Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

Gesellschaft & Soziales
Neuhofen/Ybbs

Starkregen in Österreich, Belgien und Deutschland
Hochwasser: „Der Nächste ist überall“

Nach den Unwetterkatastrophen in Belgien, Deutschland und Österreich betont Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holp­fer: „Der Nächste ist überall! Am 15. Juli fuhren 120 Feuerwehrmitglieder aus Niederösterreich nach Belgien, um Menschen zu retten. Und gleich nach der Rückkehr waren sie am Wochenende wegen des Starkregens in ihren Gemeinden gefordert.“ Nach einem Hilfsansuchen der belgischen Behörden wurden die Feuerwehrmitglieder aus Niederösterreich nach Belgien geschickt. Sie leisteten rund...

  • 22.07.21
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Franz Lackner und Caritasdirektor Johannes Dines wollen eine Zukunft ohne Hunger – dafür läutet bald auch die Domglocke.

Glockenläuten gegen den Hunger
Solidarität hat einen schönen Klang

690 Millionen Menschen hungern. Glockenläuten in den Kirchen soll das ins Bewusstsein rücken: am Freitag, 30. Juli, um 15 Uhr. „Glocken rufen uns zum Gebet. Sie wollen uns herausnehmen aus dem oft selbstbezüglichen Alltag. Sie wollen uns aufmerksam machen darauf, was um uns und in der Welt abseits unserer eigenen Geschäftigkeit passiert“, sagt Erzbischof Franz Lackner. Er unterstützt die Aktion „Glocken läuten gegen Hunger“, die heuer bereits zum vierten Mal über die Bühne geht. Der Erzbischof...

  • 20.07.21
Kirche, Feste, Feiern
Benefizlauf der Schülerinnen des KORG Innsbruck für ein Caritas-Projekt in Burkina Faso.

Benefizaktion des KORG Innsbruck
Joggen für Afrika

Schüler/innen des KORG Innsbruck sammelten mehr als 12.000 Euro für ein Schulprojekt der Caritas in Burkina Faso. Für Notleidende in Afrika schnürten 240 Schüler/innen kurz vor Schulschluss ihre Schuhe und liefen viele Kilometer auf beiden Seiten entlang des Inn. In Summe kamen dabei 1.274 Kilometer zusammen. Der Scheck wurde von Direktorin Mag. Monika Schober-Schöberl und Schüler-Vertretern an die stellv. Caritas-Direktorin Mag. Elisabeth Rathgeb übergeben. Geholfen wird 375 Schulkindern in...

  • 16.07.21
Kunst & Kultur

Caritas-Aktion „Musik schenkt Freude“
Freude hören

Das Caritas-Angebot "Musik schenkt Freude" verbindet - nämlich Musiker/innen mit sozial und ehrenamtlich engagierten Veranstaltern. Über das Projekt, dessen Erfolg und die Zukunft. Entstanden ist die Aktion vor knapp 15 Jahren auf Initiative von Gerti Weingärtner, selbst Musikerin, um Veranstalter aus sozialen und ehrenamtlichen Institutionen und Einrichtungen musikalisch zu unterstützen. „Ich wollte mit dem Projekt dafür sorgen, dass die Menschen in den verschiedenen Einrichtungen auch...

  • 12.07.21
Gesellschaft & Soziales

Caritas-Schulstandort
Bildungszentrum Gaming: „Vorzeigeprojekt“ gut gestartet

Das Caritas-Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe (BIGS) in Gaming vergab nach seinem ersten Schuljahr Zeugnisse. Die Schulen seien die richtige Antwort auf den Fachkräftemangel, so der St. Pöltner Caritasdirektor Hannes Ziselsberger: „Sozialbetreuung ist ein wichtiges Berufsbild, um die kommenden Anforderungen in der Altenbetreuung, der Behindertenbetreuung oder der Familienhilfe erfüllen zu können.“ Er verwies auf die umfangreiche Praxis am BIGS in Gaming. Von einem „absolut...

