Burgenland | martinus - Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

Bischof Ägidius firmt (auf einem Archivbild) im Martinsdom.

Brief von Bischof Ägidius an die Firmlinge des Burgenlandes
„Kirche braucht Deinen jugendlichen Charme“

In einem persönlichen Schreiben wandte sich Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics an die Firmlinge der Diözese. Auch die Feier von Firmungen sind der Corona-Krise zum Opfer gefallen. In sehr persönlichen Worten wandte sich Bischof Ägidius J. Zsifkovics deshalb an die betroffenen Jugendlichen im Burgenland. Dabei hob er deren vorbildlichen Umgang mit der Krisensituation hervor: „Ihr alle geht mit großer und bewundernswerter Verantwortung damit um. Aber – so hoffen wir alle gemeinsam – auch...

  • 29.05.20

Interview
Fest der „Bundeserneuerung“

Diözesansprecher Dominik Orieschnig bekräftigt im martinus-Interview das neue Hirtenwort der österreichischen Bischöfe: „Wenn dieser Weg jetzt durchgehalten wird, könnte das nachgeholte Diözesanjubiläum zu Pfingsten 2021 sogar ein nachhaltigeres Freudenfest werden als das ursprünglich geplante.“  Das Gespräch führte Franz Morawitz Planmäßig hätte am 1. Juni das 60-Jahr-Jubiläum der Diözese Eisenstadt als großes Fest in der Landeshauptstadt begangen werden sollen. Nach dem Lockdown im...

  • 27.05.20

Hirtenwort der österreichischen Bischöfe zum Pfingstfest 2020
Für eine geistvoll erneuerte Normalität

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, der in jeder Situation alles neu machen kann. Die verängstigten Jünger wurden durch diesen Geist ermutigt, ihre Isolation zu verlassen und freimütig das Evangelium zu verkünden. Dieses pfingstliche Ereignis sowie den fünften Jahrestag des Er- scheinens der Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus nehmen wir zum Anlass, uns an alle Menschen in Österreich zu wenden. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie mussten wir das öffentliche Leben auf...

  • 27.05.20
Die Österreichische Bischofskonferenz ist während der Sommervollversammlung 2019 in Mariazell von Kathpress-Chefredakteur Paul Wuthe im Gruppenbild aufgenommen worden. Der im Dezember zum Bischof von Gurk Klagenfurt ernannte Josef Marketz ist auf dem Bild deshalb nicht zu sehen.

Corona
Bischöfe in Hirtenwort für "geistvoll erneuerte Normalität"

Wiederaufbau nach der Corona-Krise: Österreichs Bischöfe plädieren für umfassende Reformen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche und legen dafür notwendige Grundhaltungen aber auch ganz konkrete Anliegen vor. Die österreichischen Bischöfe haben zu umfassenden Reformen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche aufgerufen. In einem gemeinsamen Hirtenwort zu Pfingsten sprechen sie sich für eine "geistvoll erneuerte Normalität" aus, die nun nach der Corona-Krise in Österreich...

  • 27.05.20
Martinsdom in Eisenstadt.

Eine Richtigstellung
Zum Personalwechsel an der Eisenstädter Dompfarre

In den vergangenen Tagen haben unklare, teils falsche öffentliche Darstellungen rund um die personelle Neubesetzung am Eisenstädter Dom bei vielen Menschen für Verwirrung gesorgt. Die Ordensleitung der Kalasantiner, die Diözese Eisenstadt, die Mitglieder der Personalkommission der Diözese sowie das Eisenstädter Domkapitel nehmen dies zum Anlass, die Umstände der Versetzung von P. Erich Bernhard COp klarzustellen und falschen Gerüchten entschieden entgegenzutreten: Seit dem Jahr 2014 liegt...

  • 26.05.20
Kirchturmtiere beobachten und dabei schöne Preise gewinnen. Ein neues Projekt in Kooperation mit den Umweltbeauftragten der Diözesen lädt zum Mitmachen ein.

