Corona

Beiträge zum Thema Corona

Gesellschaft & Soziales

Caritas-Wirkungsbericht für 2020
Corona hat die Armut verschärft

2021 begeht die Kärntner Caritas ihren 100. Geburtstag. Gerade in Zeiten der Pandemie, zunehmender Arbeitslosigkeit und Not ist sie wichtiger denn je. Die Jahresbilanz zeigt: Die Nachfrage nach Hilfe in Kärnten bewegt sich weiterhin auf einem hohen Niveau. von Gerald Heschl 1921, mitten in der Zeit einer schweren Hungersnot, wurde die Caritas in Kärnten gegründet. Seit damals hat sich ihr Tätigkeitsfeld massiv verändert und ausgeweitet. Weiterhin ist es die Nothilfe, die im Zentrum steht, aber...

  • 16.06.21
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Kerstin Holdernig bietet Gespräche
Mehr als nur der Unterricht

Vor einem Jahr entschloss sich Kerstin Holdernig, Religionslehrerin an der MS 3 Hasnerschule in Klagenfurt, über den Religionsunterricht hinaus auch psychosoziale Beratung mit einzubauen. Weil sie merkte, dass die Schüler dieses Angebot brauchen. von Ingeborg Jakl „Der Druck, der auf den Kindern und Jugendlichen lastet, wächst in dieser Pandemie stetig“, sagt eine, die sich auskennt. Kerstin Holdernig ist nicht nur mit viel Herz und Einsatz Religionlehrerin, sondern auch noch Lebens- und...

  • 15.04.21
Kirche hier und anderswo

Osterinterview mit Bischof Josef Marketz
Wir wissen, dass am Ende das Leben kommt

Ostern ist die Kernbotschaft des Christentums: Nach der Finsternis, dem Tod, kommt die Auferstehung. Wenn wir diese Botschaft auf die heutige Zeit übertragen: Was bedeutet Ostern im Jahr 2021? Bischof Josef Marketz: Wir Christen haben die Gewissheit, dass am Ende nicht Scheitern und Tod stehen, sondern das Leben. Letztlich geht es um die Liebe, denn sie ermöglicht das Leben. So gesehen ist Ostern ganz nahe an unserer Realität. Auf der einen Seite steht das Gefühl der Gottverlassenheit, aber auf...

  • 30.03.21
Bewusst leben & Alltag

Spirituelles Angebot in Saak
Eine "Seelen-Tankstelle" in der Kirche

„Ecclesia dei – überraschendes Haus Gottes“. Unter diesem Motto steht die Einladung der Pfarre Saak an die Menschen in der Fastenzeit. Pfarrer Antony Valiaparambil hat mit seinem PGR-Team den im vergangenen Advent begonnenen Weg, aus der Pfarrkirche einen Ort zum Verweilen und „Auftanken“ in besonderer Atmosphäre zu machen, fortgesetzt. Ein kunstvoll verhüllter Hochaltar, inspirative Beleuchtung, gregorianische Choräle als meditative Umrahmung, ausgesuchte biblische Worte – damit wird der...

  • 26.02.21
Kirche hier und anderswo

Birgit Wurzer im Gespräch
Erwachsenenbildung als Aufladestation

Die neue Leiterin des Katholischen Bildungswerkes Kärnten über neue Schwerpunkte, Digitalisierung, die Arbeit in den Pfarren und Ladestationen in Zeiten von Corona von Gerald Heschl Sie sind seit Kurzem Leiterin des Bildungswerkes (KBW), aber schon länger in der Katholischen Kirche Kärntens hauptamtlich aktiv. Wie sieht Ihr bisheriger Weg aus? Wurzer: Ich war einige Jahre Regionalreferentin der Katholischen Aktion. Meine Aufgabe war es, mit den Pfarren gemeinsam Ziele der Teilorganisationen...

  • 18.02.21
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Dreikönigsaktion 2020/21
Segen und gelebte Solidarität für den Nächsten

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, den Menschen den weihnachtlichen Segen für das neue Jahr zu bringen. Und jene, die bei den rund 500 Sternsingerprojekten in den Armutsregionen der Welt stark von der Corona-Pandemie betroffen sind, brauchen mehr denn je Unterstützung. von Simone Oblak-Seyer Die Corona-Krise hat uns allen in diesem Jahr schon viel abverlangt. Dieses Jahr hat uns aber auch gelehrt, wie wichtig Zusammenhalten und Rücksichtnahme sind und dass globale Krisen nur gemeinsam...

