SonntagsblattPLUS

Beiträge zum Thema SonntagsblattPLUS

Menschen & Meinungen

Advent
Worauf warten?

Der Advent ist eine Zeit des Wartens. Menschen verbringen viel Zeit mit Warten. Schwanger-Sein und Geburt als Geduldsprobe? Was erwartet uns am Lebensende? Die junge Mutter Maria Purkarthofer und der Sterbebegleiter Karl-Josef Lienhart erzählen von ihren Erfahrungen. (er)warten Das Wort „Warten“ kommt aus dem Mittelhochdeutschen und hieß einst „Ausschau halten“ oder „auf etwas Acht haben“. Im Advent warten ChristInnen auf der ganzen Welt auf eine besondere Geburt. Maria Purkarthofer, seit...

  • 26.11.20
Bewusst leben & Alltag

Sonntagsblatt_Plus
Was mein Leben reicher macht

Zeit haben für ein gutes Buch, im Garten arbeiten, meinen Kaninchen beim Dösen zusehen, gutes Essen genießen, über einsame Feldwege spazieren, neue Orte erkunden, liebe Menschen treffen, miteinander lachen – lauter kleine Sachen, die mein Leben schöner, bunter und reicher machen. Katharina Grager, St. Anna/A. Was für ein Geschenk! Es war eigentlich eine blöde Geschichte, weil ich bei meinem Besuch im Stift Melk mein Handy vergessen hatte. Am nächsten Tag kam ich zurück: das Handy holen. Ich...

  • 23.10.20
Bewusst leben & Alltag
Heidekraut – oder auch Erika genannt – gehört zu den beliebtesten Pflanzen für die Grabgestaltung.
3 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 25. Oktober 2020
Gräber herbstlich bepflanzen

Immergrüne Pflanzen als Grabbegleiter. Oft ist die Bepflanzung der Gräber schon in die Jahre gekommen, und manchmal will man das Grab immer wieder frisch und neu machen. Hierzu ein paar Tipps: Am besten setzt man eine Basisbepflanzung, wenn man eine dauerhafte Grabbepflanzung haben möchte. Zum Beispiel sind Euonymus, Immergrün und Efeu immergrüne Pflanzen, die das Erdgrab bedecken. Dazu kann man auch saisonale Bepflanzungen einbauen wie Zwiebelblumen. Dichternarzissen, Traubenhyazinthen,...

  • 21.10.20
Kommentare & Blogs

Sonntagsblatt+plus | KONTRAPUNKTE
Was steht denn im Sonntagsblatt?

Was sollen wir schreiben? Was wollen Sie lesen? Manches drängt sich auf, manches findet sich am Wegrand, anderes kommt einem selten bis nie unter. Ein langjähriger Leser und eine erst ein Jahr tätige Redakteurin machen sich Gedanken, was im SONNTAGSBLATT stehen soll. Schreiben wir, was Sie wollen? „Schreiben Sie, was Sie wollen!“ klingt nach Freibrief vom Chef an die Mitarbeitenden. Aber wir beim Sonntagsblatt fragen uns, auch anlässlich unseres 75-Jahr-Jubiläums, etwas anderes: Schreiben...

  • 23.09.20
Kommentare & Blogs

Sonntagsblatt+Plus | NOTIZEN - Heinz Finster
Willkommen in der Sonntagsblatt_Familie

Im Jahr 2020 ist sehr viel in unserem Leben sehr viel anders. So auch auf dem Feld der Information. Digitales ist noch wichtiger geworden, es durchfließt (oder verstopft) unsere Lebens- und Arbeitsbereiche. Seit längerem schon und rechtzeitig zu den meist 75-jährigen Jubiläen im heurigen Jahr bemühen sich die österreichischen Kirchenzeitungen – mittendrin und vorne dabei auch das SONNTAGSBLATT – um eine „Digitaloffensive“. Einige Eckpunkte: Jede Kirchenzeitung betreibt ein attraktives...

  • 23.09.20
Bewusst leben & Alltag
Blühender Schnittlauch zieht Insekten magisch an. Lassen Sie im Herbst das Gemüse und die Kräuter im Garten ausblühen.
3 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 27. September 2020
Zum Klimaschutz beitragen

Sinnvolle Maßnahmen gegen den Klimawandel. Wärmerekorde und Wassermassen sind ein klares Anzeichen für den anhaltenden langfristigen Klimawandel. Und Gemüsegärten sind relevant, um hier entgegenzuwirken oder vor der eigenen Haustüre etwas zu bewirken. Schauen Sie sich um! Welche Pflanzen wachsen in meiner Umgebung? Welche Gärtnereien bieten regionale Obstgehölze und Gehölze an? Wenn man das Falsche kauft, kann das frustrierend sein, wenn es über den Winter kaputt wird. Ökologische...

  • 23.09.20
Bewusst leben & Alltag
Die Heilkräfte der Kräuter wirken in Tee und Salz auf vielfältige Weise.
4 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 30. August 2020
Ein Kraut für alle Fälle

Kräuterernte für Tee- und Gewürzregal.Solange die Sonne noch so wärmt, können Sie die ätherischen Öle gut etablieren. Am besten erntet man die Kräuter in den Vormittagsstunden, wenn sich die Poren für die Öle öffnen. Das ist um rund 11 Uhr an leicht sonnigen Tagen. Die Kräuter werden entweder im Ofen getrocknet oder an einem dunklen, luftigen Ort aufgehängt. Sobald sie trocken sind, können Sie diese in Gläser abfüllen. Der Beifuß und der Wermut sind ganz wichtige Kräuter gegen...