Neues Projekt in Kooperation mit den Umweltbeauftragten der Diözesen gestartet
Frühlingserwachen der Kirchturmtiere

In vielen Pfarrhöfen, Klöstern und rund um Kirchtürme finden Tiere ihren Lebensraum. Und gerade jetzt erwacht hier alles zu neuem Leben. Das Projekt „Kirchturmtiere“ lädt alle Naturinteressierten dazu ein, das bunte Treiben zu beobachten, zu melden und mit anderen zu teilen. Gebäudebewohnende Tierarten, insbesondere Vögel, finden zunehmend schwerer Nistplätze vor. Kirchen und Kirchtürme stellen für Turmfalken, Dohlen, Mauersegler und viele weitere Vogelarten wertvolle Lebensräume dar. Um...

  • 25.05.20
Moderne Kirche in Bad Sauerbrunn.
2 Bilder

Neues Buch für Kirchen- und Architekturliebhaber erschienen
Kirchenvielfalt im Burgenland

Anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums der Diözese Eisenstadt führt ein neues Buch durch die Geschichte des Kirchenbaus im Burgenland. 102 Gotteshäuser der römisch-katholischen sowie der evangelischen Kirche A.B. werden dabei beleuchtet. Die Werkschau beschäftigt sich mit Kirchenneubauten und Kirchenerweiterungen im Burgenland während des Zeitraums von 1921 bis heute. Der Eisenstädter Autor Helmut Prinke geht dabei der Frage nach, wie sich der Kirchenbau in den vergangenen fast 100 Jahren...

  • 24.05.20
Die Diözese Graz-Seckau trauert um Altbischof Johann Weber

Diözese Graz-Seckau trauert
Altbischof Johann Weber verstorben

Altbischof Johann Weber ist in der Nacht auf den 23. Mai 2020 im 94. Lebensjahr in Graz verstorben. Er war von 1969 bis 2001 Bischof der Diözese Graz-Seckau. Voll Trauer gibt die Katholische Kirche Steiermark bekannt, dass Altbischof Johann Weber, der 56. Bischof der Diözese Graz-Seckau, am 23. Mai friedlich verstorben ist, nachdem er zuletzt noch gemeint hat, er blicke voll Dankbarkeit auf sein Leben zurück und sei bereit, über die letzte Brücke zu gehen. Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl...

  • 23.05.20
Wie feiert man derzeit korrekt Gottesdienst?

Die wichtigsten Informationen zu korrekten Messfeiern in Kirchen
Gottesdienst feiern – aber wie?

Die Maßnahmen zur Feier öffentlicher Gottesdienste wurden leicht adaptiert. Ein genereller Überblick, worauf Messbesucher derzeit zu achten haben. Die wesentliche Änderung zur bisherigen Rahmenordnung der Bischofskonferenz besteht darin, dass bei Gottesdiensten in Kirchen künftig der Mindestabstand von zwei Metern auf einen Meter reduziert wurde. Lediglich bei besonderen Situationen wie dem Kommunionempfang, bei der Beichte und der Feier der Krankenkommunion wurden wegen des erhöhten Risikos...

  • 22.05.20
Eigentlich überlegte Josef Camus Mönch oder Priester zu werden; heute ist er Religionslehrer und betreibt mit seiner Frau eine kleine Landwirtschaft.

Josef Camus (41), Religionslehrer am BRG Oberpullendorf
Statt Priester nun Lehrer und Hirte

Josef Camus ist nicht nur Religionslehrer sondern auch Landwirt. Er bringt beides unter einen Hut – und das mit Begeisterung. „Im Religionsunterricht können viele Themen behandelt werden“, freut sich Josef Camus. „Auch meine vielen Erfahrungen kann ich im Unterricht einbringen und meinen SchülerInnen näherbringen.“ Aber nicht nur das – auch andere Fächer werden gestreift. Erzähle er etwa von der Wanderung Abrahams im Alten Testament, dann fahre er mit dem Finger auf der Landkarte die Route...

  • 21.05.20
Chorgesang in Vor-Corona-Zeiten.

Hinweise zur Umsetzung der Rahmenordnung in der Kirchenmusik
Darf bei Gottesdiensten gesungen werden?

