Armut

Beiträge zum Thema Armut

Gesellschaft & Soziales
Die Caritas hofft auf ein Sozialhilfegesetz, dass Armutsbetroffene nicht weiter in Bedrängnis bringt. Bild: Im Marienstüberl

Sozialen Frieden sichern

Caritas Steiermark zu Sozialunterstützungsgesetz: Armut verhindern. Zum neuen Sozialunterstützungsgesetz der Steiermärkischen Landesregierung betont die Caritas Steiermark nochmals das Ziel der Sozialgesetzgebung: „Gerade jetzt, in einer großen Gesundheitskrise und vor einer womöglich langfristigen wirtschaftlichen Krise, brauchen wir eine wirksame, krisenfeste soziale Unterstützung“, so Caritasdirektor Herbert Beiglböck. Die Caritas hofft, dass sich die Landesregierung auf der Bundesebene für...

  • 04.03.21
Kirche hier und anderswo

Caritasdirektor Ernst Sandriesser:
Kindern weltweit Zukunft geben

Im Februar ist Ernst Sandriesser seit einem Jahr Caritasdirektor. Mit Gerald Heschl sprach er über seine Bilanz und die aktuelle Kinderkampagne der Caritas. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Bischof Josef Marketz zum Caritasdirektor bestellt. Gleich darauf brach die Corona-Pandemie aus. Wie war dieses Jahr? Sandriesser: Sehr herausfordernd, aber auch interessant mit vielen schönen Erfahrungen konkreter Hilfe. Am Anfang der Pandemie haben wir gesagt: Wir müssen die Risikogruppen...

  • 05.02.21
Kirche hier und anderswo

Univ.-Prof. Johann Pock im Gespräch:
Eine Kirche für die Armen?

Sie haben kürzlich ein Buch unter dem Titel „Kirche der Armen?“ herausgegeben. Das klingt sehr von Papst Franziskus inspiriert ... Pock: Uns geht es darum, dass man sich grundsätzlich mit dem Armutsthema beschäftigt. Den Anstoß dazu hat sicher der Papst mit seinen zahlreichen Aussagen zu diesem Thema gegeben. Der Ausgangspunkt war aber ein Seminar, aus dem sich der Wunsch ergeben hat, ein fundiertes Buch zu schrei-ben, denn über das Thema Armut und Kirche gibt es wenig, was über die Caritas...

  • 14.01.21
Pfarrleben
Gaben für „die  Menschen in Not“

Pfarre Hütteldorf
Welttag der Armen

„Gott hat uns vieles geschenkt, Einfühlungsvermögen, Güte, vielerlei Fähigkeiten und viele verschiedenste Talente. Alles, was wir bekommen haben, sollte auch für andere, besonders aber für die Menschen in Not eingesetzt werden und Frucht bringen“, sagte Lilli Donnaberger, die Stv. Pfarrgemeinderatsvorsitzende der Pfarre Hütteldorf bei ihrer Ansprache am Welttag der Armen, woraufhin zahlreiche MitarbeiterInnen der Pfarre ihre Gaben für „die Menschen in Not“ zum Altar brachten. Das ist...

  • 03.12.20
Pfarrleben
134 liebevoll zusammengestellte Schuhkartongeschenke wurden vergangene Woche zu Kindern in Not geschickt.

Pfarren Eggendorf und Zillingdorf
Weihnachten im Schuhkarton

Das Caritas-Team der Pfarren Eggendorf und Zillingdorf sammelte heuer erstmals für die weltweit größte Geschenkeaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ von Samaritan’s Purse (Die Barmherzigen Samariter). 134 liebevoll zusammengestellte Schuhkartongeschenke wurden vergangene Woche zu Kindern in Not in Osteuropa geschickt.

