Bischof Alois Schwarz

Beiträge zum Thema Bischof Alois Schwarz

Gesellschaft & Soziales
Ein sommerliches Gartenfrühstück im Mutter-Kind-Haus in St. Pölten.
3 Bilder

Hoher Besuch
Mutter-Kind-Haus: ein Haus des Lebens

Bischof Alois Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger besuchten das Mutter-Kind-Haus in St. Pölten und begegneten dort im Rahmen eines fröhlichen Sommerfestes den alleinstehenden Müttern und ihren Kindern. Hohen Besuch gab es Ende Juni im Mutter-Kind-Haus in St. Pölten: Bischof Alois Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger besuchten die von der Caritas betreute Einrichtung für alleinerziehende Mütter und ihre Kinder. Im Rahmen eines sommerlichen Frühstücks, bei dem von den...

  • 30.06.21
Bewusst leben & Alltag
Bürgermeister Matthias Stadler (li.) und Bischof Alois Schwarz 
präsentierten das Konzept für die Landeshauptstadt.

Diözese und Landeshauptstadt
„Ein historisches Projekt“

„Unsere Diözese ist nicht nur ein geistliches Zentrum, das religiöse Kernstück für viele Menschen dieses Landes und dieser Stadt, sondern auch ganz im Zentrum der Wege von St. Pölten verortet. Diese Zentralität ermöglicht uns gemeinsam mit der Stadtregierung, verschiedene Zukunftsprojekte gemeinsam anzugehen. Wir wollen den Menschen dienen und neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung mittragen. Neben Kultur, mehr Platz für Menschen und eine sanfte Erschließung verschiedener diözesaner Orte...

  • 30.06.21
Gesellschaft & Soziales
Offizieller Start zur Caritas-Haussammlung mit: Caritasdirektor
Hannes Ziselsberger, Haussammlerin Theresia Köhler, Bischof
Alois Schwarz, Haussammlerin Elisabeth Malina, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Haussammler Anton Hiesleitner sowie Klaus Schwertner, Gf. Caritasdirektor der Erzdiözese
Wien (v. l.).

Caritas-Haussammlung
Die Not wohnt bei dir im Ort - die Hilfe auch

Nachdem im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie die Caritas-Haussammlung ausgefallen ist, machen sich heuer wieder rund 4.000 Haussammlerinnen und Haussammler auf den Weg, um für Menschen in Not Spenden zu erbitten. Es ist die größte Solidaritätsaktion im Land: die Caritas-Haussammlung, die heuer unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen wieder stattfinden kann. Rund 4.000 Frauen und Männer sind in 900 Pfarren in ganz Niederösterreich bis 15. Juli unter dem Motto „Die Not wohnt bei...

  • 11.06.21
Menschen & Meinungen
Das Gespräch fand in den Räumlichkeiten des Bischofs in der Diözese statt. Auf dem Foto (v. l.): Generalvikar MMag. Dr. Christoph Weiss, Bischof Dr. Alois Schwarz, Kirche bunt-Chefredakteurin Sonja Planitzer und Mag. Katharina Brandner, bischöfliche Medienreferentin und Leiterin der diözesanen Pressestelle.

Interview
Es geht um ein neues Miteinander

Bischof Dr. Alois Schwarz und Generalvikar MMag. Dr. Christoph Weiss sprechen im „Kirche bunt“-Interview über den Neustrukturierungsprozess in der Diözese St. Pölten, seine Intention und was dieser für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ehrenamtlich Engagierten und die ganze Diözese bedeutet. Sie gehen dabei auch auf die Kritik, die in der vergangenen Zeit laut geworden ist, ein. Derzeit wird in der Diözese St. Pölten viel über die laufende Neustrukturierung gesprochen. Warum ist diese...

  • 05.05.21
Bewusst leben & Alltag
Landesrat Martin Eichtinger (li.) und Bischof Alois Schwarz machten am „Blühwiesensonntag“ auf die Bedeutung von blühenden Wiesen für die Artenvielfalt aufmerksam.

