waldviertel

Beiträge zum Thema waldviertel

Gesellschaft & Soziales

Pfarrverband Dobersberg
Pfarrliche Sammlung für die Ukraine

Im Pfarrverband Dobersberg (Pfarren Dobersberg, Gastern, Kautzen, Reibers, Waldkirchen) wurde eine Hilfslieferung in die polnische Stadt Kudowa für ukrainische Schutzsuchende von Pfarrer Gerhard Swierzek initiiert und in Kooperation mit den vier Gemeinden des Pfarrverbands und der Feuerwehr organisiert. Von einer Gemeindevertreterin von Kudowa wusste Swierzek, dass die vielen Geflüchteten in der 10.000 Einwohner-Stadt die Kapazitäten übersteigen und dass es dort am Nötigsten fehlt. Es wurden 18...

  • 06.04.22
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Auf der falschen Fährte

Das Waldviertel kann manchmal ganz schön verwirrend sein! Ein Netz verzweigter Naturstraßen, Nebenstraßen ohne ersichtliche Stra­ßenschilder, dichte Wälder … Eines schönen Tages hatten wir eine Einladung zu einer Ausstellung im Schloss Allentsteig. Wir hatten vorher etwas in Waidhofen an der Thaya zu tun und kamen also nicht von der Richtung, die wir normalerweise eingeschlagen hätten. Die Ausstellung war wunderschön, und als wir uns verabschiedeten, sagte ich leicht besorgt zum Gastgeber: „Ich...

  • 06.04.22
Serien

Weitra
Keuffelsche Kapelle

Die südlich an den Ostturm der Pfarrkirche von Weitra angebaute Keuffelsche Kapelle ist dem heiligen Kreuz geweiht und ist nach ihrem Stifter Franz Josef Keuffel von Ullberg benannt. Die Familie Keuffel stammte aus dem Schwäbischen. Zwei Brüder wirkten in Weitra: Anton Keuffel (gest. 1748) und Franz Josef Keuffel (gest. 1765). Franz Josef bekleidete in Weitra das wichtige Amt des herrschaftlichen Rentmeisters und scheint sehr begütert gewesen zu sein. Er besaß u. a. eine umfangreiche...

  • 09.02.22
Serien
Rote Kapelle

Kirchberg am Walde
Rote Kapelle

Die Rote Kapelle in Kirchberg am Walde wurde im Jahr 1659 an einer Stelle errichtet, wo an einem Baum schon ein Bild der Jungfrau Maria befes­tigt war. Auftraggeberin war Gräfin Susanna Eleonora Khevenhüller von Frankenburg. Auf dem Altar der Kapelle ist ein Wappen zu sehen. Es handelt sich um das Bischofswappen der Familie Harrach. Im Jahre 1746 berichtet der Kirchberger Pfarrer Dr. Hölzl als Dechant in einem Visitationsbericht an den Bischof, dass Kardinal Harrach an der Stelle, wo die...

  • 26.01.22
Kirche hier und anderswo
Mit dem ehem. Generalabt Thomas Handgrätinger (Mitte) feierten die Chorherren des Stiftes Geras Pius Ulrich, Johannes Mikes, Subprior Simon Petrus, Prälat Conrad Müller, Benedikt Felsinger und Dominicus Hofer in Geras den Abschluss des Jubiläumsjahres.

Prämonstratenserstift Geras
Abschluss der 900-Jahr-Feiern

Mit einer Festmesse beschlossen die Chorherren des Prämonstratenser-Stiftes Geras das Jubiläumsjahr anlässlich der Ordensgründung durch Norbert von Xanten vor 900 Jahren. Der ehem. Generalabt Thomas Handgrätinger aus Windberg zeichnete dabei in seiner Predigt das Wirken des Ordensgründers nach, welcher am Weihnachtstag des Jahres 1121 das Gelübde ablegte, später Erzbischof von Magdeburg und 1582 heiliggesprochen wurde. Man habe das Jubiläum im vergangenen Jahr dezentral mit geistlichen...

  • 26.01.22
Gesellschaft & Soziales

200 köstliche Rezepte
Kochbuch hilft Pfarre Höhenberg

In einem neu herausgegebenen Kochbuch der Waldviertler Pfarre Höhenberg findet man Lieblingsrezepte der Bewohner. Mit dem Erlös dieses besonderen Kochbuches wird die Pfarre unterstützt. Im Vorfeld wurden einen Monat lang Rezepte von der Bevölkerung gesammelt. Es kamen knapp 200 Rezepte zusammen. Pater Joachim Musial sagt: „Eine der kleinsten Pfarren der Diözese zeigt, dass sie lebendig ist und immer etwas Neues anbietet. Die Veröffentlichung dieses Kochbuches gibt vielen Rezepten ein neues...