  • 07.07.21
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - John Liebminger
Schwungrad für viele

Was hält die Carla-Shops am Laufen? Müll vermeiden, Rohstoffe sparen, Beschäftigung sichern, Schickes für Menschen mit kleinem Budget erschwinglich machen: Carla kann das alles. Der Sachspendenmarkt der Caritas ist viel mehr als ein Second-Hand-Laden. Carla ist der Inbegriff für ökologische Kreislaufwirtschaft und ein Rad, von dem viele profitieren, wenn es in Schwung bleibt. Angetrieben wird es von Textilspenden: gut erhaltene Kleidung, Bettwäsche, Heimtextilien, Schuhe. Wichtig ist, dass die...

  • 07.07.21
Kunst & Kultur
Elisabeth Watzek: Personenportrait 2017

KUNST St.Pius
Unverwechselbare Kunstwerke

Sie arbeiten an ihren Werken. Malen, zeichnen, mit Farbe und in Schwarz-Weiß. An der Leinwand oder in ganz kleinen Formaten. Ihr Strich, ihr Stil ist unverwechselbar. Individuell. Jeden Donnerstag öffnet sich für sieben Künstler/innen die Ateliertür von „KUNST St.Pius“ der Caritas in Peuerbach. Elisabeth Watzek sitzt vor ihren kleinformatigen Scheiben. Sie malt mit Kreide und mit Stiften. Figuren, Motive entstehen. Sie ist konzentriert, lässt sich von ihrem Tun nicht ablenken. Neben ihr hat...

  • 01.07.21
Kirche hier und anderswo
Marie Ghiya mit einem ihrer Schützlinge in Broumana. Die Sozialarbeiterin sorgt dafür, dass die ärmsten Familien zu essen haben und die Kinder weiter in die Schule kommen.
2 Bilder

Caritas Hungerkampagne
„Die Jungen sehen keine Zukunft“

Libanon. Ein korruptes politisches System, Wirtschaftskrise und nicht zuletzt Corona lassen den Zedernstaat immer tiefer in die Krise schlittern. Die Caritas-Auslandshilfe unterstützt in ihrem Schwerpunktland unter anderem die Ordensschule der Barmherzigen Schwestern in Broumana. Projektkoordinatorin Marie Ghiya kümmert sich um Kinder aus den ärmsten Familien. Im Rupertusblatt-Interview spricht sie darüber wie Hunger und Unterernährung in der einstigen „Schweiz des Nahen Ostens“ um sich...

  • 29.06.21
Gesellschaft & Soziales

Caritas in Spittal/Drau
Lerncafe im Pfarrzentrum

In Spittal/Drau erhalten benachteiligte Kinder und Jugendliche kostenlose Nachmittags- und Lernbetreuung. Nicht alle Kinder schaffen den Schulalltag ohne Hilfe, und ihren Eltern fehlt sehr oft das Geld für Nachhilfe. Mit den Lerncafés an mehreren Standorten bietet die Caritas Unterstützung. Erst kürzlich wurde das Lerncafé im Pfarrzentrum Spittal an der Drau in der Litzelhofenstraße 1 eröffnet. Hier machen an vier Nachmittagen der Woche derzeit zwölf Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15...

  • 23.06.21
Gesellschaft & Soziales

Caritas-Wirkungsbericht für 2020
Corona hat die Armut verschärft

2021 begeht die Kärntner Caritas ihren 100. Geburtstag. Gerade in Zeiten der Pandemie, zunehmender Arbeitslosigkeit und Not ist sie wichtiger denn je. Die Jahresbilanz zeigt: Die Nachfrage nach Hilfe in Kärnten bewegt sich weiterhin auf einem hohen Niveau. von Gerald Heschl 1921, mitten in der Zeit einer schweren Hungersnot, wurde die Caritas in Kärnten gegründet. Seit damals hat sich ihr Tätigkeitsfeld massiv verändert und ausgeweitet. Weiterhin ist es die Nothilfe, die im Zentrum steht, aber...

