Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Kirche hier und anderswo

Kirche: Corona-Regeln bleiben unverändert aufrecht

Einige Ende Juli erfolgte Lockerungen im öffentlichen Bereich ändern nichts an den Corona-Regeln für Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen. So ist bei Gottesdiensten in Kirchen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (ab dem Alter von sechs Jahren) verpflichtend. Dies muss so sein, da bei Gottesdiensten die 3-G-Regel nicht kontrolliert wird, damit nicht bestimmte Menschen von vornherein von der Mitfeier eines Gottesdienstes ausgeschlossen wären. Keine Maskenpflicht besteht bei...

  • 28.07.21
Kirche hier und anderswo
In Amazonien zeigt sich die Lage in der Corona-Pandemie besonders dramatisch. Die indigenen Völker scheinen unerwünscht. Die Fachtagung Weltkirche orientierte sich am Papstschreiben „Fratelli tutti“ und am Schlussdokument der Amazonien-Synode.
2 Bilder

„Wir“ statt globaler Egoismus

Für ein neues WIR – Auf dem Sprung zu einer neuen Lebensweise. Weltkirche-Tagung blickt auf die weltweiten Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Bedeutung von Gemeinschaft unterstrich Militärbischof Werner Freistetter, Weltkirche-Referent der Bischofskonferenz, bei der Eröffnung der Online-Tagung am 3. Juli. So wunderbar der Technologieschub durch die Corona-Pandemie sei, weil virtuelles Zueinanderfinden ermöglicht wurde, so sehr sei die Pandemie auch Brennglas für die globalen...

  • 07.07.21
Gesellschaft & Soziales
Vortrag und Diskussion mit dem ehemaligen Caritasdirektor Franz Küberl.

Seelsorgeraum Oberes Ennstal
Die "neuen Normalität"

Vortrag und Diskussion - online. Corona hat uns kalt erwischt. Und uns in eine „neue Normalität“ hineingeschubst: mit vielen ungewohnten Unsicherheiten. Der ehemalige Caritasdirektor Franz Küberl spricht darüber, wie wir Sicherheit im Umgang mit dieser Unsicherheit gewinnen können: 27. April, 19 Uhr, online: https://oberes-ennstal.graz-seckau.at Angst und Zuversicht, Probleme und neue Anforderungen für unser Zusammenleben, für Gesellschaft, Kirche, Wirtschaft, Kultur. – Vielleicht braucht es...

  • 21.04.21
Kirche hier und anderswo

Coronakrise
Gemeinsam unbesiegbar

Resilienz bei Jugendlichen fördern. Ein Workshop des diözesanen Fachbereichs Kinder & Jugend zu einem Problem in der Coronakrise. Unter dem Motto „Verletzlich, aber unbesiegbar – Resilienz bei Kindern und Jugendlichen fördern“ veranstaltete der Fachbereich Kinder & Jugend am 29. März gemeinsam mit VIVID, der Fachstelle für Suchtprävention, mit 17 TeilnehmerInnen einen Online-Workshop, um die eigene wie auch die Resilienz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Unter Resilienz versteht man das,...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo

Karwoche und Ostern
Heuer hoffentlich gemeinsam zu feiern

Österreichs Bischöfe wollen alles daransetzen, dass die Gottesdienste von Karwoche und Ostern heuer gemeinschaftlich gefeiert werden können, erklärte Bischof Wilhelm Krautwaschl. Natürlich mit den gegebenen Corona-Sicherheitsmaßnahmen (Abstand, Händedesinfektion, FFP2-Maske und kein Gemeindegesang). Manche Feiern könnten im Freien stattfinden (Palmsegnung, Osterspeisensegnung). Auch Erstkommunionen und Firmungen müssten im Frühsommer möglich sein, unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen,...

  • 17.03.21
Gesellschaft & Soziales

Jungschar und Katholische Jugend
Rezepte gegen Einsamkeit

Auf die psychosozialen Folgen von Corona für Kinder und Jugendliche reagieren Jungschar und KJ. „Social distancing“, langes „distance learning“ und Zukunftsängste: Kinder und Ju-gendliche sind von der Covid-19-Erkrankung zwar scheinbar nicht so stark betroffen wie andere Altersgruppen, von den Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aber umso mehr. Immer mehr junge Menschen leiden unter Vereinsamung, Traurigkeit und Erschöpfungszuständen. Die Katholische Jungschar und Jugend in...

  • 03.03.21
Kirche hier und anderswo
Als Familien-Startup kooperiert Familie Krenn bewusst mit Betrieben aus der Region. Im Bild von links: Manuela Maierhofer (Leitung Tageswerkstätte Laurentius), Andreas Krenn (Jungunternehmer), Patrick Zotter (Klient) und Walter Grabner (Mitarbeiter TWS Laurentius).