Artenvielfalt
„Blühwiesensonntag“ in den Gemeinden und Pfarren

Der Blühwiesensonntag lädt uns zum Staunen über die Schönheit der Natur und die Schöpfung ein. Hinter der Schöpfung steht einer, der uns alles schenkt und anvertraut. Er vertraut uns die Erde an, damit sie Frucht bringt“, betonte Bischof Alois Schwarz am ers­ten Blühwiesensonntag in Niederösterreich und fügte hinzu: „So ist es auch mit unserem Leben. Gott stärkt uns, damit wir aufblühen in unserer Einzigartigkeit. Gott schenkt uns durch die Auferstehung neues Leben, das weit über das Aufblühen...

  • 21.04.21
Menschen & Meinungen
Bischof Alois Schwarz

Interview mit Bischof Dr. Alois Schwarz
Ostern: Die Erinnerung, dass alles wieder gut wird

Das große Osterinterview mit Bischof Dr. Alois Schwarz über das zweite Osterfest in Pandemie-Zeiten, über Trauer, Homeschooling, Einsamkeit und die zunehmende Glaubensferne vieler Menschen. Der Bischof geht aber auch auf die Überlegungen zum Neustrukturierungsprozess ein und darauf, was die Kirche jungen Menschen heute zu bieten hat. Warum wird Ostern immer wieder in dieser Konzentration der Liturgien begangen? Bischof Dr. Alois Schwarz: Unser Glaube findet seine Erfüllung und seinen letzten...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo
Bischof Alois Schwarz bei der Online-Pressekonferenz der „Allianz für den freien Sonntag“ .

Allianz für den freien Sonntag
Breite Allianz für den arbeitsfreien Sonntag

Laut „Allianz für den freien Sonntag“ sind 60 Prozent der Österreicher nicht bereit, am Sonntag zu arbeiten, bei Frauen mit Kindern steigt dieser Wert auf 74 Prozent und bei Frauen mit Kindern im Handel sind es sogar 90 Prozent. Der Sonntag dürfe nicht zum normalen Werktag werden, so das gemeinsame Plädoyer von Bischof Alois Schwarz, des evangelischen Wiener Superintendenten Matthias Geist, Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl und ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian anlässlich einer...

  • 03.03.21
Gesellschaft & Soziales
V. l.: kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger, Anna Raab, Verantwortliche für die Familienfasttag-Aktion, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bischof Alois Schwarz.

kfb lud zu Benefizsuppenessen ins NÖ-Landhaus
„Teilen spendet Zukunft“

Das Benefiz-Suppenessen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten setzt seit über 20 Jahren ein starkes Zeichen der Solidarität. Unter dem Motto „teilen spendet zukunft“ konnte die „Aktion Familienfasttag‘ die Situation vieler Frauen und Familien weltweit verbessern. Im niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten gab es dazu im kleinen Rahmen eine Startveranstaltung. Das Fastensuppen-Rezept dieses Jahres, eine Erdäpfel-Steinpilzsuppe, stammt von Landesrätin Christiane...

  • 24.02.21
Kirche hier und anderswo
Bischof Alois Schwarz überreicht Generalvikar Weiss das Schultertuch, das Brustkreuz und das Birett.
4 Bilder

Im Rahmen einer feierlichen Vesper
Generalvikar Weiss ins Domkapitel eingeführt

Im Rahmen einer feierlichen Vesper wurde am Sonntag, 14. Februar, Generalvikar Christoph Weiss in das Domkapitel eingeführt. Weiss ist seit 1. Jänner 2021 Generalvikar der Diözese St. Pölten. Die Feier fand unter den geltenden Corona-Sicherheitsauflagen und im Beisein von Altbischof Klaus Küng und dem versammelten Domkapitel sowie der Familie, Angehöriger und Wegbegleiter des neuen Domkapitulars statt und wurde via Livesteam übertragen. Aufgaben des Domkapitels In seinen Begrüßungsworten...

  • 17.02.21
Glaube
Diözesanbischof Alois Schwarz

Fastenhirtenbrief von Bischof Alois Schwarz
Das Leben aus der Fülle neu entdecken

Liebe Gläubige! Vielleicht werden Sie sich am Beginn dieser Fastenzeit fragen: Wozu denn fasten, wenn wir doch schon ein ganzes Jahr des Verzichtens, des Einschränkens, des Zurückziehens hinter uns haben? Und ich möchte Ihnen sagen: So betrachtet haben Sie recht. Wir leben bereits ein Jahr lang in einem mehr oder weniger großen Mangel. Wer ständig das Gefühl hat, nicht genug zu haben, wer sich damit im eigenen Selbstmitleid verstrickt, dessen Leben wird schwer und einsam, um nicht zu sagen...