  • 16.06.21
Pfarrleben

BLITZLICHT
Neues Caritas-Wohnhaus

In unmittelbarer Nähe zum Kindergarten und einer Wohnsiedlung soll ein neues Caritas-Senioren- und Pflegewohnhaus in Wies ein Ort der Begegnung für alle Generationen werden. Es ist für 40 Bewohner/innen und 40 Mitarbeiter/innen konzipiert. Seit 1999 ist das Caritas-Wohnhaus in einem ehemaligen Gasthaus eingemietet. Nachdem der Vertrag ausläuft, wurde ein neuer Standort gesucht. Mit Caritas-Direktor Herbert Beiglböck (3. v. r.) nahm u. a. Bereichsleiterin Petra Prattes (4. v. r.) den Spatenstich...

  • 02.06.21
Gesellschaft & Soziales
Der Spatenstich für das Elisabethhaus für zwölf Menschen mit Autismus im Caritas-Dorf St. Anton. Im Bild: Caritas-Direktor Johannes Dines (l.) und Erzbischof Franz Lackner (r.),  dahinter v. l. Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer, Soziallandesrat Heinrich Schellhorn und Landesrätin Daniela Gutschi.
2 Bilder

Caritas-Dorf St. Anton
Besonderes Zuhause

Seit 100 Jahren gibt das Caritas-Dorf St. Anton in Bruck an der Glocknerstraße Menschen mit Behinderung ein Zuhause. Gerade entsteht das neue Elisabethhaus für Menschen mit Autismus. „Mit dem Caritas-Dorf St. Anton wurde vor 100 Jahren ein Ort geschaffen, der Menschen mit Behinderung Betreuung, Therapie und Schulbildung ermöglicht. Hier wird Gemeinschaft in gegenseitiger Achtung und Solidarität gelebt und gearbeitet. St. Anton ist das geworden, was ein Dorf sein soll: ein Zuhause“, freut sich...

  • 25.05.21
Bewusst leben & Alltag
Auch Bischof Josef Marketz hörte zu...

KA und Caritas-Telefonseelsorge
Hinhören, wo der Schuh drückt

Persönlichkeiten aus diversen Fachbereichen schenkten den Anrufern ihr Ohr. „Mit dem Gefühl der Dankbarkeit gehe ich jetzt nach Hause, weil ich wenigstens einem Menschen heute Nachmittag durch mein Zuhören helfen konnte“, sagt Liselotte Suette. Die SOMA-Geschäftsführerin war eine von insgesamt acht Persönlichkeiten, die über die TelefonSeelsorge der Caritas an der KA-Aktion mit dem Titel„Hinhören“ vom 21. bis 23. April mitgemacht hat. Mit dabei war auch Diözesanbischof Josef Marketz. Ihn machte...

  • 29.04.21
Gesellschaft & Soziales
Mit seinem Buch "Gut, Mensch zu sein" hat sich Klaus Schwertner viel von der Seele geschrieben.
3 Bilder

Sozialer Influencer
Eine Portion Hoffnung und Zuversicht

Das Match Gut gegen Böse ist noch nicht entschieden! Mit seinem ersten Buch „Gut, Mensch zu sein“ will Klaus Schwertner den Menschen in Krisenzeiten Lust auf das Gute machen. Es ist ein Buch, das viel über die Caritas und auch über ihn selbst verrät. Klaus Schwertner engagiert sich. Der Generalsekretär der Caritas Wien kommt 2015 mit „dirty body“ zum Life-Ball, um auf das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer aufmerksam zu machen. Zu Neujahr 2018 startet er den weltweiten #flowerrain gegen die...

  • 29.04.21
Kirche hier und anderswo
„Unser Tun und Lassen macht einen Unterschied“, weiß die Caritas seit 100 Jahren und half schon in vielen Krisen und Katastrophen.

Caritas
Bin ich die Caritas?