  • 28.12.21
Geschichtliches & Wissen
Gerhard Winkler

Pfarrgebiet Gmünd-St. Stephan
Glockenturm rekonstruiert

Gerhard Winkler baute den Haider (Pfarrgebiet von Gmünd-St. Steph­an) Glockenturm im Maßstab von 1:10 originalgetreu nach – nach 70 Jahren im Miniaturformat. 1951 war der Turm wegen Baufälligkeit abgetragen und am gleichen Standort die mit Granitsteinen gemauerte Kapelle errichtet worden. Winkler, Autor des kürzlich erschienenen Buches „Haid bei Gmünd im Waldviertel“, hat in mühevoller Kleinarbeit in hunderten Stunden ein originalgetreues Modell dieses zweiten von 1927 bis 1951 gestandenen...

  • 07.12.21
Serien

Vorgestellt von Diakon Josef Neuhold
Gern besuchtes „Fuchs-Marterl“ in Walkenstein

„In meinem Heimatdorf Kainreith, Pfarre Walkenstein, führen mich meine Spaziergänge immer wieder zum sogenannten „Fuchs-Mar­terl“, erzählt Diakon Josef Neuhold, Fachbereichsleiter Klein- und Flurdenkmäler in Niederösterreich. Der schöne Kapellenbildstock befindet sich außerhalb des Dorfes neben der Straße nach Hötzelsdorf, auf der einen Seite sind Felder und auf der anderen Seite beginnt der Wald. Der Bildstock hat eine große Rundbogenöffnung und darin befinden sich Hinterglasbilder mit der...

  • 07.12.21
Pfarrleben
4 Bilder

Start war 2012
Pfarrkirche Japons renoviert

Die Pfarrkirche Japons, die 1148 errichtet wurde und dem hl. Laurenz geweiht ist, wurde in mehreren Etappen renoviert. Start war im Jahr 2012 mit der Innenrenovierung, der Erneuerung der Kirchenbänke, dem Ausmalen der Kirchenwände, der Neuerrichtung der Beschallungsanlage, der Anschaffung von zwei Liederanzeigetafeln, dem Einbau von Sakristei-Türen sowie der Neugestaltung des Beichtstuhles. Zum Schutz des Hochaltars wurde die Kirche begast. Im Jahr 2013 wurden die Eingangsstufen bei der Kirche...

  • 03.11.21
Kirche hier und anderswo
KMB-Herbstkonferenz

Mit Romero-Preisträgern Bernhard-Michel Schelpe und Milo Ambros
KMB-Herbstkonferenz in Zwettl

Die beiden Geraser Padres Bernhard-Michel Schelpe und Milo Ambros informierten die Teilnehmer der Herbstkonferenz der Kath. Männerbewegung (KMB) im Bildungshaus Stift Zwettl über ihr umfangreiches Wirken in Brasilien. In mehr als 20 Jahren entstanden zahlreiche Kirchen und Kapellen, pastorale und schulische Angebote sowie eine Ausspeisung für die Ärmsten. Den beiden Padres wird im November der Romero-Preis der KMB Österreich verliehen. Ihr Wirken wurde auch dadurch ermöglicht, dass die Diözese...

  • 29.09.21
Kirche hier und anderswo
Die erste Jugendmesse On Tour dieses Jahres fand am 11. September in der Pfarrkirche Kautzen statt.

Gottesdienstreihe gestartet
Jugendmesse ON TOUR – durch das Waldviertel

Juhu, es gibt sie wieder, die Jugendmesse(n) On Tour der Mission Waldviertel! Nach einer coronabedingten Pause, in der sich das Team darauf beschränken musste, Vorabendmessen musikalisch zu gestalten, ging es am 11. September nun wieder (und somit in der fünften Saison) los. Wo (im Waldviertel) und wann ihr an den Jugendmessen teilnehmen könnt, erfahrt ihr unten. Falls ihr die Jugendmesse On Tour noch nicht kennt, fragt ihr euch vielleicht, aus welchen Gründen man diese besuchen sollte. Wir...

  • 16.09.21
Serien

Kapelle in St. Martin/Waldviertel
Das „Poppinger-Marterl“ erinnert an Bäuerin

Das „Poppinger-Marterl“ – benannt nach den früheren Besitzern – in Oberlainsitz im Pfarrgebiet von St. Martin im Waldviertel wurde im Gedenken an die Bäuerin Eva Maria Anderl errichtet, die am 24. November 1810 durch einen Sturz vom Heuboden gestorben ist. Aufgrund des Bahnbaues im Jahre 1902 wurde das Marterl ein Stück weit versetzt. Das in äußerst schlechtem Zustand befindliche Marterl wurde heuer von einigen beherzten Ortsbewohnern mit viel Liebe und Engagement grundlegend saniert und...

