Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Menschen & Meinungen

Schwester Melanie Wolfers zur Corona-Krise
Wie wir zuversichtlich leben können, ohne blauäugig zu sein

"Gestern ist eine alte Mitschwester am Corona-Virus gestorben und es sind eventuell mehrere daran erkrankt. Noch stehen die Ergebnisse aus", berichtet Schwester Melanie Wolfers von der Ordensgemeinschaft der Salvatorianerinnen in Österreich. "In diesen Tagen haben mir viele geschrieben, was jetzt Osterhoffnung bedeuten kann." Wie können wir in diesen Zeiten Hoffnung und Zuversicht bewahren, ohne blind und blauäugig zu sein? Die Bestsellerautorin hat sich in ihrem neuen Blog darüber Gedanken...

  • 09.04.20
Glaube

Weihbischof Hansjörg Hofer
„Auferstehung in Coronazeiten“

„Heuer erleben wir ungewollt eine ganz andere Fastenzeit! Das Coronavirus hat mit seinen gravierenden Folgen das öffentliche Leben weitgehend lahmgelegt. Fasten hat eine neue Dimension bekommen. Wir müssen, ob wir wollen oder nicht, auf viel Gewohntes und Liebgewonnenes verzichten“, so Weihbischof Hansjörg Hofer. Er sagt uns auch, worauf wir vertrauen dürfen. Die Einschränkungen betreffen alle Bereiche, auch das kirchliche Leben. Und das ist schmerzlich. Ganz zu schweigen vom großen Leid...

  • 09.04.20
Menschen & Meinungen
Kardinal Schönborn: "Ich wünsche  Ihnen allen, wie immer Ihre Situation jetzt sein mag, eine tiefe und neue Erfahrung, dass im Kreuz Heil ist und dass das Kreuz das Tor zur Auferstehung und zum Leben ist."

Osterbotschaft von Kardinal Schönborn
„Kein Ostern ohne das Kreuz“

Liebe Leserinnen und Leser  des SONNTAG! In meinem nun schon langen Leben habe ich noch nie ein solches Ostern erlebt. Wir stehen alle etwas fassungslos vor dem, was sich nicht nur in Österreich, sondern auf der ganzen Welt abspielt. Mitten in dieser weltweiten Corona-Krise kommt auf uns die Botschaft zu, die wir als Christen durch das Osterfest empfangen. Was ist der Kern dieser Botschaft in diesem Jahr? Befreit oder entblößt von allen Äußerlichkeiten, die wir sonst in unserem...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo

Gründonnerstag bis Ostern
#trotzdemnah – schöne und würdige Feiern daheim

Die Coronakrise ändert viel. Es wird ein Ostern, das wir nie vergessen werden. „Den Auftakt zum sogenannten Triduum bildet der Gründonnerstag. Ihm folgen der Karfreitag und die Osternacht beziehungsweise das Osterfest", erklärt Michael Max, Liturgieexperte und Hochschulpfarrer in der Salzburger Kollegienkirche. Er rät, diese Tage wie einen großen Gottesdienst auf mehreren Stationen zu sehen. Er lädt auch dazu ein, die Tage ganz bewusst mitzufeiern und etwa die Speisenweihe selbst für sich oder...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
Stoff-Schutzmasken können die Viren-Verbreitung verringern.

Caritas - stoff.werk graz
Schützen wir einander!