Corona-Pandemie
Wenn die Maske zwickt

Zsammhaltn in jeder Hinsicht. FFP2-Masken mit Ohrenschoner. Eine innovative Idee hatte angesichts der Corona-Krise Andreas Krenn aus Nestelbach, HAK-Schüler und Sohn eines Mitarbeiters der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder Steiermark: die „Zsammhalter“. Gemeinsam mit seinem Vater entwickelte er Ohrenentlaster für Träger von FFP2-Masken. Denn stundenlanges Tragen einer Maske kann nicht nur unangenehm, sondern auch schmerzhaft sein. Der „Ohrenschoner“ besteht aus einem Gummiband und zwei...

  • 24.02.21
Bewusst leben & Alltag
Die Telefonseelsorge unter der Nummer 142 ist ein kostenloser, vertraulicher Notruf, der rund um die Uhr erreichbar ist, wenn Sorgen und Ängste überwältigen.

Telefonseelsorge
Mitmensch in Gefahr

Tipps für eine gute Bewältigung des zweiten Corona-Jahres gibt die Telefonseelsorge. Ausgelaugt, müde und perspektivlos: So beschreibt die „TelefonSeelsorge OÖ – Notruf 142“, die aktuelle psychische Situation vieler Anruferinnen und Anrufer im mittlerweile zweiten Corona-Jahr. Ähnlich wie während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 sollte daher auch heuer der „gemeinschaftliche Gedanke der Sorge füreinander“ in den Fokus rücken, appellierte Telefonseelsorge-OÖ-Leiterin Silvia...

  • 17.02.21
Pfarrleben
Die Kinderkirche-Station in der Pfarrkirche Leibnitz und der Wallfahrtskirche Frauenberg wird weiter ergänzt.

Kirche Steiermark
Pfarre Leibnitz

„Kreativ-Krisen-Stab“ für Ausnahme-Zeiten setzt Aktionen. Vielen Menschen sind das Zukunftsbild der Katholischen Kirche Steiermark und auch der Seelsorgeraum mit den damit verbundenen Änderungen noch nicht vertraut. In der Pfarre Leibnitz wurde eine Art „Kreativ-Krisen-Stab“ für Ausnahmezeiten wie jetzt Corona eingerichtet. Renate Nika und Romana Maier aus der Pfarre Leibnitz wollen dabei einen Punkt aus dem Zukunftsbild besonders aufbereiten: „Wir gestalten die Gesellschaft aus dem Glauben...

  • 10.02.21
Kirche hier und anderswo

Gottesdienste
Feiern mit Rücksicht

Öffentliche Gottesdienste sind seit 7. Februar wieder möglich. Auf anderes müssen wir weiter warten. Schon mit 7. Februar wurden wieder öffentliche Gottesdienste möglich. Mit Rücksicht auf die Gesundheit gelten natürlich bestimmte strenge Regelungen. Neu ist die verpflichtende Verwendung einer FFP2-Maske bei jedem Besuch einer Kirche und auch während der Gottesdienste. Nur bei Kindern unter 14 ist eventuell auch ein anderer eng anliegender Mundschutz möglich. Nur während eines mit Sprechen oder...

  • 10.02.21
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Pensionistenverband

Nicht nur das erhöhte Gesundheitsrisiko bei Corona, sondern auch die psychische Belastung durch Alterseinsamkeit macht der älteren Generation zu schaffen. Der Steirische Pensionistenverband hofft, dass es nach der Durchimpfung wieder mehr soziale Kontakte gibt.

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo
Besorgt zeigt sich der Katholische Familienverband über die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während der Covid-19-Pandemie. Er appelliert an Länder und Krankenkassen, das Angebot an Unterstützung auszubauen.

Katholischer Familienverband
Mehr Therapie

Katholischer Familienverband. Psychische Pandemie bekämpfen. Eine Studie der Donau-Universität Krems ergab, dass rund ein Viertel der Bevölkerung an depressiven Symptomen leidet, 18 Prozent Schlafstörungen und 23 Prozent Angstsymptome haben. Der Leiter der Kinderpsychiatrie des AKH Wien berichtet von acht- bis zwölfjährigen Kindern mit deutlicher depressiver Symptomatik, und die Telefonseelsorge verzeichnet eine steigende Anzahl von Anrufern. „Wir müssen alles daransetzen, dass die Corona-Krise...

