Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Kirche hier und anderswo
Die ersten 10 Absolvent/innen konnten ihre Zertifikate übernehmen.

„Laudato Si“-Lehrgang
Einsatz für die Schöpfung

Trotz mancher coronabedingten Verschiebung in den letzten Monaten konnten am Nationalfeiertag (Montag, 26.10.2020) die ersten 10 Absolvent/innen des „Laudato Si“ (*Enzyklika "Laudato Si" "Über die Sorge um das gemeinsame Haus" von Papst Franziskus)-Lehrganges ihre Zertifikate von Bischofsvikar P. Petrus Hübner und dem diözesanen Umweltbeauf-tragten Markus Gerhartinger übernehmen. Der Lehrgang richtet sich vor allem an Haupt- und Ehrenamtliche, die sich in ihrem Umfeld für die Schöpfung...

  • 09.11.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Alois Schwarz bei der „Österreich-Feier“ im Stephansdom.

Umweltschutz und Nationalfeiertag
Für das „Wir“ braucht es das Passwort Liebe

Über die Wichtigkeit klimaschützenden Handelns herrschte bei einem Besuch zwischen den obersten staatlichen und kirchlichen Umweltschützern Einigkeit. Umweltministerin Leonore Gewessler empfing kürzlich „Umweltbischof“ Alois Schwarz, Anna Kirchengast als Vertreterin der diözesanen Umweltbeauftragten Österreichs und Architekt Harald Gnilsen, der als Baudirektor der Erzdiözese Wien seine Kollegen in ganz Österreich vertrat. Großprojekt Klimaschutz Die Kirchen bzw. Religionsgemeinschaften...

  • 04.11.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Katholische Schöpfungsverantwortung
Das Plastiksackerl & die Energiewende

Die Schöpfungsverantwortung für Mutter Erde stand im Mittelpunkt der 31. Weinviertelakademie am 8. Oktober im Bildungshaus Schloss Großrußbach. Fragt man die Menschen, welchen Beitrag sie für den Umweltschutz leisten können und wollen, so nennen die meisten den Verzicht auf das Plastiksackerl und das Ausschalten des Stand-by-Modus bei Elektro-Geräten. Für Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehrens, sind das lobenswerte Beiträge. Allerdings fallen Anliegen wie moderne Heizungs-...

  • 15.10.20
Gesellschaft & Soziales
Hans Peter Hutter ist Umweltmediziner am Institut für Umwelthygiene und Umweltmedizin an der MedUni Wien und erforscht die gesundheitlichen Auswirkungen von Umwelteinflüssen. Montagabend dieser Woche referierte er im Haus der Begegnung in Eisenstadt.
2 Bilder

Umweltmediziner Hans Peter Hutter in Eisenstadt
Viele verhalten sich „hitzedämlich“

Der Umweltmediziner Hans Peter Hutter referierte beim Aktionstag Schöpfung im Haus der Begegnung über gesundheitliche Folgen der Klimakrise. Die Auswirkungen des Klimawandels seien schon spürbar, betonte Hans Peter Hutter. „Am Land verdorrt die Ernte“ und es häufen sich „Wetterereignisse, die lebensbedrohlich sein können“. Was wenige wissen: In Österreich gibt es bereits mehr Tote durch Klimaveränderungen als im Straßenverkehr. Doch die Gefahren würden laut Hutter unterschätzt. „Selbst junge...

  • 14.10.20
Kirche hier und anderswo
Von rechts hockend: Pfarrer Wolfgang Schwarz, Teresa Schicho (Afro-Asiatisches Institut), Katharina Kaineder (Dreikönigsaktion) und ganz links Lukas Plöbst (MinistrantInnen- und Kinderpastoral). Von rechts stehend: Julia Führer (Katholische Jungschar), Daniela Felber (Stadtkirche Graz) und Andin Berisha mit drei KollegInnen von der Muslimischen Jugend Österreich – Steiermark.

RELIGIONS FOR FUTURE

Beim sechsten weltweiten Klimastreik am 25. September beteiligte sich in Graz eine interreligiöse und wetterfeste Truppe unter dem Banner Religions for Future, um Politik und Zivilgesellschaft zum ambitionierten Kampf gegen den Klimawandel aufzufordern – trotz Regen und unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen. Wir lösen das Rätsel, wer sich hinter den Mund-Nasen-Schutzmasken verbirgt, gerne für Sie auf: Von rechts hockend: Pfarrer Wolfgang Schwarz, Teresa Schicho (Afro-Asiatisches Institut),...

