Ausgabe 38 / 26.09.2021

Beiträge zum Thema Ausgabe 38 / 26.09.2021

Glaube & Spiritualität

Menschenrechte
Ende des Wegschauens

„Christen in Not“ fürchtet Auslöschung der Christen in Afghanistan. In einer Presseaussendung warnt die ökumenische Menschenrechtsorganisation Christen in Not (CiN) vor „dem wahren Gesicht der Taliban“. Neben der generellen Sorge um Grundrechte für Frauen steigt auch die Sorge um die christliche Minderheit. In den internationalen Medien sei nach dem Fall der Hauptstadt Kabul Mitte August noch vereinzelt zu lesen gewesen, dass die wenigen Christen im Land aufgefordert wurden, vorerst zu Hause zu...

  • 28.09.21
Gesellschaft & Soziales
Im Oktober startet der zehnte Durchgang von „72 Stunden ohne Kompromiss“, organisiert von der Katholischen Jugend Österreich zusammen mit youngCaritas und Hitradio Ö3.

72 Stunden ohne Kompromiss
Jetzt mitmischen!

72 Stunden ohne Kompromiss. Österreichs größte Jugendsozial-aktion steht in den Startlöchern. Anmeldungen sind noch möglich. Bald ist es wieder soweit: Vom 13. bis 16. Oktober 2021 findet unter dem Motto „Wir mischen mit!“ Österreichs größte Jugendsozialaktion statt. Dabei zeigen tausende Jugendliche mit viel Teamgeist und Kreativität, was soziales Engagement bedeutet. Auch in Zeiten von Corona-Pandemie und Einschränkungen bekommen so junge Menschen mit ihren Fähigkeiten eine Bühne – denn...

  • 23.09.21
Bewusst leben & Alltag
Im Oktober zeigen viele Gehölze ihre gelben, orangen oder roten Gewänder. Vor allem an sonnigen Tagen leuchtet das Herbstlaub 
eindrucksvoll.
4 Bilder

MEIN GARTEN | SonntagsblattPLUS, 26. September 2021
Der goldene Herbst

Im Herbst für einen bunten Frühling pflanzen. Der goldene Herbst ist immer wieder ein Highlight im Gartenjahr. Umso wichtiger ist es, auch im Oktober in den Garten – mit seinen einzigartigen Farben – zu schauen. Es gibt jetzt einiges zu tun, und ebenso kann man schon Vorbereitungen für das Frühjahr treffen. Die letzten Ernten werden eingefahren, wie zum Beispiel Sellerie, Lauch, Knollensellerie und Rote Rüben. Auch die ersten Wintersalate kann man sich schon gut schmecken lassen und sein...

  • 23.09.21
Pfarrleben

Künstlergespräche
Marienausstellung

Eine Midissage in Form eines Künstlergespräches folgte auf die Vernissage der „Marienausstellung“ mit 255 Exponaten in Graz-St. Veit. Moderiert durch Helmut Loder, eröffneten Edith Temmel (rechts), Anne Lückl (2.v.r.)und Dariusz Kochanski (links) auf emotionale und ihrer Persönlichkeit entsprechenden Weise, Einblicke in ihr „Bild von Maria“. Eine heilige Maria mit Pudelmütze als Frontfrau der Punk-Rockband „Pussy Riots“ schuf dabei rasch einen interessanten Diskussionsauftakt mit dem...

  • 23.09.21
Kirche hier und anderswo

Katholischen Bildungswerk
Bildungswirbel Herbst 2021

Buntes Veranstaltungsangebot des Katholischen Bildungswerkes und Kostenzuckerl für Durchführung bis Ende 2021. Nach einem coronageprägten Jahr mit Veranstaltungsangeboten, die den Umständen entsprechend angepasst wurden, bringt der „Bildungswirbel“ des Katholischen Bildungswerkes wieder Farbe und Leben in die Veranstaltungswelt. Das Katholische Bildungswerk ermöglicht durch individuell abgestimmte Bildungsangebote Menschen in allen Regionen der Steiermark lebensbegleitendes Lernen. Auf die...

