Offen gesagt

Beiträge zum Thema Offen gesagt

Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Franz Prettenthaler
Taten der Ermutigung

Gibt es noch Hoffnung, dass die Menschheit den Klimawandel stoppen kann? Wenn wir die Grundzüge unserer Zivilisation erhalten wollen, gibt es keine Alternative. Weder dazu, den rapid voranschreitenden, menschengemachten Klimawandel aufzuhalten, noch dazu, darauf zu hoffen, dass es gelingen wird. Der zweite Aspekt wird gerne übersehen, es ist schmerzhaft zu erleben, wie viele Kinder und Jugendliche hoffnungslos in die Zukunft schauen, weil sie sich von den älteren Generationen alleine gelassen...

  • 24.05.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Nora Tödtling-Musenbichler
Endlich Bewegung

Wie stehen Sie zu den angekündigten Vorhaben der Pflegereform der Regierung? Als Caritas freuen wir uns, dass nach jahrelangem Stillstand Bewegung in das brennende Thema Pflege gekommen ist. Wir sehen, dass langjährige Anliegen von uns in der Politik angekommen sind: die Attraktivierung des Pflegeberufs, die Anerkennung der Dringlichkeit von Reformen und die Zukunftsorientierung mit Blick darauf, in den Bundesländern vergleichbare Bedingungen herzustellen. Diese Botschaften sind...

  • 18.05.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Verena Mooshammer & Luise Hollerer
Wut braucht Mut

Zornbinkel ist ein wohlbekanntes Schmähwort. Kann man mit Wut umgehen lernen? Wut entsteht, weil das Hirn wahrnimmt, dass etwas nicht so wird, wie man es geplant oder sich vorgestellt hat. Zu viel Wut überflutet den Körper und kappt die Verbindung zur Steuerzentrale im Großhirn. Das Kleinhirn reagiert mit aversivem Verhalten, wie Schlagen, Stoßen, Treten, Beißen oder Brüllen. Etwa 40 % der fünf- bis sechsjährigen Kinder geben an, dass sie Begleitung in der Regulation von Ärger, Wut und Zorn...

  • 11.05.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - P. Gerwig Romirer
Nur noch beten?

Was hat die Welt von Ordensleuten? NUR und NOCH sind zwei Worte, die mir oft begegnen, wenn ich mit Menschen über das Leben im Kloster ins Gespräch komme: Tut’s ihr NUR beten? Wie viele seid’s ihr NOCH? Zwei Fragen, über die ich mich manchmal geärgert habe, die verständlich sind, aber auch einiges mit unserer Lebensform zu tun haben, wenn man sie nicht eindimensional versteht. NUR beten? – Ja, nur beten, wenn man den Auftrag vieler Ordensgründer ernst nimmt, das ganze Leben zum Gebet werden zu...

  • 04.05.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Reinhold Zarfl
Denken wir uns neu!

Die Kampagne der Katholischen Kirche in Österreich „DENK DICH NEU“ wendet sich vor allem jungen Menschen zu. Warum? Gerade junge Menschen haben in dieser sehr schnelllebigen Zeit, in der wir uns befinden, viele Gedanken zur Zukunft. Sie stehen vor Entscheidungen und Fragezeichen: Welchen Beruf oder welche Ausbildung? Wie sieht die Welt in 20 Jahren aus? Fragen zur Familienplanung und vieles mehr. Da bleibt meist keine Zeit für Tradition und Altbewährtes. Genau diesen Aspekt greift die Kampagne...

  • 27.04.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt:
Ein Stück Normalität

Wie werden aus der Ukraine geflüchtete Schulkinder bei uns aufgenommen? Viele ukrainische Kinder und Jugendliche sind bereits an Schulen in der Steiermark, vorrangig in Graz, angekommen. Die Kinder werden einerseits in Regelklassen unterrichtet, andererseits aber auch in eigens dafür eingerichteten Deutschförderklassen mit zwei Lehrpersonen (eine davon ukrainisch sprechend). Durch den schulischen Alltag kann ihnen eine gewisse Form von Normalität zurückgegeben werden. Eine Willkommensschule in...

