Advent

Beiträge zum Thema Advent

Kirche hier und anderswo
Weihwasser und Segenstexte konnten für die eigene Adventkranzsegnung abgeholt werden.

Köflach
Weil Gott uns Licht schenkt

Köflach. Gemeinschaftsprojekt zum Start in den Advent. Da in diesem Jahr keine konventionelle gemeinschaftliche Adventkranzsegnung in der Kirche möglich war, hat sich die Pfarre Köflach (Seelsorgeraum Voitsberg) in Kooperation mit der Stadtgemeinde Köflach sowie den Bürgermeistern Helmut Linhart (Köflach) und Engelbert Köppel (Rosental) entschlossen, eine „virtuellen Adventkranz-Segnung“ mittels Video zu gestalten. Vikar Paweł Lepczyk segnete in der Pfarrkirche den Adventkranz der Kirche sowie...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo

Vorfreude Trotz Beschränkungen

Ein adventlicher Gang durch die mit vorweihnachtlicher Beleuchtung geschmückte Grazer Herrengasse führt auch am Kircheneck vorbei. Die Informations- und Begegnungsstelle in kirchlichen Belangen hatte auch im strengen Lockdown (siehe Bild) eingeschränkt geöffnet. Auch weiterhin ist sie Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und an den Adventsamstagen von 11 bis 15 Uhr offen. Auch die Kirchen luden immer zum persönlichen Gebet ein und hatten auch oft etwas zum Mitnehmen anzubieten. Nun ist es...

  • 09.12.20
Texte zum Sonntag
Ein Segen, ein gutes Wort an die Türen der Nachbarn kann viel Freude bereiten.
Video 4 Bilder

2. Adventsonntag - Hauskirche im Advent |Teil 02
Gott, du großes DU

Hauskirche im Advent - gemeinsam & allein feiern & beten Sonntagsblattserie mit Marlies Prettenthaler-Heckel | Teil 02 Hören, spielen oder singen Sie zur Einstimmung eine Musik, z. B. Wir sagen euch an (2. Strophe), Lasst uns froh und munter sein … Hinführung: Der heilige Nikolaus ist ein „DU-Mensch“. Er sucht den, der keinen anderen Menschen zum Lieben hat, der mit ihm das Leben teilt und Freude und Leid trägt. Er geht zu denen, die nichts haben: kein Zuhause, keine Nahrung, Bildung,...

  • 02.12.20
Bewusst leben & Alltag
Raureif verzaubert die Natur. Ein Adventspaziergang mit den Kindern bietet oft einzigartige Erlebnisse.
3 Bilder

Familie
Auch Warten kann schön sein

Mit Kindern Advent und Weihnachten feiern. Wir alle haben eigene Vorstellungen, wie wir die Advent- und Weihnachtszeit feiern und gestalten wollen. Auch wenn heuer alles etwas anders ablaufen wird, lieben Kinder die Vorfreude, Spannungselemente und das Geheimnisvolle. Sie genießen es, diese Zeit mit der Familie zu verbringen. Sehr oft öffnen sie uns Erwachsenen die Augen für das Wesentliche. Nützen wir die Zeit vor Weihnachten zum Innehalten und um uns darauf zu besinnen, dass weniger mehr sein...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo
Schloss Seggau

Lichtzeichen
Schloss Seggau

Mit Adventbeginn ist auch das Schloss Seggau mit neuer Außenbeleuchtung von Leibnitz aus hell erleuchtet zu sehen. Das Hotel Schloss Seggau dient als Begegnungsort und Veranstaltungsort für Bildung, Tagungen und Kongresse, auch international. Dazu bietet es Erholung und Kulinarik in der südsteirischen Landschaft. Nun strahlt es auch als Lichtzeichen in eine dunkle Zeit. Der frühere Direktor Hans Ranz sagte biblisch über Schloss Seggau: „Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen...

  • 02.12.20
Gesellschaft & Soziales
Video 2 Bilder

Alle Jahre wieder

Das Weihnachtsgeschäft. Bernhard Schwarzenegger vom diözesanen Fonds für Arbeit und Bildung sprach mit Martha Stollmayer, Seelsorgerin für Handelsangestellte, über die Situation im Handel. Hier die schriftliche Langfassung des Interviews: Der Advent mit den Einkaufssamstagen und dem 8. Dezember ist für den Handel ein intensiver Monat. Heuer kommen Corona-Maßnahmen und eine gewisse wirtschaftliche Unsicherheit dazu. Welche Stimmung herrscht bei den Angestellten? Vor Weihnachten geht es im Handel...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo
Werde Licht. In der Atmosphäre daheim, in den Kirchen und in Sorge füreinander sind wir in diesem Advent ermuntert, Licht für-einander zu werden.

Licht werden im Advent

Mache dich auf und werde Licht. Aktionen der Sorge füreinander. Das „Warten“ hat im heurigen Advent eine ganz neue Dimension bekommen. Im Advent warten wir auf die Ankunft des Erlösers. Das „Warten“ ist im Pandemiejahr 2020 aber auch ein Warten auf das Ende der Pandemie, der Entbehrungen, der Angst. Was Gott für uns in dieser Zeit sein kann, können wir auch füreinander sein: „Licht“. Das drückt auch das Motto „Werde Licht“ aus, unter dem der Advent in der Katholischen Kirche Steiermark steht....

