Armut

Beiträge zum Thema Armut

Kirche hier und anderswo
Mit einem Solidaritätsfonds unterstützt die Katholische Kirche Steiermark über das Welthaus neben Brasilien und dem Senegal auch Guatemala, das Bischof Wilhelm Krautwaschl (Bildmitte) im Jahr 2019 besuchte.
2 Bilder

Welthaus
Die Ärmsten nicht vergessen

Die Covid-19-Krise verschärft die Armut weltweit. Die Katholische Kirche Steiermark will durch das Welthaus mit einem Solidaritätsfonds mithelfen, Not zu lindern. Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt erfasst. In Österreich konnte ein Kollaps des Gesundheitssystems und der Wirtschaft verhindert werden. Über die Caritas hilft die Katholische Kirche mit Millionenbeträgen in Österreich. „In den meisten Entwicklungsländern hingegen gibt es keine Kurzarbeit, keine Grundversorgung, kein...

  • 21.10.20
Bewusst leben & Alltag
Ziel der Wanderausstellung ist es, Betroffenheit, Verständnis und Sensibilität für das Thema zu schaffen.
2 Bilder

Wanderausstellung
Reichtum ✂ Armut.

Wandernde Kunstinstallation zum Thema Reich und Arm. „Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: Die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.“ (Nicolas Chamfort) Wer von Armut betroffen ist, hat ein geringes Einkommen, schlechte Bildungschancen, ist häufiger krank, kann das eigene Leben wenig selbstbestimmt gestalten und am gesellschaftlichen Leben nur eingeschränkt teilnehmen. Armut grenzt aus und beschämt. Armut bedeutet...

  • 01.10.20
Gesellschaft & Soziales
Ihre Forderungen an die Regierung präsentierten VertreterInnen der Armutskonferenz  bei einer Pressekonferenz in Wien.
Im Bild (v. l.) Clemens Mitterlehner von der „ASB Schuldnerberatung“, Doris Pettighofer von der „Österreichischen Plattform für Alleinerziehende“ und Martin Hohl von der Katholischen Jungschar Österreich.
2 Bilder

Soziales
Die soziale Krise bewältigen

Die Armutskonferenz Österreichfordert noch diesen Sommer ein Maßnahmenbündel gegen die soziale Krise von der Regierung. Die in der Dachorganisation „Armuts-konferenz Österreich“ zusammengeschlossenen Vereine fordern von der Regierung im Sommer konkrete Maßnahmen gegen die soziale Krise: Bildungsungleichheit müsse reduziert, Insolvenzen und Privatkonkurse abgefangen, Jugendarbeitslosigkeit bekämpft, Kinderarmut vermieden, das Unterhaltsrecht reformiert und Menschen mit Behinderungen...

  • 13.07.20
Serien
Kein Dach über dem Kopf. Jesus sagt: „Die Armen habt ihr immer bei euch“ (Joh 12,8). Aber müssen wir die Realität von Armut einfach hinnehmen, oder bleibt der Kampf gegen die Armut ein Dauerauftrag für die christliche Nächstenliebe?
2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2 | Interview
Ist Armut unfair?

Niemand will arm sein! Über die Armut in der Steiermark fragten wir Soziallandesrätin Doris Kampus. Gibt es eine Armut, die fair oder gerechtfertigt ist? Doris Kampus: Nein, Armut kann niemals fair sein oder gar gerechtfertigt. Sie ist das Ergebnis von realen Umständen und sozialen sowie ökonomischen Bedingungen. Armut ist das Werk von Menschen, sie kann daher auch verringert werden. Ziel meiner Sozialpolitik ist es, Armut zu bekämpfen und nicht Arme. Wer Menschen befähigt, selbst ihr...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo

Caritas präsentiert Bilanz 2019
Caritas-Hilfe in Kärnten und weltweit

Fast 100.000 Menschen in Kärnten sind armutsgefährdet. Sie finden bei der Caritas Hilfe und Unterstützung, wie die aktuelle Bilanz der Hilfsorganisation zeigt. von Gerald Heschl Dass viele Menschen in Kärnten in Not sind, hat die Caritas schon 2019 gespürt. So hat im Vorjahr fast ein Viertel mehr die Sozialhilfe gebraucht, als noch ein Jahr zuvor. Besonders gefragt war auch die Telefonseelsorge, wo mehr als 14.000 Mal angerufen wurde. All diese Maßnahmen können nur durchgeführt werden,...

  • 26.06.20
Serien
Caritas – sie ist das soziale Antlitz der Kirche. Eigentlich ist sie noch ziemlich jung. Historisch hat Kirche immer zu wenig und doch auch viel für „die Armen“ getan. Wie? Und wie tut sie es heute? Wie reich muss Kirche dabei sein, senn sie Armen helfen will?

Plädoyer für die Zukunft | Frage 2
Ist Armut unfair?

Machiavelli andersrumVielleicht kennen Sie diesen – zugegeben halblustigen – Witz: Ein Österreicher überquert mit seinem bei solchen Anlässen sichtlich unvermeidlich schwarzen Koffer die Grenze in die Schweiz und sucht eine Bank in St. Gallen auf. Unsicher nach links und rechts blickend, flüstert er dem Bankangestellten entgegen: „Ich möchte eine Million Euro veranlagen.“ Darauf der Mann hinterm Schalter mit lauter Stimme: „Sie müssen nicht flüstern, Armut ist in der Schweiz keine...

  • 24.06.20
  • 3
Gesellschaft & Soziales
Die Familienhilfe PLus bietet praktische Lebensunterstützung und hilft bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen mit sehr alltags- und praxisnaher Anleitung, z. B. bei der Kinderpflege, 
Erziehung, der Haushaltsführung oder der Anleitung für die Zubereitung von gesunden Mahlzeiten.

Armut in der Diözese St. Pölten
Die Not kann jede und jeden treffen

Oft ist sie nicht sichtbar, aber sie ist da, mitten unter uns: die Armut, die oft gut versteckt wird. Da geht es in Familien mitunter um Entscheidungen wie: Heizen oder Miete zahlen? Für armutsbetroffene Menschen werden bei der Caritas-Haussammlung alljährlich Spenden erbeten. Das Geld wird heuer in der Coronakrise noch dringender benötigt. Jakob Trauner ist froh, dass er wöchentlich im Sozialmarkt in Krems günstig einkaufen kann. Der 57-Jährige lebt von einer monatlichen Invaliditätspension...

  • 24.06.20
Kirche hier und anderswo
Direktorin der Katholischen Sozialakademie Österreich und Armutsforscherin Dr. Magdalena Holztrattner warnt davor, dass momentan besonders die „working poor“ übersehen werden, also jene, die vom Lohn ihrer Arbeit nicht leben können.

Armut tut weh

Armutsforscherin Magdalena Holztrattner fordert besondere Rücksicht auf „working poor“. Mehr Augenmerk auf die Situation einkommensschwacher Personen in Österreich fordert die Direktorin der Katholischen Sozialakademie Österreich (ksoe), Magdalena Holztrattner. Die Corona-Krise verursache bei jenen Menschen, die in manifester Armut leben, Stress in gleich mehrfacher Hinsicht, warnte die Armutsforscherin. Auch für Familien, die, obwohl sie erwerbstätig sind, für ein ordentliches Leben zu...

  • 17.06.20
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus steht am Fenster des Apostolischen Palastes und spricht das Angelusgebet am 31. Mai. Teilnehmer stehen mit Abstand zueinander auf dem Petersplatz.

Corona-Pandemie in armen Ländern
Papst: „Alles wird danach anders“

Während sich die Situation rund um die Corona-Pandemie in Österreich und anderen westlichen Ländern zu beruhigen scheint, entwickelt sich die Coronakrise in armen Ländern der Welt immer dramatischer. Am Samstag vor Pfingsten betete Papst Franziskus mit Gläubigen aus aller Welt den Rosenkranz gegen die Corona-Pandemie. Das Ereignis, in das mehr als 50 Marienwallfahrtsstätten auf der ganzen Welt einbezogen waren, wurde weltweit über TV und Internet übertragen. Franziskus begab sich dafür zur...

  • 03.06.20
Gesellschaft & Soziales

Caritas
Wenn man jeden Euro dreimal umdrehen muss...

Die Sorge, nicht mehr zu wissen, wie man die Stromkosten, Lebensmittel oder gar die Miete zahlen kann, beschäftigt viele junge Eltern, Mütter und Alleinerziehende. Eine etwas andere Muttertagsgeschichte. von Ingeborg Jakl Ihre Hände sind rot und rissig. Aber nicht wie bei so vielen jetzt vom gewissenhaften Händewaschen und Desinfizieren, sondern „vom täglichen Wäschewaschen“, sagt Nadine S. (Name der Redaktion bekannt.) Die 32-Jährige hat jeden Tag einen Berg von Kinderkleidung zu...

  • 07.05.20
Kirche hier und anderswo
Im VinziDorf gibt es Heimat für Heimatlose – auch während der Krise. 
Marketplace: https://styria-panther-design.sharetribe.com/

Hilfe in der Krise

Über „Styria Panther Design“ die VinziWerke unterstützen. Seit Wochen beschäftigt das Corona-Virus Österreich. Auch bei den VinziWerken herrscht Ausnahmezustand. Diese sind mehr denn je auf Unterstützung angewiesen. Gudrun und Wolfgang Galler aus Deutschlandsberg möchten helfen und haben eine Onlineplattform aufgebaut und umgesetzt, die nun den VinziWerken helfen soll. Sie entwickelten einen regionalen Online-Marketplace, in dem Gegenstände und Dienstleistungen online zur Verfügung gestellt...

