Familienfasttag im Bischofshaus
"Fastensuppe to go" am Familienfasttag

Alternative Aktionen rund um den Familienfasttag: Unterstützt wird der Verein „Amoixquic“ im Nordwesten von Guatemala.
Mit viel Einsatz und Kreativität versucht die Katholische Frauenbewe-gung (kfb), ihrer Spendenaktion „Familienfasttag“ trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu einem bestmöglichen Ergebnis zu verhelfen. Normalerweise finden in der Fastenzeit österreichweit in hunderten Pfarren Benefizsuppenessen statt, aus deren Erlös die kfb mehr als 70 Frauenprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Auch in Kärnten ist „frau“ bemüht, mit coronakonformen Aktivitäten wie die Aktion „Suppe im Glas“ oder der Aufforderung „Sei Köchin des Guten Lebens“ bemüht, Spenden für die Projektpartnerinnen im Süden zu lukrieren. Doch wohin fließen die Spendengelder heuer? Das Familienfasttagsprojekt 2021 heißt AMOIXQUIC. „Dies ist ein Verein, der seit 1997 in dem Programm „Wege zum Guten Leben“ vor allem mit indigenen Maya-Frauen im nordwestlichen Hochland von Guatemala arbeitet. Zentrales Anliegen ist es, die Frauen in ihren kulturellen Identitäten sowie in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken und sie zu ermutigen, sich selbst für ihre Rechte einzusetzen. In lokalen Gruppen, die von AMOIXQUIC organisiert werden, wird den Frauen Weiterbildung angeboten – so lernen sie zum Beispiel ihre Rechte kennen und werden in der Artikulation ihrer Bedürfnisse geschult. „Frauen in Guatemala haben sich voll Hoffnung, Kreativität, Mut und Stärke aufgemacht, um Wege zum guten Leben für sich zu beschreiten. Sie legen kleine Küchengärten an, um sich und ihre Familien mit abwechslungsreichen und gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Sie lernen, aus Kräutern Medizin herzustellen. Sie sieden Seifen, die sie am Markt verkaufen. Und sie schließen sich in Spargruppen zusammen, um finanziell unabhängiger zu werden“, schildert Karin Zausnig, Projektreferentin in Kärnten. Die Frauen verwenden vielfältiges Saatgut und verzichten auf Kunstdünger. Sie erlernen zudem die Verbesserung von Nutzpflanzen durch Selektion und tauschen in ihren Gruppen Sämlinge und Saatgut. Ziel ist eine gute Versorgung mit gesunden Lebensmitteln vor Ort.
Weiterführende Informationen zum Familienfasttag 2021 und Spendenmöglichkeiten im Internet auf
https://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/detail/C2741/infos-zum-fft-projekt-2021

Autor:

Gerald Heschl aus Kärnten | Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen