Corona

Beiträge zum Thema Corona

Glaube
Tausende Tote - doch wie trauert die Gesellschaft um sie?
2 Bilder

Tausende Opfer
Trauer um Corona-Tote

Tausende Tote – doch wie trauert die Gesellschaft um sie? Die Opfer der Corona-Pandemie scheinen hinter den Statistiken unterzugehen. Was kann die Kirche in dieser Situation beitragen? Gibt es Formen öffentlichen Trauerns, die nicht nur Christen ansprechen, sondern auch in eine plurale Gesellschaft hineinwirken? Während Menschen allein um ihre Angehörigen trauern, werden die Toten in den Nachrichten zu kalten Statis­tiken. Der Erfurter Liturgiewissenschaftler Benedikt Kranemann konstatiert die...

  • 03.03.21
Kunst & Kultur
Maler. In seinem Bild „Corona“ zeigt Wolfgang Kapfhammer ein fiebriges Dasein hinter Gittern aus drei Kreuzen. Nicht nur malerisch hat sich der Künstler mit den Fragen rund um die Pandemie auseinandergesetzt.
2 Bilder

Im Gedenken
DI Wolfgang Kapfhammer

Offen, kritisch gläubig In memoriam DI Wolfgang Kapfhammer. Der Maler und Architekt gestaltete auch steirische Kirchen. „Corona“ nennt Wolfgang Kapfhammer eines seiner jüngsten Bilder (unten links). Es zeigt ein fiebriges Dasein hinter Gittern aus drei Kreuzen, auch mit einem dunklen Todeskreuz. Am 19. Februar ist Kapfhammer im 83. Lebensjahr in Graz gestorben. Bis zuletzt hat sich der vielseitige Architekt und Maler mit den Themen der Zeit auseinandergesetzt. Er wusste sie auch mit der...

  • 03.03.21
Glaube
Kreuzwegstation in Ardagger-Stift
3 Bilder

Fastenzeit
Pfarren haben sich viel für ihre Kreuzwege überlegt

In der schwierigen Corona-Zeit be-mühen sich Pfarren, „coronataugliche Kreuzwegfeiern“ zu gestalten, mancherorts gibt es auch ganz neue Ideen. Die Religionslehrerinnen Maria Mag­net und Karin Weinreich aus der Pfarre Obritzberg haben sich etwas Besonderes überlegt: einen Mutmach-Weg. Es gibt seit 27. Februar verschiedene Stationen für Kinder und Erwachsene, bei denen es einiges zu entdecken gibt. Start ist am Kirchenplatz beim Kastanienbaum. Der Weg dient „zur persönlichen Stärkung“ und ist bis...

  • 03.03.21
Bewusst leben & Alltag

Spirituelles Angebot in Saak
Eine "Seelen-Tankstelle" in der Kirche

„Ecclesia dei – überraschendes Haus Gottes“. Unter diesem Motto steht die Einladung der Pfarre Saak an die Menschen in der Fastenzeit. Pfarrer Antony Valiaparambil hat mit seinem PGR-Team den im vergangenen Advent begonnenen Weg, aus der Pfarrkirche einen Ort zum Verweilen und „Auftanken“ in besonderer Atmosphäre zu machen, fortgesetzt. Ein kunstvoll verhüllter Hochaltar, inspirative Beleuchtung, gregorianische Choräle als meditative Umrahmung, ausgesuchte biblische Worte – damit wird der...

  • 26.02.21
Kirche hier und anderswo

Birgit Wurzer im Gespräch
Erwachsenenbildung als Aufladestation

Die neue Leiterin des Katholischen Bildungswerkes Kärnten über neue Schwerpunkte, Digitalisierung, die Arbeit in den Pfarren und Ladestationen in Zeiten von Corona von Gerald Heschl Sie sind seit Kurzem Leiterin des Bildungswerkes (KBW), aber schon länger in der Katholischen Kirche Kärntens hauptamtlich aktiv. Wie sieht Ihr bisheriger Weg aus? Wurzer: Ich war einige Jahre Regionalreferentin der Katholischen Aktion. Meine Aufgabe war es, mit den Pfarren gemeinsam Ziele der Teilorganisationen...

  • 18.02.21
Kirche hier und anderswo

Eigenverantwortung tut Not

Die Situation in Tirol fordert auch Seelsorge. Die aktuelle, von Konflikten zwischen Bund und Land begleitete Corona-Situation in Tirol stellt auch die Seelsorgenden vor besondere Herausforderungen. Viel mehr Selbstdisziplin und Eigenverantwortung der Einzelnen wünscht sich der Leiter des von der neuen südafrikanischen Covid-Mutation besonders betroffenen Dekanates Schwaz und Pfarrer von Vomp, Stanislaus Majewski. Er bemühe sich in vielen Gesprächen darum, die Entscheidungen der Regierung „ohne...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Eine Ehrenamtliche im Gespräch im VinziDorf Graz.

VinziWerke
Positive Bilanz

Vinzi Werke blieben 2020 Corona-frei. Ein herausforderndes Jahr liegt hinter uns. Die VinziWerke blicken dennoch positiv zurück: Im Jahr 2020 tauchte in allen 13 Notschlafstellen, Dauerherbergen und Wohnprojekten in ganz Österreich (neun davon in Graz) kein einziger Corona-Fall unter den BewohnerInnen auf. VinziWerke-Koordinatorin Nora Tödtling-Musenbichler dankt allen MitarbeiterInnen und Gästen für ihre eiserne Disziplin im vergangenen Jahr und gibt sich zuversichtlich: „Die Impfung lässt uns...

  • 03.02.21
Kunst & Kultur
"Corona rising" im Martinsdom

Kunst im Martinsdom
„Ich bin gespannt auf die Reaktion der Leute“

Ab Februar ist das Werk „Corona rising“ der Künstlerin Mari Otberg im St. Martinsdom in Eisenstadt zu sehen. Bischof Ägidius J. Zsifkovics sprach eine Einladung an alle aus, einander zu unterstützen und ein stilles Gebet gegen die Nöte der Pandemie zu sprechen. Nora Demattio Die Diözese Eisenstadt hat die international bekannte Künstlerin Mari Otberg dazu eingeladen, ihr Werk „Corona rising“ im Martinsdom in Eisenstadt auszustellen – ab Februar ist es dort zu besichtigen. Das Kunstwerk lädt ein...

  • 01.02.21
Gesellschaft & Soziales
4 Bilder

Corona-Gedenkakt am Landhausplatz
Ein Ort für Trauer und Dank

477 Kerzen wurden zu Silvester am Landhausplatz in Innsbruck entzündet. Land Tirol, Vertreter der Religionsgemeinschaften und weiterer Gruppierungen gedachten der Opfer der Corona-Krise. Den traditionellen Gottesdienst zum Jahresschluss feierte Bischof Hermann Glettler heuer im kleinen Kreis in der Georgskapelle des Landhauses in Innsbruck. Im Anschluss wurde auf Anregung des Bischofs am Landhausplatz jener Menschen gedacht, die im Jahr 2020 an Covid-19 gestorben sind. Eingeschlossen in das...

  • 12.01.21
Kirche hier und anderswo

Neustart 2021

Die ersten Corona-Impfungen sind durchgeführt, 2021 wird das Jahr des Neubeginns. Wir haben in dieser Ausgabe der KirchenZeitung für Sie zusammengefasst, was uns in der Kirche erwartet.

  • 06.01.21
Kirche hier und anderswo
Am Heiligabend, dem 24. Dezember, war der Platz vor der Geburtskirche geschmückt und festlich beleuchtet, aber nur von wenigen Menschen bevölkert.

Weihnachten in Betlehem
Ruhe in der Geburtsstadt Jesu

Die Weihnachtszeit in Betlehem, der Geburtsstadt Jesu, ist aufgrund der Corona-Pandemie heuer ungewöhnlich ruhig. Am Heiligabend, dem 24. Dezember, war der Platz vor der Geburtskirche geschmückt und festlich beleuchtet, aber nur von wenigen Menschen bevölkert. Touristengruppen sind hier schon seit Monaten nicht mehr unterwegs. Es war ein schwieriges Jahr für die palästinensische Stadt, die zu großen Teilen vom Tourismus lebt. Normalerweise ist die Weihnachtszeit die geschäftigste Zeit in der...

  • 29.12.20
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Dreikönigsaktion 2020/21
Segen und gelebte Solidarität für den Nächsten

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, den Menschen den weihnachtlichen Segen für das neue Jahr zu bringen. Und jene, die bei den rund 500 Sternsingerprojekten in den Armutsregionen der Welt stark von der Corona-Pandemie betroffen sind, brauchen mehr denn je Unterstützung. von Simone Oblak-Seyer Die Corona-Krise hat uns allen in diesem Jahr schon viel abverlangt. Dieses Jahr hat uns aber auch gelehrt, wie wichtig Zusammenhalten und Rücksichtnahme sind und dass globale Krisen nur gemeinsam...

