Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Gesellschaft & Soziales

Kirchliche Initiativen
Wider die Einsamkeit

Kirchliche Initiativen wirken der Einsamkeit in der Lockdownphase entgegen. Das verordnete Daheimbleiben im Lockdown zur Unterbrechung der Coronavirus-Infektionskette bringt die große Gefahr der Vereinsamung mit sich. Zahlreiche kirchliche Angebote machen es sich zur Aufgabe, auch in Zeiten ohne öffentliche Gottesdienste und gemeinsame Pfarraktivitäten Trost, Rat, Austausch und menschliche Begegnung unter Achtung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zu ermöglichen. Telefonseelsorge. Viel...

  • 27.11.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Josef Marketz

Adventhirtenbrief von Bischof Josef Marketz
Was die Seele wärmt ...

Liebe Schwestern und Brüder! „Öffnen wir unsere Ohren und Augen umso mehr, damit niemand alleine mit seinen Sorgen zurückbleiben muss.“ So schreibt ein Schüler, der in seinem Leserbrief (Kleine Zeitung vom 17. 11. 2020) die Stimme besonders für jene Jugendlichen erhebt, die durch das Distance Learning überfordert sind. Ein Appell eines jungen Menschen, hineingesprochen in eine Zeit, die viele Menschen auf unterschiedliche Weise an den Rand bringt und belastet. Eine Aufforderung an uns...

  • 26.11.20
Kunst & Kultur
Conradino kam im Lockdown bei Jung und Alt sehr gut an.
3 Bilder

Interview mit Conradino-Erfinderin Cornelia Nagel
Conradino sagt mehr als tausend Worte

Wer Kinder im Volksschulalter hat, der kennt Conradino bereits. Wer noch keine Bekanntschaft mit ihm geschlossen hat, der kann das im Advent nachholen. Denn Conradino begleitet Kinder - und deren Erwachsene natürlich auch - mit seinen Briefen durch die „stille Zeit“. Cornelia Nagel, Religionslehrerin und Kirchenrechtlerin zwischen Rottenburg-Stuttgart und Feldkirch, hat ihn erfunden. Das Interview führte Veronika Fehle Sie haben Conradino „erfunden“. Wann hat er das Licht der Welt...

  • 25.11.20
Kirche hier und anderswo
Schon im ersten Lockdown im Frühjahr des heurigen Jahres reagierten Fernsehsender mit vermehrten Übertragungen von Gottesdiensten. Viele Pfarren streamten die Messen auf den Sozialen Medien.

Erklärvideos der katholischen Kirche
Warum ein Gottesdienst-Lockdown?

Mit Zustimmung auf der einen Seite, aber auch mit scharfer Kritik auf der anderen Seite reagierten Gläubige, dass bis 6. Dezember öffentliche Gottesdienste ausgesetzt wurden. Die katholische Kirche Österreichs veröffentlichte nun vier kurze Erklärvideos. Alle 16 in Österreich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften beschlossen Mitte November bei einer Videokonferenz mit Kultusministerin Susanne Raab, öffentliche Gottesdienste bis einschließlich 6. Dezember auszusetzen. Die...

  • 25.11.20
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Dr. Erich Schenk
Tageslicht einfangen

Warum braucht der Mensch Licht? Antriebslosigkeit, Gleichgültigkeit, mitunter Konzentrationsschwierigkeiten, vielleicht sogar Hoffnungslosigkeit und Minderwertigkeitsgefühle. Dazu Schlafstörungen, Müdigkeit, zunehmender Appetit kommen Ihnen bekannt vor? Die lichtarme Zeit beschert uns ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt, Melatonin, für den Schlaf wichtig, wird auch tagsüber produziert und dementsprechend weniger Serotonin, unser „Glückshormon“: Das führt zu den beschriebenen...

  • 25.11.20
Glaube & Spiritualität

Lockdown
Gottesdienst zuhause mitfeiern

Bis 6. Dezember finden aufgrund des Lockdowns keine öffentlichen Gottesdienste in Österreich statt - und doch werden zahlreiche Gottesdienste im kleinsten Kreis stellvertretend für die Gemeinde gefeiert. Mitfeiern kann man diese Gottesdienste wahlweise via Radio- oder Fernsehübertragung oder via Live-Stream im Internet. Eine Übersicht zu den Angeboten bieten die einzelnen Diözesen und die Bischofskonferenz:

  • 20.11.20
Kirche hier und anderswo

Gottesdienste
Wichtige Richtlinien für das kirchliche Leben im Lockdown.

Der von der Bundesregierung bis 6. Dezember einschließlich ausgerufene zweite größere „Lockdown“ wird auch von den Religionsgemeinschaften mitgetragen. Die Rücksicht auf die Gesundheit, die derzeit leider das Vermeiden sozialer Kontakte erfordert, bringt wieder neue Vorgaben im kirchlichen Leben mit sich. Hier die wichtigsten: Gottesdienste: Ab sofort werden keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert. Eine namentlich festgelegte Kleingruppe (fünf bis höchstens zehn Personen) kann...

  • 20.11.20
Glaube & Spiritualität
Pater Anselm Grün lebt und arbeitet in der deutschen Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Wenn Pater Anselm Grün schreibt, hat er „immer Menschen vor Augen, denen er etwas Gutes sagen möchte“.
3 Bilder

Pater Anselm Grün im Interview
Lehren für den Lockdown

Pater Anselm Grün hat gemeinsam im Gespräch mit dem Cheflektor des Verlags Herder, Simon Biallowons, für die Bewältigung des Lockdowns das Buch „Quarantäne! Eine Gebrauchsanweisung“ geschrieben. Im KirchenBlatt-Interview erklärt er die wesentlichen Tipps und Strategien, wie friedliches Zusammenleben zu Hause gelingen kann. Dabei ist bedeutsam, sich und andere auszuhalten. Das Gespräch führte Wolfgang Ölz Ihre zahlreichen Vorträge sind derzeit wegen Corona abgesagt oder verschoben. Was...

  • 19.11.20
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Klaus Einspieler im Gespräch:
Advent - die Zeit der Vorbereitung

Christkönig: Ende und Krönung des Kirchenjahres, bevor wir mit dem Advent das neue beginnen. Einspieler: Der Übergang zwischen Ende und Anfang ist ein sehr fließender: Das Motiv von Christus dem König zielt auf den wiederkommenden Christus am Ende der Zeiten, verbunden mit dem Jüngsten Gericht. Schon die Evangelien der letzten Sonntage im November sind davon geprägt. Das ist zugleich auch das Thema der ersten Phase des Advents. Advent heißt Erwartung – des Weihnachtsfestes, aber auch des...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo
Heimo Kaindl - Die Diözesanmuseumsausstellung „Fröhliche Weihnacht überall! Krippen und Bilder der Geburt Jesu“ können Sie auf YouTube anschauen (über www.dioezesanmuseum.at/).

Diözesanmuseumsausstellung „Fröhliche Weihnacht überall!"
Diözesanmuseum

Fröhliche Weihnachten! Sehr fröhlich nimmt es der heilige Josef. Heimo Kaindl, Diözesanmuseumsdirektor, zeigt auf ihn auf dem Gemälde „Geburt Jesu und Anbetung der Hirten“, 18. Jahrhundert, Öl auf Leinwand, Leihgabe der Pfarre Heilbrunn. Denn anstatt andächtig wie Maria auf den geborenen Retter Jesus Christus zu schauen, tratscht Josef mit einem Hirten (was ja in unserer Lockdownzeit im Moment gar nicht geht). So als wolle Josef sagen: „Sieh her, auf diesen Sohn bin ich sehr stolz!“ Die...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo
Mit offenen Türen laden die Kirchen auch während des Lockdowns zum Besuchen, Beten und Innehalten ein, auch wenn die Gottesdienste in dieser Zeit nicht öffentlich sind. Bischof Wilhelm Krautwaschl begleitet diese Zeit mit Angeboten, Impulsen und Gebet.
3 Bilder

Bischof Wilhelm Krautwaschl
Mit Geist und Herzkraft

Bischof Wilhelm Krautwaschl ermuntert angesichts des neuerlichen Lockdowns zu solidarischem Handeln aus dem Geist von Nächstenliebe und Gottvertrauen. Liebe Leserinnen und Leser! Nach wie vor hält die Pandemie, die durch das Corona-Virus ausgelöst wurde, beinahe die ganze Welt in Atem, auch unsere Heimat. Aus Verantwortung gegenüber den Menschen, die in Österreich leben, hat die Regierung bis zum 6. Dezember einen erneuten Lockdown verordnet. Solidarisches Miteinander. Wir als Kirche...