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen
3 Bilder

Plus - Kontrapunkte
Schi fahren oder nicht Schi fahren

Durch Einschränkungen des öffentlichen Lebens soll das Corona-Virus eingedämmt werden. Daher fallen viele Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten, derzeit weg. Schi fahren ist in ganz Österreich mit Sicherheitsvorkehrungen möglich. Die Meinungen dazu gehen auseinander. Pistengaudi trotz Corona? Österreich ist (wieder einmal) im Lockdown. Vieles hat verordneterweise geschlossen. Doch die Zahlen sinken nicht deutlich genug. Durchhalteparolen der Regierung klingen uns in den Ohren. Die heurige...

  • 28.01.21
Kirche hier und anderswo

Corona-Schutzmaßnahmen
Auch in Kirchen: FFP2 Masken und 2 Meter Abstand

Die Corona-Schutzmaßnahmen wurden von der Österreichischen Bischofskonferenz an die neuen allgemeinen Regeln angepasst. Wo bisher ein Mund-Nasen-Schutz in Kirchen und bei Gottesdiensten verpflichtend war, ist ab sofort (von Kindern ab 14) eine FFP2-Maske zu tragen. Der bisher geltende Mindestabstand von 1,5 Metern wurde auf zwei Meter erhöht. Vorerst bis Ende der ersten Februarwoche gilt weiterhin der Verzicht auf öffentliche Gottesdienste; es gibt stellvertretende Feiern einer kleinen Gruppe....

  • 28.01.21
Kirche hier und anderswo
Aktion Leben fordert mehr Unterstützung für Familien.

Aktion Leben
Verzweiflung steigt

Aktion Leben zu Corona-Familienhärtefonds. Die „Aktion Leben“ hat eine Ausweitung des Corona-Familienhärtefonds sowie eine Verlängerung über den 31. März hinaus gefordert. „Viele schwangere Frauen und junge Mütter sind verzweifelt, weil ihr Familieneinkommen aufgrund von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit deutlich reduziert ist. Anfragen um finanzielle Un-terstützung steigen in unserer Beratungsstelle signifikant“, be-gründete Generalsekretärin Martina Kronthaler den Vorstoß. Aktuell können...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo

Krankenhausseelsorge
Sehnsucht nach Gesprächen

Krankenhausseelsorge. Hilfe in Isolation und Einsamkeit. In Zeiten sozialer Isolation sind seelsorgliche Besuche und Gespräche sehr gefragt. Wie Michaela Höfler-Bauer, Leiterin der Krankenhausseelsorge im Krankenhaus der Elisabethinen in Graz, auf der Homepage der Diözese Graz-Seckau berichtet, ist die Sehnsucht, sich mit einem Menschen von Angesicht zu Angesicht unterhalten zu können, groß. „Die Einsamkeit zieht ihre Spuren und schreibt sich ein in das Herz vieler.“ Die Seelsorgerin ist immer...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo
Im Gespräch mit Margit Huber, Fachreferentin für Lebensschutz und Lebensförderung und Leiterin des Arbeitskreises „Umfassender Schutz des Lebens – aktion leben Steiermark“, erzählt Bischof Wilhelm Krautwaschl, wie ihn die Corona-Krise auch persönlich herausfordert.

Interview mit Bischof Wilhelm Krautwaschl
Das Jetzt annehmen

Bischof Wilhelm Krautwaschl im Gespräch mit Margit Huber von „aktion leben“ über die aktuelle Situation und worauf er sich freut, wenn diese Zeit überstanden ist. Was können Ihrer Meinung nach Menschen, die sehr unter der aktuellen Situation leiden, tun? Ich würde einmal sagen: Vertrauen üben, Vertrauen leben. Die Bibel ist voll von Erzählungen, dass Gott die Menschen nicht allein lässt, sondern immer wieder auf sie zugeht. In vielen Erzählungen wird deutlich, dass Menschen in Krisensituationen...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo

Wieder gemeinsam feiern

Erleichterte Regeln für Gottesdienste. Schutz der Gesundheit weiterhin im Vordergrund. Ohne öffentliche Gottesdienste hat heuer der Advent begonnen. Mit stellvertretenden kleinen Feiergruppen und vielen kreativen Ideen haben die Pfarrgemeinden diese nicht leichte Zeit gestaltet. Mit 7. Dezember traten nun wieder ähnliche Regelungen in Kraft wie vor dem verschärften Lockdown. Nun können in unseren Kirchen wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden. Dabei sind natürlich zu beachten: das...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo
Einen zuversichtlichen Ausblick wagt Papst Franziskus auf die Zeit „nach Corona“, gerade indem er auch Probleme und Gefahren benennt. Zu den Gefahren rechnet er auch einen Journalismus, bei dem Fakten weniger zählen als Wirkung.
2 Bilder

Papst Franziskus
Wage zu träumen!

