Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Reisen

Sonntagsblatt_Reisen
SONNTAGSBLATT_Reisen und Corona

Eine Pandemie berührt derzeit alle unsere Lebensbereiche, und Corona wird uns auch im Jahr 2021 beschäftigen. Dennoch haben wir mit Zuversicht und Sorgfalt auch für das Jahr 2021 SONNTAGSBLATT_Reisen geplant, in der Gewissheit, dass es auch eine sichere, verantwortbare und heitere Reise-Zeit nach Corona gibt. Für unsere SONNTAGSBLATT_Reisen gilt: Wenn Sie sich schon für eine Reise angemeldet haben, bleiben die Buchungen aufrecht. Sie müssen sich nicht noch einmal anmelden.Für alle Reisen...

  • 19.11.20
Glaube & Spiritualität
In einer österreichweiten Kampagne möchten die diözesanen ReferentInnen für Weltanschauungsfragen mit provokanten Aussagen und Fragen zum Nachdenken anregen. Die neue Homepage www.weltanschauungsfragen.at bietet Information und Unterlagen.

… und was glaubst du?
Manche glauben …

… und was glaubst du?“ ist der Titel einer Initiative des Arbeitskreises der diözesanen WeltanschauungsreferentInnen. Manche glauben, die Corona-Krise wurde geplant. Und was glaubst Du?“ kann man auf den Sujets der aktuellen österreichweiten Kampagne des Arbeitskreises der diözesanen WeltanschauungsreferentInnen lesen. Das Sujet soll provozieren. Die Frage zum Nachdenken einladen. Die Themen der Kampagne sind aus dem Leben gegriffen. Darin spiegelt sich die Arbeit der ReferentInnen für...

  • 17.11.20
Kirche hier und anderswo

Corona-Regelung für Gottesdienste ist rechtskonform

Zur Kritik von laizistischen und atheistischen Kreisen an den auch während des Lockdowns erlaubten Gottesdiensten hat sich der Religionsrechtsexperte Prof. Andreas Kowatsch geäußert. In Österreich bestehe Trennung von Kirche und Staat bei gleichzeitiger Kooperation zwischen dem Staat und den Religionsgemeinschaften. Die Ausnahme für die Gottesdienste entspreche voll der bestehenden Rechtsordnung. Sie sei kein Privileg der Religionsgemeinschaften. Die Religionsausübung, sowohl öffentlich als...

  • 05.11.20
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Warum schweigt die Kirche?

In dieser schwierigen Zeit vermisse ich eine theologische Auseinandersetzung mit der Corona-Krise. Warum hat Gott die weltweite Pandemie zugelassen? Ich erwarte mir von den Bischöfen zumindest den Aufruf zu einer echten Umkehr in Selbstverantwortung. Ihr diesbezügliches Schweigen öffnet den Verschwörungstheorien von Unheilspropheten Tür und Tor, gefolgt von totaler Ignoranz der staatlichen Vorgaben zur Einschränkung der Pandemie. Es überrascht mich nicht, dass viele Menschen außerhalb der...

  • 29.10.20
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Die Kirche in Corona-Zeiten

Die Desinfektion beim Kircheneingang und die Sorge um die Abstandsregeln können ein wichtiger Beitrag dazu sein, dass niemand wegen der Corona-Angst dem Gottesdienst fernbleibt. In solchen Krisenzeiten besteht die Tendenz, dass die sozialen Aktivitäten und das bewundernswerte Engagement vieler auch nicht-christlicher Gruppierungen in den Mittelpunkt gerückt werden. Zu Recht: „Denn nur wo die Güte und die Liebe wohnt, wohnt der Herr“. Die Verantwortung des Einzelnen der Gemeinschaft gegenüber...

  • 07.10.20
Kirche hier und anderswo

Rahmenordnung für Corona

Die Bischofskonferenz erlässt und konkretisiert verschärfte Regeln für die Gottesdienste. Seit 9. Oktober gilt in ganz Österreich die neue Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz für Schutzmaßnahmen gegen Corona in Zusammenhang mit Gottesdiensten. Darin werden bestehende Regeln wiederholt, konkretisiert oder verschärft. Zu den Grundregeln gehören weiterhin der Mindestabstand von einem Meter zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben. Während des gesamten Gottesdienstes ist...