  • 20.04.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Univ.-Prof. Reinhold Esterbauer
Mithilfe vorausgesetzt

Wie können wir angesichts vieler Schrecken in der Welt die Auferstehung feiern? „Auferstanden aus Ruinen“ – so begann die Hymne der DDR. Gemünzt auf (Ost-)Deutschland, sollte nach dem Zweiten Weltkrieg ein Zukunftsbild entworfen werden, das Neues und Besseres versprach. Doch das Ersehnte hat sich für viele ins Gegenteil verkehrt und endete in Unfreiheit. Angesichts des derzeitigen Krieges in der Ukraine erscheinen solche Bilder als besonders trügerisch. So ist zu fragen: Kann man – gerade vor...

  • 13.04.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt: Sicherheit vermitteln
Barbara Fromm-Angerer

Wie können Eltern ihre Kinder in Zeiten von Covid und Ukraine-Krieg begleiten? Kinder spüren Unsicherheiten und Ängste von Eltern und Erwachsenen. Wichtig ist deshalb eine stabile Eltern-Kind-Beziehung. Im Vertrauen auf die Eltern (= Urvertrauen) erfahren die Kinder Sicherheit und Geborgenheit. Auch wenn es im Außen rundherum stürmt – innerhalb der Familie soll sich das Kind auf gewohnte Abläufe, auf ein offenes Ohr für Sorgen, ein ehrliches und kindgerechtes Gespräch verlassen können. Rituale...

  • 30.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Galyna Skotnik
Sorgen und Ängste

Wie geht es Ihnen im Blick auf die aktuelle Situation in Ihrem Heimatland? Ehrlich gesagt habe ich gar keine Kraft mehr, Interviews zu geben. Es ist alles sehr schwer. Meine Mutter lebt noch in der Ukraine und möchte auch bleiben. Ich bin im Grunde den ganzen Tag am Telefon. Außerdem helfe ich in Graz bei der Organisation von Betreuung für Flüchtlingskinder mit, solange die Familien noch keinen Wohnsitz haben. Von in der Früh bis am Abend, wenn ich meine Kinder ins Bett bringe, bin ich auf den...

  • 23.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Michael Schadler
Musik und Stille

Was meint „Fasten mit den Ohren“? Ich muss gestehen, es kostet mich immer noch Überwindung, wenn ich mich als Organist dafür entscheide, am Ende eines Gottesdienstes in der Fastenzeit auf die Musik zum Auszug zu verzichten. Es führt mir vor Augen, wie sehr wir Menschen „Gewohnheitstiere“ sind und wie notwendig wir deshalb Zeiten brauchen, welche uns aus den „alten Gleisen reißen“, wie es so schön in einem Lied für die Österliche Bußzeit heißt. Als Kirchenmusiker lädt mich der liturgisch...

  • 16.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Brigitte Kroutil-Krenn
Zielgerichtet helfen

Warum sammelt die Caritas keine Sachspenden für die Ukraine? Wir bedanken uns als Caritas für die großartige Hilfsbereitschaft in der Ukrainekrise. Geldspenden sind aktuell die wirkungsvollste Art, zielgerichtet und rasch zu helfen. So können wir über Partner betroffene Menschen in der Ukraine und an den Grenzen zu Polen, Slowakei, Rumänien und Ungarn mit Lebensmitteln, Wasser, warmen Getränken, Hygieneartikeln, Decken und Schlafsäcken versorgen. Wir rufen derzeit noch nicht zu Sammelaktionen...

  • 09.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Bernhard Schwarzenegger
Für bessere Chancen

Wie ist die Lage am Arbeitsmarkt? Die aktuellen Arbeitsmarktdaten spiegeln eine wirtschaftliche Erholung. Die Zahl der Beschäftigten ist auf einem Rekordhoch, die Arbeitslosenzahl in der Steiermark so niedrig wie seit 31 Jahren nicht mehr. Vielerorts wird von einem „massiven“ Arbeits- und Fachkräftemangel gesprochen. Dennoch waren Anfang Februar 40.568 SteirerInnen arbeitslos gemeldet. Laut den sozialen Unternehmen Österreichs gelten 40 % als langzeitbeschäftigungslos. Diese Gruppe wird trotz...