  • 08.04.20
Gesellschaft & Soziales
645.000 Frauen ab 20 Jahren sind in Österreich armutsgefährdet.

Caritas
Das Gesicht der Armut in Österreich ist weiblich

Caritas fordert angerechnete Pensionsversicherungszeiten für pflegende Frauen und Mütter. Frauen sind in der Mehrheit, wenn es ums Helfen geht, jedoch auch in puncto Wohnungsnot und Armut: Das hat die Caritas Österreich anlässlich des Internationalen Frauentags betont. Das Gesicht der Armut sei in Österreich weiblich, warnte die Hilfsorganisation. So gelten aktuell 645.000 Frauen ab 20 Jahren als armuts- oder ausgrenzungsgefährdet, bei den Männern sind es laut Statistik Austria 495.000....

  • 11.03.20
Kirche hier und anderswo
Beim Diözesanen Bibeltag im Schloss Seggau referierte Prof. Ursula Rapp in einem gut gefüllten Saal über die Herausforderungen der biblischen Texte zum Thema Armut.

Was sagt die Bibel zu Armut?

Diözesaner Bibeltag. Am 15. Februar im Schloss Seggau. Im Rahmen der Jahre der Bibel (2018–2021) wurde dieses Jahr wieder ein Bibeltag angeboten. Heuer im Schloss Seggau mit dem Thema „Wir begegnen dem Geheimnis Gottes in der Liebe zu den Armen und Benachteiligten“. Spuren des Armutsverständnisses in der Bibel wurden aufgespürt und es wurde folgenden Fragen nachgegangen: Was erzählen biblische Texte von Armut und was gibt es daraus zu sehen, zu hören und zu lernen, um letztlich dem Geheimnis...

  • 19.02.20
Kirche hier und anderswo
„Wir dürfen nicht aufgeben, zu versuchen, diese Welt besser zu machen! Jeder Mensch hat es verdient, dass man sich seiner annimmt – egal, wie schwierig er sein mag! Dafür werden wir auch die nächsten 30 Jahre kämpfen!“, resümiert Pfarrer Wolfgang Pucher.

Armendienst
Vinzenzgemeinschaft Eggenberg: 30 Jahre

Am 18. Jänner 1990 gründeten zwölf junge Pfarrmitglieder von Graz-St. Vinzenz die Jugendvinzenzgemeinschaft Eggenberg. Daraus entstand mit der Zeit die Vinzenzgemeinschaft mit ihren mittlerweile 40 VinziWerken. Pfarrer Wolfgang Pucher war Initiator und ist immer noch unermüdlicher Motor im Kampf gegen die „hässliche Armut“. Es wurden Einrichtungen für Menschen und Randgruppen gegründet, die ansonsten durch das Netz der Menschlichkeit und Solidarität fallen würden. Am Anfang stand der VinziBus,...

  • 17.01.20
Pfarrleben
Engagiert: Sr. Samuela Peterkova und Dechant Karl Engelmann.

Ernstfall Nächstenliebe
Konkrete Hilfe angesichts der "versteckten Armut"

Die Sozialpastoral Hernals ist ein Projekt der vier Pfarren Dornbach, Hernals, Marienpfarre und Sühnekirche für Menschen, die in Armut leben, die bedürftig sind, und die nach Hilfe suchen“, sagt Sr. Samuela Peterkova, die seit September 2017 die Kontaktperson für die „Sozialpastoral“ ist. „Wir haben in den Pfarren nach wie vor Caritas-Betreuung und Caritas-Arbeitskreise, die wir aber altersmäßig langfristig neu aufstellen müssen“, sagt Dechant Karl Engelmann, Pfarre...

  • 19.12.19
Glaube
2 Bilder

Elisabeth von Tühringen
„Welttag der Armen“ am Elisabethsonntag

Am Elisabethsonntag, der in der Diözese St. Pölten schon seit vielen Jahren traditionell im Zeichen der Nächstenliebe steht, wird auf Initiative von Papst Franziskus seit zwei Jahren der „Welttag der Armen“ begangen. Der Papst bittet rund um diesen Tag, konkrete Taten zur Bekämpfung von Armut zu setzen. Die Caritas der Diözese St. Pölten ist am Elisabethsonntag mit zirka 50 „Botschaftern der Nächstenliebe“ in den Pfarren präsent, um über ihr Engagement zu berichten und um Unterstützung zu...

  • 18.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