  • 27.08.20
Bewusst leben & Alltag
Brot mit selbstgemachter Kräuterbutter und Blüten – herrlich!
4 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 26. Juli 2020
Genusswelt Blütenküche

Jetzt blühen viele Blumen. Die Blüten sind immer die Crème de la Crème der Pflanze. Die Blüten enthalten ätherische Öle und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Kraut und Blumen zu essen ist nicht nur etwas ganz Sinnliches, sondern es ist auch sehr gesund! Für das Auge und für Ihre Gesundheit! Essbare Blüten sind zum Beispiel die Blüten der Funkie, auch die Taglilie kann genossen werden. Auf Salaten und auch auf der Pizza! Auch die Fuchsie, die Rose und die Knollenbegonie sind herrlich zum...

  • 23.07.20
Bewusst leben & Alltag

Kontrapunkte - Sonntagsblatt_Plus
Langeweile oder immer etwas los?

„Mir ist fad“ – was also tun? „In der Ruhe liegt die Kraft“ oder eher „Wer rastet, der rostet“? Welchem Sprichwort sind Sie eher zugeneigt? Oder was mussten Sie sich in Ihrer Kindheit anhören: „Sitz doch endlich mal still!“ oder eher „Weißt du schon wieder nichts mit dir anzufangen?“ Wenn es um Bewegungsdrang und Aktivität geht, sind wir Menschen einfach sehr unterschiedlich. Die einen müssen den ganzen Tag herumkramen, andere können richtig gut nichtstun – und werden damit an einem Tag gar...

  • 23.07.20
Bewusst leben & Alltag
Der Rasen soll im Sommer nicht zu kurz gemäht werden. Sie können einen Teil der Wiese auswachsen lassen – das ist der beste Schutz und ökologisch wertvoll!
3 Bilder

Mein Garten | SonntagsblattPLUS, 5. Juli 2020
Gießen, düngen, schneiden

Die Gartenarbeit im Sommer ist überschaubar, aber wichtig!Auch wenn es bei hohen Temperaturen schwerfällt – einige Arbeiten im Garten sind im Sommer doch zu tun. Rasenpflege. Sehr wichtig ist, dass der Rasen nicht zu kurz gemäht wird, falls es lange Trockenphasen gibt. Biologischer Langzeitdünger kann Anfang Juli noch eingestreut werden, der dann bis zum September hält. Heckenschnitt. Auch Hecken kann man jetzt schneiden. Das sollte nicht in der größten Mittagshitze geschehen. Aber der...

  • 01.07.20
Menschen & Meinungen
Kordula Klass (links im Bild) und Ingrid Hohl (rechts im Bild) erzählen von ihren Urlaubsvorlieben und -plänen.

Kontrapunkte - Sonntagsblatt_Plus
Urlaub im Inland oder anderswo

Urlaub – nah oder fern?Was macht für Sie den perfekten Urlaub aus? Mit der ganzen Familie zusammen ans Meer, mit dem Campingbus quer durch Europa, mit dem Rucksack auf den Berg oder daheim den eigenen Garten genießen? Manche fahren einfach spontan los, andere planen akribisch und monatelang. Und dann kommt Corona und bringt so manche Urlaubsplanung durcheinander. Wir vom SONNTAGSBLATT haben uns auch übers Urlauben ausgetauscht und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vorstellungen vom...

  • 01.07.20
Kommentare & Blogs

Sonntagsblatt+Plus | NOTIZEN - Heinz Finster
Willkommen in der Sonntagsblatt_Familie

In den letzten Tagen wurde ich, wie wahrscheinlich Sie auch, öfter gefragt: „Was glaubst du, wie es weitergehen wird? Überhaupt, und auch mit der Kirche?“ Gerne hätte ich viel wissender geantwortet, als es möglich war.Diesbezüglich wurde ja schon viel gefragt, räsoniert und gesagt in den letzten Wochen. Von neuer Normalität war da die Rede und von neuer Nachdenklichkeit. Von wirtschaftlichen Herausforderungen und von neuer Bescheidenheit. Von Armutsangst und hoffnungsvollen Impulsen für das...

  • 01.07.20
Bewusst leben & Alltag
Tomaten gedeihen hervorragend am Südbalkon.
2 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+Plus, 26. A2020
Der Garten am Balkon

Balkon-Gärtnern und Urban gardening sind total im Trend. Nicht nur, um Grün in den Städten oder das Grün um sich herum zu haben, sondern auch um Bienen und Vögeln Nahrung zu bieten. Es gibt viele unterschiedliche Pflanzen, die sich dafür eignen, und den grünen Daumen kann man auch am Balkon ausleben. Er bietet sogar viele Vorteile: Die Saison startet meistens früher, weil es in den Städten wärmer ist, und sogar im Winter kann man fantastisch mit Wintersalaten arbeiten, weil die Balkone...

  • 27.04.20
Bewusst leben & Alltag
Ab in den Garten! Salat und viele andere Pflanzen können jetzt gesetzt werden.
2 Bilder

MEIN GARTEN | Sonntagsblatt+PLUS, 5. Juli 2020
Die Erde auflockern

Den Boden für die neue Gartensaison vorbereiten. Nach den Frösten können die Garten-, Stauden- und Hochbeete wieder bearbeitet werden. Wenn noch eine Wintermulchschicht drauf ist, dann nehmen Sie einen Teil davon weg, damit der Mulch nicht zu dick ist. Sie müssen aber nicht alles entfernen, weil Laub, Wurzeln und Äste ein guter Nährboden für den Humusaufbau sind. Zuerst werden Unkraut, Steine und Wurzelunkräuter entfernt. Die hartnäckigsten sind sicher die Quecke und der Giersch. Bei guten...

  • 30.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