Pfarrer

Beiträge zum Thema Pfarrer

Kommentare & Blogs
Heinrich Hisch verbreitete Freude und gute Laune!

Anekdoten: Heiter bis heilig
Der Halleluja-Heini

SONNTAG-Leser Josef Schwaiger hat uns eine Geschichte zur Verfügung gestellt, die seinen früheren Pfarrer von Maissau, Msgr. Heinrich Hisch, trefflich charakterisiert. Hisch (1937–2008) war wegen seiner Verdienste, die weit über die Pfarre hinausgingen, Ehrenbürger von Maissau. 42 Jahre lang leitete er seine Pfarre, ehe er unerwartet verstarb. Das aber dürfte in seinem Sinn gewesen sein, hatte er doch immer wieder gesagt, er würde niemandem als Kranker zur Last fallen wollen. Zu seinem...

  • 25.06.22
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Robert Strohmaier, Pfarrer

Was ihm als Priester am meisten Freude mache? „Eine schöne Liturgie zu feiern“, antwortet der Leiter des Seelsorgeraumes Südsteirisches Weinland, Geistlicher Rat Mag. Robert Strohmaier. Und er ergänzt: „Ich bin gerne bei den Leuten.“ Im Jahr der letzten Priesterweihe durch Bischof Johann Weber, 2000, war Strohmaier als der Letzte im Alphabet auch tatsächlich der Letzte, dem Weber die Hände auflegte. Und dessen Buchtitel „Bei den Leuten“ ist auch ein Anliegen des Pfarrers, „wenn es die Zeit...

  • 15.06.22
Kirche hier und anderswo
Auf der Passionsbühne ist heuer Thiersees Pfarrprovisor Harrison Markose (5. v. r.) dabei. Für den aus Indien stammenden Priester ist es eine Selbstverständlichkeit, beim größten Gemeinschaftsprojekt im Pfarrverband mitzuwirken. Er sagt: „Das Passionsspiel ist eine Berufung. Wir nehmen diese an und verkünden gemeinsam den christlichen Glauben.“

Passionsspiele Thiersee
Der Pfarrer ist mit dabei

Glauben verkünden. Er ist einer von 250 Thierseerinnen und Thierseern, die am Passionsspiel teilnehmen – und doch ist er ein ganz besonderer Darsteller: Zum ersten Mal steht mit Harrison Markose auch der Ortspfarrer auf der Bühne. Warum sich der Seelsorger auf diese Art in den Dienst dieser besonderen Evangelisierung stellt. von Daniela Pfennig „Es war eine gute Entscheidung, auch wenn ich am Anfang aufgrund der vielen Termine überlegt habe“, sagt Harrison Markose. Als Ortspfarrer ist er zwar...

  • 27.04.22
Kirche hier und anderswo
Organist Fritz Buder und Pater Engelbert Hofer.

Fritz Buder aus der Pfarre Mendling
Organist radelte 15.500 Kilometer

Fritz Buder aus der Pfarre Mendling zu Lassing in der Gemeinde Göstling ist nicht nur ein leidenschaftlicher Organist, sondern auch ein unermüdlicher Radfahrer. Nach seiner Pensionierung vor zehn Jahren wurden Orgelspiel und Radfahren zu seinen großen Leidenschaften. Obwohl Fritz Buder in sieben Kirchen im niederösterreichisch-steirischen Grenzgebiet die Orgel spielt und zwei Kirchenchöre leitet, bleibt für ihn noch genug Zeit für größere Radtouren. Er spielt an Sonn– und Feiertagen die Orgel...

  • 04.01.22
Pfarrleben

Pfarre Maria Rain
Ulrich Kogler als Pfarrer installiert

Am 8. Dezember, dem großen Marienhochfest im Advent, erlebten die Gläubigen in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Rain einen ganz besonderen Gottesdienst: Sie durften der Amtseinführung und Installation von Pfarrer Ulrich Kogler beiwohnen. Pünktlich um zehn Uhr zog der Dechant des Dekanates Ferlach, Janko Kriˇstof, begleitet von sage und schreibe 20 Ministrantinnen und Ministranten, der Assistenz und Pfarrer Ulrich Kogler in die vollbesetzte Kirche ein. Nach der Begrüßung durch den...

