Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

Kirche hier und anderswo
„Unser Tun und Lassen macht einen Unterschied“, weiß die Caritas seit 100 Jahren und half schon in vielen Krisen und Katastrophen.

Caritas
Bin ich die Caritas?

Hilfe ohne Wenn und Aber: Dafür steht die Caritas seit 100 Jahren. Während sich die Nöte der Menschen in den 100 Jahren seit der Gründung der Caritas immer wieder verändert haben, sei deren Grundauftrag bis heute gleich geblieben, sagt Anna Parr, Generalsekretärin der Caritas Österreich: „Not sehen und handeln.“ Zum 100. Geburtstag stellt die Caritas in einer österreichweiten multimedialen Kampagne Antworten auf die Frage „Bin ich die Caritas?“ ins Zentrum der Aufmerksamkeit, mit Plakaten, TV-...

  • 28.04.21
Gesellschaft & Soziales

Caritas Österreich
Österreich braucht „soziales Comeback“

Caritas-Präsident Michael Landau, Generalsekretärin Anna Parr und der Wiener geschäftsführende Caritasdirektor Klaus Schwertner haben bei einer Pressekonferenz in der Wiener Obdachloseneinrichtung „Gruft“ zentrale Forderungen an die österreichische Regierung formuliert. So braucht es laut Caritas die Wiedereinführung der Mindestsicherung, einen Härtefallfonds für Mietrückstände, einen Pakt gegen Kinderarmut und eine umfassende Pflegereform. Landau: „Das Comeback Österreichs nach Corona muss ein...

  • 28.04.21
Pfarrleben
 Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

Repair-Cafés
Voitsberg

Das ehrenamtlich geführte Repair-Café hilft Menschen bei der Reparatur ihrer Kleingeräte. Nun überreichten Mitarbeiter des Repair-Cafés 500 Euro aus Spenden an die Caritas-Beratungsstelle zur Existenzsicherung BEX. Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

  • 01.04.21
Kirche hier und anderswo
Steiermark für Burundi: Mit Caritas-Spenden und der Unterstützung vom Land Steiermark konnten in der Diözese Gitega Wasserentnahmestellen für mehr als 16.000 Menschen errichtet werden. Ab sofort können Schwester Godelive (Mitte) und die Schwestern vom Orden „Neues Leben für Versöhnung“ nun unabhängig Felder bewirtschaften und Familien versorgen.
2 Bilder

Welt-Wasser-Tag
Karges Lebenselixier

Der Welt-Wasser-Tag am 22. März will uns in Erinnerung rufen, wie kostbar Wasser ist. Aysha aus Äthiopien weiß, wie viel Wasser sie pro Tag verbraucht. Als älteste Tochter der Familie ist die Neunjährige verantwortlich für die Wasserversorgung aller im Haushalt. Obwohl körperlich meist Schwerstarbeit, ist das Wasserholen in vielen Teilen der Welt noch immer Frauensache. In ländlichen Haushalten ohne Wasserversorgung sind es in acht von zehn Fällen Frauen und Mädchen, die Wasser von oft weit...

  • 22.03.21
Kirche hier und anderswo

Caritas
Wieder Abschiebung: Humanitäres Bleiberecht überarbeiten

Nach der Abschiebung einer Familie aus Georgien mit zwei kleinen Töchtern aus Graz am 11. März hat Caritasdirektor Herbert Beiglböck einmal mehr dringend eine Überarbeitung des Instruments des Humanitären Bleiberechts gefordert. Die Art und Weise der Abschiebung dieser von der Caritas betreuten Familie sei „unmenschlich und unseres Landes unwürdig“. Die Eltern lebten seit sechs Jahren in Österreich, der Asylantrag wurde abgelehnt. Der Vater braucht kontinuierliche medizinische Betreuung. „In...

  • 20.03.21
Kirche hier und anderswo
Den Pfarr-Caritas-Tag gabs online

Pfarr-Caritas-Tag
Vom Glück des Helfens

Pfarr-Caritas-Tag. Virtuelles Netz der Aufmerksamkeit. „Nach nichts im Leben haben Menschen größere Sehnsucht, als von anderen Menschen als Mensch behandelt zu werden. Erst recht dann, wenn sie unerwartet in Not geraten und auf andere Hilfe angewiesen sind. Die größte Sehnsucht der Menschen ist und bleibt der andere Mensch.“ Dies betonte Arnold Mettnitzer, Theologe und Psychotherapeut, in seinem Impulsvortrag beim heurigen Pfarr-Caritas-Tag. Mettnitzer reflektierte auch über die Frage: Wie geht...

  • 10.03.21
Kirche hier und anderswo
In Aleppo im Norden von Syrien ist die Zerstörung nach wie vor groß.

