Marketz

Beiträge zum Thema Marketz

Kirche hier und anderswo
  3 Bilder

Hemmafest in Gurk
Hl. Hemma von Gurk – ein Vorbild in schweren Zeiten

Der 27. Juni ist für unsere Diözese ein hoher Festtag: Es ist der Todestag der heiligen Hemma. Jedes Jahr wird dies in Gurk mit einer Festmesse begangen. In diesem Jahr ging Bischof Josef Marketz ganz besonders auf die Fürsprecherin unserer Diözese im Zusammenhang mit der Corona-Krise ein. Nach dem Vorbild der Heiligen beschwor er den „Geist der Besonnenheit, der Vernunft und der Liebe“, mit dem der Krise zu begegnen sei. Der Bischof rief auf, gegen den „Geist der Furcht“ den „Geist der Liebe,...

  • 30.06.20
Kirche hier und anderswo

Diskussion bei den Toleranzgesprächen Fresach
Exodus aus der Kirche - was tun?

Steigende Kirchenaustritte und sinkender Messbesuch – gibt es einen Auszug aus den Kirchen? Diese Frage stellte der Journalist Claus Reitan einer hochkarätigen Diskussionsrunde bei den Europäischen Toleranzgesprächen in Fresach. Eine Frage, die von der Pastoraltheologin Regina Polak aber sofort selbst infrage gestellt wurde. „Die Anzahl der Katholiken in Österreich ist noch immer überdurchschnittlich hoch. Eine Volkskirche früherer Zeiten wird es schon aufgrund der Bevölkerungsentwicklung, des...

  • 10.06.20
Kirche hier und anderswo

Bischof Josef Marketz im Pfingstgespräch
Ein Windstoß des Heiligen Geistes

Ein bisschen erinnert die aktuelle Situation an das erste Pfingsten. Die Jünger waren eingeschlossen und ängstlich. Dann kam der Heilige Geist, und sie zogen hinaus in die Welt. Was sagt uns das Pfingstfest in dieser schwierigen Zeit? Bischof Marketz: Zunächst denke ich, dass wir in dieser Zeit viel über den Menschen gelernt haben. Wir können Folgendes vom ersten Pfingsten lernen: Die Jünger haben 50 Tage lang die Auferstehung nicht verkündet, weil sie es nicht begriffen haben. Das Evangelium...

  • 29.05.20
Kirche hier und anderswo
  2 Bilder

Toleranzgespräche in Fresach
Exodus - vom Verlassen des Gewohnten

Vom 27. bis 30. Mai 2020 finden die „Eurpäischen Toleranzgespräche“ trotz Corona-Pandemie statt – online auf www.fresach.org. von Gerald Heschl Aus heutiger Sicht mutet das Motto der diesjährigen „Europäischen Toleranzgespräche“ fast prophetisch an. Fresach werde mit den Toleranzgesprächen 2020 einen weiteren Meilenstein setzen, versichert der evangelische Superintendent Manfred Sauer, Mastermind hinter den Toleranzgesprächen. „Wenn die Welt auf den Kopf gestellt wird und nichts mehr so ist...

  • 26.05.20
Kirche hier und anderswo

Gottesdienste: Was ist wie erlaubt?
Rahmenordnung für kirchliches Leben

Seit der Ankündigung durch Kardinal Christoph Schönborn und Ministerin Susanne Raab werden die Details, wie Messfeiern nach dem 15. Mai stattfinden sollen, dringend erwartet. Jetzt haben sich Staat und Kirchen auf die Eckpunkte geeinigt. Was dies für die Katholische Kirche bedeutet, veröffentlichte am Sonntag die Bischofskonferenz. von Gerald Heschl/kap Nach den neuen Regeln müssen pro Person zehn Quadratmeter der Gesamtfläche des Gottesdienstraumes zur Verfügung stehen, wobei ein...

  • 07.05.20
Glaube

4. Sonntag der Barmherzigkeit in Wolfsberg
Barmherzigkeit weist auf Gott hin

Aufgrund der Corona-Krise wurde das 4. Fest der Barmherzigkeit in Wolfsberg „online“ gefeiert. Von Freitag auf Samstag fand in der Markuskirche die 24 Stunden dauernde Anbetung statt, die als Vorbereitung auf den Sonntag der Barmherzigkeit begangen wurde. Live über Radio Maria und über Facebook wurde schon der am Vorabend gefeierte Abend der Barmherzigkeit übertragen. Dass viele Menschen online dabei waren, freute den Initiator des Festes der Begegnung, den Wolfsberger Provisor Christoph...