  • 01.10.20
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Endlich aufgewacht?

An einem wunderschönen Sonn­tagmorgen sitzen Klara und Franz am Frühstückstisch. Die Sonne hat den Frühnebel in die Schranken gewiesen, die Natur hat reichlich frische Luft im Angebot, und ein paar Vögel zwitschern um die Wette. „Reich mir bitte die Butterdose, sei so nett!“, bittet Klara, während sie ein Glas selbstgemachte Kirsch­marmelade öffnet. „Hier, bitte schön! Hast du denn gut geschlafen?“, erkundigt sich Franz. Sie schneidet Scheiben vom Brotlaib, hält inne und antwortet: „Ehrlich...

  • 30.09.20
Kirche hier und anderswo
Pfarren laden zur Aktion "Wir radeln in die Kirche"

Aktionstag am 20. September
"Wir radeln in die Kirche"

Dieses Jahr fällt der Aktionstag „Wir radeln in die Kirche“ auf Sonntag, 20. September. Wie immer im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche sind die Gläubigen aufgerufen, mit dem Fahrrad zum Gottesdienst zu kommen. Schöpfungsverantwortung, Klima- und Umweltschutz werden in vielen Gottesdiensten thematisiert. Dazu gibt es umfangreiche Text- und Liedvorschläge, die die Initiatioren zur Verfügung stellen. Wer Kurzstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, tut sich und dem Klima...

  • 09.09.20
Gesellschaft & Soziales
Für die Online-Protestaktion „Netzstreik fürs Klima“ hat sich Klaus Heidegger samt Plakat vor dem Lüsener 
Fernerkogel abgelichtet.
3 Bilder

Ein Religionslehrer und Klimaaktivist
Klaus auf dem Rad

Mehr als 10.000 Kilometer legt der Religionslehrer Klaus Heidegger jedes Jahr zurück – mit dem Fahrrad. Seine Leidenschaft verbindet er auch mit verkehrspolitischen Visionen. Seinen täglichen Schulweg von Absam ins private kirchliche Gymnasium PORG Volders legt der Theologe mit dem Fahrrad zurück. Und auch in der Freizeit tritt er in die Pedale, um ins Gebirge, zu Freunden oder in den Urlaub zu radeln. „Als Lehrperson ist mir die Vorbildwirkung wichtig", sagt Heidegger, der auch im...

  • 25.08.20
Bewusst leben & Alltag
Landesrat Mag. Martin Eichtinger (2. v. l.) überreichte Bischof Dr. Alois Schwarz die Plakette „Natur im Garten“ im Kapitelgarten. Mit dabei Umweltreferent DI Axel Isenbart (li.) und Dompfarrer Mag. Josef Kowar (re.).

Umweltschutz
„Natur im Garten“-Plakette für den Kapitelgarten

Der Kapitelgarten beim Dom in St. Pölten wird nach Kriterien von „Natur im Garten“ ohne chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide sowie ohne Torf bewirtschaftet und man findet dort einen reichhaltigen Bestand an Obstbäumen. Der Kräuterrasen, bewusst zugelassener Wildwuchs in den Randbereichen sowie ein Anteil an Totholz bieten Insekten und Vögeln optimale Lebensräume. Für diese ökologische Gestaltung und Pflege des Kapitelgartens überreichte Landesrat Martin Eichtinger an Bischof Alois...

  • 15.07.20
Gesellschaft & Soziales
Ein Schildermeer fürs Klima initiierte die Stadtkirche Graz anlässlich des Jubiläumsjahres der Umweltenzyklika Laudato si. Klimaschutz ist dabei ein wichtiges Anliegen, das im Schulterschluss zwischen Religionsgemeinschaften, Wissenschaft und Politik angegangen werden muss.
2 Bilder

Klimavolksbegehren
Für mutigen Klimaschutz

Religionen für das Klima. Die Eintragungswoche für das Klimavolksbegehren ist vorbei. Die diözesanen Umweltbeauftragten ziehen Bilanz. Markus Gerhartinger, neu gewählter Sprecher der diözesanen Umweltbeauftragten, hätte sich mehr Unterschriften gewünscht – das Ergebnis des Klimavolksbegehrens sei aber angesichts schwieriger Rahmenbedingungen wie der Corona-Krise durchaus „achtbar“: Mehr als 380.000 Stimmberechtigte unterschrieben bis Montagabend, 29. Juni, für Anliegen wie die Verankerung...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo
Um eine gute Sache ging es beim Energiesparwettbewerb in Semriach zwischen Bürgermeister Gottfried Rieger und Pfarrer P. Benedikt Fink.