Syrien-Krieg
Nach zehn Jahren Hilfe gehen die Ressourcen aus

Caritas Österreich macht auf große Not aufmerksam. Die Caritas Österreich schlägt Alarm: Nach zehn Jahren Krieg hat die Not der syrischen Bevölkerung ein unvorstellbares Ausmaß angenommen. Dazu sind auch Nachbarländer wie der Libanon, die unzählige syrische Flüchtlinge aufgenommen haben, am Ende ihrer Kräfte. Die Caritas verweist in einer Aussendung am 9. März auf eine Schätzung des UN-World Food Programme, wonach allein in Syrien 9,3 Millionen Menschen Nahrungsmittelhilfe benötigen. Laut dem...

  • 10.03.21
Kirche hier und anderswo
Das idyllische Winterwetter trügt. Bei Kälte und Schnee hausen Geflüchtete unter Planen in Wäldern oder in Kriegsruinen und Abbruchhäusern in Bosnien-Herzegowina. Die Caritas und Mutter-Teresa-Schwestern versorgen die Menschen, auf die Europa vergisst.
3 Bilder

Hilfe für die Vergessenen

Bosnien-Herzegowina. Vier Autostunden von Graz hausen Geflüchtete in Wäldern und Kriegsruinen. Die Caritas und ein Schwestern-Orden versorgen die Vergessenen. Nothilfe für Geflüchtete Seit der Schließung des Camps Lipa nahe der Stadt Bihac in Bosnien-Herzegowina sind mehr als 2000 geflüchtete Menschen im Land obdachlos. Die Caritas Österreich hilft vor Ort. Schnee, Gestrüpp und Matsch bis zu den Knöcheln. Schwester Therése stoppt das Auto, das sich den Weg über das Schneefeld bahnt. „Von hier...

  • 11.02.21
  • 1
Gesellschaft & Soziales
In der Kindertagesstätte gibt es für Ema (Bildmitte) und ihre Freunde nicht nur Mahlzeiten – es werden Hausaufgaben erledigt und die Zeit zum Spielen genutzt.
4 Bilder

Caritas - Rumänien
Mit Bildung gegen Armut

In Rumänien lebt jedes dritte Kind unter der Armutsgrenze. Mehr als 15 Prozent der Minderjährigen bricht vorzeitig die Schule ab. Mit Lern- und Hilfspaketen bekommen Kinder und Jugendliche die Chance auf Bildung und auf ein eigenständiges Leben als Erwachsene. „Du bist dran!“ Wenn Ema und ihre Brüder um die Wette laufen, ist es die Achtjährige, die meistens gewinnt. Noch außer Atem stürmt die Schülerin durch die Eingangstür des kleinen Wohnblocks und kündigt den Besuch aus Österreich an. In...

  • 10.02.21
  • 2
Kirche hier und anderswo
Caritas-Präsident Michael Landau zeigt sich zufrieden mit den neuen Statuten der Caritas Österreich.

Zukunft der Caritas

Caritas Österreich neu konstituiert – weiblicher, vielstimmiger und weiterhin hoffnungsvoll. „Not sehen und handeln“ – dieser Grundauftrag steht weiterhin im Zentrum der Caritas in Österreich, den sie seit Jahresbeginn allerdings mit einem neuen Statut und neuen Strukturen umsetzen will. „Die Zukunft der Caritas ist weiblicher, vielstimmiger und weiterhin hoffnungsvoll. Und das ist gut so“, erklärte dazu Caritas-Präsident Michael Landau nach der konstituierenden Sitzung der „Caritas...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo

Gemeinsame Winterhilfe

Für Menschen in Not sorgen Caritas und VinziWerke mit dem Land Steiermark und der Stadt Graz. In der Diözese Graz-Seckau haben sich die Caritas, die VinziWerke, das Land Steiermark und die Stadt Graz zusammengetan, um Menschen ohne festen Wohnsitz in der kalten Jahreszeit zu helfen. „In der kalten Jahreszeit ist rasche, wirksame Hilfe für Menschen in Not oft überlebenswichtig“, meinte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck in einer Aussendung. Die Corona-Pandemie habe vor Augen geführt, „wie...

  • 05.11.20
Kirche hier und anderswo

In der Pandemie müssen alle an einem Strang ziehen

Zum zweiten Lockdown in Österreich melden sich Katholische Aktion und Caritas zu Wort. Die Katholische Aktion Österreich (KAÖ) hat angesichts der aktuell notwendig gewordenen Verschärfung der Anti-Corona-Maßnahmen die Menschen in Österreich dazu aufgerufen, ihre eigene Verantwortung in der Krise wahrzunehmen. „Der stete Anstieg der Covid-19-Infektionen ist offensichtlich unter anderem darauf zurückzuführen, dass ein kleinerer Teil der Bevölkerung meint, die schon bisher geltenden...

