Familie

Beiträge zum Thema Familie

Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Familie - Cyber-Mobbing
Digitale Belästigung

Cyber-Mobbing. Attacken über Internet und Handy. Hoffentlich ist Ihnen das noch nicht passiert: Das eigene Kind ist plötzlich verschlossen, still und zurückgezogen. Sie ahnen, irgendetwas ist vorgefallen. Eine der zahllosen Erklärungen kann sein, dass Ihr Kind Opfer von Cyber-Mobbing geworden ist. Cyber-Mobbing ist das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen über digitale Medien – meist über einen längeren Zeitraum hinweg. Cyber-Mobbing findet vor allem...

  • 15.10.20
Bewusst leben & Alltag
Nur rosarot und himmelblau? Elternbildung auf einen Klick – Kurzvideo und Online-Workshop zum Thema „Geschlechtergerechte Erziehung“.
2 Bilder

Familie
Blaues Fahrrad, rosa Rucksack

Plädoyer für mehr Farbe in der Kinderwelt. Haben Sie schon einmal versucht, für einen dreijährigen Buben ein T-Shirt mit Katzenmotiv zu kaufen? Ich kann Ihnen verraten: Das ist schwierig. Denn Katzenmotive werden meist von Rosatönen begleitet. Und rosa, das wissen schon Dreijährige, ist nichts für Buben. Hinter der kategorischen Einteilung in „für Buben“ und „für Mädchen“ steckt eine Strategie: das Gendermarketing. Dabei geht es nicht um die Erfüllung unterschiedlicher Bedürfnisse – sondern...

  • 07.10.20
Bewusst leben & Alltag
Gemeinsames Unterwegssein ist wertvoll für eine Beziehung.
2 Bilder

Ehe - Familie
Ich gehe den Weg mit dir

Unsere Ehe – ein spannender Weg (Zum Nachdenken) Zu dieser Wanderung von Pöllau nach Vorau hat das Familienreferat eingeladen. Neun Ehepaare kamen und haben sich mit den Pilgerbegleitern Astrid und Sepp Krogger in der Pöllauer Kirche getroffen. Wir teilnehmenden Paare, alle unterschiedlich lang verheiratet, waren neugierig, was uns auf der Wegstrecke an diesem schwülen, heißen Tag erwarten wird. Liebevoll und verständlich erklärten unsere Begleiter verschiedene Impulse an prägenden Orten....

  • 29.09.20
Menschen & Meinungen
Kindergottesdienste (im Bild ein Faschingsgottesdienst in Zeltweg) ermöglichen eine altersgerechte Begegnung mit Gott.

Kinder in der Kirche.
Langeweile unerwünscht

Kinder in der Kirche. So viel Spaß macht’s im Gottesdienst. Lang, fad, gar nicht spannend. Das waren meine kindlichen Ansichten über den Gottesdienst. Vor allem Fronleichnam, mit langem Stehen und vielem Gehen, hätte ich am liebsten aus dem Kalender gestrichen. Aber zum Glück gab es die „Kindergottesdienste“, an die ich mich noch heute gerne erinnere. Im Speziellen an jenen am Karfreitag, kurz vor meiner Erstkommunion. Wir wurden abgeholt und ins Pfarrheim mitgenommen. Das Evangelium war...

  • 09.09.20
Bewusst leben & Alltag
Am Weg zur Schule lernen Kinder Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.
3 Bilder

Familie
Auf dem sicheren Schulweg

Mein Kind in die Schule begleiten oder allein gehen lassen? Jedes Schuljahr stehen Eltern vor der Frage, ob sie es verantworten können, ihr Kind allein zur Schule gehen zu lassen. Ein Kind, das man liebt und für das man verantwortlich ist, ein Stück weit in die Selbstständigkeit zu entlassen, kann bei Eltern ein mulmiges Gefühl, Besorgnis oder Unsicherheit auslösen. Wie kann ich das Kind schützen, wenn ich nicht anwesend bin? Schätze ich die Kompetenzen meines Kindes richtig ein, oder...

  • 08.09.20
Bewusst leben & Alltag
Uneingeschränkt solidarisch verhält sich der Hund zu seinem Herrchen – aber nicht der Freund zum Freund. Es ist die ehrliche, kritische Solidarität, die uns weiterbringt, und wir sollten sie ertragen können, ohne beleidigt zu sein.
3 Bilder

Familie
In einer Freundschaft

Was macht Freundschaft eigentlich aus? Erinnern Sie sich noch an Ihr Poesiealbum, an die vielen Sprüche über das Leben, die Liebe und vor allem die Freundschaft? Freundschaft ist eine schöne Sache. Wirkliche Freunde, das sind die, die auch zu uns stehen, wenn es uns mal so richtig dreckig geht, die zu unserem Rückgrat werden, wenn das eigene schwach ist. „Das Schönste an einer Freundschaft ist (…) das erhebende Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen...