  • 22.12.20
Kirche hier und anderswo

Interview mit Bischof Josef Marketz
Weihnachten als Oase in dieser Zeit

Vor einem Jahr wurde Josef Marketz zum Kärntner Bischof ernannt: Ein Rückblick auf dieses ganz besondere Jahr und wie er gerade zu Weihnachten Kraft findet und weitergibt. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof ernannt. Wenn Sie dieses ungewöhnliche Jahr Revue passieren lassen: Wie fällt Ihre erste Bilanz aus? Bischof Marketz: Die Krise der Kirche in Kärnten wurde durch eine neue Krise abgelöst und zum Teil auch verdeckt. Die Corona-Pandemie hat aber...

  • 22.12.20
Geschichtliches & Wissen
Kreativ in Pestzeiten: Pestlöffel (1679), Domkirche St. Stephan, Wien, Reliquienkapelle.
2 Bilder

Gottesdienstfeier in schwerer Zeit
Die Kirche, die Pest und die Corona-Pandemie

Hans-Jürgen Feulner, Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Wien, spricht über die Gottesdienstkultur in Pest-Zeiten und die Lehren aus der Corona-Pandemie für die Kirche. Wie ging die Kirche im Mittelalter in den Pestzeiten mit den Gottesdiensten um? Hans-Jürgen Feulner: Da man im Mittelalter noch nichts über die genaue Verbreitung der Beulen- und Lungenpest wusste, ging man lediglich davon aus, dass die Pest hochinfektiös war und Abstand zu wahren sei. Über Wirkung und Therapie...

  • 22.12.20
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Weihnachtsinterview mit Kardinal Schönborn
„Es gibt unendlich viel Gutes“

Wie geht es unserem Erzbischof? Wie blickt er auf das abgelaufene Jahr mit der Herausforderung der Corona-Pandemie? Und was wünscht er sich für die Zukunft der Erzdiözese Wien? Darauf gibt Kardinal Christoph Schönborn Antwort im großen SONNTAG-Weihnachtsinterview. Wir führen das Gespräch mit Abstand. Schauplatz ist der Konsistorialsaal im Wiener Erzbischöflichen Palais. Kardinal Schönborn wirkt erholt. Der Lockdown brachte auch für ihn weniger Termine mit sich. Das tat ihm offensichtlich gut....

  • 21.12.20
Glaube
9 Bilder

Ökumenisches Bibelprojekt begeistert hunderte Menschen
Verbindendes Projekt Corona-Bibel

Ein ökumenisches Team aus der Schweiz stellte kurz vor dem ersten Corona-Lockdown im März ein tolles Bibel-Projekt auf die Beine. Mitgemacht haben rund 1000 Menschen aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und anderen Ländern, die per Hand Kapitel aus der Bibel abgeschrieben und an das Team gesandt haben. Herausgekommen ist die St. Galler Corona-Bibel, die aktuell online abrufbar ist. Blättert man in der Online-Ausgabe der Corona-Bibel, so kommt man ins Staunen. Die per Hand geschriebenen und...

  • 17.12.20
Bewusst leben & Alltag
Werner Tiki Küstenmacher, Autor des Bestsellers "Simplify your life"

Interview
Werner Tiki Küstenmacher: Keine Not-Weihnachten, sondern schlichtes Fest

Papst Franziskus hat die Gläubigen aufgerufen, Weihnachten heuer „schlicht“ zu feiern. Wir haben beim Experten für die „Simplify“-Methode nachgefragt, dem Bestseller-Autor und evangelischen Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher, wie ein vereinfachtes, reduziertes Weihnachten 2020 aussehen könnte, das – trotz Corona-Beschränkungen – ein schönes Fest wird. Nach Ostern feiern wir nun auch Weihnachten inmitten der Corona-Pandemie. Wird Weihnachten ebenfalls ganz anders gefeiert werden (müssen)? Werner...

  • 16.12.20
Glaube & Spiritualität
Der Studientag zum Thema „Kirche ohne 
Gottesdienst? Corona und die Liturgie“ am 
11. Dezember fand online statt. Mehr als 
70 Personen folgten der Einladung und hörten neben praktischem Erfahrungsaustausch konzentrierte Analysen und liturgiewissenschaftliche und pastoraltheologische Thesen.

Theologische Fakultät Graz
Hilfe ist Gottesdienst

Liturgie und Corona – die Theologische Fakultät Graz veranstaltete dazu einen Online-Studientag. Die sozialen Wunden, die durch die Corona-Pandemie sichtbar geworden oder neu entstanden sind, müssen an erster Stelle stehen – nicht nur für die Politik, sondern auch auf der kirchlichen Agenda. Das hat der Grazer Liturgiewissenschaftler Peter Ebenbauer im Rückblick auf den von ihm mitveranstalteten Online-Studientag „Kirche ohne Gottesdienst? Corona und die Liturgie“ der Grazer Uni betont. Wo...

  • 16.12.20
Gesellschaft & Soziales

Walter Schaupp im "Sonntags"-Gespräch
Leben und Tod als Bewährungsprobe unseres Glaubens

Wir erwarten dieser Tage ein Urteil des Verfassungsgerichtshofs zur Sterbehilfe. In welchem Spannungsfeld steht die Entscheidung der Richter? Schaupp: Die Verfassungsrichter befinden sich in einer schwierigen Situation. Sie müssen abwägen zwischen dem Wert der Selbstbestimmung, der sich in der Gesellschaft immer stärker in den Vordergrund geschoben hat, und dem Lebensschutz, der eine in der Verfassung verankerte Aufgabe des Staates ist. Die Entscheidung wird auch im Blick auf die anderen...

  • 11.12.20
Kirche hier und anderswo
Im kirchlichen Bereich gilt anders als sonst ein erhöhter Mindestabstand.

Bischofskonferenz
Neue Regeln für Gottesdienste ab 7. Dezember

Ab Montag, 7. Dezember, werden in der Kirche wieder öffentliche Gottesdienste mit erhöhten Schutzmaßnahmen gefeiert. Die Österreichische Bischofskonferenz hat dazu am Freitag, 4. Dezember, eine neue Rahmenordnung veröffentlicht, die landesweit gilt. Die wichtigsten Regeln sind, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern bei Gottesdiensten einzuhalten ist. Sowohl in geschlossen Räumen als auch im Freien ist dabei ein Mund-Nasenschutz zu tragen, Gemeinde- und Chorgesang sind nicht möglich. Trauungen...

  • 05.12.20
Leserreporter
Emil Lusser bringt Schulklassen bei digitalen Schulführungen die umfangreiche Bibelsammlung des Bibelzentrums näher.

Bibel und Schule
Neu: Digitale Schulklassen-Führungen durchs Bibelzentrum

Ab 30. November bietet das Bibelzentrum am MuseumsQuartier in Wien individuelle Live-Führungen via Videokonferenz für Schulgruppen aus ganz Österreich an. Das neue Angebot soll in Zeiten des distance learnings Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, im Rahmen des Religionsunterrichts virtuell das Bibelzentrum zu besuchen und anhand der umfangreichen Bibelsammlung die Entstehung, Geschichte und Bedeutung der Bibel kennenzulernen. Das Angebot richtet sich an Schulklassen ab der 4. Klasse...

  • 27.11.20
  • 1
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Rote Nasen schenken Freude
Mit Humor und Lebensfreude

Die Rote Nasen Clowndoctors verzaubern auch jetzt, in einer schwierigen Zeit, kleine und große Patienten. Für kurze Augenblicke entführen sie ihre Zuseher in eine andere Welt. Ein Lokalaugenschein vor dem Franziskusheim der Caritas in Klagenfurt. von Ingeborg Jakl „Noch etwas nach vorne fahren“, lotst Aloisia Guido, alias Christian Moser, in die richtige Parkposition. Der sitzt hochkonzentriert im Klein-LKW mit Hebebühne der Firma Taf-Rent und rangiert den Wagen exakt vor die Fenster der...

  • 26.11.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Josef Marketz

Adventhirtenbrief von Bischof Josef Marketz
Was die Seele wärmt ...

Liebe Schwestern und Brüder! „Öffnen wir unsere Ohren und Augen umso mehr, damit niemand alleine mit seinen Sorgen zurückbleiben muss.“ So schreibt ein Schüler, der in seinem Leserbrief (Kleine Zeitung vom 17. 11. 2020) die Stimme besonders für jene Jugendlichen erhebt, die durch das Distance Learning überfordert sind. Ein Appell eines jungen Menschen, hineingesprochen in eine Zeit, die viele Menschen auf unterschiedliche Weise an den Rand bringt und belastet. Eine Aufforderung an uns...

  • 26.11.20
Kirche hier und anderswo
Der serbisch-orthodoxe Patriarch (rechts) verstarb am 20. November.

Im Gebet mit der serbisch-orthodoxen Kirche verbunden

Belgrad. Der serbisch-orthodoxe Patriarch verstarb 90-jährig an den Folgen einer Corona-Infektion. Der serbisch-orthodoxe Patriarch Irinej I. starb am 20. November im Alter von 90 Jahren in Belgrad an den Folgen einer Corona-Infektion. Seit Anfang November war er im Krankenhaus behandelt worden. Irinej I. war der 45. „Patriarch der Serben“. Etwa 85 Prozent der mehr als sieben Millionen Bürger Serbiens gehören der orthodoxen Kirche an. Tief betroffen vom Tod des serbisch-orthodoxen Patriarchen...

  • 25.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