  • 17.12.21
Menschen & Meinungen

Wir gratulieren herzlich!
Pfr. Maximilian Miklautsch feiert 89er!

Seinen 89. Geburtstag feierte am Donnerstag, dem 2. Dezember, der pensionierte langjährige Pfarrer von St. Martin am Techelsberg, Kons. Rat Maximilian Miklautsch. Miklautsch, 1932 in Milwaukee/Wisconsin in den USA geboren, kam im Alter von sechs Jahren nach Kärnten und besuchte die Volksschule in Nötsch im Gailtal. Nach der Matura am Gymnasium in Tanzenberg 1952 studierte Miklautsch Theologie in Klagenfurt. Nach seiner Priesterweihe 1957 in Klagenfurt wirkte Miklautsch von 1958 bis 1965 als...

  • 10.12.21
Serien
Andreas Stross (2. v. r.) mit Pfarrer i. R. Hans Zarl und weiteren Priestern: Pfarrer Herbert Reisinger und Isaac Padinjarekuttu – vor der Kapelle in St. Pantaleon.

St. Pantaleon
Andreas ist stolz auf seine Kapelle

St. Pantaleon. „Immer wenn in der Pfarre St. Valentin Gottesdienste gefeiert werden, dann feiert Andreas Stross aus dem nahen St. Pantaleon in seiner eigenen Kapelle – die 2014 dem heiligen Franz von Assisi geweiht worden ist – parallel dazu ebenso“, berichtet der frühere Pfarrer von St. Valentin, Hans Zarl. Es sei berührend zu sehen, wie die Angehörigen von Andreas, der seit seiner Geburt fast blind ist, dieses kleine Gotteshaus ermöglicht haben. Jetzt feierten sie den 25. Geburtstag von...

  • 17.11.21
Kirche hier und anderswo

Delegation aus Österreich in Heimat von Paulinus Kelechi Anyanwu
Herzliche Begegnung mit den Christen Nigerias

Zwei Wochen lang war eine Gruppe aus der Diözese St. Pölten auf Besuch in Umuakagu, der Heimat von Paulinus Kelechi Anyanwu im Osten Nigerias. Dieser wirkt als Provisor in den Pfarren Ludweis und Messern. Dechant Andreas Bühringer, Pfarrer Anton Hofmarcher sowie die kirchlichen Mitarbeiter Hermann Brandstetter und Josef Offenberger besuchten die Eltern und die Familie von Paulinus sowie den Bischof von Okigwe, Salomon A. Amatu, und Bürgermeister Emmanuel Ibechi Akagu. Außerdem konnten sie den...

  • 29.09.21
Geschichtliches & Wissen
Pfarrer Simma hielt viele Kirchenführungen in Damüls. Für den Tag seines Todes hatte er noch eine Führung eingeplant.
2 Bilder

Ausstellung über Reinold Simma, den Langzeitpfarrer von Damüls
Seelsorger in den Bergen

Pfarrer Reinold Simma (1905-1998) war 46 Jahre lang Pfarrer von Damüls. Er hütete und führte seine Schäfchen im wahrsten Sinne des Wortes - nicht nur im religiösen Leben. Priester wie ihn, die so vielseitige Rollen im Dorf spielten und Einfluss ausübten, gibt es heute nicht mehr. Das Vorarlberger FIS Skimuseum Damüls widmet dem denkwürdigen Pfarrer eine Sonderausstellung. Elisabeth Willi Über Reinold Simma - sein Leben, sein Wesen und Wirken - könnte man ohne Probleme ein dickes Buch schreiben....