  • 25.08.21
Serien

Marienlob bei der Fatima-Kapelle in Großhaselbach

In der Ortschaft Hausbach, die zur Pfarre Großhaselbach (Gemeinde Schwarzenau) gehört, befindet sich die Fatima-Waldkapelle. Diese Kapelle wurde 1985 in Erinnerung an den Gründer der weltweiten Gebetsgemeinschaft des Rosenkranz-Sühnekreuzzuges (RSK), P. Petrus Pav­licek (siehe auch S. 7), errichtet. P. Petrus hat sich in dem kleinen Ort sehr wohlgefühlt und oft seinen Urlaub in Hausbach verbracht und so manches Wochenende dort ausgeruht. Nach seinem Tod 1982 kam die Überlegung, ein religiöses...

  • 28.04.21
Gesellschaft & Soziales
Karl A. Immervoll

Interview mit Karl A. Immervoll
Eine Stimme für arbeitslose Menschen

Zum „Tag der Arbeitslosen“ am 30. April sprach „Kirche bunt“ mit dem ehemaligen Waldviertler Betriebsseelsorger und jetzigen Bundesseelsorger der Kath. Arbeiterbewegung Österreichs (KABÖ) Mag. Karl A. Immervoll über die Lage am Arbeitsmarkt, über die Rolle der Kirche für Arbeitslose und ein praktisches Experiment im Waldviertel mit dem bedingungslosen Grundeinkommen. Die Corona-Krise hat die Situation auch auf dem Arbeitsmarkt verschlimmert. Wie sehen Sie die Lage? Karl A. Immervoll: Als im...

  • 21.04.21
Pfarrleben
Pfarrkirche Imbach

Klosterkirche Imbach
Erste Etappe der Renovierung

Die 1. Etappe der Innenrestaurierung der Klosterkirche Imbach wurde in Angriff genommen und umfasst die Sanierung des Verputzes und der Steinflächen im Altarraum/Presbyterium sowie des Hochaltars. Geplante Bauzeit ist vom Frühjahr bis zum Herbst 2021. Die Führung des Projekts läuft über das Bauamt der Diözese St. Pölten, den Förderverein zur Renovierung der Klosterkirche Kremstal in Imbach und den Pfarrkirchenrat Imbach. Im Februar und März 2021 fand weiters die Befundung des Hochaltars und der...

  • 21.04.21
Serien
Anderl-Kapelle in Vitis

Anderl-Kapelle in Vitis
Kapelle erinnert an schweres Zugunglück – und böse Tat

Kapelle erinnert an schweres Zugunglück – und böse Tat Im Jahre 1870 wurde die zweigleisige Franz-Josefs-Bahn von Wien nach Prag errichtet. Am 4. November 1875 kam es auf dieser Strecke im Bereich von Schwarzenau zu einem schweren Zugsunglück. Ein Personenzug kam um 0.30 Uhr vom Wiener Franz-Josefs-Bahnhof nach Prag. Es befanden sich 128 Reisende im Zug. Der für den Streckenabschnitt zuständige Streckenwärter befand sich in einer misslichen wirtschaftlichen Lage und entwickelte daher die Idee,...

  • 14.04.21
Bewusst leben & Alltag
Pfarre Eggenburg

Pfarre Eggenburg begleitet durch Advent
„Wir tragen dein Licht“

Die Pfarren lassen sich derzeit viel einfallen, um die Gläubigen in der Corona-Zeit zu erreichen. In Eggenburg findet heuer eine Kinderwortgot­tesdienstreihe im Advent per Video statt. Unter dem Thema „Wir tragen dein Licht“ gestaltet Pastoralassistentin Bernadette Gundinger gemeinsam mit vielen Familien und Kindern der Pfarre Eggenburg die vier Kinderwortgottesdienste im Advent. Kinder und ihre Eltern erarbeiten die Beiträge von zuhause. Die Familien lassen die Interessierten so an ihren...

  • 02.12.20
Serien
Neupriester Boris Porsch spendet den Primizsegen in Kautzen

Neupriester Boris Porsch
Ein fast echter Waldviertler unterstützt Kathedralen-Bau

Waldkirchen. Sein Auslandsstudienjahr in Brasilien ist Boris Porsch sehr positiv in Erinnerung geblieben: „Ich habe erleben dürfen, wie der Glaube in einem anderen Kulturkreis gelebt wird und begriffen, mit welch ,Luxusproblemen‘ wir uns oft herumschlagen“, erzählt der Neupriester, der im Oktober im Stephansdom zum Priester geweiht wurde und der der Erzdiözese Wien angehört. Der spätberufene, 41-jährige Neupriester, der früher Handelsangestellter war, verweist auf seine Wurzeln im Waldviertel;...