  • 02.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Klaus Schwertner
Nicht mit der Gießkanne

Energiebonus-Gutschein spenden? Viel wurde schon über den Teuerungsausgleich der Bundesregierung diskutiert. Rasch angekündigt, kompliziert in der Umsetzung, ist es in diesen Tagen überall zu lesen. Manche machen sich darüber lustig, aber den Betroffenen, die dringend Hilfe benötigen, ist eher zum Weinen als zum Lachen. Für jeden Haushalt soll es nun einen 150-Euro-Gutschein geben. Jene, die keinen Anspruch haben, sollen ihn nicht einlösen. Wir sehen, wie stark der Druck auf viele Menschen in...

  • 23.02.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Rolf Spiegel
Die Caritas bildet aus

Welche Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten gibt es bei der Caritas? In den Caritas-Schulen geben wir Menschen aller Altersgruppen ab 14 Jahren die Möglichkeit, einen Bildungsabschluss zu erreichen. Besonders wichtig sind uns dabei gerade jene Menschen, die auf ihrem Bildungsweg schwierige Rahmenbedingungen vorfinden. Wir sensibilisieren Menschen für soziale Fragen und geben Wissen und Fertigkeiten weiter, mit diesen verantwortungsvoll umgehen zu können. Dies zeigt sich in unseren HLWs, unseren...

  • 16.02.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Friedrich Rinnhofer
Ein Erfolgsmodell

Warum lohnt es sich, Religionslehrerin oder Religionslehrer zu werden? Der katholische Religionsunterricht ist ein Erfolgsmodell. Österreichweit besuchen ihn rund 586.000 Kinder und Jugendliche, das sind 91 Prozent aller katholischen SchülerInnen. Dazu kommen noch mehr als 24.300 SchülerInnen ohne religiöses Bekenntnis. Unterrichtet werden sie von rund 6800 LehrerInnen. Guter Religionsunterricht bietet Raum für Fragen. Er orientiert sich an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Denn der...

  • 09.02.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Theresia Heimerl
Bietet breite Bildung

Warum lohnt es sich, heute Theologie zu studieren, und wie steht es um die Berufsaussichten? Theologie ist ein Studium, das eine breite inhaltliche und methodische Bildung bietet: Die biblischen Schriften und ihre Sprachen gehören ebenso dazu wie philosophische Fragen. Das Studium vermittelt eine qualifizierte Basis für aktuelle ethische Herausforderungen, die kirchliche Praxis und ihre rechtlichen Grundlagen werden im kritischen Diskurs reflektiert. Christlichen Glauben in seinen...

  • 02.02.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Edith Wieser
Kirchenbeitrag digital

Bei den aktuellen Kirchenbeitragsbriefen kann man sich für den „digitalen Kirchenbeitragsbrief“ anmelden. Warum wird auf digital umgestellt, und soll künftig alles online sein? Der digitale Kirchenbeitragsbrief ist ein neues Service, das viele Vorteile bringt: So können etwa persönliche Daten einfach und bequem direkt online aktualisiert und die Zahlungsart angepasst werden. Zudem bedeutet jeder nicht gedruckte Brief weniger verbrauchtes Papier, weniger Müll und weniger CO2-Ausstoß. In Zukunft...

  • 26.01.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Ingrid Lackner
Nicht wegsehen!

Was kann Kirche zum Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt beitragen? Wichtig ist, dass wir uns in Kirche und Gesellschaft mit dem Thema sexualisierte Gewalt bewusst auseinandersetzen und uns informieren. Da in der Diskussion um sexualisierte Gewalt an Kindern Themen oft unbedacht vermischt werden, hier einige Klärungen: Die Entwicklung der Sexualpräferenz ist mit Ende der Pubertät meist abgeschlossen und eine grundsätzliche Änderung einer pädophilen Sexualpräferenz nicht möglich. Diese...