Die österreichische Kirchenmusikkommission veröffentlichte Hinweise zur korrekten Umsetzung der Maßnahmen bei der Feier von Gottesdiensten im Bereich der Kirchenmusik. Da Gemeindegesang ein wichtiger Bestandteil von liturgischen Feiern sei, solle nicht gänzlich darauf verzichtet werden. Angeraten wurde jedoch, dass Kantoren und kleinste Gruppen (bis vier Sänger) in Stellvertretung der Gemeinde singen. Auch beim Beten und Singen soll der Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Bei Problemen damit...

  • 18.05.20

Aktion der Katholischen Jugend und Jungschar Burgenland
Lebens-Impulse in Krisenzeiten

Mit der Aktion „Lebens_Impulse“ möchte die Katholische Jugend und Jungschar während der Corona-Krise dazu ermutigen, die Perspektive zu wechseln und dadurch neue Möglichkeiten zu eröffnen. „Vor einigen Wochen wurde unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Lebens_Impulse der Katholischen Jugend und Jungschar Burgenland wollen den Menschen Hoffnung geben und sie ermutigen, sich gerade jetzt bewusst mit dem eigenen Leben und der eigenen Beziehung zu Gott auseinanderzusetzen“, betont Rebecca...

  • 17.05.20
Religionslehrer werden. Die Studierenden des derzeit laufenden ersten Durchgangs an ihrem ersten Studientag mit Institutsleiter Franjo Vidovic und Vizerektor Friedrich Rinnhofer (links) sowie mit den Hochschulprofessoren Roswitha Pendl-Todorovic und Johannes Thonhauser (rechts).

Einzigartig in Österreich: Berufsbegleitendes Studium für den katholischen Religionsunterricht
Traumberuf ReligionslehrerIn

Es gibt hierzulande Bedarf an Religionslehrern. Seit kurzem ist ein berufsbegleitendes Studium im Burgenland möglich. Im Herbst beginnt ein neuer Kurs. Seit vergangenem Wintersemester gibt es die Möglichkeit Katholische Religion berufsbegleitend zu studieren. Das Studium kombiniert das Unterrichtsfach für die Sekundarstufe mit einer Spezialisierung für die Primarstufe. Die AbsolventInnen haben danach die Möglichkeit in allen Schulen – von der Volksschule bis zur Matura – Religion zu...

  • 16.05.20
Worauf muss beim Ministrantendienst derzeit geachtet werden? Archivbild von Ministranten aus Maria Bild.

Katholischen Jugend und Jungschar und Bischöfliches Ordinariat stehen Pfarren mit Rat zur Seite
Was beim Ministrieren zu bedenken ist

Worauf muss beim Ministrantendienst derzeit geachtet werden? Die Katholische Jugend und Jungschar gibt Ratschläge. Neben der Freiwilligkeit der Kinder muss das Einverständnis der Erziehungsberechtigten eingeholt werden. Ministrieren sollen nur gesunde Kinder, die den Mindestabstand zu anderen und die Mund-Nasen-Schutz-Verordnung der Bundesregierung einhalten. Ob ein Ministrieren möglich ist, müsse von Fall zu Fall geprüft werden. Entscheidend seien die konkrete Situation und die...

  • 15.05.20
Forchtenstein. Bischof Ägidius Zsifkovics und Pfarrer Aby Puthumana hielten vor der Pfarrkirche eine Maiandacht, die via Livestream hunderte Menschen erreichte.

Kirchliches Leben im Burgenland
Ein erster Schritt

Bischof Ägidius J. Zsifkovics wandte sich in einem Brief an die Menschen der Diözese Eisenstadt – martinus hat die wichtigsten Informationen daraus zusammengefasst. Ab 15. Mai sind öffentliche Gottesdienste mit Einschränkungen – siehe Rahmenordnung, unter www.bischofskonferenz.at – wieder möglich. Jenen, die aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl nicht teilnehmen können, legte Bischof Zsifkovics die Feier der Hauskirche ans Herz, ebenso wie Gottesdienst-Übertragungen in den Medien. Die...