  • 02.09.20
Bewusst leben & Alltag

Zum Nachdenken
Müßiggang ist NICHT aller Laster Anfang …

Eine Möglichkeit für die Ferien bietet Müßiggang. Es sich erlauben, nichts zu tun. Den eigenen Gedanken nachgehen, sich treiben lassen, „Löcher in die Luft schauen“. Wann haben wir uns das letzte Mal getraut, dies zu tun? Es gibt auch den Ausdruck „aktive Langeweile“ dafür. Aus dieser Pause und Ruhe können neue Ideen zur Lebensorientierung und für Kreativität entstehen – auch bei Kindern. Diese müssen nicht ständig unterhalten und beschäftigt werden. Großeltern (wenn gewünscht und möglich)...

  • 16.07.20
Bewusst leben & Alltag
Kinder lieben es, am und mit Wasser zu spielen.

Familie
Unkompliziert urlauben

Sommerferien. Hürde für Eltern von schulpflichtigen Kindern. Das Zeitmanagement und der Wunsch, die Sommerferien bestmöglich zu nützen und zu genießen, stellt eine große Herausforderung dar. Allen soll es gut gehen, und alle sollen sich wohlfühlen. Dies gelingt vielleicht, wenn jedes Familienmitglied die eigenen Wünsche für diese Zeit ausdrücken darf und dann ein Konsens gefunden wird. Eine Teillösung, da Urlaub und Schulferien nicht denselben Umfang haben. Eltern sind gefordert, ein gutes...

  • 15.07.20
Bewusst leben & Alltag
Wer gut behütet durchs Leben geht, muss nicht zwangsläufig einen Hut tragen. Aber dass viele Redensarten im Deutschen, auch wenn der ursprüngliche Sinn vielleicht verloren ging, etwas mit Hüten am Hut haben, spricht für dessen kulturgeschichtliche Bedeutung.
2 Bilder

Familie
Der Hut – Kopfschmuck im Wandel der Zeit.

Der Hut – Kopfschmuck im Wandel der Zeit. Bereits im Altertum unterschieden Hüte ihre jeweiligen Träger von Krethi und Plethi: Wenn die Römer einen Sklaven in die Freiheit entließen, bedachten sie ihn mit einem Hut. Ob sich der Glückliche anschließend selbst noch ein Hütchen aufsetzte – sprich, die neu gewonnene Unabhängigkeit feucht-fröhlich feierte – oder einfach nur seinen Hut nahm, sei dahingestellt. Galt also der Hut zunächst als äußerliches Zeichen der Freiheit, kam im Mittelalter noch...

  • 01.07.20
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarrverband Obdacherland

Mit einem Ausflug zum „Granitzenwanderweg“ schloss die EKI-Gruppe vom Pfarrverband Obdacherland das heurige Jahr. Die „Großen“, die im Herbst in den Kindergarten kommen, wurden von der Gruppenleiterin Katrin Pojer mit einem Geschenk verabschiedet. Mit einem Segensgebet und guten Wünschen für den Sommer ging es dann nach Hause.

  • 01.07.20
Bewusst leben & Alltag
Willkommen. Kinder sind herzlich willkommen in der Kirche. In einigen Kirchen gibt es auch eine Spielecke.

Familie
Der Schatz des Miteinanders

Kinder und Kirche. Spielen vor dem Altar. Unlängst hat mich die Natürlichkeit jener Kinder, die die Messe mitgestaltet haben, sehr bewegt! Auf dem Teppich vor dem Altar haben sie sich so wohl gefühlt, dass sie die Öffentlichkeit ganz und gar vergessen haben. Wenn sie ihren „Einsatz“ hatten, waren sie „zur Stelle“, haben mit Hilfe eines Schutz- engel-Aufklebers am Marmorboden ihre Position eingenommen und sind dann wieder zum Spielen und Kuscheln zum Teppich zurückgekehrt. Das wäre für uns...

  • 24.06.20
Bewusst leben & Alltag
4 Bilder

Platzwahl - Pilgern
Urlaub 2020

Zwei Wanderungen für Paare und Familien. Aufgrund Covid-19 wird der Urlaub 2020 daheim in der Steiermark, in Österreich verbracht. Und Österreich-Urlaub verbinden wir mit: Urlaub auf dem Bauernhof, Wellness, am See, in den Bergen – und (fast) überall wird gewandert! Die Kleine Zeitung hat sich zu diesem Thema heuer eine besondere Platzwahl einfallen lassen. Gesucht wird der beliebteste Themenwanderweg. Das Familienreferat empfiehlt hier gleich zwei Wege: Erstens, die Herzspur für Paare in...