  • 23.09.21
Pfarrleben

Pilger
Pfarre Graz-Herz Jesu

28 Pilger aus der Grazer Pfarre Herz Jesu machten sich am 1. September, von Nörsach bei Oberdrauburg aus, auf den über 70 km langen Weg zur Wallfahrtskirche Maria Schnee in Obermauern, die sie am 7. September erreichten. Mit 95 Jahren war Kurt Jaufer der älteste, aber nicht minder rüstige Teilnehmer. Zwei Tage begleitete Pfarrer Matthias Keil die Pilgergruppe und feierte mit ihr den Wallfahrtsgottesdienst in Maria Schnee.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Pfarre Hengsberg

Aus Längenfeld im Ötztal war der Chor Da-Capo angereist, um in der Pfarrkirche Hengsberg ein Konzert zu geben. Mit Lob- und Mundartliedern, Melodien aus Südafrika und Lateinamerika und dem schwedischen „Du großer Gott“ begeisterten sie die vielen Besucher.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Pfarrleben
Pfarre Pinggau

Im „Mirakelbuch“ der Wallfahrtskirche Maria Hasel in Pinggau ist eine Eintragung vermerkt, dass 1771 ungefähr 100 Draßmarkter aus dem damaligen Ungarn wegen einer bedrohlichen Viehseuche in die Steiermark gepilgert sind. Da ihre Gebete erhört worden sind, „kommen sie alle Jahre“. Die 70 Fußwallfahrer aus dem Bezirk Oberpullendorf wurden mit einem Transparent herzlich willkommen geheißen und feierten mit den Pfarrern Franz Brei und Christoph Grabner einen Jubiläums-Festgottesdienst.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Leibnitz

Auf Initiative von Pater Johannes Salawa, Guardian des Kapuzinerklosters Leibnitz, wurde im Klosterhof eine Marienstatue aufgestellt und anlässlich des Patroziniums der Klosterkirche am 14. September geweiht. Durch Handarbeit wurde in einem Baumstamm eine Nische geformt, in welcher nun die Marienstatue steht.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Seelsorgeraum Vorau

Auf Initiative des Arbeitskreises „Nächstenliebe, Weltverantwortung und Schöpfungsverantwortung“ wurde eine Schöpfungsfahne mit dem diözesanen Umwelt-Logo und dem Logo des Seelsorgeraumes Vorau geschaffen, die im Schöpfungsmonat September vor den Kirchen aller 13 Pfarren des Seelsorgeraumes weht. Im Bild: St. Lorenzen am Wechsel.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
DENKMAL-STEIERMARK

Der Verein „Denkmal-Steiermark“ vergibt jährlich drei Würdigungspreise für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Denkmalpflege. In Anwesenheit von Bischof em. Egon Kapellari erhielten auch die beiden ehrenamtlichen Sakristaninnen der Stiftskirche Göß, Ingrid Hess und Gertrud Charlotte Reiter, aus den Händen von Diplomrestauratorin Erika Thümmel und Hofrat Friedrich Bouvier einen Würdigungspreis für die Schaffung vorbildlicher Aufbewahrungsmöglichkeiten für die wertvollen...

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Wies

Nach einem Umbau des Nah&Frisch-Geschäftes von Andrea Groß in Wernersdorf entstand dabei auch ein schöner Ort der Begegnung. Pfarrer Markus Lehr freute sich bei der Segnung, dass dieser Ort der Gastfreundschaft dient, denn diese sei ein wichtiges Element des christlichen Lebens.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Bad Waltersdorf

Bei einer heiligen Messe mit Blaulichtorganisationen – Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei – wurde am 18. September für den großartigen Einsatz dieser Einrichtungen gedankt und um Schutz bei den oft gefährlichen Einsätzen gebetet. Anschließend lud die Pfarre zur Agape ein.

  • 23.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Hatzendorf

Für seine 35-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Kirchenchorleiter wurde Albert Posch (Bildmitte) am 19. September im Rahmen des Gottesdienstes mit einer bischöflichen Ehrenurkunde gewürdigt und bedankt. Auch der Chor gratulierte mit einem Segenslied.