  • 25.11.20
Gesellschaft & Soziales
In diesen Zeiten trägt auch der fahrbare Untersatz von „ArMut teilen“ Maske. Im Bild die BMW Isetta von Koordinator Thomas Neureiter (Tür) und Ehrenamtliche: Thomas Hechenblaikner, Sabine Rothauer, Irene Krombholz,  P. Franz Lauterbacher, Annemarie Kraus, Anne Marie Gómes Neumann, Kai Gutschmidt.
2 Bilder

ArMut teilen
So funktioniert Umverteilung

Ein Lichtblick in diesen schwierigen Zeiten. Die Solidarität in den Salzburger Stadtpfarren kann sich sehen lassen: am Umverteilungstag von „ArMut teilen“ gingen 29.250 Euro an 193 Haushalte und 573 Menschen in Not. Der Umverteilungstag in den Stadtpfarren Liefering, St. Martin, Mülln, Morzg, Parsch und Itzling ging heuer unter besonderen Vorkehrungen über die Bühne – teilweise auch nur telefonisch. „Es ist aber alles gut gelaufen. Vor Ort hielten sich alle an Abstandsregeln und trugen einen...

  • 18.11.20
Gesellschaft & Soziales
Die Hilfsangebote der Caritas werden derzeit so stark in Anspruch genommen wie niemals zuvor.
2 Bilder

Corona: Armut und Belastung
Können wir uns diesen zweiten Lockdown leisten?

Seit dem 17. November befindet sich ganz Österreich im zweiten harten Lockdown. Geschäfte sind geschlossen, Restaurants und Bars schon länger zu, viele Büros und Arbeitsstätten nur mehr sporadisch besetzt. Das hat klarerweise wirtschaftlich und gesamtgesellschaftlich weitreichende Folgen. Derzeit sind in Österreich 613.602 Personen ohne Job oder in Kurzarbeit. Das ist der höchste Stand nach dem 2. Weltkrieg. Dazu kommen die emotionalen Belastungen, unter denen immer mehr Menschen leiden, wie...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo

Caritas Steiermark
Corona verstärkt Armut

Marienstüberl. Philipp Friesenbichler sieht viele neue Gesichter in diesen Monaten: „Es kommen mehr Menschen zu uns, und es kommen andere“, beobachtet der Leiter des Marienstüberl der Caritas. „Wir merken, dass Menschen in Schwierigkeiten sind, bei denen es sich bisher grade noch so ausgegangen ist.“ Die Corona-Krise und in der Folge Jobverlust oder Kurzarbeit hat Menschen in Krisensituationen gebracht, die bisher mit Disziplin und Bescheidenheit über die Runden gekommen sind. Auch wer sich zum...

  • 12.11.20
Gesellschaft & Soziales
Altersarmut ist meistens kein plötzlicher Schicksalsschlag, sondern hat ihre Wurzel fast immer schon in jüngeren Jahren (Karenz, Kindererziehung, Teilzeitbeschäftigung, zu wenige Pensionszeiten ...)

Ökumenische Sozialinitiative
Armut im Alter

Die ökumenische Plattform „Altersarmut bei Frauen – alt.arm.weiblich" macht auf die oft prekäre Lage von Frauen im Pensionsalter aufmerksam und bietet Hilfestellungen. Frauen stark betroffen Die ökumenische Plattform „Altersarmut bei Frauen – alt.arm.weiblich“ macht auf die oft prekäre Lage von Frauen im Pensionsalter aufmerksam und bietet Hilfestellungen. Erfahrungen aus der Praxis kirchlicher Arbeit zeigen, dass immer mehr Frauen von Altersarmut betroffen oder gefährdet sind. Deshalb haben...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales
4 Bilder

15. November - Welttag der Armen
Jedem Menschen Würde und Ansehen

Die Erstkontakte in den Sozialberatungsstellen der Caritas sind seit Beginn der Corona-Pandemie massiv angestiegen. Anna Parr, neue Generalsekretärin der Caritas, spricht im Interview mit dem SONNTAG über die zunehmende Armut in Österreich und plädiert für einen Pakt für Kinder. Ihr Wunsch: „Dass wir jedes einzelne Kind in Österreich auf eine aussichtsreiche Zukunftsreise mitnehmen.“ Anna Parr ist die neue Generalsekretärin der Caritas Österreich. Mit ihr agiert erstmals eine Frau in dieser...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales
In Salzburg-Mülln treffen Thomas Neureiter und Anne Marie Gomez Neumann die letzten Vorbereitungen für den Umverteilungstag.
3 Bilder