  • 04.11.20
Gesellschaft & Soziales
Die neue Caritas-Generalsekretärin Anna Parr fordert einen „Pakt gegen Kinderarmut“ für materielle Absicherung, Bildung und Gesundheit aller Kinder in Österreich.

Caritas
Pandemie der Armut

Die Caritas Österreich stellt zum Start der Inlands-Kampagne Anstieg der Armut in der Krise fest. Auch Armut ist ansteckend. Wir müssen eine Pandemie der Armut verhindern.“ Mit diesen drastischen Worten hat Caritas-Präsident Michael Landau angesichts der anhaltenden Corona-Krise vor den drohenden sozialen Folgen der Pandemie und Rekordarbeitslosigkeit sowie steigender Kinderarmut gewarnt. Die Sozialberatungsstellen der Caritas würden die Auswirkungen der Krise bereits jetzt spüren. Sie...

  • 28.10.20
Gesellschaft & Soziales
In der adaptierten Küche des Marienstüberls bedankte sich Hans Roth (2. v. l.) für die „Freunde des Marien-stüberls“ mit Überraschungsgast August Schmölzer (2. v. r.), Bischof Wilhelm Krautwaschl (r.) und Franz Waltl (l.) von der Caritas bei den zahlreichen Spendern.

Leib und Seel’ stärken

Zum Baustellen-Frühstück lud das Marienstüberl anlässlich eines notwendigen Umbaus. Das Marienstüberl der Caritas in Graz ist eine Begegnungsstätte für Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen. Es ist gelungen, diesen Treffpunkt zur Heimat vieler bedürftiger Menschen werden zu lassen. Täglich werden hunderte Personen von Schwester Elisabeth und ihrem Team mit heißen Mahlzeiten, einer warmen Stube und einem offenen Ohr versorgt. Und jeden Tag werden es mehr. Kürzlich musste das...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo
Christoph Schweifer

Weltkirche
Kurznachrichten

Ex-Caritas-Mann wird Sonderbeauftragter der Regierung. Die Bundesregierung setzt mit Christoph Schweifer, der bis 2019 als Generalsekretär für Internationale Programme in der Caritas Österreich tätig war, erstmals einen Sonderbeauftragten für humanitäre Hilfe ein. Der gebürtige Burgenländer erklärte: „Wenn man sich 20 Jahre lang für humanitäre Hilfe eingesetzt hat und sich dann die Chance bietet, mit deutlich mehr Mitteln als bisher mitzugestalten, kann man nicht Nein sagen.“ Schweifer soll bei...

  • 16.10.20
Pfarrleben

Caritas
Ressidorf

Die Notschlafstelle Ressidorf der Caritas in der Grazer Herrgottwiesgasse hat eine neu geschaffene barrierefreie Einheit mit verbesserten Pflegemöglichkeiten in Betrieb genommen. Sie ist über eine Rampe zugänglich und beinhaltet ein Badezimmer sowie zwei Wohnräume mit Pflegebetten.

  • 16.10.20
Gesellschaft & Soziales
August Hojas bei Vortrag und Diskussion am 30. September in der Caritas-Akademie in der Grazer Keplerstraße.

Drahtseilakt Überleben

Sozialunterstützung Neu. Verschlechterungen für Armutsbetroffene. Die Mobile Integrationsbetreuung der Caritas, welche Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtige bei Integrationsschritten in der Steiermark begleitet, lud im Zuge des Gesetzesentwurfes Sozialunterstützung Neu zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Der Vortragende August Hojas von der Sozialrechtsberatung der Caritas machte auf vorgesehene Änderungen und Streichungen für bereits armutsbetroffene Menschen aufmerksam....

  • 15.10.20
Kirche hier und anderswo

Caritas-Kältetelefon: Freiwillige gesucht

Winterliche Temperaturen können für Menschen ohne festen Wohnsitz lebensbedrohlich sein. Damit auch jene, die kein Dach über dem Kopf haben, sicher durch den Winter kommen, hat die Caritas mit der Stadt Graz das Kältetelefon eingerichtet. Auf diese Weise kann jeder, der in Graz den Schlafplatz eines obdachlosen Menschen bemerkt, zum Telefon greifen und rasch und unkompliziert helfen. Von 16. November 2020 bis Ende März 2021 ist unter der neuen Telefonnummer 0676/880 15 8111 täglich von 18 bis...