In seinem neuen Buch, nun auch auf Deutsch erschienen, entwirft Papst Franziskus eine Vision für die „Welt nach Corona“ und nimmt seine bisherige Amtszeit in Blick. Wie ein Brennglas hat die Corona-Krise die großen gesellschaftlichen Probleme verdeutlicht. Dies führt Papst Franziskus in seinem nun auch in deutscher Sprache erschienenen Buch „Wage zu träumen!“ aus. Wirtschaftliche Ungleichheit, Existenzängste und die Sorgen um die Gesundheit bestimmten das tägliche Denken. Der Papst fordert...

  • 09.12.20
Glaube & Spiritualität
Während der Corona-Krise laden die Kirchen auch im Lockdown zum privaten Gebet ein oder bieten ihr solidarisches Beten an.

Corona und Religiosität

Gläubige werden im Glauben, nicht Religiöse im Zweifel bestärkt. Die Corona-Krise beeinflusst offenbar die Glaubensfestigkeit von Menschen. Während die Religiosität gläubiger Christen in der Krise oftmals anwuchs, hätten Menschen ohne Religion eher noch weniger geglaubt als zuvor. Dies geht für die deutsche Politikwissenschaftlerin Carolin Hillenbrand aus einer Online-Befragung hervor. Eine gefestigte Beziehung zum Glauben könne gerade in Krisenzeiten tragen. Andererseits könnten Menschen, die...

  • 27.11.20
Reisen

Sonntagsblatt_Reisen
SONNTAGSBLATT_Reisen und Corona

Eine Pandemie berührt derzeit alle unsere Lebensbereiche, und Corona wird uns auch im Jahr 2021 beschäftigen. Dennoch haben wir mit Zuversicht und Sorgfalt auch für das Jahr 2021 SONNTAGSBLATT_Reisen geplant, in der Gewissheit, dass es auch eine sichere, verantwortbare und heitere Reise-Zeit nach Corona gibt. Für unsere SONNTAGSBLATT_Reisen gilt: Wenn Sie sich schon für eine Reise angemeldet haben, bleiben die Buchungen aufrecht. Sie müssen sich nicht noch einmal anmelden.Für alle Reisen gibt...

  • 19.11.20
  • 1
Glaube & Spiritualität
In einer österreichweiten Kampagne möchten die diözesanen ReferentInnen für Weltanschauungsfragen mit provokanten Aussagen und Fragen zum Nachdenken anregen. Die neue Homepage www.weltanschauungsfragen.at bietet Information und Unterlagen.

… und was glaubst du?
Manche glauben …

… und was glaubst du?“ ist der Titel einer Initiative des Arbeitskreises der diözesanen WeltanschauungsreferentInnen. Manche glauben, die Corona-Krise wurde geplant. Und was glaubst Du?“ kann man auf den Sujets der aktuellen österreichweiten Kampagne des Arbeitskreises der diözesanen WeltanschauungsreferentInnen lesen. Das Sujet soll provozieren. Die Frage zum Nachdenken einladen. Die Themen der Kampagne sind aus dem Leben gegriffen. Darin spiegelt sich die Arbeit der ReferentInnen für...

  • 17.11.20
Kirche hier und anderswo

Corona-Regelung für Gottesdienste ist rechtskonform

Zur Kritik von laizistischen und atheistischen Kreisen an den auch während des Lockdowns erlaubten Gottesdiensten hat sich der Religionsrechtsexperte Prof. Andreas Kowatsch geäußert. In Österreich bestehe Trennung von Kirche und Staat bei gleichzeitiger Kooperation zwischen dem Staat und den Religionsgemeinschaften. Die Ausnahme für die Gottesdienste entspreche voll der bestehenden Rechtsordnung. Sie sei kein Privileg der Religionsgemeinschaften. Die Religionsausübung, sowohl öffentlich als...

  • 05.11.20
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Warum schweigt die Kirche?

In dieser schwierigen Zeit vermisse ich eine theologische Auseinandersetzung mit der Corona-Krise. Warum hat Gott die weltweite Pandemie zugelassen? Ich erwarte mir von den Bischöfen zumindest den Aufruf zu einer echten Umkehr in Selbstverantwortung. Ihr diesbezügliches Schweigen öffnet den Verschwörungstheorien von Unheilspropheten Tür und Tor, gefolgt von totaler Ignoranz der staatlichen Vorgaben zur Einschränkung der Pandemie. Es überrascht mich nicht, dass viele Menschen außerhalb der...

  • 29.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