  • 22.12.20
Kirche hier und anderswo

Interview mit Bischof Josef Marketz
Weihnachten als Oase in dieser Zeit

Vor einem Jahr wurde Josef Marketz zum Kärntner Bischof ernannt: Ein Rückblick auf dieses ganz besondere Jahr und wie er gerade zu Weihnachten Kraft findet und weitergibt. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof ernannt. Wenn Sie dieses ungewöhnliche Jahr Revue passieren lassen: Wie fällt Ihre erste Bilanz aus? Bischof Marketz: Die Krise der Kirche in Kärnten wurde durch eine neue Krise abgelöst und zum Teil auch verdeckt. Die Corona-Pandemie hat aber...

  • 22.12.20
Gesellschaft & Soziales

Walter Schaupp im "Sonntags"-Gespräch
Leben und Tod als Bewährungsprobe unseres Glaubens

Wir erwarten dieser Tage ein Urteil des Verfassungsgerichtshofs zur Sterbehilfe. In welchem Spannungsfeld steht die Entscheidung der Richter? Schaupp: Die Verfassungsrichter befinden sich in einer schwierigen Situation. Sie müssen abwägen zwischen dem Wert der Selbstbestimmung, der sich in der Gesellschaft immer stärker in den Vordergrund geschoben hat, und dem Lebensschutz, der eine in der Verfassung verankerte Aufgabe des Staates ist. Die Entscheidung wird auch im Blick auf die anderen...

  • 11.12.20
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Rote Nasen schenken Freude
Mit Humor und Lebensfreude

Die Rote Nasen Clowndoctors verzaubern auch jetzt, in einer schwierigen Zeit, kleine und große Patienten. Für kurze Augenblicke entführen sie ihre Zuseher in eine andere Welt. Ein Lokalaugenschein vor dem Franziskusheim der Caritas in Klagenfurt. von Ingeborg Jakl „Noch etwas nach vorne fahren“, lotst Aloisia Guido, alias Christian Moser, in die richtige Parkposition. Der sitzt hochkonzentriert im Klein-LKW mit Hebebühne der Firma Taf-Rent und rangiert den Wagen exakt vor die Fenster der...

  • 26.11.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Josef Marketz

Adventhirtenbrief von Bischof Josef Marketz
Was die Seele wärmt ...

Liebe Schwestern und Brüder! „Öffnen wir unsere Ohren und Augen umso mehr, damit niemand alleine mit seinen Sorgen zurückbleiben muss.“ So schreibt ein Schüler, der in seinem Leserbrief (Kleine Zeitung vom 17. 11. 2020) die Stimme besonders für jene Jugendlichen erhebt, die durch das Distance Learning überfordert sind. Ein Appell eines jungen Menschen, hineingesprochen in eine Zeit, die viele Menschen auf unterschiedliche Weise an den Rand bringt und belastet. Eine Aufforderung an uns...

  • 26.11.20
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Behinderung in Zeiten von Corona
Durch Covid-Maßnahmen mehrfach behindert

„Mit Maske höre ich so schlecht!“ – Klingt wie ein Scherz, ist aber keiner: Gesichtsmasken beeinträchtigen die Kommunikation. Das und anderes trifft manche Menschen in besonderer Weise. von Georg Haab Der Mund-Nasen-Schutz verschluckt nicht nur ein paar Schallwellen, sondern verdeckt auch Gesichtsausdruck und Mimik beim Sprechen: Das Gesprochene wird auch für Menschen, die mehr oder weniger gut hören, schwerer verständlich. Gehörlosen Menschen – in Kärnten über 1.000 – wird die Verständigung...

  • 11.11.20
Glaube & Spiritualität

Was uns Corona lehrt - Gedanken zu Corona von Hugo Brandner
Die Krone

Corona lehrt uns, dass Abstand-Nehmen Raum-Geben bewirkt. Ein Schritt zurück verschafft manchmal mehr Überblick. Corona lehrt uns, dass man mit geballten Fäusten auch Wertschätzung zum Ausdruck bringen kann. Corina lehrt uns, dass sich Ellbogentechnik auch zum Gruß einsetzen lässt. Corona hilft uns, einander wieder aufmerksamer zuzuhören. Mundschutzmasken verringern die Redundanz. Corona hilft uns, gut zu sprechen. Man muss bewusster artikulieren, um verstanden zu werden. Corona hilft uns,...