  • 07.10.20
Kirche hier und anderswo
Coronabedingt sind Klassenzimmer weltweit verwaist. Kinder ohne Internetzugang haben keine Chance auf Bildung.

Bildung in Gefahr

Weltweit könnten Millionen Kinder wegen fehlender Infrastruktur aus dem Schulsystem fallen. Während in Österreich in diesen Tagen für hunderttausende Kinder und Jugendliche wieder ein neues Schuljahr beginnt, müssen weltweit Millionen Kinder coronabedingt zu Hause bleiben, so das Hilfswerk „Jugend Eine Welt“. Dies treffe vor allem Kinder aus den ärmsten Familien, die kaum Möglichkeiten haben, dem Schulunterricht online zu folgen. Ihnen drohe die Gefahr, ganz aus dem Schulsystem...

  • 09.09.20
Menschen & Meinungen
2 Bilder

HörSchau

Ein „einfach anderer Sommer“ war es für uns alle – mit Homeoffice und Reisewarnungen, Umstellungen im Alltag und der Sehnsucht nach Normalität, aber auch der Chance, Routinen zu durchbrechen. So auch für die heimischen Ordensgemeinschaften, die in einer Video-Reihe ganz persönliche Einblicke geben, wie sie die letzten Wochen und Mo-nate mit Covid-19 erlebt haben. Neun Ordensleute aus unterschiedlichen Gemeinschaften haben sich für die Interviews, die ab 10. August „on air“ gingen, vor die...

  • 27.08.20
Kirche hier und anderswo

Corona
Schutzmaßnahmen verstärkt

Corona. Wieder neue Regelungen bei Gottesdiensten und Betreten von Kirchenräumen. Aufgrund einer Zunahme von Covid-19-Infektionen sind seit 24. Juli auch in den Kirchen wieder leicht veränderte Regelungen in Kraft. So ist für das Betreten und Verlassen sowie beim Bewegen innerhalb des Kirchenraumes wieder das Tragen eines Mund-Nasenschutzes vorgeschrieben, auch außerhalb gottesdienstlicher Feiern. Am Platz beim Gottesdienst und auch beim Gang zur Kommunion ist das Tragen des...

  • 29.07.20
Gesellschaft & Soziales
Den Sommer genießen. Manchem ge-lingt das – besonders heuer – nicht immer gut. Menschen nachhaltig einer schwierigen Lebenssituation zu unterstützen ist dem IFP (Institut für Familienberatung und Psychotherapie) ein großes Anliegen.
3 Bilder

Familienberatung
Ein Sommer wie noch nie …

Familienberatung. Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen. „Bin ich froh, dass ich wieder zu Ihnen kommen darf, ich hab’ mich gefühlt wie eine Aussätzige, und es ist mir jetzt alles nur noch zu viel geworden“, sagt eine ältere Dame, die nach den Corona-Lockerungen wieder regelmäßig in die Familienberatungsstelle kommt. Das erste Enkelkind nicht besuchen zu können, „den Geruch des Neugeborenen aufzunehmen“, für den Sohn, nun Jungvater, da zu sein, so vieles war und ist nicht...

  • 22.07.20
Kirche hier und anderswo

Jugend Eine Welt
Straßenkinder wegen Corona in großer Gefahr

Jugend Eine Welt. Österreichische Hilfsaktion schlägt Alarm: Straßenkinder Opfer von Säuberungen. „Gewalt und Diskriminierung gegenüber Straßenkindern haben während der Coronakrise massiv zugenommen.“ Das attestiert laut „Jugend Eine Welt“ der neue Bericht des „Consortium für Street Children“ (CSC). Als nationale Mitgliedsorganisation des CSC weist „Jugend Eine Welt“ auf einen besorgniserregenden Bericht hin, den die internationale Plattform zum Schutz von Straßenkindern vor kurzem dem...

  • 15.07.20
Pfarrleben

Hartberg

Die bedrohte Welt, die geheimnisvolle und lehrstoffreiche Welt stand im Mittelpunkt einer Schulschlussmesse in Hartberg. Vertretungen von 13 Schulen feierten coronabedingt stellvertretend für alle anderen und über Internet mit vielen Schulfamilien im ganzen Land.

  • 13.07.20
Leserreporter

Corona-Krise
Erweiterter Krisenstab

Die Corona-Krise erforderte in den letzten Monaten ein umfassendes Krisenmanagement des erweiterten Krisenstabs der Diözese. Oberstes Prinzip war es, sowohl die strategische wie auch die operative Bewältigung situationsbedingt auszurichten. Mit viel Engagement und Herz wird der Krisenstab weiterhin diese her- ausfordernde Zeit sowohl innerkirchlich wie auch außerkirchlich bewältigen und begleiten. Im Bild: Krisenstabsleiterin Elisabeth Lienhart (mit roter Weste) – v. l.: Ordinariatskanzler...

  • 25.06.20
Kirche hier und anderswo

Corona
Proteste in Frankreich

In Paris gingen tausende Ärzte zusammen mit Krankenschwestern und Pflegern auf die Straße. Sie forderten mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen, um die Corona-Pandemie meistern zu können. Allein in Paris zählte die Polizei 18.000 Demonstrierende. Leider kam es am Rande der Proteste auch zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und gewalttätigen Gruppen, die in die friedliche Demonstration eingedrungen waren. Durch die Corona-Pandemie ist die Situation in Frankreichs Gesundheitssystem sehr...

  • 24.06.20
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Caritas
Solidarität, die Hoffnung macht

Auf eine Welle der Hilfsbereitschaft in der Steiermark blickt drei Monate nach dem „Lockdown“ die Caritas der Diözese Graz-Seckau zurück. Über 100 Tage ist es inzwischen her, dass in der Steiermark der erste Fall einer Covid-19-Erkrankung registriert worden war. Einschneidende Veränderungen im Arbeitsmarkt, im Bildungs- und Gesundheitsbereich oder in der Pflege folgten. Das Sozialleben kam zum Erliegen, und für so manche Steirerinnen und Steirer wird die Corona-Krise noch lange...

  • 17.06.20
Bewusst leben & Alltag

Corona
Reden Sie mit!

Corona und unsere psychische Gesundheit. Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus betreffen uns alle. Deshalb hat die Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft die Initiative „Reden Sie mit! Was macht Corona mit unserer psychischen Gesundheit?“ gestartet. Auf der Online-Plattform corona.lbg.ac.at kann jede/r Beobachtungen über die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit bei sich selbst und bei anderen einbringen. Reden Sie mit! – und berichten Sie dort, welche Belastungen Sie in...

  • 16.06.20
Kirche hier und anderswo
Neuen Mittelschule Laßnitzhöhe

Schule
Tischtuch im Disdance Learning

„Essen schafft Gemeinschaft“ war die Aufgabe, die Religionslehrerin Andrea Kern (im gelben Blazer) ihren Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Laßnitzhöhe über distance learning aufgab. Die Kinder sollten auf Papier ein Tischtuch gestalten mit „Dingen“, die ihnen für ein Essen wichtig sind. Lorenz (rechts im grauen Sweater) aus der 1B ist Ministrant in Hönigtal und hat mit seinen Eltern ein ausrangiertes Altartuch beschriftet. Klassenvorständin Susanne Muhr (im schwarzen Pulli) hat...

  • 15.06.20
Kirche hier und anderswo

Graz
Dank an Flughafen

Gratis und unkompliziert unterstützte der Flughafen Graz die Organisatoren des Requiems für Bischof Johann Weber im Grazer Dom mit Absperrständern. So war es möglich, die herzliche Abschiedsfeier unter Wahrung der corona-bedingten Schutzmaßnahmen durchzuführen.

  • 15.06.20
Gesellschaft & Soziales
Senioren betreuen die Enkel, sind ehrenamtlich engagiert, besuchen Theater, haben eine Jahresmitgliedschaft im Fit-In, walken mit Freunden … bis zum 16. März 2020 – und wurden dann zur Risikogruppe ernannt.

Altenpastoral
„Alt“ ist nicht gleich „krank“

Altenpastoral. Was wir aus der Coronakrise gelernt haben. Die Zeit der corona-bedingten Einschränkungen war für viele ältere Menschen besonders herausfordernd. Dieses Virus hat sehr energisch an die Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit des Lebens erinnert. Die ARGE Altenpastoral der österreichischen Diözesen sowie der Diözese Bozen-Brixen fordert einen differenzierten Blick auf die unterschiedlichen Lebensphasen im Alter. „Alt“ ist nicht gleich „krank“ oder „Risiko“. Ein differenzierter...