  • 19.01.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Mag. Hemma Opis-Pieber
Nachhaltige Schäden

Ist Atomenergie nachhaltig? Die Aufnahme von Atomenergie in die EU-Taxonomie, den Kriterienkatalog für ökologisches Wirtschaften, ist absurd. Die Taxonomie soll eine glaubwürdige Orientierung für grüne Investitionen bieten. Ist Atomenergie grün? Julia Bohnert von der Plattform gegen Atomgefahren findet deutliche Worte: „Atomenergie ist umweltfreundlich? Nur, wenn der umweltschädliche Uranbergbau mitsamt seinem enormen Energie-, Flächen- und Wasserverbrauch unberücksichtigt bleibt. Und die...

  • 12.01.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Pierre Payer
Die offene Tür zeigen

Warum campiert ein obdachloser Mann seit Wochen auf dem Grazer Hauptplatz? Die einfache Antwort ist: weil er es so will. Das wissen alle, die mit ihm sprechen – Passanten ebenso wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kältetelefons in Graz, die regelmäßig angerufen werden. Der Mann ist im Netzwerk derer, die sich in Graz um obdachlose Menschen kümmern, bekannt. Er hatte bereits einmal in einer Caritas-Notschlafstelle gelebt. Alle Versuche, ihn zu überreden, wieder in eine Unterkunft...

  • 04.01.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Dr. Wilhelm Krautwaschl
Weihnachtsgruß des Bischofs

Liebe Leserinnen und Leser unseres Sonntagsblattes! Weihnachten lässt kaum jemanden kalt. Egal ob gläubig oder nicht, Weihnachten ist etwas Spezielles. Tatsächlich verdanken wir Weihnachten einem unglaublichen Ereignis. Wir feiern, dass Gott Mensch geworden ist. Gott, der Schöpfer der Welt (!), will bei uns Menschen leben und uns Licht und Hoffnung bringen. Ohne dieses Ereignis, ohne die Geburt Jesu im ärmlichen Stall in Betlehem, gäbe es Weihnachten nicht. Mehr noch – Gott wurde einer von uns,...

  • 15.12.21
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Dr. Roman Szeliga
Mit dem Guten rechnen

Wie kann man Lebensfreude einüben? Gerade zu dieser Jahreszeit und in diesen herausfordernden Zeiten fragen sich das viele. Das Erstaunliche daran: Als Kind war die Lebensfreude immer da, man stellte sich diese Frage nie. Als Erwachsener verliert man sie, meist still und heimlich, und leidet darunter. Oft ohne zu wissen, woran es fehlt. Hand aufs Herz: Wann sind Sie das letzte Mal vor lauter Lebenslust in die Luft gesprungen? Haben Ihr Glück kaum fassen können? Ich höre so oft „Ja, aber jetzt...

  • 07.12.21
Kommentare & Blogs
Drei Ehrenamtliche erzählen von ihrem Engagement in der Kirche und was sie dazu motiviert.

Offen gesagt - Drei Ehrenamtliche
Ich engagiere mich!

Wo und warum engagieren Sie sich? Ich bin als Lektorin tätig und auch im Kinderliturgiekreis dabei. Für mich sind es Aufgaben, von denen ich weiß, dass sie wichtig sind. Und somit habe ich das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun. Ich mache es mit Freude, und es ist für mich erfüllend – mit ein wenig meiner Zeit bin ich der Allgemeinheit von Nutzen. Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könnte Kirche nicht bestehen. Ingrid Troppauer, Anger Ich engagiere mich in meiner...

  • 01.12.21
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Prim. Dr. Elisabeth Roth
Unser Kampf mit Covid

Aus dem Tagebuch der Elisabethinen: Frühjahr 2020: SARS COV2-COVID. Wir standen da, vermummt, vorausahnend, die bisher größte Schlacht unseres Lebens kämpfen zu müssen. Im Militärzelt wurde triagiert: infektiös, nicht infektiös, akut, nicht akut. Die COVID-Patienten kamen scharenweise, wie gestrandete Fische nach Luft schnappend. Ohne Pause wurde dem Feind der Kampf angesagt. Doch wir scheiterten, die meisten, vor allem auf der Intensivstation, starben, egal was wir alles taten. Jänner 2021:...

  • 24.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