  • 04.11.20
Kirche hier und anderswo

Corona-Beauftragter Stadler:
Trotz Corona: Kirche ist bei den Menschen

„Wir müssen lernen, in kleineren Formaten zu planen“, sagt Roland Stadler, Leiter des Referates für Tourismusseelsorge und Leiter des Bereiches „Christliches Feiern und Spiritualität“ im Bischöflichen Seelsorgeamt. Er wurde kürzlich zusätzlich zu seinem bereits bestehenden Aufgabenbereich zum COVID-19-Beauftragten der Diözese Gurk bestellt. In dieser Funktion ist Stadler für die Informationskoordination der COVID-19-Richtlinien in der Diözese Gurk zuständig. Kirchliche Feste im großen Stil sind...

  • 14.10.20
Bewusst leben & Alltag

Prim. Rudolf Likar im Gespräch
Seelsorge darf man nicht aussperren

Prim. Rudolf Likar ist Corona-Koordinator des Landes Kärnten, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und Notfallmedizin am LKH Klagenfurt und stv. Vorsitzender der KA Kärnten. Im SONNTAG-Interview spricht er über die Lehren aus dem Lockdown, den weiteren Verlauf der Pandemie und was jeder einzelne tun kann, um den Winter gesund zu überstehen. In Ihrem Buch „Bereit für das nächste Mal“, das im Frühjahr erschienen ist, kritisieren Sie die Politik des Lockdowns. Sind Sie heute zufriedener mit...

  • 09.10.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Sr. Monica Mary Ncube:
Mission heute: Sein Leben am Evangelium ausrichten

Anlässlich des Beginns des Missionsmonats Oktober sprach der "Sonntag" mit Sr. Monica Mary Ncube CPS, Generaloberin der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut: Sie sind die Generaloberin eines weltweit agierenden Missionsordens. Wie beurteilen Sie die Entwicklung des Ordens vor allem auch im Hinblick auf regionale Unterschiede? Sr. Monica-Mary: Es gibt eine ganz klare Altersgrenze: In der südlichen Hemisphäre sind die Schwestern jünger, im Norden deutlich älter. Was wir jetzt versuchen, ist ein...

  • 23.09.20
Glaube

Pandemie der Verschwörungsideologien II
Verschwörung: Wie geht das?

Wie entstehen Verschwörungstheorien? Was ist ihr Nutzen, was ihr Ziel? Ein Überblick. von Lambert Jaschke Ob gefälschte Mondlandung, „9/11 Conspiracy“ oder „Klimalüge“, ob Corona-Mythen (s. Teil 1), Chemtrails oder gar die „Neue Weltordnung“: Das Angebot angeblicher „Wahrheiten“, die offiziellen Standpunkten und Erkenntnissen von Wissenschaften, Medien und Politik widersprechen, ist groß. Schnell wird aus einem Verschwörungsverdacht eine „Verschwörungsideologie“ (landläufig...

  • 21.08.20
Menschen & Meinungen

Markus Müller, Rektor der MedUni Wien:
Wir sind noch nicht am Ende des Weges

Markus Müller, Rektor der MedUni Wien und Mitglied der Corona-Taskforce des Gesundheitsministeriums, im Gespräch über Corona-Impfungen, seine Heimat Kärnten, wie Corona die Gesellschaft verändert und Religiosität ein Anker in schweren Zeiten sein kann. von Christine Weeber Herr Professor Müller, hat Covid-19 diese Welt verändert? Ist das gesellschaftliche Klima in Österreich anders geworden? Müller: Natürlich hat Covid-19 die Welt sehr stark verändert. Das Schreckliche an Corona ist, dass es...

  • 21.08.20
Gesellschaft & Soziales

Caritas Hungerkampagne
Kärnten hilft Kenia

Im August sammelt die Caritas Kärnten für Menschen im Norden Kenias. Sie leiden seit Jahren am Klimawandel durch einen Wechsel an Dürre und Überschwemmungen. Vor zwei Jahren wurden sie von der anhaltenden Heuschreckenplage heimgesucht. Dazu kommen Seuchen wie Malaria oder Cholera. Die Menschen dachten, es geht nicht mehr schlimmer - doch jetzt kommt noch das Corona-Virus, tötet Menschen und legt die letzten Märkte lahm. Die Kinder können die Schulen nicht mehr besuchen. Eine bessere Zukunft ist...