  • 10.06.20
Kirche hier und anderswo

Eine Welt

Nachfolger des heiligen Ulrich. Bertram Meier ist neuer Bischof von Augsburg. Der 59-Jährige wurde vom Münchner Kardinal Reinhard Marx geweiht. Auch die Ko-Konsekratoren, der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick und der Apostolische Nuntius Nikola Eterovic, legten ihm die Hände auf. Sein Wahlspruch lautet „vox verbi – vas gratiae“ („Stimme des Wortes – Schale der Gnade“). ◗  VANDALISMUS BEI DEMO Bei der Anti-Rassismus-Demo von „Black Lives Mater Vienna“ am 5. Juni kam es zu...

  • 10.06.20
Kirche hier und anderswo
Die Corona-Maßnahmen in Indien gingen mit dem strengsten Lockdown weltweit einher. Um die daraus enstandenen Hungersnöte abzufedern, verteilte die Regierung – unter Einhaltung der Abstandsregeln – Hilfspakete an Menschen, die unter der Armutsgrenze leben.
2 Bilder

Thema
Herausforderung Hunger

Die Corona-Krise hat auch die Arbeit der Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion verändert. Die ReferentInnen berichten von Indien, Nicaragua und Kenia. Durch die Coronakrise hat sich die Situation vieler Menschen im Globalen Süden drastisch verändert und mit ihr auch die Arbeit der Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion (DKA): Indien. Die 1,3 Milliarden Menschen in Indien sahen sich ab 24. März plötzlich mit einem der strengsten Lockdowns der Welt konfrontiert – ohne abfedernde...

  • 09.06.20
Menschen & Meinungen
Das SONNTAGSBLATT wurde in Zeiten von Corona auch via Homeoffice gestaltet. Die Katze Pixel von Katharina Grager hat uns allen ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, als sie sich während einer Online-Redaktionskonferenz seelenruhig bei ihrem „Frauerl“ niederließ.

Wo gibt es Kraft fürs Leben?

Die Corona-Zeiten waren auch für Zeitungen eine große Herausforderung. Geschäftsführer Heinz Finster berichtet über die Erfahrungen im SONNTAGSBLATT. Wie schwierig war es, dass das SONNTAGSBLATT auch in Corona-Zeiten wöchentlich erschienen ist? Für uns im SONNTAGSBLATT-Team war relativ schnell klar, dass wir auch in der Corona-Zeit das SONNTAGSBLATT „ganz normal“ herausbringen wollen. Wir haben weder, wie viele andere Zeitungen, den Umfang eingeschränkt, noch haben wir die Anzahl der...

  • 04.06.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Kräutler versucht seit Ausbruch der Corona-Pandemie über Video mit den Menschen in Kontakt zu bleiben.

Brasilien
Reale Gefahr der Diktatur

Bischof Kräutler übt erneut Kritik am brasilianischen Präsidenten. Bolsonaro nehme in der aktuellen Corona-Krise, die Brasilien besonders hart treffe, durch sein fahrlässiges „menschenverachtendes Verhalten Zehntausende Tote in Kauf“, sagte Kräutler in einem Interview. Seit Monaten warnen die brasilianischen Bischöfe davor, dass Brasilien sich zu einer Diktatur verwandle. Diese Gefahr sei real, so Kräutler: Als Präsident strebe Bolsonaro nach einer Alleinherrschaft, wähne sich über der...

  • 03.06.20
Kirche hier und anderswo

Lange Nacht der Kirchen
Füreinander Lichtblick sein

Die LICHTBLICK-Aktion, die von der Langen Nacht der Kirchen anstelle der heuer entfallenden Großveranstaltung durchgeführt wird, lädt Menschen ein, zu schreiben, wie sie die Zeit der Corona-Krise erlebt haben: „Indem wir uns erzählen, wie es uns gegangen ist, und durch die Lichtblicke, die wir einander schenken, bekommen wir Anregungen, den Weg aus der Krise auch für uns selbst zu finden und unsere Seelsorge neu auszurichten“, freut sich Stadtpfarrpropst Christian Leibnitz über diese Aktion,...

  • 03.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