  • 18.11.20
Glaube & Spiritualität
Die österreichischen Bischöfe hielten ihre Herbstvollversammlung heuer coronabedingt per Videokonferenz ab.
2 Bilder

Bischofskonferenz
Kein Lockdown der Herzen

Die Bischöfe Österreichs tagten. Der Terror in Wien, der zweite Lockdown, die jüngste Enzyklika des Papstes und die Situation im Südkaukasus waren Themen. Bei der Herbstvollversammlung der österreichischen Bischöfe war einiges anders als ursprünglich geplant. Coronabedingt trafen sich die Mitglieder der Bischofskonferenz nicht persönlich, sondern online per Videokonferenz. Auch die Tagesordnungspunkte ergaben sich teils kurzfristig durch Ereignisse der letzten Wochen. In der Presseerklärung...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo
Video

Corona-Lockdown
Online-Gottesdienste

Die katholische Kirche setzt die Feier von öffentlichen Gottesdiensten zeitlich befristet von 17. November bis 6. Dezember aus. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz am Montagnachmittag, 16. November, in einer neuen Rahmenordnung zur Feier der Gottesdienste beschlossen. Die Regelung setzen eine dementsprechende Einigung um, die kurz zuvor von den 16 gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften bei einer Videokonferenz mit Kultusministerin Susanne Raab getroffen wurde....

  • 17.11.20
Kirche hier und anderswo
Beim ersten Lockdown in diesem Frühjahr gestaltete die Jungschar Unzmarkt-Frauenburg eine Fotocollage mit einer starken Botschaft: „Wir bleiben gerne für die Gesundheit aller unserer Mitmenschen zu Hause.“
2 Bilder

Mut tut (wieder) gut

Zuversicht und Ermutigung sind besonders in Zeiten wie diesen viel wert. Darum sammelt die Online-Redaktion der Diözese Graz-Seckau wieder Mutbotschaften. Beim ersten Lockdown im Frühjahr dieses Jahres saßen von heute auf morgen viele Menschen zu Hause. Die Corona-Pandemie hatte Österreich erreicht. Vieles war unklar und unsicher. Langfristig planen war nicht möglich. Wir hatten mehr Fragen als Antworten und manches Mal mehr Sorgen als Zuversicht. Da kam Katrin Leinfellner, Redakteurin für...

  • 11.11.20
Glaube & Spiritualität
Liturgischer Einzug, begleitet von den Klängen des Saxophons, hier bei einem Abendlob in Graz-Christkönig.

Singen im Lockdown

Gemeinde und Chöre sollen derzeit nicht singen. Was dann? Gesänge sind keine Behübschung des Gottesdienstes, sondern ein wesentliches Element christlichen Feierns. Gesang und Musik drücken mehr aus, als es Sprache und Text vermögen. In der Messe haben Gesänge vor allem zwei Funktionen: Manche Teile und Texte der Messe sind Gesänge. Andere Teile der Messe, vor allem Prozessionen, werden durch Gesänge begleitet. Diese Begleitgesänge zum Einzug, zur Gabenbereitung oder zur Kommunion können...

  • 04.11.20
Glaube & Spiritualität
Mit Abstand feierten auch Schülerinnen und Schüler die Altarweihe in der Kirche der Grazer Ursulinen mit, über deren Neugestaltung wir noch berichten werden.

