zu gestalten. Wir sind es gewohnt,...

  • 11.11.20
Texte zum Sonntag

32. Sonntag im Jahreskreis | 08. November 2020
Kommentar

Was nützt eine Lampe ohne Öl? Wir betreiben in der Kirche heute mit viel Aufwand die Erhaltung von historischen Gebäuden, schaffen es aber nicht, sie mit Leben zu erfüllen. Wir unternehmen große Anstrengungen, um die Zahl an Gottesdiensten möglichst hoch zu halten, absolvieren sie aber oft wie ein lebloses Ritual, ohne jedes Feuer. Mit dem Bild dieses Gleichnisses Jesu könnte man sagen: Wir pflegen zwar sorgfältig die Lampen, aber sie sind längst erloschen. Dabei geht es doch in unserem Glauben...

  • 04.11.20
Texte zum Sonntag

30. Sonntag im Jahreskreis | 25. Oktober 2020
Kommentar

Bei allen Geboten – die Liebe nicht vergessen! Martin Werlen macht in seinem neuen Buch „Raus aus dem Schneckenhaus“ darauf aufmerksam, wie häufig die Pharisäer und Schriftgelehrten in den Evangelien vorkommen, obwohl sie zahlenmäßig eine recht überschaubare Gruppe waren. Aber das kennen wir ja auch in der Kirche, dass den Amtsträgern in der öffentlichen Wahrnehmung viel mehr Platz eingeräumt wird als dem Volk. Immer wieder kommt es zu Kontroversen zwischen den Pharisäern und Jesus. Hier...

  • 21.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