  • 23.09.21
Bewusst leben & Alltag
Interessiert und aktiv bleiben – auch im hohen Alter, zum 
Beispiel in der LIMA-Gruppe in St. Radegund.
3 Bilder

Familie
Erfüllt leben im Alter

Älter werden und selbstbestimmt bleiben. Welche Bilder haben wir im Kopf, wenn wir an hochaltrige Menschen (ab 80/85 Jahre) denken? Sehen wir eher die Verluste, die körperlich mit höherem Alter kommen können? Blenden wir hiermit nicht die sozialen Aspekte aus? Sprachwissenschaftlich geht es beim Thema Alter um Wachstum und Reifung, um die Wichtigkeit, Altern als lebenslangen Prozess zu begreifen, der Gewinne, Chancen, Verluste und Risiken mit sich bringt. Menschen im höheren Alter wollen...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo
Nach 37 Jahren als Geschäftsführer von Welthaus nun in Pension: Dietmar Schreiner (rechts im Bild). Links sein Nachfolger Markus Meister.

Im Einsatz für Gerechtigkeit

Welthaus. Abschied von Dietmar Schreiner. Nach 37 Jahren als Welthaus-Geschäftsführer trat Dietmar Schreiner Ende August in den Ruhestand. Bei einer Feier im Barocksaal des Priesterseminars blickte er mit Wegbegleitern, KollegInnen, Projektpartnern und FreundInnen zurück auf Jahrzehnte im Einsatz für Menschenwürde und Gerechtigkeit. Der langjährige Referent für Anwaltschaft im Welthaus, Markus Meister, übernimmt die Leitung der diözesanen Einrichtung. Die Schwerpunktländer vom Welthaus sind...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo
Das KULTUM am Grazer Mariahilfer Platz mit Baustelle war Start und Ziel für den BeGEHgnungstag der Grazer Stadtkirche, bei dem sich für die Kirche in Graz Engagierte und Interessierte auf den Weg zu vier Stationen machten.

Auf gemeinsamen Straßen

BeGEHgnungstag. Der „Grazer Stadtkirchentag“ machte sich heuer auf den Weg. „Haben Sie auch einen Gegenstand, den Sie als Stadtkirche gemeinsam nutzen?“, fragte am BeGEHgnungstag Hanna Wäger von der Schule des WIR. „Die Straßen, auf denen wir uns bewegen“, antwortete P. Johannes König vom stadtkirchlichen Themenschwerpunkt Spiritualität. Dieser kurze Dialog drückt den wesentlichen Inhalt dieses Tages und die Sendung der Stadtkirche aus: Sie hat kein (Pfarr-)haus, auf das sich die Initiativen...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo
Eröffnung der Ausstellung mit Kurator Andreas Exner vom Zentrum für nachhaltige Gesellschaftstransformation. Es geht um menschen- und umweltgerechtes Wirtschaften.

Wirtschaft für den Menschen

Wanderausstellung der Stadt Graz im Bischöflichen Ordinariat. Unter das Motto „Wie wir leben wollen“ hat die Stadt Graz ihr laufendes Kulturjahr gestellt. Ein Teilprojekt davon ist die „City of Collaboration“, wo es speziell um solidarisches Wirtschaften geht. Im Rahmen dieses Projekts wurde die Wanderausstellung „Wirtschaft für den Menschen“ erarbeitet. Sie behandelt Themen rund um solidarische Ökonomien, Genossenschaften und Demokratie. Kirchliche Mitarbeitende haben bis Ende Oktober die...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo

Päpstliche Auszeichnung

Kommerzialrat Hans Roth, Chef der Firma Saubermacher, wurde für seine Verdienste um die Katholische Kirche Steiermark der Päpstliche Ritterorden des heiligen Gregor des Großen verliehen. Bischof Wilhelm Krautwaschl überreichte die hohe Auszeichnung bei einem Gottesdienst in der Basilika Mariazell anlässlich einer Familienwallfahrt der Familie Roth. Der Bischof bedankte Roths Schöpfungsengagement, seine großzügige Unterstützung von Sanierungsprojekten, etwa Mariazell, Dom zu Graz und Mariatrost,...