Gottesdienst
Feiern mit Rücksicht

Gottesdienste werden während des neuen Lockdowns weiterhin gefeiert – mit alten und neuen Sicherheitsmaßnahmen. Gerade in Zeiten der Pandemie mit vielen Verunsicherungen können der Glaube und die kirchliche Gemeinschaft Halt geben. Das Feiern von Gottesdiensten wird weiterhin möglich sein, unter Einhaltung von Regeln, die dem gegenseitigen Schutz dienen. „Christliche Nächstenliebe muss sich in diesen Tagen im rücksichtsvollen Schutz der Mitmenschen und in aufmerksamer Hilfe für Bedürftige...

  • 04.11.20
Bewusst leben & Alltag

Prim. Rudolf Likar im Gespräch
Seelsorge darf man nicht aussperren

Prim. Rudolf Likar ist Corona-Koordinator des Landes Kärnten, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und Notfallmedizin am LKH Klagenfurt und stv. Vorsitzender der KA Kärnten. Im SONNTAG-Interview spricht er über die Lehren aus dem Lockdown, den weiteren Verlauf der Pandemie und was jeder einzelne tun kann, um den Winter gesund zu überstehen. In Ihrem Buch „Bereit für das nächste Mal“, das im Frühjahr erschienen ist, kritisieren Sie die Politik des Lockdowns. Sind Sie heute zufriedener...

  • 09.10.20
Bewusst leben & AlltagPremium
Bereits Kinder lernen: Wer sich selbst und verlässlichen Menschen vertraut, kommt hoch hinaus. Es ist aber nie zu spät, um verloren gegangenes Vertrauen wiederzufinden. Wichtig ist, Gedanken zuzulassen, die Vertrauen aufbauen.

Gesundheit
Wege aus der Angst

Der Lockdown im Frühling, das Ansteigen der Infektionen mit Schulbeginn – die Corona-Pandemie löst bei vielen Menschen Unsicherheit und Angst aus. Sie zu leugnen, hilft nicht weiter. Es gibt geeignetere Strategien im Umgang mit der Angst. Unsere Gesundheit, unsere soziale und emotionale Stabilität hängen von vielen Voraussetzungen ab – und diese liegen oftmals außerhalb unserer Kontrolle. Kein Wunder also, dass Angst zu unserem Leben dazugehört. Aber wie sollen wir mit dieser Angst umgehen?...

  • 07.10.20
Pfarrleben
Erstmals seit Ende des Lockdowns steht Kardinal Schönborn wieder einem öffentlichen Hochamt vor.

Es geht aufwärts
Kardinal Christoph Schönborn wieder im Stephansdom

Erstmals seit Ende des Lockdowns steht Kardinal Schönborn wieder einem öffentlichen Hochamt vor. Der Gottesdienst ist deutlich schlichter als sonst, aber vielleicht gerade deshalb intensiver. Mir tut es gut, dass unser Erzbischof in seiner Predigt die Bedeutung des Leibes und der Leibhaftigkeit unseres Glaubens betont. Wir sind keine Geistwesen, wir brauchen Gemeinschaft, wir brauchen die Erfahrung der Schönheit: den Raum, die Musik, die Bilder, das Licht, den Weihrauch. Vor allem aber...

  • 28.05.20

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Gottesdienst
  • 5. Dezember 2020 um 00:00
  • Österreich

Gottesdienste via Medien in Österreich

Bis 6. Dezember finden aufgrund des Lockdowns keine öffentlichen Gottesdienste in Österreich statt - und doch werden zahlreiche Gottesdienste im kleinsten Kreis stellvertretend für die Gemeinde gefeiert. "Teilnehmen" bzw. mitfeiern kann man diese Gottesdienste wahlweise via Radio- oder Fernsehübertragung oder via Live-Stream im Internet. Eine Übersicht zu diesen Angeboten bietet die neue Website www.katholisch.at/gottesdienste.

    Gottesdienst
    • 5. Dezember 2020 um 00:00
    • Wien
    • Wien

    Gottesdienste via Medien in der Erzdiözese Wien

    Die katholische Kirche setzt die Feier von öffentlichen Gottesdiensten zeitlich bis 6. Dezember aus. Mitfeiern kann man via Live-Stream im Internet. Streaming-Angebote aus den (Pfarr-) Gemeinden finden Sie auf www.netzwerk-gottesdienst.at

      add_content

      Sie möchten selbst beitragen?

      Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

      Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
      Powered by PEIQ