  • 17.02.21
Menschen & Meinungen
MMag. Dr. Christoph Weiss ist der neue Generalvikar der Diözese St. Pölten

Jüngster Generalvikar in Österreich
Christoph Weiss trat sein Amt an

Mit 1. Jänner 2021 hat Dr. Christoph Weiss sein Amt als neuer Generalvikar der Diözese St. Pölten angetreten. Er folgt in dieser Funktion Prälat Eduard Gruber, der zwölf Jahre lang dieses Amt inne hatte. Christoph Weiss, bisheriger Pfarrer der Pfarren Krems-St. Paul, Krems-Lerchenfeld sowie im Pfarrsprengel Krems-Rehberg ist 37 Jahre alt und damit der jüngste Generalvikar in Österreich. In einem aktuellen Brief an alle Priester und Diakone der Diözese, Mitarbeiter in der Pastoral sowie an...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
Die Vesper zum Jahresschluss im Petersdom im Vatikan fand ohne Papst Franziskus statt. Kardinal­dekan Giovanni Battista Re las seine Predigt vor.

Botschaften für neues Jahr
Papst macht Mut für 2021

Gesundheitlich angeschlagen, aber zuversichtlich, blickt Papst Franziskus auf das neue Jahr. Bischof Alois Schwarz gab den Menschen in seiner auf Radio Niederösterreich ausgestrahlten Neujahresansprache das kostbare Wort Geborgenheit mit auf den Weg ins neue Jahr. Mit einer Botschaft der Ermutigung und zugleich einem Appell zu Solidarität hat Papst Franziskus die Gläubigen auf das Jahr 2021 eingestimmt. „Es wird ein gutes Jahr werden, wenn wir für andere sorgen“, betonte das Kirchenoberhaupt in...

  • 05.01.21
Gesellschaft & Soziales
Österreich ist frei! Unterzeichnung des Staatsvertrags. Außenminister Leopold FIGL - Adolf SCHÄRF - Wjatscheslaw MOLOTOW (UdSSR) - Julius RAAB am Balkon des Belvedere. Wien. 15. Mai 1955.

Bischof Alois Schwarz kündigte an:
Seligsprechungsverfahren für Leopold Figl

Bischof Alois Schwarz kündigte an, für Leopold Figl, den ersten Bundeskanzler der Zweiten Republik, ein Seligsprechungsverfahren einzuleiten. Leopold Figl ist für mich ein Politiker – je mehr ich mich da hineinvertiefe in diese Gestalt – umso innerlich sicherer werde ich: Wir müssen und sollten hier einen Seligsprechungsprozess einleiten“, kündigte Bischof Alois Schwarz in einem Interview für den Privatsender P3tv. Als Gründe für diesen Schritt führte Schwarz die versöhnliche Persönlichkeit des...

  • 28.12.20
Menschen & Meinungen

75 Jahre Kirche bunt
Ein Wegbegleiter zum guten Leben

Das Jubiläum unserer Kirchenzeitung mit dem einzigartigen Titel „Kirche bunt“ erinnert mich an das kleine Büch­lein „Kirche im Vierfarbendruck“ von Reinhold Stecher, der die Kirche vierfärbig sah, nicht Schwarz-Weiß, nicht fundamentalistisch, auch nicht mit liberaler Gleichgültigkeit, sondern bunt. „Mit der kühlen Farbe des Blau“ beschreibt Stecher in seinem Kirchenbild das „Institutionell-Hierarchisch-Juridische“, mit dem auch Schwierigkeiten bestehen. Und er schreibt weiter: „Über das Blau...