  • 22.09.21
Texte zum Sonntag

26. Sonntag im Jahreskreis | 26. September 2021
Meditation

Hab keine Furcht, Ego! Im oft gebrauchten Wort „egoistisch“ ist Ego negativ belastet. Das „Ich“ wird zum Ego durch einen Prozess des Vergessens. Je mehr ich mein Selbst vergesse, das mich mit allen andren verbindet, desto einsamer und ganz auf mich allein gestellt muss ich mich fühlen. Mein „Ich-Selbst“ schrumpft mehr und mehr zum Ego zusammen, bis ich mein Selbst fast völlig vergessen habe. Ganz vergessen können wir es nie, aber darüber später mehr. Im Europakloster spielen wir Mönche einmal...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo
Segensfeier in der Seggauer Michaelskapelle. V. l. Sr. Laura, Sr. Lendita, Sr. Kristijana und Sr. Sabine. Sr. Laura und Sr. Sabine bleiben auch als Lehrerinnen tätig.

Schloss Seggau
Herzliches Willkommen für vier Neue

Neue Schwestern feierten ihren Einstand. Ende August sind sie in die Schwesternwohnung im Schloss Seggau eingezogen. Am 19. September wurden sie bei einer Segensfeier und einem kleinen Fest von Bischof Wilhelm Krautwaschl und den Seggauer Mitarbeitenden herzlich begrüßt. Alle vier sind Franziskanerinnen: Sr. Sabine Grangl und Sr. Laura Ukaj gehören den Grazer Schulschwestern an, Sr. Kristijana Ta´ci und Sr. Lendita Gjinaj dem Kloster Cetinje in Montenegro. Die vier neuen Seggauer Schwestern...

  • 22.09.21
Texte zum Sonntag

26. Sonntag im Jahreskreis | 26. September 2021
Kommentar

Wenn Kontrollverlust zum Segen wird „Wir brauchen Frauen und Männer, die ermöglichen und befähigen.“ Mit diesen Worten ist ein Kapitel des Zukunftsbildes unserer Diözese überschrieben. Mich spricht der Satz sehr an. Doch er verlangt von uns als Kirche eine fundamentale Umkehrung unseres Selbstverständnisses. Wir müssen uns verabschieden von der Vorstellung, dass die Kirche wie eine Behörde agiert, die reglementiert, erlaubt und verbietet, die als Kontrollinstanz über das Leben und den Glauben...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo
„Ihr gehört zum Team“, rief Papst Franziskus den Menschen in Lunik IX, der größten Roma-Siedlung 
der Slowakei, zu.
4 Bilder

Slowakei
Prophetisch und mitfühlend

Der Papst in der Slowakei. Franziskus benannte Missstände, motivierte zu Dialog und setzte Zeichen gegen Antisemitismus. Papst Franziskus besuchte zwischen 12. und 15. September unser Nachbarland Slowakei. Ein spannendes Programm zwischen Bratislava, Prešov, Košice und dem Wallfahrtsort Šaštín spannte den Bogen für Begegnungen mit VertreterInnen aus Politik, Kirche, der Zivilgesellschaft, Ökumene und von Sozialeinrichtungen. Der Papstbesuch ist nicht zuletzt den Bemühungen der slowakischen...

  • 22.09.21
Kirche hier und anderswo

Abschied
P. Alfred Putz: Den Menschen nahe sein

„Den Menschen nahe sein in Freud und Leid und mit ihnen das Leben teilen.“ So verstehen die Comboni-Missionare ihre Mission. So beginnt und so endet sie. Daran erinnerte P. Franz Weber als Prediger bei der Begräbnismesse für seinen Mitbruder im Orden, P. Alfred Putz. Am Fest Kreuzerhöhung, 14. September, nahmen Mitbrüder, Angehörige und Weggefährten in der Pfarrkirche Graz-St. Peter Abschied von P. Putz. Der Kreuzerhöhung ist auch die Kirche in Autal geweiht, für die der Verstorbene 22 Jahre...

  • 22.09.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