Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kunst & Kultur
Werner Augustiner in St. Martin. Bis 17. Juni sind ein Querschnitt aus der St. Martiner Schenkung einschließlich bisher selten gezeigter religiöser Bilder zu sehen.
2 Bilder

Querschnitt durchs Werk

Werke von Werner Augustiner im Schloss St. Martin. „100 Jahre Werner Augustiner“ – am 18. Mai wurde die Ausstellung im Bildungshaus Schloss St. Martin eröffnet. Das Bildungshaus ist seit 1986 durch eine Schenkung im Besitz der Werke von Werner Augustiner. Wichtige Ölgemälde, Skizzen, Rohrfederzeichnungen und ein Holzschnitt werden im Großen Saal und in den historischen Räumen gezeigt. Zweifellos gehört der in Graz geborene Künstler Werner Augustiner (1922 bis 1986) zu den wichtigsten Vertretern...

  • 01.06.22
Pfarrleben
Ausstellung. V. l. Pfarrer Markus Lehr, Künstler Vinzenz Pichler, Anja Senekowitsch und Veronika Spari von Kunst & Kultur in der Pfarre Wies.

Pfarre Wies
Das Gelbe von der Kunst

Ausstellung „700 bis 800 Zeichen und Gelb“ Aktuelle Arbeiten von Vinzenz Pichler, in denen Gelb die hervorstechende Farbe ist, sind bis 5. Juni in der Galerie im Pfarrzentrum Wies zu sehen. Die Ausstellung ist Teil der Kunst.Kultur.Tage „schillern“. 20 regionale Kulturinitiativen bringen bei diesem Festival das Schilcherland bis 5. Juni zum „Schillern“. Vinzenz Pichler, seit 2013 Mitglied der Künstlergruppe „77“, lässt es in seinen abstra-hierten Bildern – vorwiegend Aquarelle auf Papier und...

  • 24.05.22
Kunst & Kultur
Diözesanmuseums-Direktor und Diözesankonservator der Diözese Graz-Seckau in einer Person, Heimo Kaindl, bei der ersten Führung durch die Jubiläumsausstellung „Himmlisch Irdisch“ zu 90 Jahre Diözesanmuseum Graz.
24 Bilder

Diözesanmuseum Graz
Ort zum Staunen und Fragen

90 Jahre Diözesanmuseum feiert das kirchliche Museum in Graz auch mit einer Jubiläumsausstellung mit 90 Ausstellungsobjekten. Ein Blick in die Geschichte und Gegenwart. Mit 90 Positionen unter dem Titel „Himmlisch Irdisch“ feiert das Diözesanmuseum Graz 2022 sein 90-jähriges Bestehen. 90 Ausstellungsstücke laden zum Hinsehen, Betrachten, Staunen und Fragen ein. Von A wie „Absichtserklärung“ und einer Ewiglichtampel über G wie „Gebrauchskunst“ und einer Gips-Marienstatue bis Z wie „Zeitreise“...

  • 03.05.22
Kunst & Kultur
10 Bilder

KULTUM
Passionsfrömmigkeit auf dem Prüfstein

Leiden wie Christus? Der Zürcher Künstler Till Velten inszeniert in seiner Ausstellung im KULTUM in Graz einen Raum für ein Terrain, das alles andere als zeitgenössisch gilt: Was sind Stigmata? Was soll man von Menschen halten, die behaupten, die Wundmale Christi am eigenen Körper zu tragen? Es ist eine ungewöhnliche Frage, die den Zürcher Künstler Till Velten bewegt hat, jahrelang dieser Frage in Form eines Kunstprojekts nachzugehen. Es gibt davon mehr, als man denkt. „Ein Zeichenspiel zu...

  • 23.02.22
Kunst & Kultur
Video 17 Bilder

Schloss St. Martin
Widerhall inneren Erlebens

Widerhall. Unter diesem Motto sind in den historischen Räumen vom Bildungshaus Schloss St. Martin bei Graz 28 Werke der in Graz lebenden Künstlerin Heide Osterider-Stibor zu sehen. Ihr beeindruckendes Werk umfasst einen in fünf Jahrzehnten entstandenen Kosmos voller Kompositionen aus Strukturen, Farben und Motiven. Viele der gezeigten Werke geben ihr Schaffen der letzten Jahre wieder. Heide Osterider-Stibor wurde in Pischelsdorf geboren. Die Schülerin von Rudolf Szyszkowitz war mit dem 2019...

  • 20.01.22
Pfarrleben

Künstlergespräche
Marienausstellung

Eine Midissage in Form eines Künstlergespräches folgte auf die Vernissage der „Marienausstellung“ mit 255 Exponaten in Graz-St. Veit. Moderiert durch Helmut Loder, eröffneten Edith Temmel (rechts), Anne Lückl (2.v.r.)und Dariusz Kochanski (links) auf emotionale und ihrer Persönlichkeit entsprechenden Weise, Einblicke in ihr „Bild von Maria“. Eine heilige Maria mit Pudelmütze als Frontfrau der Punk-Rockband „Pussy Riots“ schuf dabei rasch einen interessanten Diskussionsauftakt mit dem...

  • 23.09.21
Kirche hier und anderswo
Eröffnung der Ausstellung mit Kurator Andreas Exner vom Zentrum für nachhaltige Gesellschaftstransformation. Es geht um menschen- und umweltgerechtes Wirtschaften.

Wirtschaft für den Menschen

Wanderausstellung der Stadt Graz im Bischöflichen Ordinariat. Unter das Motto „Wie wir leben wollen“ hat die Stadt Graz ihr laufendes Kulturjahr gestellt. Ein Teilprojekt davon ist die „City of Collaboration“, wo es speziell um solidarisches Wirtschaften geht. Im Rahmen dieses Projekts wurde die Wanderausstellung „Wirtschaft für den Menschen“ erarbeitet. Sie behandelt Themen rund um solidarische Ökonomien, Genossenschaften und Demokratie. Kirchliche Mitarbeitende haben bis Ende Oktober die...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo

Freikarten zur Ausstellung Steve McCurry gewonnen

Freikarten für die Ausstellung der US-amerikanischen Fotolegende Steve McCurry in der Grazer Messe Halle A, die von Christian Jungwirth konzipiert wurde, verlosten wir in unserer Ausgabe vom 22. August. Unter den Einsendenden, die die Frage nach dem Herkunftsland des weltbekannten Reportagefotografen richtig beantworteten, wurden folgende Gewinnerinnen und Gewinner gezogen: Franz Neuhold (Werndorf), Veronika Leixner (Graz), Heidi Konegger (Graz), Renate Schenk (St. Radegund bei Graz), Peter...

  • 08.09.21
Kunst & Kultur
2 Bilder

Gewinnspiel
Reise zu Menschen unserer Welt

Großformatige Bilder der US-amerikanischen Fotolegende Steve McCurry sind derzeit in Graz zu sehen. Die Porträts oben zeigen Sharbat Gula aus Afghanistan, als Mädchen in einem pakistanischen Flüchtlingslager 1984 (links) und im Jahr 2002 (rechts), aufgenommen von Steve McCurry. Auf eine Weltreise führt diese Ausstellung in der Grazer Messe. In der abgedunkelten Halle A wandert man durch eine leuchtende Bilderwelt von Kontinent zu Kontinent, begegnet Menschen aus Havanna, Kambodscha oder Indien....

  • 18.08.21
Pfarrleben
Wie nah Armut und Reichtum in unserer Gesellschaft beieinander liegen, zeigt die Installation jetzt in St. Lambrecht. Bei der Eröffnung v. l. Prior P. Gerwig Romirer, Gertrude Grossegger, Katrin Windischbacher (Familienreferat) und Dagmar Bojdunyk-Rack (Rainbows).

St. Lambrecht
Reichtum versus Armut

Sechs Silhouetten aus Stahl zeigen Arm und Reich. Einen Augenblick innehalten und exemplarische Figuren betrachten. Sind sie arm oder reich? Prior P. Gerwig Romirer sowie die Projektleiterinnen Dagmar Bojdunyk-Rack und Katrin Windischbacher eröffneten am 4. Juli die Wanderausstellung „Reichtum versus Armut“ im Stift St. Lambrecht. Sechs Silhouetten aus Stahl – Kinder, junge Erwachsene, ältere Erwachsene, jeweils als Paar dargestellt – sind als arm und reich vereint. Die Kunstinstallation des...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Einblicke in die Bräuche und Feste von in Graz vertretenen Religionsgemeinschaften gibt die Ausstellung „Gemeinsam glauben. Gemeinsam leben“ im Grazer Diözesanmuseum. Eine Gemeinsamkeit von Religionen ist das Gebet (linkes Bild). Eröffnet wurde die Ausstellung im Garten des Priesterseminars, hier mit Diözesan-museum-Direktor Heimo Kaindl (rechtes Bild).
3 Bilder

Diözesanmuseum
Glauben, Leben: Gemeinsam

Die Feste der Religionen stellt eine Ausstellung im Diözesanmuseum vor. Im Garten des Grazer Priesterseminars, in dessen Gebäude in der Bürgergasse 2 auch das Diözesanmuseum beheimatet ist, wurde am 15. Juni eine besondere Ausstellung eröffnet. „Gemeinsam glauben. Gemeinsam leben“ gibt Einblicke in die Glaubenspraxis, Lebensformen und Feste verschiedener in Graz vertretener Religionen. Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit mit den Religionsgemeinschaften in der Stadt Graz und dem...