Welttag der Armen
Umverteilung: Sie reichen die Hände

Die Botschaft für den heurigen „Welttag der Armen“ geht vom Buch Jesus Sirach im Alten Testament aus: „Streck dem Armen deine Hand entgegen.“ (Sir 7, 32). Genau das tun Thomas Neureiter und all seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter bei „ArMut teilen“. Jetzt mehr denn je. Was es heißt, in Zeiten einer Pandemie armutsgefährdet zu sein, hört Neureiter täglich. Das Telefon von Thomas Neureiter stand schon vor Corona nie lange still. Die Covid-19-Krise und ihre Folgen brachten eine Steigerung bei...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales
Alleinerziehende Mütter gehören neben Langzeitarbeitslosen, kinderreichen Familien oder Menschen mit Migrationshintergrund zu jenen Personengruppen in Österreich, die am stärksten von Armut und Ausgrenzung betroffen sind.

Welttag der Armen
Corona-Pandemie verstärkt die Armut

Auch der Welttag der Armen am 15. November steht heuer ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Weltweit hat sich die Anzahl der Menschen, die in Armut leben, durch die Krise vervielfacht. Auch bei uns in Nieder­österreich hat sich die Situation verschärft: Betroffen sind jene, denen schon unter „normalen“ Bedingungen das Notwendigste fehlte, aber auch Menschen, die vorher noch nie Hilfe gebraucht haben, fragen nun bei der Caritas um Unterstützung an. Lena Weber (Name von der Redaktion geändert)...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales

Anna Parr im Gespräch:
Die Caritas ist ein soziales Fieberthermometer

Seit 1. Oktober ist Anna Parr die erste Frau als Generalsekretärin der österreichischen Caritas. Ein Gespräch über Armut in Österreich, Pflegenotstand und darüber, wie politisch die Caritas sein muss. von Gerald Heschl Sie sind von einem großen sozialen Anbieter vor kurzem zur Caritas gewechselt. Was bedeutet Caritas für Sie? Parr: Die Caritas hat den Leitsatz „Not sehen und handeln“. Das hat mich in den vergangenen 20 Jahren beruflich im NGO-Bereich begleitet. Ich habe immer nach Möglichkeiten...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales
Die neue Caritas-Generalsekretärin Anna Parr fordert einen „Pakt gegen Kinderarmut“ für materielle Absicherung, Bildung und Gesundheit aller Kinder in Österreich.

Caritas
Pandemie der Armut

Die Caritas Österreich stellt zum Start der Inlands-Kampagne Anstieg der Armut in der Krise fest. Auch Armut ist ansteckend. Wir müssen eine Pandemie der Armut verhindern.“ Mit diesen drastischen Worten hat Caritas-Präsident Michael Landau angesichts der anhaltenden Corona-Krise vor den drohenden sozialen Folgen der Pandemie und Rekordarbeitslosigkeit sowie steigender Kinderarmut gewarnt. Die Sozialberatungsstellen der Caritas würden die Auswirkungen der Krise bereits jetzt spüren. Sie...

  • 28.10.20
Kirche hier und anderswo
Mit einem Solidaritätsfonds unterstützt die Katholische Kirche Steiermark über das Welthaus neben Brasilien und dem Senegal auch Guatemala, das Bischof Wilhelm Krautwaschl (Bildmitte) im Jahr 2019 besuchte.
2 Bilder

Welthaus
Die Ärmsten nicht vergessen

Die Covid-19-Krise verschärft die Armut weltweit. Die Katholische Kirche Steiermark will durch das Welthaus mit einem Solidaritätsfonds mithelfen, Not zu lindern. Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt erfasst. In Österreich konnte ein Kollaps des Gesundheitssystems und der Wirtschaft verhindert werden. Über die Caritas hilft die Katholische Kirche mit Millionenbeträgen in Österreich. „In den meisten Entwicklungsländern hingegen gibt es keine Kurzarbeit, keine Grundversorgung, kein leistbares...

