Russland
"Leider hat noch niemand ein Heilmittel gegen Egoismus geschaffen"

Der russische Metropolit Hilarion ruft seine Landsleute zur Corona-Impfung auf.
  • Der russische Metropolit Hilarion ruft seine Landsleute zur Corona-Impfung auf.
  • Foto: Kathpress/Wuthe
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Metropolit ruft zu Corona-Impfung auf.

Metropolit Hilarion (Alfejew), Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, hat mit sehr drastischen Worten seine Landsleute dazu aufgerufen, sich gegen Covid impfen zu lassen. In seiner wöchentlichen TV-Sendung „Kirche und Welt“ sprach er von einer „Generalmobilmachung“ gegen Corona. Hilarion äußerte sich, nachdem die Behörden vor einigen Tagen angekündigt hatten, dass in Moskau mindestens 60 Prozent der Angestellten in Dienstleistungsbetrieben geimpft werden müssen.

Die klare Positionierung des Metropoliten – er ist in der Kirchenhierarchie nach Patriarch Kyrill die Nummer Zwei in der Russisch-orthodoxen Kirche – kam für manche Beobachter überraschend, hat sich die Kirche bislang doch immer für Freiwilligkeit im Blick auf die Impfung ausgesprochen.

Neben dem Prinzip der Freiwilligkeit müsse aber auch das Prinzip der Verantwortung gegenüber anderen beachtet werden, führte der Metropolit aus. Jeder sei auch für das Leben anderer verantwortlich. Eine Person, die sich nicht impfen lässt, füge nicht nur sich selbst, sondern auch anderen potenziell Schaden zu.

Metropolit Hilarion wörtlich: „Leider hat noch niemand einen Impfstoff gegen Dummheit entwickelt, noch niemand hat ein Heilmittel gegen Egoismus geschaffen, und es gibt viele Menschen unter uns, die extrem verantwortungslos mit dem umgehen, was passiert“.

In Russland sind bislang 167 orthodoxe Geistliche an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie seien insgesamt 4950 Priester und Ordensbrüder erkrankt.

KATHPRESS

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen