Familie

Beiträge zum Thema Familie

Bewusst leben & Alltag
Jahrestage und Ehejubiläen sind immer ein Grund, sie zu feiern.
2 Bilder

Ehe -Familie
Danke für die Jahre mit dir

Ehejubiläen – ein guter Grund zum Feiern. Originelle Möglichkeiten des Sich-Erinnerns bieten die Hochzeits-Jubiläen. Jeder Jahrestag trägt mittlerweile einen eigenen Namen, welcher lokal variieren kann. Oft weisen die Bezeichnungen auf Geschenke hin. Die „Grüne“ oder auch Weiße Hochzeit ist der Hochzeitstag selbst – die Braut trägt oft ein weißes Kleid. Wie gutes Holz erfreut sich die Hölzerne Hochzeit (5 Jahre) ihrer Beständigkeit. Zur Rosenhochzeit (10 Jahre) erinnert sich das Paar der Rosen...

  • 14.01.21
Bewusst leben & Alltag
Es ist nie zu spät. Auch im Alter können sich Frauen und Männer mit Tablet, Smartphone und Internet vertraut machen.
3 Bilder

Familie
Unsere digitale Welt

Senioren nehmen an digital ablaufenden Prozessen teil. Smartphones, WhatsApp, Zoom, MS-Teams, Skype, Facebook, Twitter, Instagram – all diese Begriffe gehören zum Leben der jüngeren Generation dazu. Beschränken sich digitale Kompetenzen alleinig auf die Jugend? Mitnichten! Digitale Dienste und Anwendungen haben bei Menschen in der nachberuflichen Lebensphase längst Einzug gehalten, wenn auch in unterschiedlicher Intensität. Die Nutzung digitaler Medien gewinnt in dieser Altersgruppe immer mehr...

  • 06.01.21
Bewusst leben & Alltag
Ist es bald wieder anders? Vielleicht sind Bilder wie diese zwischen Enkel und Großeltern im Jahr 2021 Vergangenheit. Vielleicht aber müssen wir noch länger durch- und Abstand halten. �

Wünsche für das neue Jahr
Wird es dieses Jahr besser?

Das vergangene Jahr war eine Herausforderung für die Familien, weiß Kerstin Kordovsky-Schwob. „Heuer wird es hoffentlich besser“, blickt die Mama und Oma zuversichtlich ins neue Jahr. Für die Rupertusblatt-Leserinnen und -leser hat sie eine Ermutigung geschrieben. „Wird´s besser, wird´s schlimmer, seien wir ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich.“ Dieser Spruch des deutschen Dichters Erich Kästner begleitet mich alle Jahre wieder ins neue Jahr. Er ergänzt sich wunderbar mit Dietrich...

  • 05.01.21
Bewusst leben & Alltag
Noch so klein und schon der Mittelpunkt der gesamten Familie.
2 Bilder

Die allerschönste Bescherung

Nach Monaten des Wartens ist das kleine Wunder da und die Freude ist groß. Ab jetzt ist für Mama, Papa und Geschwister vieles anders, weiß Familien-Expertin Kerstin Bamminger. „Vorbereitet wird man als werdende Mutter ja hauptsächlich auf die Geburt. Das ist auch gut so. Aber wie das Leben danach weitergeht, das sagt einem kaum jemand“, schmunzelt Kerstin Bamminger. Als Mutter von drei Kindern weiß sie aus eigener Erfahrung, wie viel sich mit so einem kleinen Wesen in der Familie ändert. 24...

  • 04.01.21
Bewusst leben & Alltag
„Gegen alles ist ein Kraut gewachsen.“ Die Natur hat vieles zu bieten.
2 Bilder

Schnupfenzeit ist Kräuterzeit

Vorbeugen und das Immunsystem stärken. Erkältungserscheinungen wie Schnupfen, Husten und Halskratzen machen jetzt in der kalten Jahreszeit vor niemandem Halt. Doch wir können dem vorbeugen und unser Immunsystem stärken. Das geht oft einfacher als gedacht, denn viele „Hausmittelchen“ haben wir bereits zu Hause oder kennen wir aus „Omas Zeiten“. Wie heißt es so schön: Gegen alles ist ein Kraut gewachsen. Die Natur macht es uns wirklich einfach, denn die stärksten Waffen wachsen direkt vor unserer...

