Einsamkeit

Beiträge zum Thema Einsamkeit

Bewusst leben & Alltag
In LIMA-Gruppen geht es um Gesundheit für Körper, Geist und Seele.
3 Bilder

Familie
Gemeinsam gegen Einsamkeit

Ältere Menschen leiden oft besonders an Einsamkeit. Mehr als die Hälfte der über 80-Jährigen lebt allein, die Kinder sind ausgezogen und der Partner verstorben. Durch Angebote in ihrer unmittelbaren Umgebung kann diese Einsamkeit gebrochen werden. Die Nähe der Angebote ist entscheidend. Dadurch können Interessierte meist selbstständig den Veranstaltungsort erreichen und Kontakte zu anderen Seniorinnen und Senioren knüpfen, die ebenfalls in der Umgebung wohnen. LIMA (Lebensqualität im Alter)...

  • 16.03.22
Gesellschaft & Soziales
Sich etwas von der Seele reden hilft und erleichtert zahlreiche Menschen. Die Telefonseelsorge ist unter der 142 kostenlos, Tag und Nacht, da. �
2 Bilder

Telefonseelsorge
Wer im Advent und Weihnachten zuhört

Die Sorgen und Nöte der Anruferinnen und Anrufer während Pandemie, Lockdown und Advent hört und bespricht das Team von Telefonseelsorge, kids-line und Chat-Beratung. Welche Ängste bedrücken – und wie Menschen geholfen wird. 132 Frauen und Männer sind da. Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Sie heben am Telefon ab oder antworten am Computer. Auch wenn es der zweite Winter in der Corona-Pandemie ist, eines ändert sich seit Jahren nicht: Die Einsamkeit macht den Leuten zu schaffen. Wenn sie...

  • 16.12.21
Gesellschaft & Soziales

Katholische Frauenbewegung St. Pölten
3450 Weihnachtspackerl für einsame Menschen

3450 Weihnachtspackerl wurden von Frauen in den Pfarren und von Einzelpersonen gefertigt und im Büro der Katholischen Frauenbewegung (kfb) in St. Pölten abgegeben. Derzeit läuft die Verteilung an die Empfängerinnen und Empfänger. Institutionen, die Weihnachtspakete erhalten, sind u. a. die Justizanstalt Krems-Stein, Emmaus (Frauenwohngruppe, Kalvarienberg) und die Justizanstalt St. Pölten. Seit 1979 ermöglichen Frauen der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten, dass Menschen, die...

  • 01.12.21
Gesellschaft & Soziales

Jungschar und Katholische Jugend
Rezepte gegen Einsamkeit

Auf die psychosozialen Folgen von Corona für Kinder und Jugendliche reagieren Jungschar und KJ. „Social distancing“, langes „distance learning“ und Zukunftsängste: Kinder und Ju-gendliche sind von der Covid-19-Erkrankung zwar scheinbar nicht so stark betroffen wie andere Altersgruppen, von den Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aber umso mehr. Immer mehr junge Menschen leiden unter Vereinsamung, Traurigkeit und Erschöpfungszuständen. Die Katholische Jungschar und Jugend in...

  • 03.03.21
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Pensionistenverband

Nicht nur das erhöhte Gesundheitsrisiko bei Corona, sondern auch die psychische Belastung durch Alterseinsamkeit macht der älteren Generation zu schaffen. Der Steirische Pensionistenverband hofft, dass es nach der Durchimpfung wieder mehr soziale Kontakte gibt.

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo

Krankenhausseelsorge
Sehnsucht nach Gesprächen

Krankenhausseelsorge. Hilfe in Isolation und Einsamkeit. In Zeiten sozialer Isolation sind seelsorgliche Besuche und Gespräche sehr gefragt. Wie Michaela Höfler-Bauer, Leiterin der Krankenhausseelsorge im Krankenhaus der Elisabethinen in Graz, auf der Homepage der Diözese Graz-Seckau berichtet, ist die Sehnsucht, sich mit einem Menschen von Angesicht zu Angesicht unterhalten zu können, groß. „Die Einsamkeit zieht ihre Spuren und schreibt sich ein in das Herz vieler.“ Die Seelsorgerin ist immer...