Die Caritas näht Mund-Nasen-Schutzmasken. Mit Stoff-Masken kann jede und jeder selbst mithelfen, andere vor einer Infektion zu schützen. Denn wer infiziert ist, aber davon (noch) nichts bemerkt, kann durch das Tragen die Verbreitung eindämmen. Die Frauen vom Caritas-Nähprojekt stoff.werk.graz haben sich ganz der Masken-Herstellung verschrieben. Bestellungen werden per E-Mail angenommen unter: stoff.werk@caritas-steiermark.at Auf Grund der großen Nachfrage kann die Wartezeit derzeit bis...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo

Appell von Kardinal Schönborn
Ostern als Hauskirche nur im kleinsten Kreis feiern

"Die Karwoche und Ostern sollen die Gläubigen heuer bewusst als Hauskirche nur mit jenen feiern, mit denen man zusammenlebt. Der Verzicht auf den Besuch von Eltern, Großeltern oder Freunden ist nötig, um Leben zu schützen." - Mit diesem Appell hat Kardinal Christoph Schönborn auch die Notwendigkeit der von der Bischofskonferenz beschlossenen Einschränkungen des kirchlichen Lebens am Mittwoch, 8. April, bekräftigt. Gleichzeitig erklärte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, dass die Katholische...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
Das Evangelium zum Hochfest der Auferstehung Christi ist aufgeschlagen.

Interview mit Bischof Alois Schwarz
„Ostern fällt niemals aus!“

Bischof Dr. Alois Schwarz spricht im Interview mit „Kirche bunt“ über das heurige Osterfest in Zeiten der Corona-Pandemie, über die Hauskirche, die Rolle der Kirche in diesen Tagen und den Trost für Menschen, die von einer Corona-Erkrankung direkt betroffen sind. Welche ist für Sie – gerade im Hinblick auf die Pandemie – die wichtigste Botschaft heuer zu Ostern? Bischof Dr. Alois Schwarz: Die Botschaft von Ostern ist: Das Leben setzt sich gegen den Tod durch. Das ist die große Frohbotschaft...

  • 08.04.20
Glaube & Spiritualität
Vincent Bueno: Seinen Glauben will er weniger mit Worten, sondern mit seinem Tun bezeugen.
3 Bilder

Zeit für meinen Glauben
„Gesegnet zu sein ist wichtiger als Ruhm und Geld“

Vincent Bueno, Österreichs Fixstarter beim Song Contest 2021, feiert Ostern über Livestream mit seiner Gemeinde. Seinen Glauben will er weniger mit Worten, sondern mit seinem Tun bezeugen. „Alive“ heißt der Song, mit dem Vincent Bueno im Mai beim Eurovision Song Contest in Rotterdam für Österreich ins Rennen gehen wollte. Das wird leider nichts. Corona macht auch Vincent einen Strich durch die Rechnung, der Song Contest ist auf nächstes Jahr verschoben, und Vincent verbringt – wie fast alle...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
Andreas Kaiser feiert Ostern in diesem Jahr in einer praktisch leeren Kirche. Damit es nicht gar so leer aussieht, kleben Fotos der Pfarrmitglieder in den Bänken.
3 Bilder

Nicht in der Kirche - heuer sind wir die Kirche!
Ostern ohne uns?

Keine Ostergottesdienste wie wir sie kennen, maximal vier Gläubige in der Kirche und die in jedem Fall mit einem Mindestabstand von einem Meter, keine großen Familienfeiern – die Regeln für Ostern in Zeiten von Corona sind klar. Und die Kar- und Ostertage damit für alle Gläubigen eine besondere Herausforderung. DER SONNTAG hat sich umgehört. Das heurige Osterfest hat sich Richard Hansl eigentlich ganz anders vorgestellt. Im vergangenen Jahr wurde der 34-jährige gebürtige Oberösterreicher im...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
In der Webstube und der Kreativwerkstatt der St. Elisabeth-Stiftung werden von den Frauen gerade Gesichtsmasken für die Kinder in den Mutter-Kind-Häusern genäht.

Trotzdem nah bei den Menschen
Wie die Erzdiözese Wien in der Coronakrise hilft

Die katholische Kirche Wiens ist in der derzeitigen Krise trotz Distanzwahrung hilfemäßig ganz nah bei den Menschen, die psychisch, pädagogisch oder finanziell in Sorge geraten sind. Ein Blick des SONNTAG auf einige Hilfsangebote beweist: Ob Alleinerziehende, Mütter in Notsituationen, Menschen mit Sorgen, die die Telefonseelsorge kontaktieren, oder auch Eltern, deren Kinder Privatschulen besuchen – die Erzdiözese Wien zeigt, sie ist in der Not nah bei ihnen und hilft. „Das Konfliktpotential...