  • 14.05.20
Veronika Thaller unterrichtet derzeit von zu Hause: „Aber ich schicke meine SchülerInnen auch in die Natur. Wir Lehrerkollegen haben einen Online-Gottesdienst gefeiert.“

Veronika Thaller (37), Religionslehrerin an der BHAK Mattersburg
Die Schüler fördern und fordern

Im Unterricht sollen ihre SchülerInnen viel über Gott und die Welt lernen – aber sie müssen selbst daran mitarbeiten. „Das E-Learning klappt sehr gut“, betont Veronika Thaller. Sie verschickt Arbeitsblätter, lässt die Jugendlichen ihre Eltern interviewen oder in der Natur Aufgaben erledigen. Religionslehrerin Veronika Thaller schätzt die Form des Projektunterrichts. Sehr gerne lässt sie Bibeltexte neu formulieren, was eine sehr anspruchsvolle Aufgabe sei – „aber die Anstrengung lohnt sich“,...

  • 13.05.20
4.500 burgenländischen Kindern gelang ein Rekord: Elena, Leonie, Elias, Fabian, Michael und Noah aus Neumarkt im Tauchental freuen sich stellvertretend über das beste Sternsingerergebnis aller Zeiten.

Sternsingeraktion
Spendenrekord im Burgenland

Rekordergebnis der Sternsinger-Kinder im Burgenland: 763.629 Euro (+ 5,07 Prozent gegenüber dem Vorjahr) wurden heuer gesammelt. Jeder Cent kommt im Rahmen nachhaltiger Hilfsprojekte Menschen in Armutsregionen zugute. „Ihr geht einen großartigen Weg – es ist der Weg zum Gott der Liebe, zum Kind in der Krippe und zu den Menschen! Gott segne euch und euren Dienst! Euer Einsatz, liebe Sternsinger und Sternsingerinnen, macht die Welt zu einem besseren Ort! Zusammenhalt zwischen Menschen auf der...

  • 12.05.20
Neuer Blog. Jeder kann mitmachen!

Bereich Erwachsenenbildung schafft neues Forum
Blog in der Krise: Jeder kann mitmachen!

Im Burgenalnd gab es aufgrund der Corona-Krise im März 2020 um 47,4 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahreszeitraum. Der Bereich Erwachsenenpastoral möchte zum Nach-Vorn-Schauen ermutigen und rief den Internet-Blog „aufpasst.hingschaut.zughört“ ins Leben. „Uns ist bewusst, dass wir damit keine Arbeitsstellen schaffen können, aber wir können auf die Situation der Menschen aufmerksam machen und ihnen Raum geben, um ihre Geschichte zu erzählen“, so Alexandra Kern, Bereichsleiterin...

  • 08.05.20
Bischof Zsifkovics allein beim Beten und doch verbunden mit einer weltweiten Gemeinschaft – durch die verbindende Kette des Rosenkranzgebets.

Online-Gebete mit Bischof Ägidius J. Zsifkovics
Rosenkranzbeten im Internet

Bischof Ägidius J. Zsifkovics nahm an einem weltweiten Rosenkranzgebet der Auslandskroaten teil. Die Gebetsinitiative soll Menschen in der Not der Pandemie Trost und Hilfe spenden. Pünktlich jeden Samstag um 14 Uhr findet live im Internet ein gemeinsames Rosenkranzgebet der Auslandskroaten in den verschiedensten Ländern der Welt statt. Auch Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics befand sich bereits unter den Vorbetern des angesichts der Corona-Pandemie ins Leben gerufenen Gebetsnetzwerks,...

  • 07.05.20
Nordschatzkammer, Altar mit dem Gnadenbild König Ludwigs I. von Ungarn (14. Jh.), Basilika Mariazell.
2 Bilder

Das Schatzkammerbild
Burgenland in Mariazell - Mariazell im Burgenland

All die Jahre meines Dienstes in Mariazell hat mich immer die Frage bewegt: Warum pilgern die Burgenländer so zahlreich nach Mariazell? Viele Pfarren, Berufsgruppen, Fußwallfahrer, kleine Gruppen und die große Wallfahrt der burgenländischen Kroaten. Zahlreicher und vielfältiger als aus anderen Kirchenbezirken sind die Pilgergruppen aus unserer Diözese Eisenstadt. Von P. Karl Schauer Das Titelbild dieser Ausgabe der Kirchenzeitung „martinus“ (siehe unten) ist ein Antwortversuch. Dieses...