  • 30.12.20
Glaube & Spiritualität
„Brot ist ein Grundnahrungsmittel und zeigt uns, dass es nicht immer das Besondere braucht. Auch das Einfache kann man genießen, wie zum Beispiel ein Butterbrot.“ (Sophie Höfer)
2 Bilder

Zeit für meinen Glauben
Vom Brotbacken und Hinsehen

Das gemeinsame Essen mit der Familie ist Sophie Höfer heilig. Genauso wie der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus: Für bosnische Familien an der EU-Außengrenze, die dort gestrandete Flüchtlinge versorgen, hat sie ein Hilfsprojekt mit ins Leben gerufen. Brotbacken: Sophie Höfer nennt es ihr Hobby. Dass es für die 38-jährige Wienerin aber weit mehr ist als das, wird deutlich, wenn sie zu erzählen beginnt. Vom Genuss eines einfachen Butterbrotes. Vom Esstisch, der für sie nicht nur der Ort...

  • 23.12.20
Bewusst leben & Alltag

Weihnachten
Rezepte Weihnachtsmehlspeise

Mandelbögen 3 Eiklar, 150 g Staubzucker, 200 g Mandeln, 3 Backoblaten, Fett. Eiklar und Zucker über Dunst dickschaumig schlagen, dann kalt weiterschlagen. Geschälte, stiftelig geschnittene Mandeln darunterziehen, auf Back-oblaten streichen. 2 cm breite Streifen abschneiden, diese über eine befettete Mandelbogenform oder befettete Flaschen legen. Bei 150 bis 180 ° C backen. Haferflockenbusserl 100 g Zucker, 40 g Butter, 4 EL Milch, 200 g Haferflocken, 100 g Rosinen, 10 g Kakao, 1 EL Rum, 1 EL...

  • 21.12.20
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Familie
Zum Vorlesen: Die Weihnachtsgeschichte für Kinder

Die Geschichte vom ersten Weihnachten ist schon mehr als zweitausend Jahre alt, also lange bevor du, deine Eltern oder deine Großeltern geboren wurden. Sie passierte in einem fernen Land, wo Palmen wachsen und wo damals viele Menschen lebten. Diese Menschen hatten einen Kaiser, der hieß Augustus. Augustus wollte gern genau wissen, wie viele Menschen in seinem Land lebten. Er wollte sie zählen, und damit niemand aus Versehen doppelt gezählt wurde, hatte er eine Idee: Jeder Mann sollte mit seiner...

  • 18.12.20
Bewusst leben & Alltag
Werner Tiki Küstenmacher, Autor des Bestsellers "Simplify your life"

Interview
Werner Tiki Küstenmacher: Keine Not-Weihnachten, sondern schlichtes Fest

Papst Franziskus hat die Gläubigen aufgerufen, Weihnachten heuer „schlicht“ zu feiern. Wir haben beim Experten für die „Simplify“-Methode nachgefragt, dem Bestseller-Autor und evangelischen Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher, wie ein vereinfachtes, reduziertes Weihnachten 2020 aussehen könnte, das – trotz Corona-Beschränkungen – ein schönes Fest wird. Nach Ostern feiern wir nun auch Weihnachten inmitten der Corona-Pandemie. Wird Weihnachten ebenfalls ganz anders gefeiert werden (müssen)? Werner...

  • 16.12.20
Bewusst leben & Alltag
Die Illustrationen im neuen Weihnachtsbuch stammen von Melanie Vierziger.
2 Bilder

Familie
Das Weihnachtsgeheimnis

Farbenprächtige Bilder in einem neuen Weihnachtsbuch. Melanie Vierziger, eine Bewohnerin des Institutes Hartheim für Menschen mit kognitiver und mehrfacher Beeinträchtigung in Alkoven, Oberösterreich, hat Texte zum „Vorlesen, Nachdenken und Malen“ künstlerisch umrahmt. Das Buch widmet sich nicht nur der Geschichte von Christi Geburt im engeren Sinne, sondern nimmt auch Bezug auf wichtige Festtage vom Martinsfest bis hin zu Maria Lichtmess am 2. Februar. Dass Menschen mit kognitiver und...