  • 22.04.20
Kirche hier und anderswo

Interview mit Bischof Josef Marketz
Glauben Sie an das Leben!

Ein Monat nach der Bischofsweihe kommt das Corona-Virus über das Land. Ein Gespräch über Ostern trotz Corona, was die Kirche lernen kann und was der Bischof den Kärntnerinnen und Kärntnern zu Ostern wünscht. Diese Sonderausgabe des „Sonntag“ geht an jeden Haushalt. Sie gibt Impulse für ein Ostern in Zeiten des Corona-Virus. Wie kann, wie soll man jetzt Ostern feiern? Bischof Marketz: Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass dieses größte Fest der Christen alle Menschen mitfeiern können....

  • 30.03.20
Kommentare & Blogs

Bischof Josef Marketz:
Hauskirche neu beleben!

Zumindest so lange die Corona-Krise dauert, wird Bischof Josef Marketz jeden Freitag in einem Video-Blog zu den Kärntner Gläubigen sprechen. Auf www.kath-kirche-kaernten können Sie den Videobeitrag die ganze Woche lang anschauen. Im „Sonntag“ finden Sie den jeweils aktuellen Beitrag auch abgedruckt. Einen „großen Dank aus ganzem Herzen“ spricht der Bischof in seinem aktuellen Videostatement an all jene Menschen aus, „die in dieser Zeit arbeiten müssen, für andere da sein müssen, die...

  • 21.03.20
Kirche hier und anderswo

Offener Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz
Europa ist mehr!

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Sebastian Kurz, mit diesem Schreiben beziehen wir Position, um mit vereinter Stimme für Solidarität und die Wahrung der Menschenrechte bei uns und in Europa einzutreten. Hierbei geht es nicht nur um die erneut drängende Frage nach tragfähigen Lösungen im Umgang mit Menschen an den Außengrenzen der EU. Die aktuelle Situation veranschaulicht einmal mehr, wie wichtig es ist, nationale und transnationale Herausforderungen im Themenkomplex Asyl, Migration und...

  • 13.03.20
  •  1
Kirche hier und anderswo Premium
  2 Bilder

Predigt von Bischof Benno Elbs
Dein Platz ist bei den Armen

In seiner Predigt ging der Vorarlberger Bischof Benno Elbs zunächst auf das Fest am Vorabend in Maria Saal ein. Angesichts der Freude der Menschen über ihren neuen Bischof und die Standing Ovations für ihn „kann man auch als nüchterner Vorarlberger ein bisschen neidisch werden“, so Elbs. Er sprach in Bezug auf den Abend in Maria Saal von einem „Augenblick des Lebens, der voll ist mit Himmel“. Darstellende Seelsorge In der Predigt selbst ging Elbs auf das Fest „Darstellung des Herrn“ ein. Er...

  • 05.02.20
Kirche hier und anderswo

Word-Rap mit Bischof Josef Marketz
Für ein stärkeres Miteinander von Priestern und Laien

Am Sonntag, 2. Februar 2020, wurde Josef Marketz zum 66. Bischof der Diözese Gurk geweiht. Im "Sonntag" stellte er sich einem "Word-Rap": Bischof zu sein bedeutet … Bischof Marketz: Ich weiß es nicht genau. Ich habe bisher drei Bischöfe erlebt, die ihren Dienst auf völlig verschiedene Weise gelebt und gestaltet haben. Ich muss meinen eigenen Weg erst suchen und finden. Priester-Sein … heißt, große Nähe zu Gott und den Menschen suchen. Das bereitet oft tiefe Freude, führt aber nicht...

  • 05.02.20
Kirche hier und anderswo
  14 Bilder

Bischofsweihe von Josef Marketz im Klagenfurter Dom
Wir haben einen neuen Bischof!