Hilfe ohne Wenn und Aber: Dafür steht die Caritas seit 100 Jahren. Während sich die Nöte der Menschen in den 100 Jahren seit der Gründung der Caritas immer wieder verändert haben, sei deren Grundauftrag bis heute gleich geblieben, sagt Anna Parr, Generalsekretärin der Caritas Österreich: „Not sehen und handeln.“ Zum 100. Geburtstag stellt die Caritas in einer österreichweiten multimedialen Kampagne Antworten auf die Frage „Bin ich die Caritas?“ ins Zentrum der Aufmerksamkeit, mit Plakaten, TV-...

  • 28.04.21
Gesellschaft & Soziales

Caritas Österreich
Österreich braucht „soziales Comeback“

Caritas-Präsident Michael Landau, Generalsekretärin Anna Parr und der Wiener geschäftsführende Caritasdirektor Klaus Schwertner haben bei einer Pressekonferenz in der Wiener Obdachloseneinrichtung „Gruft“ zentrale Forderungen an die österreichische Regierung formuliert. So braucht es laut Caritas die Wiedereinführung der Mindestsicherung, einen Härtefallfonds für Mietrückstände, einen Pakt gegen Kinderarmut und eine umfassende Pflegereform. Landau: „Das Comeback Österreichs nach Corona muss ein...

  • 28.04.21
Glaube & Spiritualität
Ich rede gut über dich. Natürlich: Man muss auch manchmal den Finger auf Wunden legen, Kritik üben. Was heute freilich oft fehlt, ist die Hochschätzung des anderen, ein grundsätzliches Wohlwollen für ihn und seine Anliegen.
2 Bilder

Caritas-Fachtag
Auf das "Du" gut achtgeben

Beim Online-Caritas-Fachtag aller drei Vikariate am 16. April stellte Joachim Wanke, Altbischof der Diözese Erfurt, die sieben neuen Werke der Barmherzigkeit vor. Die klassischen Werke der Barmherzigkeit (nachzulesen im Matthäusevangelium, Kapitel 25): Hungrige speisen, Durstige tränken, Fremde beherbergen, Nackte bekleiden, Kranke pflegen, Gefangene besuchen und Tote bestatten wurden von Bischof Joachim Wanke im Elisabeth-Jahr 2007 zum 800. Geburtstag der Heiligen neu formuliert. ▶ Einem...

  • 22.04.21
Pfarrleben
 Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

Repair-Cafés
Voitsberg

Das ehrenamtlich geführte Repair-Café hilft Menschen bei der Reparatur ihrer Kleingeräte. Nun überreichten Mitarbeiter des Repair-Cafés 500 Euro aus Spenden an die Caritas-Beratungsstelle zur Existenzsicherung BEX. Im Bild v. l. Sabine Wagner (Caritas), Meinhard Pontilli und Anita Laczay (Repair Café).

  • 01.04.21
Gesellschaft & Soziales
Kinder, die mit psychisch- oder suchtkranken Eltern aufwachsen, brauchen Hilfe.
2 Bilder

Hilfe für Kinder und Jugendliche
Stark wie ein Löwe?

Mit Kinderleicht+ nimmt die Caritas die Kinder psychisch kranker Eltern in den Blick. Das neue Angebot gibt ihnen Raum, sich zu öffnen, zu informieren und einfach wieder unbeschwert zu sein.  Sie müssen kein Superheld oder eine starke Löwin sein: Kinder, deren Eltern an Sucht oder psychischen Krankheiten leiden. Im Gegenteil. Ab April steht Kinderleicht+ jungen Menschen zwischen vier und 18 Jahren bei. Kostenlose Gruppen- oder Einzeltreffen schaffen einen geschützten Raum, „in dem sie sich ohne...