  • 16.09.21
Pfarrleben

Wir gratulieren!
Pfr. Ignaz Weyerer feierte seinen 87. Geburtstag

Ignaz Weyerer, Pfarrer in Paternion und Provisor in St. Paul ob Ferndorf, feierte am 12. Juni seinen 87. Geburtstag. Weyerer, geboren 1934 in Moosburg, maturierte 1953 am BG in Tanzenberg. Anschließend studierte er Theologie an der Diözesanlehranstalt Klagenfurt und wurde 1958 in Klagenfurt zum Priester geweiht. Von 1959 bis 1961 war Weyerer Ka-plan in Obervellach. Als Stadtpfarrkaplan wirkte er von 1962 bis 1964 in Klagenfurt-St. Egid, von 1964 bis 1965 in Feldkirchen und von 1965 bis 1969 in...

  • 16.06.21
Menschen & Meinungen

Silbernes Weihejubiläum
Lawrence Pinto: Seelsorger mit großem Herzen

Dechant Lawrence Pinto feierte kürzlich sein Silbernes Priesterjubiläum. Er wurde am 16. Mai 1996 in Mangalore zum Priester geweiht. Alexander Benedikt gratulierte in der Pfarrkirche im Namen der Stadtgemeinde Althofen und im Auftrag des Pfarrgemeinderates. In seiner Predigt berichtete Dechant Pinto von einer besonderen Begegnung nach seiner Priesterweihe. Er besuchte Mutter Teresa in Kalkutta, um ihren Segen zu erbitten. Sie sagte zu ihm: „Du bist Priester Gottes – und deine Aufgabe ist es,...

  • 28.05.21
Kirche hier und anderswo
Von der Kirche in die Küche. Pfarrer Norbert Filipitsch (re.) und Diakon Rudolf Exel (li.) bei einer Videoproduktion.

Pfarrer als Internet-Show-Hit: „Kochen mit Norbert“
„Jeder Gastwirt ist auch Seelsorger“

Als Küchenchef hat er bereits seine Mutter, den Priesterseminar-Koch und seine Pfarrhaushälterin abgelöst. Nun punktet der Pinkafelder Stadtpfarrer Norbert Filipitsch mit einer eigenen Internet-Kochshow – die neben Rezepten auch Glaubensinhalte und karitative Projekte thematisiert. Gerald Gossmann Feierlich steht Pfarrer Norbert Filipitsch in Küchenschürze und Kochhaube hinter seinem Schneidebrett. Kameras sind auf ihn gerichtet – und der Priester tut, was er immer tut: Kochen und Predigen....

  • 21.04.21
Menschen & Meinungen
11 Bilder

Neuer Pfarrmoderator in Wien Schottenfeld
Die Sprache des Herzens wird verstanden

„Ich habe meine Pfarrgemeinde noch nie ohne Maske gesehen“,bedauert Peter Fiala. Am Sonntag, dem 11. April 2021 wurde er offiziell als Pfarrmoderator in Wien Schottenfeld eingeführt. Hier, mitten im siebenten Bezirk arbeitet der 51-jährige Priester bereits seit dem Herbst des Vorjahres als Seelsorger. Hier ist sein Aufgabengebiet, die Menschen zu erreichen, ihnen zu helfen, denn „die Sprache des Herzens wird verstanden“, sagte Johannes Jung OSB, Altabt des Schottentiftes in seiner Predigt. „Es...

  • 11.04.21
Bewusst leben & Alltag
4 Bilder

Kärntens Priester zur Jahreswende
Eine Botschaft der Hoffnung

Wie in Zeiten der Corona-Pandemie Hoffnung und Zuversicht vermitteln? – Einige Priester versuchen es. Die Botschaft vom Licht, das das Dunkel überwindet, und von Gott, der uns in seiner Menschwerdung ganz nahe kommt, stehen im Zentrum des christlichen Weihnachtsfestes. In diesem Jahr verkündet die Katholische Kirche diese Weihnachtsbotschaft in eine Situation hinein, die von Einschränkungen, Sorgen und Ängsten geprägt ist. Einige Priester der Diözese Gurk geben Auskunft darüber, wie sie in...