  • 14.08.20
Kirche hier und anderswo

Diözese 2019 ausgeglichen
Ausgeglichene Bilanz - trübe Aussichten

Einen ausgeglichenen Rechnungsabschluss legt die Diözese Gurk für das Jahr 2019 vor: Gesamteinnahmen in der Höhe von 38,6 Mio. Euro stehen Ausgaben in derselben Höhe gegenüber. Dies geht aus dem Finanzbericht der Diözese Gurk hervor, den Finanzkammerdirektor Gerhard Salzer und Diözesanökonom Mag. Burkhard Kronawetter nun veröffentlicht haben. Mehr als 70 Prozent der Gesamteinnahmen, nämlich 27,9 Mio. Euro, stammen aus dem Kirchenbeitrag. Auf der Ausgabenseite nehmen die laufenden...

  • 13.08.20
Gesellschaft & Soziales

Pandemie der Verschwörungsideologien
Corona: Eine Verschwörung?

Zu allen Übeln, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, beflügelt sie auch noch Verschwörungsideologien. Ein Überblick von Lambert Jaschke (Referent für Weltanschauungsfragen) Bilder von Demonstrationen gegen behördliche Anti-Corona-Maßnahmen aus den USA, Deutschland, aber auch Österreich geistern derzeit durch die Medien. Öffentlich seine Meinung zu äußern, ist ein Grundrecht, nicht aber die Gesundheit anderer zu gefährden, indem der Mindestabstand nicht eingehalten und kein Mund-Nasen-Schutz...

  • 11.08.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Hemmafest in Gurk
Hl. Hemma von Gurk – ein Vorbild in schweren Zeiten

Der 27. Juni ist für unsere Diözese ein hoher Festtag: Es ist der Todestag der heiligen Hemma. Jedes Jahr wird dies in Gurk mit einer Festmesse begangen. In diesem Jahr ging Bischof Josef Marketz ganz besonders auf die Fürsprecherin unserer Diözese im Zusammenhang mit der Corona-Krise ein. Nach dem Vorbild der Heiligen beschwor er den „Geist der Besonnenheit, der Vernunft und der Liebe“, mit dem der Krise zu begegnen sei. Der Bischof rief auf, gegen den „Geist der Furcht“ den „Geist der Liebe,...

  • 30.06.20
Glaube

Gedanken nach der Corona-Krise
Das Volk Gottes und seine Priester

In der Corona-Krise und aufgrund der Unmöglichkeit, mit der Gemeinde Gottesdienst zu feiern, haben wir auf diesen Seiten über Gemeinde und Priester nachgedacht. Dieser Beitrag soll die Überlegungen nochmals abschließend zusammenfassen. von Peter Deibler Das waren die Ausgangsfragen: Was bedeutet die Versammlung für die Aktualisierung der Kirche: Ist sie notwendige Bedingung? Wer versammelt die Gemeinde? Was ist die Kirche, wenn sie sich nicht versammelt? Und: Was ist ein Priester? Gibt es...

  • 10.06.20
Gesellschaft & Soziales

Caritas-Hilfe jetzt wieder persönlich!
Suchtberatung nach Corona

Telefonberatung während der Corona-Krise für Sucht-erkrankte und Angehörige. Seit Anfang Mai wieder persönliche Beratung möglich. Die Auswirkungen der Corona Maßnahmen haben die KlientInnen sehr hart getroffen. Den Kontakt zu den Betroffenen nicht zu verlieren, war eine der größten Aufgaben der Suchtberatungsstelle. „In dieser Zeit verspürten unsere KlientInnen besonders starken Druck und erlebten diese Situation als sehr belastend: sei es durch soziale Isolation, Einsamkeit, finanzielle Nöte,...

  • 10.06.20
Gesellschaft & Soziales

Prim. Bernd Lamprecht im Gespräch
Österreichs Weg ist erfolgreich

Herr Primarius Lamprecht, wie erleben Sie die Corona-Krise als Arzt? Lamprecht: Als Arzt fühlte und fühle ich mich in dieser Zeit besonders gefordert, einerseits in medizinischer Hinsicht und andererseits auch in organisatorischer Hinsicht, weil es ja herausfordernd gewesen ist, die Versorgung von Covid-19 Patienten mit einem zumindest weitgehend erhaltenen Normalbetrieb eines Krankenhauses in Einklang zu bringen. Was ist konkret Ihre Aufgabe in der Corona-Zeit als Facharzt der Lungenheilkunde?...

  • 10.06.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