  • 18.06.20
Bewusst leben & Alltag
Der erste beste Freund. Die treuen Begleiter Teddy, Häschen, Hund … teilen mit ihren Besitzern viele Abenteuer.
3 Bilder

Familie
Ein Freund fürs Leben

Teddy, Schnuffel & Co. Kuscheltier aus Kindertagen. Angefangen hat die Geschichte der Kuscheltiere mit einer bemerkenswerten Frau: Margarete Steiff, geboren 1847, war schon seit dem Kindesalter an den Rollstuhl gefesselt. Doch sie verzagte nicht, sondern tat alles, um ein selbstständiges Leben führen zu können, und wurde Näherin. Eines Tages fertigte sie ein Nadelkissen in der Form eines kleinen Elefanten an. Margarete fiel auf, dass der weiche Körper des Tieres besonders Kinder...

  • 09.06.20
Bewusst leben & Alltag
Hochsensible Kinder nehmen ihr Umfeld intensiver wahr.
2 Bilder

Familie
Die Welt anders wahrnehmen

15 bis 20 Prozent der Bevölkerung  gelten als hochsensibel. Das Konzept der Hochsensibilität wurde von Elaine Aron (1997) geprägt. Es geht davon aus, dass Hochsensibilität ein ererbtes und relativ überdauerndes Temperamentsmerkmal ist. Kennzeichnend sind eine erhöhte Empfindsamkeit gegenüber Reizen sowie eine intensivere Informationsverarbeitung im Vergleich zu Nicht-Hochsensiblen. Hochsensible nehmen die Umwelt und ihre eigenen Gedanken, Gefühle, Erinnerungen, aber auch Hunger, Durst,...

  • 03.06.20
Kirche, Feste, Feiern
Festprofi

Festprofi
Pfingsten

Alle sagen, Pfingsten hat etwas mit dem Heiligen Geist zu tun. Was ist das für ein Geist? Ist der gruslig? Nein, der Heilige Geist ist kein Gespenst und will dir sicher nicht Angst machen. Er ist die Kraft Gottes. Durch ihn kann Gott überall auf der Welt gegenwärtig sein. Wir nennen ihn Geist, weil wir ihn nicht sehen können. So wie man auch deinen Geist und deine Gedanken nicht sehen kann. Dass du z. B. in der Schule manchmal mit deinen Gedanken bei den Freunden am Spielplatz bist,...

  • 28.05.20
Bewusst leben & Alltag
Wunderbare Tierwelt. Tauben orientieren sich am Magnetfeld der Erde. Sie sind Meister der Lang-streckennavigation.
2 Bilder

Familie
Den Weg finden

Die Taube. Eine zielsichere Fliegerin. Wenn Sie an Tauben denken, fällt Ihnen bestimmt der weiße Vogel mit einem Ölzweig im Schnabel ein – er ist das allgemeine Friedenssymbol. Die Turteltaube hingegen steht für Glück und Liebe, weshalb zwei frisch Verliebte oft so bezeichnet werden. Doch auch die Straßentaube, die man überall in den Städten beobachten kann, hat viel zu bieten. Sie besitzt, wie viele andere Taubenarten auch, einen sehr guten Orientierungssinn. Selbst wenn sie hunderte...

  • 27.05.20
Bewusst leben & Alltag
Fremdsein ist ein schönes Abenteuer, wenn man für eine bestimmte Zeit in eine neue Kultur eintauchen möchte. Anders oft das ungewollte Fremdsein ...
3 Bilder

Familie
Die Gesellschaft bereichern

Migration. Wenn aus Fremdem Vertrautes wird. Ungewolltes Fremdsein, die eigene Heimat verlassen, weil es keine andere Möglichkeit gibt, ist eine mehrfache psychische Belastung. Flüchtlinge/Migranten/-innen erleben zunächst einen Trennungsschmerz. Ihnen wird klar, was Heimat für sie bedeutet: Verwurzelung, Geborgenheit, Vertrauen, Wärme, Kindheit, Identität. Diese Heimat ist oft nur noch in Erinnerungen erreichbar. Fremdsein ist erschöpfend, wenn man sich trotz großer Verluste in der neuen...

  • 19.05.20
Bewusst leben & Alltag
Glockenblumen, Astern oder Natternkopf erfreuen nicht nur uns, sondern auch die Wildbienen.

Familie
Bienenfreundlicher Garten

Viele Wildbienen brauchen bestimmte Pflanzen als Nahrung. Zahlreiche Wildbienenarten sind hochspezialisiert und brauchen bestimmte Pflanzentypen, um zu überleben. Bei einigen muss es sogar eine einzige Pflanzenart sein. Ein Beispiel für diese „oligolektischen“ Bienen ist die Natternkopf-Mauerbiene (Osmia adunca), deren Weibchen nur am Natternkopf Pollen sammeln. In Mitteleuropa ist diese Bienenart ausschließlich auf den Gemeinen Natternkopf (Echium vulgare) angewiesen. Andere oligolektische...

  • 14.05.20
Kirche hier und anderswo
Der Sonntag kann uns die Tür auftun und den Blick weiten für das, was hinter unserem Leben steht, was der Sinn unseres Lebens ist. Dazu gehört die Gelegenheit, aus dem alltäglichen Getriebensein ausbrechen zu können.

Sonntagsallianz
Weiterhin freier Sonntag

Die Sonntagsallianz stellt sich hinter die heimischen Arbeitnehmenden und gegen Forderungen der Shoppingcenterbetreiber. „In Zeiten von Kurzarbeit und erhöhter Arbeitslosigkeit, verbunden mit Geldeinbußen und Zeitmangel, von erweiterten Öffnungszeiten zu träumen, beweist den mangelnden Realitätsbezug mancher selbsternannter Vertreter des Handels“, wundert sich Philipp Kuhlmann, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag (Sonntagsallianz). Diese 2001 gegründete Allianz stellt sich mit...

  • 06.05.20
Kirche, Feste, Feiern
Nicht nur am Muttertag ist der kleine Noah für Mama Theresa und Papa Alex das größte Glück.
2 Bilder

Muttertag
Alles Liebe zum Muttertag!

Ein Tag für ein ganzes Leben. Der Muttertag ist wie das Muttersein für jede anders. Drei Mütter erzählen von Herausforderungen und Freuden mit ihren Kindern. Muttertag – ein Sonntag zur Ehre aller Mütter, Muttis, Mamas, die uns in die Welt gebracht und in der Welt begleitet haben oder noch begleiten. Muttertag – ein besonderes Sonntagsfrühstück, selbstgebastelte Geschenke, ein Gedicht, ein Anruf, ein langes Gespräch, das neueste Buch der Lieblingsautorin, oder am Friedhof die...

  • 06.05.20
Bewusst leben & Alltag
Kräuterwanderung. Heilkräuter kennen lernen und Wildkräuter in der Natur sammeln.

Kräuter
Wilder Genuss voll Energie

Kleine Pflänzchen als wahres „Powerfood“. Ob eine wildgewachsene Pflanze Unkraut ist oder einfach nur ein Beikraut, liegt im Auge des Betrachters. Fakt ist, man ärgert sich nach ein paar Stunden mühsamen Unkrautzupfens über die leidvolle Arbeit. Doch wenn man sich diese Pflanzen, die aus dem Erdreich gehoben wurden, noch einmal genau ansieht, bekommt man ein differenzierteres Bild. Sie strotzen vor Energie, Vitaminen und (Über-)Lebenswillen. Kann man sich die Energie und Stärke zu Nutze...

  • 24.04.20
Gesellschaft & Soziales

Häusliche Gewalt
Hilfe für Frauen und Kinder

Häusliche Gewalt verschärft sich durch die Corona-Krise. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bringen auch einen Anstieg der häuslichen Gewalt gegen Frauen mit sich: Darauf hat Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) und Leiterin der Frauenhelpline, in einem Interview mit der Ko- operationsredaktion der österreichischen Kirchenzeitungen hingewiesen. Für gewaltbetroffene Frauen sei es wegen des Corona-bedingten Rückzugs ins...

  • 22.04.20
Kirche hier und anderswo
Antragsstellung für den in der Coronakrise erweiterten staatlichen Familienhärteausgleichsfonds ist nun möglich. Der Katholische Familienverband bietet kostenloses E-Mail-Beratungsservice und Informationen.

Für Familien in Not

Corona-Familienhärtefonds. Info-Service beim Familienverband. Der „Katholische Familienverband Österreich“ (KFÖ) unterstützt Familien in Not mit einem kostenlosen E-Mail-Beratungsservice rund um die Antragsstellung für den in der Coronakrise erweiterten staatlichen Familienhärteausgleichsfonds. Unverschuldet in finanzielle Not geratene Familien können beim Familienministerium um Mittel aus dem Fonds ansuchen. Mit der E-Mail-Beratung via coronafamilienhilfe@familie.at versuche der...

  • 22.04.20
Kirche hier und anderswo

Hauskirche

Weihrauch duftet, steigt auf (so wie unsere Gebete), und Weihrauch desinfiziert. Auch dem Feiern zu Hause, das in diesen Wochen einen besonderen Stellenwert hat, kann der Weihrauch guttun und zur Atmosphäre des Betens und Feierns beitragen. Diese Jugendlichen entfachen jedenfalls mit Freude die Weihrauchkohle. Das „Sonntagsblatt“ hilft während der gottesdienstlichen Beschränkungen weiterhin mit Impulsen für die sonntäglichen Feiern daheim, heute zum "Weißen Sonntag"

  • 17.04.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