  • 07.01.21
Serien
5 Bilder

Pfarrer i.R. Franz Dammerer über sein Hobby
"Die vielen Reisen haben meinen Horizont erweitert"

Wieselburg. „Warum fahrt ihr denn immer fort, wenn es daheim so schön ist, fragte mich manchmal meine Mutter“, erzählt der frühere Pfarrer von Wieselburg, Franz Dammerer Seine Antwort: „Damit wir nicht vergessen, wie schön es bei uns daheim ist.“ Mittlerweile hat der 75-Jährige bereits 96 Länder bereist. Gleich nach der Priesterweihe haben er, seine Schwes­ter sowie die Priesterkollegen August Blazic und Franz Obermayr ausgedehnte Reisen mit dem Auto unternommen, übernachtet wurde im Zelt....

  • 01.01.21
Kunst & Kultur
Pfarrer Emeka Emeakaroha aus Ober-Grafendorf präsentierte sein zweites Buch.

Neues Buch von Pfarrer Emeka Emeakaroha aus Ober-Grafendorf
"Das Leben eines Afrikaners in Österreich"

Vor über zehn Jahren hat Pfarrer Emeka Emeakaroha aus Ober-Grafendorf sein erstes Buch „Erfahrungen eines Afrikaners in Österreich“ geschrieben. Dieses erste Buch begeisterte viele Menschen. Nun gibt es eine Fortsetzung mit dem Titel „Das Leben eines Afrikaners in Österreich“. In beiden Büchern berichtet der gebürtige Nigerianer humorvoll über das Verbindende zwischen seiner afrikanischen Heimat und Österreich, über kulturelle Unterschiede und seine ganz persönliche Erfahrung damit. Das zweite...

  • 02.12.20
Serien
Pfarrer Wilhelm Schuh

Pfarrer Wilhelm Schuh über sein Hobby
Sein Herz schlägt grün-weiß

Maria Anzbach. „Wenn ihr liebt, was die Jugend liebt, dann wird sie auch euch lieben. Liebt, was die Jugend liebt, dann werden sie auch das lieben, was ihr liebt“, erinnert der Pfarrer von Maria Anzbach und Eichgraben, Wilhelm Schuh, an einen Ausspruch des bekannten Jugendpatrons Don Bosco. Der Erzdechant liebt Fußball – wie viele Kinder und Jugendliche auch. Dabei bezeichnet er die eigene Sportkarriere als „eher bescheiden“. Fußball war „aber natürlich in der Schule und im Priesterseminar...

  • 18.11.20
Serien
Pfarrer i. R. Johann Streißelberger zeigt seinen Arbeitsplatz, wo er seine Filme schneidet.

Pfarrer i. R. Johann Streißelberger über sein Hobby
„Wenn ich Schönes erlebe, möchte ich es zeigen“

„Auch auf über 3.000 Meter hohe Berge habe ich meine Filmkamera und die Ausrüstung mitgeschleppt“, erzählt der pensionierte Pfarrer von Neumarkt und St. Martin, Johann Streißelberger. Das Mitglied beim Alpenverein Neumarkt zeigte danach den Bergkameraden gerne die Aufnahmen. Auf Reisen waren ihm die Kameras wichtige Begleiter, sie führten den heute 81-Jährigen nach Äthiopien oder Nepal. Seine „Filmkarriere“ hat mit der Fotografie begonnen, in den 1960er-Jahren kam das Filmen dazu. Zuerst...

  • 05.11.20
Serien
Pfarrer Krystian Lubinski

Pfarrer Krystian Lubinski liebt Musikinsntrumente
„Im Himmel möchte ich im Orchester mitspielen“

Grainbrunn. „Die Liebe zur Ziehharmonika habe ich von meinem Großvater vererbt bekommen“, erzählt Krystian Lubinski, Pfarrer in Grainbrunn, Großrein-prechts und Sallingberg. Bei diesem Musik­instrument blieb es nicht, er erlernte auch das Orgelspiel und Klarinette. Das Orgeln sei eher sporadisch, denn „als Priester stehe ich eher vorne als hinten oben“, lacht der 44-Jährige. Aber zumindest bei den Andachten der Zwettler Dekanatskonferenzen kommt er zum Einsatz. Er genieße es auch, etwa am...