  • 27.01.21
Gesellschaft & Soziales

Telefonseelsorge in Corona-Zeit
Aufmerksam zuhören gegen die Einsamkeit

Ein christlich geprägtes Menschenbild, Einfühlungsvermögen für jeden Anrufer und emotionale Stärke: Das brauchen dieMitarbeiter der Telefonseelsorge 142 jeden Tag. Sie sind einfach immer da, wenn Menschen Verzweiflung, Einsamkeit und Sorgen über den Kopf wachsen. Gerade in Zeiten von Corona und Lockdowns ein Dauerthema. von Katja Schöffmann Die Sehnsucht vieler Menschen nach einem Ende der Corona-Pandemie und den zahlreichen wiederholten Lockdowns ist groß. Was neben der Ungeduld zunimmt, sind...

  • 14.01.21
Gesellschaft & Soziales

Kirchliche Initiativen
Wider die Einsamkeit

Kirchliche Initiativen wirken der Einsamkeit in der Lockdownphase entgegen. Das verordnete Daheimbleiben im Lockdown zur Unterbrechung der Coronavirus-Infektionskette bringt die große Gefahr der Vereinsamung mit sich. Zahlreiche kirchliche Angebote machen es sich zur Aufgabe, auch in Zeiten ohne öffentliche Gottesdienste und gemeinsame Pfarraktivitäten Trost, Rat, Austausch und menschliche Begegnung unter Achtung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zu ermöglichen. Telefonseelsorge. Viel Nachfrage...

  • 27.11.20
Gesellschaft & Soziales

Anna Parr im Gespräch:
Die Caritas ist ein soziales Fieberthermometer

Seit 1. Oktober ist Anna Parr die erste Frau als Generalsekretärin der österreichischen Caritas. Ein Gespräch über Armut in Österreich, Pflegenotstand und darüber, wie politisch die Caritas sein muss. von Gerald Heschl Sie sind von einem großen sozialen Anbieter vor kurzem zur Caritas gewechselt. Was bedeutet Caritas für Sie? Parr: Die Caritas hat den Leitsatz „Not sehen und handeln“. Das hat mich in den vergangenen 20 Jahren beruflich im NGO-Bereich begleitet. Ich habe immer nach Möglichkeiten...

  • 11.11.20
Menschen & Meinungen

Pflegeheime
Beziehung gehört dazu

Das öffentliche Leben wird in Österreich schrittweise wieder hochgefahren, auch in den Pflegeheimen des Landes entspannt sich die Situation langsam. Das sei dringend notwendig, sagt Peter Ebner, Seelsorger im Seniorenheim Hellbrunn in Salzburg. „Am Anfang der Coronapandemie war die Stimmung unter den Senioren gut, sie waren sehr diszipliniert“, berichtet Ebner. Nach einigen Wochen sei die Lage allerdings gekippt. „Nicht nur die Einsamkeit plagte sie, sondern auch der Bewegungsmangel, gerade bei...

  • 19.05.20
Kirche hier und anderswo
Gespräch in Kornberg. Im Bild von links: Alexandra Bogen, Maria Pieberl-Hatz, Christine Kickmaier, Margarete Klobassa und Brigitte Pichler.

Caritas Dialog
„Du bist nicht allein“

Einsamkeit hat viele Gesichter. Caritas-Dialog in Kornberg. „Einsamkeit“ aus ganz verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, war das Thema bei den „Caritas Dialogen Kornberg“. Unter der Moderation von Brigitte Pichler (Leiterin des Pflegewohnhauses in Zerlach) wurden das Projekt „Trauercafé Bad Gleichenberg“ (Alexandra Bogen), Erfahrungen aus der Krankenhausseelsorge (Maria Pieberl-Hatz) und der Besuchsdienst „Du bist nicht allein“ für den Seelsorgeraum Gnas (Christine Engelmann) vorgestellt....

  • 12.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