  • 14.10.20
Kirche hier und anderswo
In der WILLA (v. l.): Christine Engelmann (Caritas), Anna Chocholka (St. Stefan), Fritz Herzinger (Caritas), Marianne Müller-Triebl (WILLA), Maria Stradner (Jagerberg), Ingried Sindler (Kleiderbörse), dahinter Christine Gütl (WILLA, Trautmannsdorf), Heike Schmidt (WILLA), 
Gabriele Wagnes (Mettersdorf).

SR Südoststeirisches Hügelland - Caritas
Voneinander lernen, miteinander helfen

SR Südoststeirisches Hügelland. Besuch in der WILLA. Die Arbeitsgruppe „Blick auf die Armen, Soziales, Caritas“ im Seelsorgeraum „Südoststeirisches Hügelland“ besuchte im September die „WILLA“ in Bad Gleichenberg: Hier gibt es die Lebensmittelausgabe der „Team Österreich Tafel“ und eine „Kleiderbörse“, Möbelspenden für die „Möbelbörse“und das „Trauercafe Bad Gleichenberg“. Etwa 65 Freiwillige rund um Heike Schmidt und Marianne Müller-Triebl helfen hier mit. So konnten im Vorjahr 26 Tonnen...

  • 07.10.20
Kirche hier und anderswo
Das Megaphon kostet 3 Euro, 1,50 bleibt beim Verkaufenden.

Megaphon feiert 25 Jahre

Eine Straßenzeitung als Hilfe zur Selbsthilfe. Im Oktober 1995 brachte die Sozialwissenschaftlerin Maria Laura Bono eine Idee nach Graz: eine Straßenzeitung als niederschwellige Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen am Rand der Ge-sellschaft. Die Jubiläumsausgabe stellt 25 Geschichten von KlientInnen in den Mittelpunkt. Auch Persönlichkeiten gratulieren: Etwa Caritas-Steiermark-Direktor Herbert Beiglböck, der überzeugt ist, dass „die Beziehungen zwischen den VerkäuferInnen und den Menschen, die...

  • 30.09.20
Kirche hier und anderswo
Erntezeit heißt manchmal auch: zu viel auf einmal. Dann ist Solidarität und Engagement gefragt, um das Zuviel dorthin zu bringen, wo zuwenig ist. Ein Hilfstrupp, zusammengestellt aus dem YoungCaritas-Actionpool (siehe Spalte rechts), half einer Grazerin bei der Apfelernte. Die Äpfel wurden anschließend im Marienstüberl ausgeteilt.
4 Bilder

Caritas
Brücke zwischen Fülle und Mangel

Wenn die Ernte zur Last wird, spontane Hilfe zu Gemeinschaft und am Ende Freude steht, dann ist das „Caritas“ – ein Bericht über Nächstenliebe. Ein großer Garten, Apfelbäume voll reifer Früchte – und keine Möglichkeit, sie selbst zu ernten, geschweige denn die Fülle zu verarbeiten. Vor dieser Situation stand Christa Wiener-Pucher aus Graz Anfang September. Sie fragte beim Marienstüberl der Caritas in Graz an. Dessen Leiter Philipp Friesenbichler freute sich über das Angebot, doch die...

  • 23.09.20
Kirche hier und anderswo

Caritas
Caritas bietet für Unterbringung von Flüchtlingen Hilfe an

Die steirische Caritas bietet für die Unterbringung von Flüchtlingen Hilfe an. In der aktuellen Diskussion um die Aufnahme und Verteilung von Flüchtlingen in Österreich erklärt sich die Caritas in der Steiermark zur Unterbringung bereit: „Wenn zur Debatte steht, wo Flüchtlinge untergebracht werden sollen, bieten wir gerne unsere organisatorische Mithilfe an“, sagt Bettina Schifko, die in der Caritas Steiermark als Abteilungsleiterin Integration und Asyl für die Unterbringung von AsylwerberInnen...

  • 23.09.20
Kirche hier und anderswo
Klassische Arbeitsfelder der zukünftigen Absolventinnen und Absolventen liegen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, der Familienentlastung oder in den Feldern der Akut- und Langzeitpflege.

Ausbildung mit Matura
Neue Schulform gestartet

Pflege und Sozialbetreuung. Neue Ausbildung mit Matura. Am ersten Schultag öffnete in der Steiermark erstmals eine neue Schulform mit Matura ihre Pforten. 30 Schülerinnen und Schüler bilden seit 14. September den ersten Jahrgang der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP). Land Steiermark und die Caritas Steiermark, die die neue Schulform konzipiert haben und gemeinsam umsetzen, wollen damit eine Lücke in der Ausbildungslandschaft schließen. „Die Pflege ist DIE soziale Frage...

  • 16.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