  • 21.10.20
Serien

Aus der Serie "Mein Hobby"
Andreas Hofmann - ein begeisterter Bahn(p)fahrer

Ottenschlag. Der Pfarrer von Ottenschlag und Kirchschlag, Andreas Hofmann, entdeckte seine Leidenschaft schon als Kind: „Ich bin jahrelang mit dem Zug in die Schule gefahren, da ich in der Nähe einer Bahnstation aufgewachsen bin.“ Die Faszination des 1973 in Rosenheim geborenen Priesters blieb „auf Schiene“. Seine Jugendzeit ist ihm bezüglich Bahnfahren in guter Erfahrung: „Als 19-Jähriger bin ich mit einem Ferienticket zahlreiche Eisenbahnlinien in Bayern abgefahren.“ Volle Fahrt errreichte...

  • 23.09.20
Serien
Peter Bösendorfer

Pfarrer Peter Bösendorfers Hobby: Tarockieren
„Glück und Geschick müssen zusammenpassen“

Amstetten. „Als Priesterseminaristen haben wir früher bei der diözesanen Priesterfortbildungswoche für die Bewirtung gesorgt – und da wurde viel tarockiert“, erzählt Peter Bösendorfer, Pfarrer von Amstetten-St. Stephan und von Amstetten-St. Marien. Auch er sei immer interessiert an diesem Kartenspiel gewesen, aber für Erklärungen hatten die Priester kaum Zeit, schmunzelt Bösendorfer. Als Ausrede galt: „Wir spielen eh so selten.“ Auch heute sitzen die Geistlichen wie früher übrigens gerne bei...

  • 15.09.20
Kirche, Feste, Feiern
Empfang für "Ötscherpfarrer" Roman Sinnhuber in Sprögnitz.
2 Bilder

Fest mit "Kirche bunt"-Verteiler und Ministranten
Empfang für "Ötscherpfarrer" Roman Sinnhuber

Roman Sinhuber strahlte: Über 70 Ministranten aus dem Pfarrverband „Herz Jesu im Waldviertel“ sowie etliche Verteiler von „Kirche bunt“ bereiteten „ihrem“ Ötscherpfarrer Roman Sinhuber zum 90. Geburtstag einen großen Empfang. Der gebürtige Sprögnitzer kehrte nach seiner Pensionierung – er war u. a. langjähriger Pfarrer von Göstling – wieder in seinen Heimatort zurück, wo er als Seelsorger tätig ist. Pfarrer Thomas Tomski würdigte ihn dafür und verwies gemeinsam mit Festorganisatorin Eva Seper...

  • 09.09.20
Pfarrleben

Einer der ältesten Priester Kärntens
Pfr. Ludwig Wilhelmer wird 92!

Am Mittwoch, dem 26. August, feiert der ehemalige langjährige Pfarrer von Rubland und Kellerberg, Kons. Rat Mag. Ludwig Wilhelmer, seinen 92. Geburtstag. Wilhelmer, 1928 in St. Lorenzen im Lesachtal geboren, besuchte das Gymnasium in Hall in Tirol und anschließend in Tanzenberg, wo er 1951 maturierte. Danach studierte Wilhelmer bis 1957 Theologie in Gurk und Klagenfurt. 1956 wurde er in Klagenfurt zum Priester geweiht. Nach Studienabschluss wirkte Wilhelmer für ein Jahr als Kaplan in Althofen....

  • 21.08.20
Serien
Pater Leonhard Obex

Pater Leonhard Obex
Ein begnadeter Gourmet

Grünau-Loich-Rabenstein. Er weiß, wie viel Arbeit hinter der Zubereitung von Essen steckt. Darum hält sich Pater Leonhard Obex bei Kritik zurück, Lob teilt er dagegen gerne aus. Der Pfarrer von Grünau, Loich und Rabenstein ist selber ein ausgezeichneter Koch – und sogar ein prämierter. Aber das liegt schon ein paar Jahre zurück. Einst erlernte der Priester, der dem Benediktinerstift Göttweig angehört, den Beruf des Kochs. Von 1995 bis 1998 absolvierte P. Leonhard, der aus Mieders im Tiroler...

  • 29.07.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