  • 23.06.21
Kirche hier und anderswo
Kunstwerke unter einem neuen Blickwinkel betrachten.

Ausstellung
Auf den Spuren der Armut

Besondere Führungen im Schloss Eggenberg. Zu einer ungewöhnlichen Führung durch die vertraute Ausstellung der Alten Galerie in Schloss Eggenberg lud am 20. Juni Bernhard Pletz, Diakon für Arme und Benachteiligte der Diözese. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und einem Kunstvermittler wurden die Kunstwerke aus einem neuen Blickwinkel – nämlich dem der Theologie und der Caritas – betrachtet. In den bis zu 600 Jahren alten Bildern und Objekten ließen sich Bezüge zu den konkreten...

  • 23.06.21
Kunst & Kultur
Silhouetten aus Stahl stehen bis 15. Mai vor dem Grazer Hauptbahnhof. Im Bild von links: Generalvikar Erich Linhardt, Dagmar Bojdunyk-Rack und Tatjana Kaltenbeck-Michl (Rainbows), Kathrin Windischbacher (Familienreferat).

Wanderausstellung erzählt Armutsgeschichten
Reichtum versus Armut

Wie nah Armut und Reichtum in unserer Gesellschaft sind, zeigt eine Kunstinstallation mit sechs Silhouetten aus Stahl – Kinder, junge Erwachsene, ältere Erwachsene – bis 15. Mai am Vorplatz des Grazer Hauptbahnhofes. Die Wanderausstellung mit dem Titel „Reichtum versus Armut“ hat als Grundlage reale Armutserfahrungen von 20 Betroffenen. So erzählt die Ausstellung exemplarisch die Geschichten von teilzeitarbeitenden Allein- erzieherinnen, Langzeitarbeitslosen, chronisch Kranken oder „working...

  • 28.04.21
Kunst & Kultur
Caravaggios „Grablegung Christi“ (1602–04) aus dem Vatikanischen Museum war eines der historischen Vorbilder für ein malerisches Nachbuchstabieren von Guillaume Bruère (großes Bild), der in zahlreichen Museen Europas Hunderte von Bildern angefertigt hat. Im KULTUM ist es so 
installiert, dass es sowohl eine Vorder- wie eine Rücken-ansicht gibt (kleines Bild).
7 Bilder

Ausstellung - Kultum
Tot oder lebendig? Alte Meister

Der französische Maler Guillaume Bruère führt in der Fasten- und Osterausstellung des KULTUM zentrale Figurationen des Christentums berührend ins Heute. Tot und lebendig: Alte Meister. Der französische, in Berlin lebende Künstler Guillaume Bruère, international bekannt durch seine „Museumsbilder“, hat sich in der Corona-Krise 2020 erneut religiösen Themen zugewandt; das Ergebnis wird im KULTUM nun erstmals gezeigt. Es entstanden radikale religiöse Bilder, die aus den zentralen Figurationen des...

  • 17.03.21
Pfarrleben
Im Bild v. r. Pfarrer Markus Lehr, Kuratorin Anja Senekowitsch, Künstler Habersatter, PGR Veronika Spari.

Im Blickpunkt
Pfarre Wies

Die Galerie im Pfarrzentrum Wies wird mit Werken des in Salzburg lebenden Künstlers Markus Habersatter bespielt. In der Ausstellung „Horizont“ begegnen einander Fotografie und Malerei.

  • 16.03.21
Kunst & Kultur
Im Steiermarkhof präsentiert Sepp Steurer (r.) mit Kulturreferent Johann Baumgartner (l.) einen Teil seiner Werke.

Kunst und Kultur
Prägend für die Steiermark

Ausstellung von Sepp Steurer im Steiermarkhof. Wenn sich das Urgestein der „Steirischen Moderne“, Professor Sepp Steurer, zu seinem 90. Geburtstag mit der Ausstellung „Einklang“ in der Hofgalerie des Steiermarkhofs präsentiert, dann ist das ein bedeutender Augenblick für die Kunst in der Steiermark. Ebenso wie Werner Augustiner, Adolf A. Osterider oder Franz Weiß gehört Sepp Steurer zu jenen Künstlern, die die Kunst in der Steiermark nach 1945 wesentlich prägten. Zusammen mit Franz Weiß...