  • 21.10.20
Bewusst leben & Alltag
Ziel der Wanderausstellung ist es, Betroffenheit, Verständnis und Sensibilität für das Thema zu schaffen.
2 Bilder

Wanderausstellung
Reichtum ✂ Armut.

Wandernde Kunstinstallation zum Thema Reich und Arm. „Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: Die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.“ (Nicolas Chamfort) Wer von Armut betroffen ist, hat ein geringes Einkommen, schlechte Bildungschancen, ist häufiger krank, kann das eigene Leben wenig selbstbestimmt gestalten und am gesellschaftlichen Leben nur eingeschränkt teilnehmen. Armut grenzt aus und beschämt. Armut bedeutet oft...

  • 01.10.20
Gesellschaft & Soziales
Ihre Forderungen an die Regierung präsentierten VertreterInnen der Armutskonferenz  bei einer Pressekonferenz in Wien.
Im Bild (v. l.) Clemens Mitterlehner von der „ASB Schuldnerberatung“, Doris Pettighofer von der „Österreichischen Plattform für Alleinerziehende“ und Martin Hohl von der Katholischen Jungschar Österreich.
2 Bilder

Soziales
Die soziale Krise bewältigen

Die Armutskonferenz Österreichfordert noch diesen Sommer ein Maßnahmenbündel gegen die soziale Krise von der Regierung. Die in der Dachorganisation „Armuts-konferenz Österreich“ zusammengeschlossenen Vereine fordern von der Regierung im Sommer konkrete Maßnahmen gegen die soziale Krise: Bildungsungleichheit müsse reduziert, Insolvenzen und Privatkonkurse abgefangen, Jugendarbeitslosigkeit bekämpft, Kinderarmut vermieden, das Unterhaltsrecht reformiert und Menschen mit Behinderungen abgesichert...

  • 13.07.20
Serien
Kein Dach über dem Kopf. Jesus sagt: „Die Armen habt ihr immer bei euch“ (Joh 12,8). Aber müssen wir die Realität von Armut einfach hinnehmen, oder bleibt der Kampf gegen die Armut ein Dauerauftrag für die christliche Nächstenliebe?
2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2 | Interview
Ist Armut unfair?

Niemand will arm sein!Mag. Doris Kampus ist Landesrätin für Soziales, Arbeit und Integration. Sie stammt aus Köflach, absolvierte in Graz ein Studium für Übersetzung und Dolmetsch, ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Kampus war in der Regio­nalentwicklung tätig, bevor sie 2008 als Amtsleiterin in die Steiermärkische Landesregierung wechselte und an der Gemeinde­strukturreform mitwirkte. Seit 2015 ist sie Landesrätin.Gibt es eine Armut, die fair oder gerechtfertigt ist? Doris Kampus:...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo

Caritas präsentiert Bilanz 2019
Caritas-Hilfe in Kärnten und weltweit

Fast 100.000 Menschen in Kärnten sind armutsgefährdet. Sie finden bei der Caritas Hilfe und Unterstützung, wie die aktuelle Bilanz der Hilfsorganisation zeigt. von Gerald Heschl Dass viele Menschen in Kärnten in Not sind, hat die Caritas schon 2019 gespürt. So hat im Vorjahr fast ein Viertel mehr die Sozialhilfe gebraucht, als noch ein Jahr zuvor. Besonders gefragt war auch die Telefonseelsorge, wo mehr als 14.000 Mal angerufen wurde. All diese Maßnahmen können nur durchgeführt werden, weil...

  • 26.06.20
Serien
Caritas – sie ist das soziale Antlitz der Kirche. Eigentlich ist sie noch ziemlich jung. Historisch hat Kirche immer zu wenig und doch auch viel für „die Armen“ getan. Wie? Und wie tut sie es heute? Wie reich muss Kirche dabei sein, senn sie Armen helfen will?

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2
Ist Armut unfair?