Energiesparwettbewerb
Die Umwelt ist Siegerin

Energiesparwettbewerb. Don Camillo und Peppone in Semriach. Ein Jahr lang (1. März 2019 bis 29. Februar 2020) wurde in Pfarre und Gemeindeamt Semriach fleißig gemessen: Bürgermeister Gottfried Rieger und Pfarrer P. Benedikt Fink stellten sich einem Energiesparwett- bewerb. Eines gleich vorweg: Eindeutiger Sieger ist die Umwelt. In Summe wurden rund 41.000 kWh an Energie bei Strom und Heizung eingespart. Die Gemeinde hat mit 20 % Einsparung beim Strom und 23 % Einsparung bei der Heizenergie...

  • 14.05.20
Menschen & Meinungen
Jane Goodall ist 300 Tage im Jahr unterwegs, um Hoffnung zu geben: „Wir haben unseren Bezug zur Natur verloren. Aber es ist noch nicht zu spät.“

Jane Goddall - Mutter der Schimpansen
„Du musst immer weitermachen“

Seit 86 Jahren lebt Jane Goodall für den Schutz unserer nächsten Verwandten. Durch ihre Arbeit wissen wir, wie sehr wir die Affen unterschätzt haben und wie ähnlich uns die Tiere sind: Schimpansen küssen einander. Und sie führen Kriege. Sie umarmen sich, halten Händchen und trauern. Haben Schimpansen gar ein Gespür für Gott? Jane Goodall sitzt in der Suite eines Grand Hotels unweit des Wiener Stephansdoms. Gepolsterte Möbel, weiche Teppiche, schwere Vorhänge, ein Luster hängt tief über den...

  • 18.04.20
Bewusst leben & Alltag
Karl Hrubicek ist der Initiator der Aktion ,Lebende Bäume'.

Schöpfungserantwortung
Aktion „Lebende Bäume“

Wie auch in vielen anderen Pfarren gilt der Fronleichnamstag mit seinen bunten und feierlichen Prozessionen als einer der Höhepunk­te im Kirchenjahr. Zu diesem Anlass werden traditionell viele Bäume, meist Birken, im Wald abgeschnitten, um den Weg der Fronleichnamsprozession von Altar zu Altar zu schmücken. Winklarn setzt hier auf eine Idee, auch um der Jugend ein Signal zu geben, wie Nachhaltigkeit im Kleinen wirken kann. Statt der jährlich 50 Stück abgeholzten jungen Birken werden nun...

  • 08.04.20
Menschen & Meinungen
Patriarch Bartholomaios: "Zwischen Mensch und Natur besteht eine Einheit: Wir haben einen gemeinsamen Schöpfer und teilen ein gemeinsames Schicksal."

Exklusiv-Interview mit dem „grünen Patriarchen“
„Unsere individuelle Gier zerstört unseren Planeten“

Der Ökumenische Patriarch und Erzbischof von Konstantinopel, Bartholomaios I., feiert am Samstag, 29. Februar 2020, seinen 80. Geburtstag. Wir vom SONNTAG durften vor fünf Jahren anlässlich des Festes des heiligen Andreas ein ausführliches Interview mit dem Ehrenoberhaupt von rund 300 Millionen orthodoxen Christen in aller Welt führen. Wegen seiner Impulse für den Umwelt- und Klimaschutz wird Bartholomäus I. auch als "Grüner Patriarch" bezeichnet. Schon seit Jahrzehnten sieht er die...

  • 28.02.20
Kirche, Feste, Feiern

„Mostviertler Gespräche“ der Katholischen ArbeitnehmerInnen Bewegung
KAB thematisieren den Klimaschutz

Im Rahmen der „Mostviertler Gespräche“ der Katholischen ArbeitnehmerInnen Bewegung (KAB) wird Hannes Wahlmüller von Global 2000 über das Thema Klimaschutz am 30. Jänner, 19 Uhr, im Pfarrsaal von Amstetten St. Stephan referieren. „Als viel gefragter Experte versteht er es ausgezeichnet, die diesbezüglichen wissenschaftliche Forschungen und Erkenntnisse anschaulich zu vermitteln“, betont KAB-Vorsitzender Sepp Riegler, der sich freut, dass mehrere Pfarren die „Mostviertler Gespräche“...

  • 23.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