Ein Fest des Glaubens war die Weihe von Josef Marketz zum 66. Bischof von Gurk. Mit ihm endet eine eineinhalbjährige Sedisvakanz. „Ich glaube, der Papst hat eine gute Wahl ganz nach seinem Geschmack getroffen.“ So kommentierte der Wiener Pastoraltheologe Paul M. Zulehner im ORF nach der Verlesung der Ernennungsurkunde durch Kanzler Jakob Ibounig das Schreiben des Papstes. Mit der Verlesung war der neue Bischof kirchenrechtlich installiert. 28 Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe waren aus...

  • 05.02.20
Kirche hier und anderswo
  19 Bilder

Bischofsweihe in Klagenfurt
Mit Rosenkranz und Rollator

Mit Josef Marketz ist nach 32 Jahren wieder ein Bischof in Kärnten geweiht worden. Die Freude darüber zeigte sich auch bei den zahlreichen Besuchern aus nah und fern, die im Dom, im Festzelt und im Hermagoras Haus mitfeierten. von Ingeborg Jakl „Rosenkranz, Rollator und ganz viel Freude im Herzen“, so umschreibt Elisabeth Brugger, 88 Jahre jung und langjährige Mesnerin in Klagenfurt St. Martin, ihre Gefühlslage nach der Bischofsweihe von Josef Marketz im Klagenfurter Dom....

  • 05.02.20
Kirche hier und anderswo
  4 Bilder

Ring, Stab, Mitra und Brustkreuz
Die Insignien des neuen Bischofs

Mitra, Stab, Brustkreuz und Ring, die so genannten Insignien eines Bischofs, sind immer auch Symbole seines Amtsverständnisses. Die Insignien von Bischof Marketz verweien auf Einfachheit, Bodenständigkeit und das frühe Christentum im Land. Ring Zur sichtbaren Ausübung ihres Amtes tragen Bischöfe und auch Äbte, vor allem bei liturgischen Feiern, bestimmte Insignien (lat. für „Zeichen“). Sie bringen dessen Hirten- und Lehramt sowie die kirchliche Stellung zum Ausdruck. Die zentralen...

  • 31.01.20
Kirche hier und anderswo
  2 Bilder

2020 in Kärntens Kirche
Bischofsweihe und Jugendfest - die Höhepunkte dieses Jahres

Das Ereignis in der Katholischen Kirche Kärntens wird 2020 zweifelsfrei die Weihe von Josef Marketz zum 66. Bischof von Kärnten. Der bisherige Caritasdirektor wird zu Mariä Lichtmess am 2. Februar im Dom zu Klagenfurt von Erzbischof Franz Lackner geweiht. Die Bischofsweihe zieht eine ganze Reihe an Veränderungen in der Diözese nach sich. So wird ein neuer Caritasdirektor die Geschicke dieser größten kirchlichen Hilfsorganisation in die Hände nehmen. Die Frage, wer neuer Generalvikar wird,...

  • 08.01.20
Kirche, Feste, Feiern
  2 Bilder

Caritasdirektor Josef Marketz, der künftige Bischof von Kärnten, im SONNTAG-Gespräch
Den Armen Aufmerksamkeit schenken!

Kurz vor Weihnachten wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof berufen. Für Sie ein schönes Geschenk? Marketz: Noch bin ich dabei, es auszupacken und sehe mehr die kommenden Herausforderungen als die Freuden, die darin sicher auch verborgen sind. Weihnachten ist das Fest der Familie. Es ist voll alter christlicher Bräuche und Riten. Was verbinden Sie mit Weihnachten? Haben Sie besondere Erinnerungen aus Ihrer Kindheit? Marketz: Zu Weihnachten war für uns Kinder damals alles...

  • 18.12.19
Kirche, Feste, Feiern

Josef Marketz - die Chance für einen Neuanfang
Caritasdirektor Josef Marketz ist 66. Bischof von Gurk

Nun ist die Bestellung von Josef Marketz zum Kärntner Bischof kein Mediengerücht mehr, sondern fix. Josef Marketz war schon lange in der „Sonntag“-internen inoffiziellen Bischofsliste ganz oben gereiht. Nicht nur, dass er genau ins Schema unseres Papstes passt, haben wir ihn in seiner Funktion als Herausgeber als das erlebt, was Kärnten dringend braucht: einen großen Versöhner, der nicht davor zurückscheut, Probleme direkt anzusprechen. Marketz ist einer, der offene Gräben überbrückt, diese...

  • 03.12.19
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by Gogol Publishing 2002-2020.