  • 25.11.20
Texte zum Sonntag
Video 5 Bilder

Hauskirche im Advent |Teil 01
Segne den Advent

Der erste Teil unserer Adventserie hält auch eine Adventkranzsegnung für Sie bereit. Sonntagsblattserie mit Marlies Prettenthaler-Heckel | Teil 01 Passend zur diözesanen Adventkampagne gibt es hier für jedes Adventwochenende Feierimpulse. Wenn man gemeinsam feiert, ist es hilfreich, einen Ort (zum Beispiel beim Adventkranz) und eine Zeit zu vereinbaren, die Impulse vorher zu sichten und das herauszusuchen, was jeweils passt. Liedvorschläge: Wir sagen euch an (GL 223), Mache dich auf und werde...

  • 25.11.20
Kommentare & Blogs

Aus meiner Sicht - CR Herbert Meßner
Dieser Advent braucht das Licht der Hoffnung

Wenn wir uns in der Redaktion bei Dienstschluss verabschieden, sagen wir oft „Bis morgen!“ oder „Bis Donnerstag!“ Manche wünschen „Schönes Wochenende!“ Andere verabschieden sich einfach mit „Auf bald!“. Als Jesus sich von seinem irdischen Wirken verabschiedete, hat er keinen Termin genannt. Aber er hinterließ uns die Aussicht: Auf bald!“ Einige haben daraus dann wieder einen Termin gemacht und erwarteten seine rasche Wiederkunft. Aber Jesus wollte uns ausdrücklich nicht auf einen Termin...

  • 25.11.20
Kirche, Feste, Feiern

Feste feiern - Festprofi
Advent

Was bedeutet eigentlich das Wort „Advent“? Heißt das „Vorweihnachtszeit“? Nein! Der Advent fällt zwar in die Zeit vor Weihnachten, aber das Wort „Advent“ heißt einfach „Ankunft“. Gemeint ist die Ankunft von Jesus in unserer Welt. Vor mehr als 2000 Jahren ist Jesus als Kind in die Welt gekommen, in Betlehem. Diese seine erste Ankunft ist wichtig und wir freuen uns schon auf Weihnachten, wo wir schöne Lieder über das Kind in der Krippe singen werden. Aber Jesus kommt auch heute immer wieder zu...

  • 23.11.20
Kommentare & Blogs
Herbert Meßner, Chefredakteur

Aus meiner Sicht - Herbert Meßner
Da haben die Dornen Rosen getragen

Was prägt für Sie die Adventzeit? Die vorweihnachtliche Ausreizung des Terminkalenders? Oder die besonderen Lichtinstallationen? Schmecken Sie den Advent im Glühwein und besonderen Backwerk? Oder ist es der Adventkranz mit seinem wachsenden Licht, der Sie begleitet und auch zum Innehalten einlädt? Für mich ist die Zeit des Advents sehr geprägt durch ihre besonderen Lieder. Eines davon erzählt vom Unterwegssein Marias. Sie geht durch einen Dornwald. Sie geht aber nicht allein. Sie trägt den...

  • 16.12.19
Bewusst leben & Alltag
Entspannte Atmosphäre. Rechtzeitige Vorbereitung und Aufgabenverteilung kann Stress zu Weihnachten verhindern.

Ideen für einen stressfreien Heiligen Abend
Weniger ist mehr

Gerade weil die Erwartungen an das Weihnachtsfest so hoch sind, ist Enttäuschung vorprogrammiert. Hier ein paar Ideen, wie der Heilige Abend stressfreier werden kann: Erwartungen im Vorfeld klären Wenn jeder sagen darf, was er sich vom Heiligen Abend erwartet, und gemeinsam an den Vorbereitungen für das Fest zusammengearbeitet wird, stehen die Chancen hoch, entspannter durch die Feiertage zu kommen. Schöner wird es, wenn alle, die mitfeiern, wissen, was geplant ist. Ein Gedicht oder ein...

  • 16.12.19
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Serie: Unterwegs und auf der Suche ...
... in der Schöpfung

Gehen – einen Fuß vor den anderen setzen, Schritt für Schritt, unterwegs sein. Mit oder ohne Ziel. Sich einfach einmal gehen lassen. Und dabei in mich gehen. Ein äußerer Weg kann mich dabei zu einem inneren Ziel führen. Im Schritt-Tempo unterwegs zu sein gibt mir die Chance, bewusst wahrzunehmen, was um mich ist – Menschen, Häuser, Natur. Die Schöpfung Gottes im Gehen erleben. Auch gemeinsam gehen kann erhellend sein. In manchen Pfarren ist der Brauch der Herbergssuche im Advent noch lebendig....

  • 16.12.19
Serien

Gehen – einen Fuß vor den anderen setzen..
Unterwegs und auf der Suche in der Schöpfung

Gehen – einen Fuß vor den anderen setzen, Schritt für Schritt, unterwegs sein. Mit oder ohne Ziel. Sich einfach einmal gehen lassen. Und dabei in mich gehen. Ein äußerer Weg kann mich dabei zu einem inneren Ziel führen. Im Schritt-Tempo unterwegs zu sein gibt mir die Chance, bewusst wahrzunehmen, was um mich ist – Menschen, Häuser, Natur. Die Schöpfung Gottes im Gehen erleben. Auch gemeinsam gehen kann erhellend sein. In manchen Pfarren ist der Brauch der Herbergssuche im Advent noch lebendig....

  • 14.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