  • 28.12.20
Redaktionelles
Prälat Franz Willinger wurde im Herbst 1945 mit dem Aufbau des „Kirchenblattes für die Diözese St. Pölten“ beauftragt und leitete die Kirchenzeitung bis zu seinem Tod im April 1985.
3 Bilder

75-Jahr-Jubiläum
75 Jahre unterwegs als „Bote der frohen Kunde“

Als vor 75 Jahren am 1. Jänner 1946 das „Kirchenblatt für die Diözese St. Pölten“ seinen Weg hinaus zu den Menschen im ganzen Diözesangebiet antrat, war es die einzige Kirchenzeitung Österreichs, die ausschließlich in der russischen Besatzungszone redigiert, gedruckt und verbreitet wurde. Das brachte vielfältige Schwierigkeiten mit sich. Doch von den Menschen in den Pfarren wurde das Kirchenblatt von Anfang an mit viel Zustimmung aufgenommen. Ein Bote mit froher Kunde klopft an der Tür und...

  • 28.12.20
Texte zum Sonntag
Der Engel Gabriel verkündet Maria, sie solle die Mutter des Erlösers werden. Mosaik (6. Jhdt.) in der Kathedrale von Porec (Istrien). – Von Maria, der „Schwester des Gottesknechtes“, können wir lernen, auch schwierige Situationen auszuhalten.

Wort zum 4. Adventsonntag - von Bischof Alois Schwarz
Weihnachten ist das Du-Wort Gottes an uns Menschen

Zu Weihnachten erinnern wir uns an die Geschichte, dass Maria, die mit Josef verlobt war, ein Kind erwartet. Bald wird es zur Welt kommen und wir werden seine Geburt feiern. Der jungen Frau wurde von einem Engel gesagt: „Du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.“ (Lk 51,31). Gott möchte Mensch werden. In Jesus Christus wird ER einer von uns, weil ER den Menschen so sehr liebt, dass ihm nichts Menschliches fremd sein möchte. ER taucht ein in...

  • 16.12.20
Texte zum Sonntag
ohannes der Täufer hat sich selbst nicht wichtig genommen. Seine Aufgabe war es, auf Jesus zu verweisen. Er war gleichsam der Freudenbote, der Jesus Christus ankündigen durfte.
Bild: Statue Johannes’ des Täufers auf der Karlsbrücke in Prag.

Wort zum 3. Adventsonntag - von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz
„Freut euch!“

Am dritten Adventsonntag soll die Freude aufblühen dürfen. Nach den zwei violetten wird heute eine rosafarbene Kerze am Adventkranz angezündet. In den Texten der Liturgie ist von der Freude die Rede. Nicht mehr allzu lange dauert es, bis wir Weihnachten feiern, das Fest der Geburt Christi. Die Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest, dass Gott zu uns Menschen kommt und in der Gestalt eines Kindes einer von uns sein will, gibt dem heutigen dritten Adventsonntag seinen liturgischen Namen:...

  • 09.12.20
Texte zum Sonntag
Die Zeit, in der wir uns befinden, braucht den gegenseitigen Zuspruch und Trost. Trösten wir einander, helfen wir einan­der über die schwere Zeit unserer Wüste hinweg.

Wort zum 2. Adventsonntag - von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz
„Tröstet, tröstet mein Volk"

In der Lesung aus dem Buch des Propheten Jesa­ja wird eindringlich gesagt: „Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott. (Jes 40,1) Es gibt viel zu tun, dort, wo der Mensch ein geglücktes Leben führen will. Gleich am Beginn heißt es: Tröstet! Wir sind eingeladen, einander im Leid, in der Niedergeschlagenheit, in der Krankheit oder in der Trauer um einen geliebten Menschen tröstend beizustehen. Dieser Text des Aufbruchs und Neuanfanges könnte aktuell passender nicht sein. Die Zeit, in der wir...

  • 02.12.20
Texte zum Sonntag
Lernen wir, unsere Blicke wachsam dorthin zu fokussieren, wo wir dem Guten begegnen, wo wir einander helfend zur Seite stehen.

Wort zum 1. Adventsonntag - von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz
Gott in den Augen der anderen

Man kann die Texte des heutigen Evangeliums als Bilder einer seelischen Not verstehen. Wir hören von Menschen, die in ihrem Herzen Finsternis erleben, die mit dem Gefühl leben, dass ihnen alles zusammengebrochen ist. Sie haben nichts, worauf sie hoffen können. Menschen leben in der Angst, dass alles bald zugrunde gehen wird. In so eine Situation kommt der „Menschensohn“, wie Jesus sich hier selber bezeichnet: Er wird alle Geretteten sammeln. In diese Bedrängnis hinein kommt der Retter. Das...

  • 25.11.20
Pfarrleben
Bischof Alois Schwarz zu Leopoldi in Klosterneuburg

Stift Klosterneuburg
Kirche als Zufluchtsort

In seiner Predigt zu Leopoldi in Klosterneuburg ging der St. Pöltener Bischof Alois Schwarz auf den prägenden Einfluss des heiligen Leopolds auf Land, Geschichte und Gesellschaft ein, den es heute erneut zu entdecken und zu verbreiten gilt. Die Pfarren und alle Mitbürger mit Aufmerksamkeit füreinander seien für ihn „Nahversorger für die Seelen“, betonte Schwarz. Der heilige Leopold böte einen „Schutzraum für Menschen, die Obdach für ihre Seelen suchen, die unterwegs sind, die in ihren Herzen...

  • 19.11.20
Gesellschaft & Soziales
Präsentation der interreligiösen Initiative im Brunnenhof des Bistumsgebäudes.
16 Bilder

Nach Terroranschlag in Wien
Weiße Bänder: Zeichen des Friedens und der Hoffnung

Unmittelbar nach dem Terroranschlag in Wien starteten Kirchen und Religionsgemeinschaften die interreligiöse Aktion „Wir halten zusammen – Glaube verbindet“. Auf Initiative des Schulamtes der Diözese St. Pölten wird dieses Netzwerk nun in der Diözese weitergeflochten, so Schulamtsleiter Josef Kirchner, der bei der Präsentation im Brunnenhof des Bistumsgebäudes namentlich Fachinspektorin Hildegard Schaup dankte, die die Idee aufgegriffen und umgesetzt hat. Mitgetragen wird die Initiative von der...

  • 18.11.20
Kunst & Kultur
Buchcover „Wenn der Himmel niederkniet“

Neues Buch von Bischof Alois Schwarz
„Wenn der Himmel niederkniet“

St. Pölten. Am 19. November erscheint das neue Buch von Bischof Alois Schwarz. „Wenn der Himmel niederkniet“ beinhaltet Texte des St. Pöltner Diözesanbischofs aus Impulsen, Predigten, Ansprachen und Begegnungen der letzten Jahre. Das Bischofsbuch ist als „ein etwas anderer Adventkalender“ gedacht, der die Frohbotschaft der Mensch­werdung Gottes zu einer innigen und persönlichen Erzählung macht: Mit Impulsen für jeden Tag spannt Bischof Alois Schwarz einen Bogen vom Eintritt in den Advent bis...

  • 11.11.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Alois Schwarz bei der „Österreich-Feier“ im Stephansdom.

Umweltschutz und Nationalfeiertag
Für das „Wir“ braucht es das Passwort Liebe

Über die Wichtigkeit klimaschützenden Handelns herrschte bei einem Besuch zwischen den obersten staatlichen und kirchlichen Umweltschützern Einigkeit. Umweltministerin Leonore Gewessler empfing kürzlich „Umweltbischof“ Alois Schwarz, Anna Kirchengast als Vertreterin der diözesanen Umweltbeauftragten Österreichs und Architekt Harald Gnilsen, der als Baudirektor der Erzdiözese Wien seine Kollegen in ganz Österreich vertrat. Großprojekt Klimaschutz Die Kirchen bzw. Religionsgemeinschaften hätte...

  • 04.11.20
Kirche hier und anderswo
Die neu konstituierte Frauenkommission der Diözese St. Pölten mit Bischof Alois Schwarz und Weihbischof Anton Leichtfried.
32 Bilder

Neu in der Diözese St. Pölten
Frauenkommission konstituierte sich

Zur ersten Vorsitzenden der Frauenkommission der Diözese St. Pölten wurde die langjährige Diözesanvorsitzende der Katholischen Frauenbewegung, Anna Rosenberger, gewählt. Ihre Stellvertreterinnen: Angela Lahmer-Hackl und Veronika Prüller-Jagenteufel. Wir werden Wächterin und Hüterin dieses Auftrages und des Wunsches der Diözese sein, die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Kirche zu forcieren und voranzutreiben. Auch dann, wenn es Widerstand auslöst und wir manchmal aneinander...

  • 28.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