  • 11.12.20
Gesellschaft & Soziales
Eigene Hühner waren die Attraktion für Elsa, Paul und Ferdinand während des Frühlings-Lockdowns. Die Geschwister spielten in dieser Zeit mehr als sonst miteinander und lernten auch ihre Eltern von neuen Seiten kennen.

Corona hat auch unerwartet gute Seiten
Beziehungen stehen kopf

Seit März lief die Schule nur zehn Wochen lang normal. Geschäfte mussten für viele Wochen schließen, Sportstätten, Kulturbetriebe und Gasthäuser auch. Die Coronazeit, die für die meisten zum großen Stresstest wurde, zeigte unerwartete Nebenwirkungen: Familien verbrachten Zeit miteinander und lernten sich dadurch besser kennen. Sie hat keine Erfolgsstory zu erzählen, meint Franziska Ehrenfellner, Sängerin, Juristin, Mutter von drei Kindern und Managerin des Kultursalons Ehrenfellner. Wenn sie...

  • 11.12.20
Bewusst leben & Alltag
Raureif verzaubert die Natur. Ein Adventspaziergang mit den Kindern bietet oft einzigartige Erlebnisse.
3 Bilder

Familie
Auch Warten kann schön sein

Mit Kindern Advent und Weihnachten feiern. Wir alle haben eigene Vorstellungen, wie wir die Advent- und Weihnachtszeit feiern und gestalten wollen. Auch wenn heuer alles etwas anders ablaufen wird, lieben Kinder die Vorfreude, Spannungselemente und das Geheimnisvolle. Sie genießen es, diese Zeit mit der Familie zu verbringen. Sehr oft öffnen sie uns Erwachsenen die Augen für das Wesentliche. Nützen wir die Zeit vor Weihnachten zum Innehalten und um uns darauf zu besinnen, dass weniger mehr sein...

  • 02.12.20
Bewusst leben & Alltag
Zum Feiern des Nikolaus-Abends in der Familie entzünden wir die Kerzen am Adventkranz.
2 Bilder

Familie
Der Heilige aus Myra

Nikolaus möchte in uns allen wirken. Bekanntlich ist Bischof Nikolaus ein vielbeschäftigter Mann. Immerhin warten zahlreiche Kinder am Vorabend des Nikolausgedenktags auf seinen Besuch. Und auch am Gedenktag selber hat er alle Hände voll zu tun. Wenn man sich aber eingehender mit dem Leben des um 280 geborenen Nikolaus von Myra beschäftigt, merkt man, dass er im Grunde wirklich viel zu tun hat(te). Er wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts nicht nur als Bischof der Stadt Myra, sondern...

  • 30.11.20
Gesellschaft & Soziales
Die Kinder können bei der Online-Jahresfestkreisgruppe aktiv mitmachen. Dazu hat jedes Kind ein Blatt Papier mit seiner umrandeten Hand, das es hochhebt, wenn es etwas erzählen oder sagen möchte.
2 Bilder

Advent zu Hause
Mit Familien online feiern

Zu Allerheiligen trafen sich 31 Kinder und ihre Eltern vor den Bildschirmen zu Hause, um das Fest gemeinsam zu erleben. Der Online-Jahresfestkreis der diözesanen Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie geht im Advent weiter. Die 31 Kinder und ihre Familien können coronabedingt derzeit nicht zur Jahresfestkreisgruppe zusammenkommen. Normalerweise versammeln sich die Teilnehmer vor den Festen im Pfarrzentrum, um die Feste des Kirchenjahres zusammen zu feiern: Begonnen wird mit dem Erntedank, dann folgen...

  • 19.11.20
Bewusst leben & Alltag
Die Spielebox wurde am 16. November im Bischöflichen Ordinariat präsentiert und – hier von Katrin Windischbacher (links) – an die ersten Spielfreudigen übergeben. Auch Bischof Wilhelm Krautwaschl stellte sich als interessierter Gast bei der Präsentation ein.
5 Bilder

Familienreferat
Familien-Spielebox

Familien-Spielebox als Pandemie-Begleiter. Was hat ein Handyschlafsack mit einer Spielebox zu tun? Wieso regt der Artikel 31 der UN-Kinderrechtekonvention ebenso zum Weglegen des Handys an? Und was spielen Zaubersilvie und Piratentobi am liebsten? „Handy rein, Spiele raus!“ So lautet das Motto einer Familien-Spielebox, die vom Familienreferat der Diözese Graz-Seckau initiiert und von der Stadt Graz mitfinanziert wurde. Gemeinsam mit Zaubersilvie und Piratentobi gehen Kinder im Volksschulalter...

  • 17.11.20
Bewusst leben & Alltag
Dass da jemand ist, der da bleibt – das hilft traumatisierten Kindern am meisten, sagt Katja Schweitzer.

Über Krisen sprechen
Wie sag ich's den Kindern?

Corona, Terror, Leid und Tod. Wie gehen Kinder damit um? Katja Schweitzer von der kids-line, dem telefonischen Notdienst für Kinder ( (0800 234 123) der Telefonseelsorge der Erzdiözese Salzburg, erklärt, warum Kinder in Katastrophenfällen oft schlecht versorgt sind. Und: Was hilft in schwierigen Zeiten? Was können Eltern tun, um sie zu wappnen? Rupertusblatt: Wenn ein schwerer Unfall oder eine andere Katastrophe wie der Terroranschlag in Wien passieren, haben Kinder in der Verarbeitung andere...

  • 11.11.20
Kirche hier und anderswo
Greti Pirchmoser ist mit Toni Pirchmoser verheirat, einem Diakon.

Gemeinsamer Weg
Als Frau eines Diakons

Herausforderung. In den österreichischen Diözesen haben die ersten Diakone 1969 und 1970 ihre Weihe empfangen. Wie erleben die Frauen das Diakonat ihres Mannes? Im Rupertusblatt-Interview spricht Greti Pirchmoser aus Thiersee über die Höhen und Tiefen einer solchen Beziehung und die Vereinbarkeit mit der Familie. RB: Wie war es für Sie, als Ihnen Ihr Mann gesagt hat, dass er Diakon werden möchte? Greti Pirchmoser: Die Entscheidung war für mich überraschend, obwohl er sich schon länger dafür...

  • 11.11.20
Bewusst leben & Alltag
Kinder brauchen keine Eltern, die alles perfekt machen wollen. Sie brauchen Eltern, die für sie da sind, wenn sie sie brauchen.
3 Bilder

Familie
Alles richtig machen?

Kinder und Eltern. Perfektion ist das falsche Ziel. Unser Verhalten ist geprägt von unseren Gedanken, Einstellungen und von unseren Gefühlen. Wobei sich Menschen in ihren Wertvorstellungen und Denkweisen sehr stark voneinander unterscheiden können. Es gibt nicht mehr die eine perfekte, richtige Erziehungsmethode, es gibt viele verschiedene Ansätze und Methoden, in unterschiedlichen Lebenslagen mit den unterschiedlichsten gesellschaftlichen und sozialen Voraussetzungen. Die Erziehung von Kindern...

  • 04.11.20
Bewusst leben & Alltag
Durch den Erhalt der Waldflächen wird der Fortbestand vieler Tiere gesichert.
3 Bilder

Familie
Lebensraum Wald

Der Wald – wichtiges Refugium für viele Tierarten. Seinen Bewohnern bietet der grüne Lebensraum vielfältige Nahrung auf Basis eines einzigartigen Teamworks. Pilzgeflechte und Wurzeln tauschen Nährstoffe aus; Mikroben, Ameisen, Würmer und viele mehr erschaffen aus abgestorbenem Pflanzenmaterial feinsten Humus. In jeder Handvoll Waldboden sind mehr Lebewesen zu finden, als es Menschen auf der Erde gibt – eine unvorstellbare Tatsache. Eichhörnchen „pflanzen“ neue Bäume. Jeder Waldbewohner hat...

  • 21.10.20
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Familie - Cyber-Mobbing
Digitale Belästigung

Cyber-Mobbing. Attacken über Internet und Handy. Hoffentlich ist Ihnen das noch nicht passiert: Das eigene Kind ist plötzlich verschlossen, still und zurückgezogen. Sie ahnen, irgendetwas ist vorgefallen. Eine der zahllosen Erklärungen kann sein, dass Ihr Kind Opfer von Cyber-Mobbing geworden ist. Cyber-Mobbing ist das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen über digitale Medien – meist über einen längeren Zeitraum hinweg. Cyber-Mobbing findet vor allem im...

  • 15.10.20
Gesellschaft & Soziales
Kinder nehmen das Verhalten des psychisch kranken Elternteils wahr, finden aber keine Erklärungen, sind verunsichert und oft mit ihren Ängs­ten allein gelassen. Zusätzlich wollen sie ihren 
Eltern helfen.

Depressionen
Wenn Mama nicht aufsteht …

Dass Mama an einer Depression erkrankt ist, weiß Lisa. Trotzdem fällt es ihr schwer zu verstehen, warum Mama sie nicht in den Arm nimmt. Seit zehn Jahren unterstützt das Caritas-Projekt KIPKE („Kinder psychisch kranker Eltern“) diese Kinder. Wenn Lisa morgens nicht von ihrer Mama geweckt wird, bekommt sie ein mulmiges Gefühl im Bauch. Sie sucht nach ihrer Mama und findet sie müde und traurig im Bett. Auf ihre Frage, warum die Mama so traurig ist, bekommt sie wie immer keine Antwort. Sie geht...

  • 14.10.20
Bewusst leben & Alltag
Nur rosarot und himmelblau? Elternbildung auf einen Klick – Kurzvideo und Online-Workshop zum Thema „Geschlechtergerechte Erziehung“.
2 Bilder

Familie
Blaues Fahrrad, rosa Rucksack

Plädoyer für mehr Farbe in der Kinderwelt. Haben Sie schon einmal versucht, für einen dreijährigen Buben ein T-Shirt mit Katzenmotiv zu kaufen? Ich kann Ihnen verraten: Das ist schwierig. Denn Katzenmotive werden meist von Rosatönen begleitet. Und rosa, das wissen schon Dreijährige, ist nichts für Buben. Hinter der kategorischen Einteilung in „für Buben“ und „für Mädchen“ steckt eine Strategie: das Gendermarketing. Dabei geht es nicht um die Erfüllung unterschiedlicher Bedürfnisse – sondern um...

  • 07.10.20
Bewusst leben & AlltagPremium
Bereits Kinder lernen: Wer sich selbst und verlässlichen Menschen vertraut, kommt hoch hinaus. Es ist aber nie zu spät, um verloren gegangenes Vertrauen wiederzufinden. Wichtig ist, Gedanken zuzulassen, die Vertrauen aufbauen.

Gesundheit
Wege aus der Angst

Der Lockdown im Frühling, das Ansteigen der Infektionen mit Schulbeginn – die Corona-Pandemie löst bei vielen Menschen Unsicherheit und Angst aus. Sie zu leugnen, hilft nicht weiter. Es gibt geeignetere Strategien im Umgang mit der Angst. Unsere Gesundheit, unsere soziale und emotionale Stabilität hängen von vielen Voraussetzungen ab – und diese liegen oftmals außerhalb unserer Kontrolle. Kein Wunder also, dass Angst zu unserem Leben dazugehört. Aber wie sollen wir mit dieser Angst umgehen? Die...

  • 07.10.20
Menschen & Meinungen

Randnotiz von Gilbert Rosenkranz
Königliches Zuhause

Alle 45 Minuten kommt einer: Um 12.30 Uhr der Älteste, um 13.15 Uhr das Madl, um 14 Uhr der andere Bua. Es gibt Mamas (und Papas), die während der Schulzeit stundenlang in der Küche stehen. Wenn die Kinder heimkommen, soll was Warmes am Tisch stehen. Nicht nur Essen sondern auch Aufmerksamkeit. Darauf wird es im neuen Schuljahr wieder ankommen: auf das Zuhören. Ein biblischer Musterschüler war König Salomo. „Gib mir ein hörendes Herz!“ betete er zu Gott. Ob in der Schule oder zu Hause:...

  • 29.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