  • 25.11.20
Serien
Pfarrer Krystian Lubinski

Pfarrer Krystian Lubinski liebt Musikinsntrumente
„Im Himmel möchte ich im Orchester mitspielen“

Grainbrunn. „Die Liebe zur Ziehharmonika habe ich von meinem Großvater vererbt bekommen“, erzählt Krystian Lubinski, Pfarrer in Grainbrunn, Großrein-prechts und Sallingberg. Bei diesem Musik­instrument blieb es nicht, er erlernte auch das Orgelspiel und Klarinette. Das Orgeln sei eher sporadisch, denn „als Priester stehe ich eher vorne als hinten oben“, lacht der 44-Jährige. Aber zumindest bei den Andachten der Zwettler Dekanatskonferenzen kommt er zum Einsatz. Er genieße es auch, etwa am...

  • 21.10.20
Gesellschaft & Soziales
Der peruanische Priester P. Juan Goicochea sagt: „Die Menschen sterben wie die Fliegen – die Situation ist sehr dramatisch! Die Preise für die Medikamente sind jenseits der Wolken.“

Hilfe aus Waldviertel
Sr. Karina organisierte Hilfslieferung

Das Coronavirus wütet in Lima noch immer besonders stark, wie die Zwettler Ordensfrau Sr. Karina Beneder berichtet. Die Franziskanerin wirkte selbst längere Zeit in dem südamerikanischen Land und hat dort viele Kontakte. Der peruanische Priester P. Juan Goicochea (siehe Bild) sagt: „Die Menschen sterben wie die Fliegen – die Situation ist sehr dramatisch! Die Preise für die Medikamente sind jenseits der Wolken.“ Deshalb organisierte Sr. Karina eine Hilfslieferung mit Medikamenten in die...

  • 19.08.20
Gesellschaft & Soziales
Günter Billing mit einem Nachbau der Synagoge von Schaffa.

Weitersfelder Juden nach Schaffa vertrieben
350 Jahre Judenvertreibung: Synagoge nachgebaut

Der 26. Juli 1670 war für die jüdische Gemeinde von Weitersfeld im Bezirk Horn von historischer Bedeutung, erinnert der Prämonstratenser P. Andreas Brandtner. Sie mussten, so wie die Wiener Juden, das Land verlassen. Die Herrschaft von Frain hat die Weitersfelder Juden aufgenommen und im 20 Kilometer entfernten Schaffa in Mähren angesiedelt. „In Schaffa kam es zu einer regelrechten Blüte des Ortes und es entstand eine Juden- und Christengemeinde, die Mitte des 19. Jahrhunderts 1.600 bis 1.700...

  • 12.08.20
Kunst & Kultur
Vaterunser-Stein in Schrems.

Ein Unikum im Waldviertel
Der Vaterunser-Stein

Wenn man an einem bewölkten Tag an dem Felsen in Schrems im Ludwigstal vorbeigeht, kann es sein, dass man die Schrift gar nicht bemerkt. Scheint aber die Sonne, wirft jeder Buchstabe einen kleinen Schatten – und wie durch Geisterhand wird das komplette Vaterunser-Gebet sichtbar, das hier in einen Granitstein gemeißelt wurde. Karl Riedl vollbrachte dieses Werk im Juli 1960. Wie er es geschafft hat, Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, und als „Zugaben“ noch seinen Namen samt Jahr und Monat...

  • 20.07.20
Gesellschaft & Soziales
Betriebsseelsorger Karl Immervoll beim Interview mit "Kirche bunt".

Bekannter Betriebsseelsorger Karl Immervoll
Bei den Schwächsten ist man Gott am nächsten

Am 1. September geht Karl Immervoll, Betriebsseelsorger im Oberen Waldviertel, in Pension. Er und sein Team haben ein dichtes Netzwerk geschaffen und können dadurch vielen schwer vermittelbaren Menschen ohne Job helfen. Für den Heidenreichsteiner zählen nicht die Statistiken, sondern die konkreten Lebensgeschichten der Betroffenen. Nach 37 Jahren gehen Sie als Betriebsseelsorger in Pension. Wie kann man sich eigentlich die Tätigkeit eines Betriebsseelsorgers vorstellen? Betriebsseelsorger Karl...

  • 08.07.20
Kunst & Kultur

Hochkarätige Orgelwochen im Sommer finden statt

"Wir freuen uns, trotz der Coronavirus-Umstände, unsere traditionellen Sommerorgelwochen anbieten zu können“, geben Johann Simon Kreuzpointner und Christoph Maaß vom diözesanen Kirchenmusikreferat bekannt. Die St. Pöltner Orgelwoche, die Waldviertler Orgelwoche in Bad Traunstein sowie die Internationale Orgelwoche in Heidenreichstein werden also im Sommer stattfinden. Eingeladen sind alle, „die Interesse am Orgelspiel haben, sich für das Studium am Diözesankonservatorium für Kirchenmusik...

  • 03.06.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