  • 06.05.20
Religionslehrer Patrick Kluiber: „Ich sehe die Chance, dass sich die jungen Leute im Unterricht mit sich, ihrer Herkunft und ihrer Religion auseinandersetzen und mehr über die Kultur und Geschichte unseres Glaubens erfahren.“

Patrick Kluiber (48), Religionslehrer an der Handelsakademie und Handelsschule Stegersbach, im Porträt
Weltoffen und interessiert

Seit 1997 unterrichtet Patrick Kluiber Religion. Der erfahrene Lehrer schätzt die Chance, den Schülerinnen und Schülern Werte zu vermitteln. Das Berufspraktikum hat dem jungen Studenten so gut gefallen, dass für ihn klar war, dass er als Lehrer arbeiten will. Das macht der Burgenländer aus Königsdorf seit mehr als 20 Jahren. An der Handelsakademie und Handelsschule Stegersbach fühlt er sich sehr wohl. Die Schule ist klein, gut strukturiert und der Bezug zur Religion spielt im Alltag eine...

  • 01.05.20
Frauen lesen biblische Texte auf ihre Art: Im Jahrbuch der Diözese Gurk findet sich zum Schwerpunktthema „Lebensbuch Bibel“ auch ein Beitrag über feministische Bibelauslegung der Theologin Irmtraud Fischer.
3 Bilder

Jahrbuch der Diözese Gurk mit Schwerpunktthema
Lebensbuch Bibel

Das Jahrbuch der Diözese Gurk widmet sich dem „Lebensbuch Bibel“ und bietet Anregungen für eine zeitgemäße Bibellektüre. Ganz der Bibel gewidmet ist das Jahrbuch 2020 der Diözese Gurk, weshalb es nicht bloß für Kärntner eine spannende Lektüre darstellt. Dieses Werk will den Blick schärfen für den Reichtum an Lebens- und Glaubenserfahrung, der sich in den Texten der Heiligen Schrift verbirgt. 14 prominente Autorinnen und Autoren – die Bandbreite reicht von renommierten Bibelwissenschaftern,...

  • 29.04.20
Hochwertiges Live-Stream-Angebot: Bischof Ägidius während eines Gottesdienstes.

Diözese Eisenstadt
Besucherrekord bei Streaming-Gottesdiensten mit Bischof Ägidius

Das (bereits zu Martini 2017 ins Leben gerufene) Live-Streaming von Gottesdiensten der Diözese Eisenstadt erlebt einen Corona-Boom. An die 10.000 Personen verfolgten zwischen Palmsonntag und Ostersonntag das kirchliche Angebot auf www.martinus.at/live. Der Ausbau hochwertiger Streams ist bis August 2020 geplant. Die Corona-Pandemie stellt auch die Kirche weltweit vor große Herausforderungen. Live-Streaming bietet eine Möglichkeit, auch in Zeiten von „social distancing“ in Gemeinschaft...

  • 28.04.20
Pfarrkirche von Mattersburg, die im 14. und 15. Jahrhundert erbaut wurde.

Familie Schmitt schrieb burgenländische Kirchengeschichte
Die Berufung der fünf Brüder

In Mattersburg wurden einst fünf Brüder zu Priestern geweiht. Bislang war diese einzigartige Geschichte nicht bekannt. Es ist uns bislang nicht bekannt, dass aus einer der 172 Pfarren der Diözese Eisenstadt jemals fünf leibliche Brüder ihrer Berufung zum Priester gefolgt wären. Diesen interessanten Persönlichkeiten soll mit diesem Beitrag ein Andenken gesetzt werden. Den entscheidenden Hinweis zu dieser einzigartigen Familiengeschichte gab dankenswerterweise Christian Szivatz. Man kann sie...

  • 27.04.20

Beiträge zu Kirche hier und anderswo aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.