  • 24.02.21
Kirche hier und anderswo

Nachruf
Uwe Kohlhammer

Als Haus der Namen wurde 2015 in der Grazer Synagoge ein Holocaust- und Toleranzzentrum Österreichs eröffnet. Die Räumlichkeiten im Untergeschoß der Synagoge wurden vom Designer Uwe Kohlhammer gestaltet. Kohlhammer, der über 20 Jahre auch für die Katholische Jugend und die Junge Kirche tätig war, starb nun 52-jährig am 4. Februar. Die Daueraustellung aus dem Haus der Namen hat mittlerweile ihren Platz im Haus der Geschichte des Universalmuseums Joanneum gefunden.

  • 17.02.21
Kunst & Kultur

Ausstellungen
Wieder geöffnet

Seit 9. Februar sind in Graz auch Diözesanmuseum (Bürgergasse 2), KULTUM (Mariahilfer Platz 3) und QL-Galerie (Leechgasse 24) wieder geöffnet. In der aktuellen Schausammlung „Kirche.Kunst.Kostbarkeiten“ des Diözesanmuseums (Bild) sind herausragende Werke der steirischen Kirchenkunst zu bestaunen, von der Romanik bis zur Gegenwart. Im Kirchenshop des Diözesanmuseums kann man Geschenke mit Herz und Sinn kaufen. Öffnungszeiten jeweils Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 11 bis 17...

  • 10.02.21
  • 1
Kunst & Kultur
„Der andere – niemand anders als man selbst“ nennt Nina Kovacheva ihre Projektion einer jungen Frau und eines jungen Mannes, die in Zeitlupe auf die Betrachtenden zulaufen und dabei quasi zu Engeln werden.
10 Bilder

Grazer Kultum - Online Ausstellung
Geschlossenes Paradies

Das Grazer Kultum thematisiert die Gegenwart mit Bildern des versperrten Himmels. Ausstellung ONLINE: Kurator Johannes Rauchenberger macht aus der Not eine Tugend: Er stellt die Kunstwerke der neuen KULTUM-Ausstellung in Form kurzer Videoclips vor und hofft, dass die Ausstellung vor Weihnachten noch besucht werden kann. Einer Party wegen! Die gegenwärtige Hilflosigkeit rund um die Corona-Schutzmaßnahmen könnte nicht treffender auf den Punkt gebracht werden, wie es der Titel dieser Ausstellung...

  • 11.11.20
Kunst & Kultur
8 Bilder

Stift Rein - Ausstellung

Stift Rein Im Licht - Hubert Tuttner 31.10.2020 bis 01.11.2020 10:00 Uhr, Ort: Cellarium Veranstalter: Bildungs- und Kulturinitiative St. Martin Die Ausstellung IM LICHT zeigt Arbeiten des Künstlers Hubert Tuttner (1920 - 2007). Das Schöne kann wahr sein (Hubert Tuttner) und dieses gesehene, wahrgenommene und erarbeitete Schöne fand bei Hubert Tuttner als Ölbild, Aquarell oder als plastische Arbeit seinen Ausdruck. In jeder Linie, in jeder kleinsten Farbfläche und in jeder Form sowie deren...

  • 27.10.20
Kirche hier und anderswo

Haus der Frauen
Bleiben, erheben, wandeln

Haus der Frauen. Auftakt für Maria 2.0 Steiermark, eine Initiative für eine frauengerechte Kirche. Im „Haus der Frauen“, einem diözesanen Bildungshaus und kirchlichen AndersOrt in St. Johann bei Herberstein, wurde am 1. Oktober die Initiative Maria 2.0 Steiermark gestartet. Dieses Netzwerk entstand in Deutschland und ist bereits in der Schweiz und auch in Österreich aktiv: Frauen, die sich in der katholischen Kirche engagieren, wollen Gleichwertigkeit von Frauen und Männern, eine echte...

  • 15.10.20
Bewusst leben & Alltag
Ziel der Wanderausstellung ist es, Betroffenheit, Verständnis und Sensibilität für das Thema zu schaffen.
2 Bilder

Wanderausstellung
Reichtum ✂ Armut.

Wandernde Kunstinstallation zum Thema Reich und Arm. „Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: Die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.“ (Nicolas Chamfort) Wer von Armut betroffen ist, hat ein geringes Einkommen, schlechte Bildungschancen, ist häufiger krank, kann das eigene Leben wenig selbstbestimmt gestalten und am gesellschaftlichen Leben nur eingeschränkt teilnehmen. Armut grenzt aus und beschämt. Armut bedeutet oft...

  • 01.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