Machiavelli andersrumIn acht Plädoyers deutet Hans Putzer zeitdiagnostisch diese Fragen ein weiteres Mal. Er war zwischen 2009 und 2012 Präsident der Katholischen Aktion Steiermark und von 2010 bis 2018 Direktor im Bildungshaus Mariatrost. Seit 2018 arbeitet er im Bürgermeisteramt der Stadt Graz und ist unter anderem für die Bereiche Menschenrechte, Religionsgemeinschaften und Bürgerbeteiligung zuständig.Vielleicht kennen Sie diesen – zugegeben halblustigen – Witz: Ein Österreicher überquert...

  • 24.06.20
  • 3
Gesellschaft & Soziales
Die Familienhilfe PLus bietet praktische Lebensunterstützung und hilft bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen mit sehr alltags- und praxisnaher Anleitung, z. B. bei der Kinderpflege, 
Erziehung, der Haushaltsführung oder der Anleitung für die Zubereitung von gesunden Mahlzeiten.

Armut in der Diözese St. Pölten
Die Not kann jede und jeden treffen

Oft ist sie nicht sichtbar, aber sie ist da, mitten unter uns: die Armut, die oft gut versteckt wird. Da geht es in Familien mitunter um Entscheidungen wie: Heizen oder Miete zahlen? Für armutsbetroffene Menschen werden bei der Caritas-Haussammlung alljährlich Spenden erbeten. Das Geld wird heuer in der Coronakrise noch dringender benötigt. Jakob Trauner ist froh, dass er wöchentlich im Sozialmarkt in Krems günstig einkaufen kann. Der 57-Jährige lebt von einer monatlichen Invaliditätspension in...

  • 24.06.20
Kirche hier und anderswo
Direktorin der Katholischen Sozialakademie Österreich und Armutsforscherin Dr. Magdalena Holztrattner warnt davor, dass momentan besonders die „working poor“ übersehen werden, also jene, die vom Lohn ihrer Arbeit nicht leben können.

Armut tut weh

Armutsforscherin Magdalena Holztrattner fordert besondere Rücksicht auf „working poor“. Mehr Augenmerk auf die Situation einkommensschwacher Personen in Österreich fordert die Direktorin der Katholischen Sozialakademie Österreich (ksoe), Magdalena Holztrattner. Die Corona-Krise verursache bei jenen Menschen, die in manifester Armut leben, Stress in gleich mehrfacher Hinsicht, warnte die Armutsforscherin. Auch für Familien, die, obwohl sie erwerbstätig sind, für ein ordentliches Leben zu wenig...

  • 17.06.20
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus steht am Fenster des Apostolischen Palastes und spricht das Angelusgebet am 31. Mai. Teilnehmer stehen mit Abstand zueinander auf dem Petersplatz.

Corona-Pandemie in armen Ländern
Papst: „Alles wird danach anders“

Während sich die Situation rund um die Corona-Pandemie in Österreich und anderen westlichen Ländern zu beruhigen scheint, entwickelt sich die Coronakrise in armen Ländern der Welt immer dramatischer. Am Samstag vor Pfingsten betete Papst Franziskus mit Gläubigen aus aller Welt den Rosenkranz gegen die Corona-Pandemie. Das Ereignis, in das mehr als 50 Marienwallfahrtsstätten auf der ganzen Welt einbezogen waren, wurde weltweit über TV und Internet übertragen. Franziskus begab sich dafür zur...

  • 03.06.20
Gesellschaft & Soziales

Caritas
Wenn man jeden Euro dreimal umdrehen muss...

Die Sorge, nicht mehr zu wissen, wie man die Stromkosten, Lebensmittel oder gar die Miete zahlen kann, beschäftigt viele junge Eltern, Mütter und Alleinerziehende. Eine etwas andere Muttertagsgeschichte. von Ingeborg Jakl Ihre Hände sind rot und rissig. Aber nicht wie bei so vielen jetzt vom gewissenhaften Händewaschen und Desinfizieren, sondern „vom täglichen Wäschewaschen“, sagt Nadine S. (Name der Redaktion bekannt.) Die 32-Jährige hat jeden Tag einen Berg von Kinderkleidung zu bearbeiten....

  • 07.05.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