  • 24.03.21
Kirche hier und anderswo
Steiermark für Burundi: Mit Caritas-Spenden und der Unterstützung vom Land Steiermark konnten in der Diözese Gitega Wasserentnahmestellen für mehr als 16.000 Menschen errichtet werden. Ab sofort können Schwester Godelive (Mitte) und die Schwestern vom Orden „Neues Leben für Versöhnung“ nun unabhängig Felder bewirtschaften und Familien versorgen.
2 Bilder

Welt-Wasser-Tag
Karges Lebenselixier

Der Welt-Wasser-Tag am 22. März will uns in Erinnerung rufen, wie kostbar Wasser ist. Aysha aus Äthiopien weiß, wie viel Wasser sie pro Tag verbraucht. Als älteste Tochter der Familie ist die Neunjährige verantwortlich für die Wasserversorgung aller im Haushalt. Obwohl körperlich meist Schwerstarbeit, ist das Wasserholen in vielen Teilen der Welt noch immer Frauensache. In ländlichen Haushalten ohne Wasserversorgung sind es in acht von zehn Fällen Frauen und Mädchen, die Wasser von oft weit...

  • 22.03.21
Kirche hier und anderswo

Caritas
Wieder Abschiebung: Humanitäres Bleiberecht überarbeiten

Nach der Abschiebung einer Familie aus Georgien mit zwei kleinen Töchtern aus Graz am 11. März hat Caritasdirektor Herbert Beiglböck einmal mehr dringend eine Überarbeitung des Instruments des Humanitären Bleiberechts gefordert. Die Art und Weise der Abschiebung dieser von der Caritas betreuten Familie sei „unmenschlich und unseres Landes unwürdig“. Die Eltern lebten seit sechs Jahren in Österreich, der Asylantrag wurde abgelehnt. Der Vater braucht kontinuierliche medizinische Betreuung. „In...

  • 20.03.21
Gesellschaft & Soziales
Kostenlose Hilfe bei psychgischen Problemen durch die Pandemie

Zum Caritas-Sonntag:
Nach der Krise aufstehen und neu anfangen

Der 5. Fastensonntag steht als Caritassonntag ganz im Zeichen der tätigen Nächstenliebe. Jede Spende hilft! Gerade jetzt in der Pandemie braucht es „Caritas“– die Umarmung Gottes für jeden Menschen, vor allem für Menschen, die sich in einer Notlage befinden. „Wir dürfen als Caritas dort helfen, wo Menschen mit psychischen und physischen Notlagen alleine bleiben, den Arbeitsplatz verloren, kein Dach über dem Kopf haben und kein Geld, um sich Essen kaufen oder die Stromrechnung bezahlen zu...

  • 20.03.21
Gesellschaft & Soziales
Die Erdbeeben in Kroatien haben verheerende Verwüstung angerichtet. Hilfe soll nun aus dem Burgenland kommen.

Ein Dach für Kroatien
Viele Bausteine aus dem Burgenland

Nachhaltige Nothilfe für Erdbebenopfer in Kroatien aus dem Burgenland: Bischof Ägidius J. Zsifkovics bittet um Unterstützung beim Wiederaufbau. Melanie Balaskovics Die Diözese Eisenstadt startet mit der Aktion „Ein Dach für Kroatien“ eine humanitäre Initiative für Familien, die bei den jüngsten Erdbeben in Kroatien ihr Zuhause verloren haben. Im Rahmen der Hilfsaktion, die in Kooperation mit der kroatischen Regierung, der Stadt Zagreb und der Caritas der Diözese Eisenstadt stattfindet, sollen...

  • 11.03.21
Kirche hier und anderswo
Den Pfarr-Caritas-Tag gabs online

Pfarr-Caritas-Tag
Vom Glück des Helfens

Pfarr-Caritas-Tag. Virtuelles Netz der Aufmerksamkeit. „Nach nichts im Leben haben Menschen größere Sehnsucht, als von anderen Menschen als Mensch behandelt zu werden. Erst recht dann, wenn sie unerwartet in Not geraten und auf andere Hilfe angewiesen sind. Die größte Sehnsucht der Menschen ist und bleibt der andere Mensch.“ Dies betonte Arnold Mettnitzer, Theologe und Psychotherapeut, in seinem Impulsvortrag beim heurigen Pfarr-Caritas-Tag. Mettnitzer reflektierte auch über die Frage: Wie geht...

  • 10.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