  • 07.04.20
Kirche hier und anderswo
6. - 13. April 2020 - Karwoche im Ausnahmezustand. "Behalten Sie Ihr Leid und Ihre Ängste nicht für sich, sondern geben Sie sie ab: Die Abgabestelle ist das Kreuz unseres Herrn".

Corona: Weihbischof Turnovszky empfiehlt
Karwoche mit Leib und Seele

Kreuzweg hautnah, das ist es, was wir heuer erleben. Ich bin so froh, dass unsere christliche Religion das Kreuz als „Logo“ hat: Die Botschaft vom Leiden kennt jeder aus dem eigenen Leben, überhaupt derzeit. Jesus Christus, der Sohn Gottes, hat das Leid auch gekannt und erlitten. Darum versteht er zutiefst jeden Menschen, der mit Trauer, Lasten und Existenzängsten zu Ihm kommt. Darin besteht die Einladung der Karwoche: Behalten Sie Ihr Leid und Ihre Ängste nicht für sich, sondern geben Sie...

  • 06.04.20
Glaube & Spiritualität
„Mit der täglichen Lektüre des Buches Exodus, der Betrachtung über das Volk Israel und dessen Weg durch die Wüste mit all den existenziellen Ängsten, dem Hadern und auch dem Zuspruch von Gott und seiner konkreten Hilfe sind wir derzeit besonders aktuell und können uns in das Thema auch noch tiefer hineinführen lassen.“ Eine Chance, die genützt werden wird.  
2 Bilder

Gebetsübung „Exodus 90“
90 Tage für ein besseres Leben

Anfang Jänner 2020 hat für Dominik Lapka eine ganz besondere Form der Fastenzeit begonnen: Exodus 90 heißt die spirituelle Übung für Männer, bei der durch Gebet, Askese und Gemeinschaft das Leben der Teilnehmer (noch) besser werden soll. In einem (Telefon)Gespräch erzählt Dominik Lapka über seine persönlichen Erfahrungen mit Exodus 90, er spricht von Engagement und Verantwortung für andere und sich selbst, über Verzicht und wie sich die Coronakrise auf sein ganz persönliches Fastenprogramm...

  • 06.04.20
Bewusst leben & Alltag
Irgendwann wird alles wieder „in Ordnung“ sein, wir werden wieder mit unseren Freunden zusammen sein können.
2 Bilder

Corona und die Schule zuhause
Was wir lernen

Im Corona-Hausunterricht lernen wir alle. Nicht nur die Kinder. Jeden Tag üben wir, gemeinsam konzentriert zu arbeiten. Die Ruhe zu bewahren, ist unsere größte Übung. Ein Erfahrungsbericht aus dem Familienleben in Quarantäne. Irgendwie hat sich schon sowas wie Alltag etabliert. Alltag in der Ausnahmesituation. Seit nun schon vier Wochen sind wir alle zuhause. Mein Mann, meine beiden Kinder Felix (11) und Veronika (9) und ich. Jetzt sind Osterferien, davor wurde gelernt. Schule jeden Tag....

  • 06.04.20
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus: „Ich bin mir der Selbstlosigkeit all jener bewusst, die sich für die Heilung dieser Pandemie Gefahren aussetzen oder um wichtige Dienste für die Gesellschaft zu garantieren. Wie viele Heldinnen und Helden, täglich, stündlich!“
Video

Papst Franziskus
Videobotschaft zur Karwoche

Mit einer Videobotschaft hat sich der Papst eigens an von der Corona-Pandemie betroffene Familien gewandt. "Wenn Sie es zulassen, möchte ich mich in dieser Zeit der Schwierigkeiten und des Leidens für einige Momente mit Ihnen unterhalten", sagte Franziskus zu Beginn des fünfminütigen Clips. Er stelle sich Familien vor, die aus Angst vor Ansteckung "ein ungewöhnliches Leben" führten. Kinder und Jugendliche könnten nicht hinausgehen, nicht zur Schule gehen oder ihr Leben selbst gestalten....

  • 04.04.20
Kirche, Feste, Feiern
Klagemauer in der Pfarre Langenhart

Neues Angebot in Pfarre Langenhart
Klagemauer, um die Sorgen abzugeben

Jesus sagt: „Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid…“ (Mt 11,28). Mit diesem Vers erinnert der Pfarrer von Langenhart, Herbert Reisinger, dass es manchmal einfach gut tut, zu klagen und zu trauern. Die Coronakrise bewirke, dass wir uns viele Gedanken machen, uns Fragen stellen über das „Warum?“ und „Wozu?“. Reisinger weiter: „Wir sind von Ängsten und Sorgen geplagt, vieles ist jetzt im Umbruch. Wie wird es weitergehen? Wann werden wir wieder unsere Familienangehörigen, Verwandten...

  • 03.04.20
Kirche hier und anderswo
Rapidseelsorger Christoph Pelczar mit seinen „Glaube 100 Inspirationsbällen“, die seine Arbeit auch in Zeiten der Coronakrise unterstützen.
2 Bilder

Trotz CoViD-19 immer am Ball
Rapidseelsorger als Hoffnungsgeber

Christoph Pelczar ist Seelsorger der Kicker vom SK Rapid Wien. Er ist großer Hoffnungsgeber in einer schwierigen Zeit. Mit eigenen Bällen motiviert er, muntert auf, gibt Trost und regt zum Nachdenken an. Er ist sprichwörtlich auf 100 mit positiver Energie und Emotion und damit ein 100-prozentiger Hoffnungsgeber. Denn Rapid-Seelsorger Christoph Pelczar hat die Initiative „Glaube 100“ gegründet. Diese Inspirationsplattform mit Statements von Stars des Fußballs hilft ihm nun in der Coronakrise,...

  • 03.04.20
Sonderthemen

KirchenBlatt mit Magazin inpuncto
Ostern zu Hause feiern

Von Gründonnerstag bis Ostersonntag Die Kirchenzeitungen haben gemeinsam mit Fachleuten für Liturgie das Magazin inpuncto trotzdem ostern gestaltet. Es bietet Anregungen und Hilfen, die Kar- und Ostertage zu Hause zu feiern. Für jeden Tag von Gründonnerstag bis Ostersonntag finden Sie einen Vorschlag, wie Sie zu Hause selbst Gottesdienste feiern können, ob für Erwachsene oder für Familien mit Kindern. Eine besondere Bedeutung hat für viele zu Ostern das Essen. Die „Speisensegnung“ ist...

  • 02.04.20
Sonderthemen

TIROLER sonntag mit Magazin inpuncto
Ostern zu Hause feiern

Von Gründonnerstag bis Ostersonntag Die Kirchenzeitungen haben gemeinsam mit Fachleuten für Liturgie das Magazin inpuncto trotzdem ostern gestaltet. Es bietet Anregungen und Hilfen, die Kar- und Ostertage zu Hause zu feiern. Für jeden Tag von Gründonnerstag bis Ostersonntag finden Sie einen Vorschlag, wie Sie zu Hause selbst Gottesdienste feiern können, ob für Erwachsene oder für Familien mit Kindern. Eine besondere Bedeutung hat für viele zu Ostern das Essen. Die „Speisensegnung“ ist...

  • 02.04.20
Sonderthemen

SONNTAGSBLATT mit Magazin inpuncto
Ostern zu Hause feiern

Von Gründonnerstag bis Ostersonntag Die Kirchenzeitungen haben gemeinsam mit Fachleuten für Liturgie das Magazin inpuncto trotzdem ostern gestaltet. Es bietet Anregungen und Hilfen, die Kar- und Ostertage zu Hause zu feiern. Für jeden Tag von Gründonnerstag bis Ostersonntag finden Sie einen Vorschlag, wie Sie zu Hause selbst Gottesdienste feiern können, ob für Erwachsene oder für Familien mit Kindern. Eine besondere Bedeutung hat für viele zu Ostern das Essen. Die „Speisensegnung“ ist...

  • 02.04.20
Sonderthemen

RUPERTUSBLATT mit Magazin inpuncto
Ostern zu Hause feiern

Von Gründonnerstag bis Ostersonntag Die Kirchenzeitungen haben gemeinsam mit Fachleuten für Liturgie das Magazin inpuncto trotzdem ostern gestaltet. Es bietet Anregungen und Hilfen, die Kar- und Ostertage zu Hause zu feiern. Für jeden Tag von Gründonnerstag bis Ostersonntag finden Sie einen Vorschlag, wie Sie zu Hause selbst Gottesdienste feiern können, ob für Erwachsene oder für Familien mit Kindern. Eine besondere Bedeutung hat für viele zu Ostern das Essen. Die „Speisensegnung“ ist...

  • 02.04.20
Kirche hier und anderswo
Kardinal Schönborn: "Menschen am Rande der Gesellschaft haben es jetzt besonders schwer."

Kardinal Schönborn stellt klar
„Niemand soll wegen Corona auf der Strecke bleiben“

Die Erzdiözese Wien weitet die Hilfe für Corona-Härtefälle aus. Dies hat der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn am Donnerstag, 2. April, bekanntgegeben: „In unserem Umfeld sind viele Menschen in schwere wirtschaftliche Bedrängnisse geraten. Alle Beitragsstellen, Schulen, Kindergärten usw. der Erzdiözese sind angewiesen, Einzelfall-Lösungen mit Menschen zu finden, die durch Corona in Schwierigkeiten geraten sind.“ Das betrifft etwa Kirchenbeiträge, Wohnungs-, Büro- und...

  • 02.04.20
Glaube & Spiritualität

Geistliches Angebot in der Corona-Krise
Wir brauchen theologische Nahrung

Seit September 2019 gibt es den Blog der Theologischen Kurse. Aus gegebenem Anlass werden gegenwärtig fast täglich neue Beiträge – überwiegend Texte des wissenschaftlichen Teams der Theologischen – auf dieser Plattform zugänglich gemacht. Die Texte können auch thematisch geordnet abgerufen werden: Biblische, Historische, Praktische und Systematische Theologie; Liturgiewissenschaft, Kirche und Gesellschaft sowie Theologie und Literatur. "Derzeit liegt ein Akzent auf Texten, die die aktuelle...

  • 02.04.20
Kirche hier und anderswo
Auch wenn die Situation in den Krankenhäusern derzeit noch eine überschaubar gute ist, gibt es vielerorts offensichtlich bereits erkennbare Folgen durch das Corona-Virus.
2 Bilder

Helden in der Corona-Krise
Krankenhaus-Seelsorge extrem gefordert

Neben Ärzten und Pflegern gehören unsere Krankenhaus-Seelsorger zu den Helden der aktuellen Corona-Krise. Sie suchen neue Wege, um Patienten und Krankenhaus-Personal mehr denn je Hoffnung und Trost zu spenden. Es ist ein sehr einsames Sterben: Menschen, die in diesen Tagen auf den Palliativ-Stationen der Krankenhäuser liegen, haben oft nicht die Möglichkeit, sich persönlich von ihren Angehörigen zu verabschieden. Die strikten Corona-Sicherheitsbestimmungen verhindern das vielerorts. Die...

  • 01.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by Gogol Publishing 2002-2020.