Advent 2020

Beiträge zum Thema Advent 2020

Texte zum Sonntag
Zu Weihnachten dürfen wir die geheimnisvolle Tiefe des Menschseins feiern, die niemand wegnehmen kann. Ein Mensch bleibt immer ein Mensch, bis zum letzten Atemzug. Und darüber hinaus!
2 Bilder

Gedanken zum Weihnachtsevangelium
Die Heiligkeit jedes Menschseins

Lu­kas 2,1-14 Weihnachten hat heuer größere Chancen. Größere Chancen, als das wahrgenommen zu werden, was es ist: als das Fest der unzerstörbaren Heiligkeit jedes Menschen, als das Fest der Vereinigung von Gott und Mensch. Warum? In der Mitte des Weihnachtsfests steht der Geburtstag Jesu, den Christen als den Christus, den Retter, bekennen. In ihm ist Gott Mensch geworden! Wenn Gott wirklich Mensch geworden ist und nicht Engel, Hirsch, Rose oder Schneeflocke, dann ist das ganze Menschsein von...

  • 24.12.20
Gesellschaft & Soziales
Wie feiert man Weihnachten im Krankenhaus?

Seelsorge in Coronazeiten
Weihnachten im Krankenhaus

Wie feiert man Weihnachten im Krankenhaus? Oder feiert man dort überhaupt? Eine, die es wissen muss, ist Renate Stadelmann. Als eine von 16 Seelsorger/innen ist sie in Vorarlbergs Krankenhäusern für die PatientInnen und Mitarbeitenden da. Auch an Weihnachten. Und auch in Coronazeiten. Simone Rinner Ja, in den Gängen und auf den Stationen im Krankenhaus stehen „geschmückte, wunderschöne Christbäume. In den Kapellen bzw. auf den Stationen werden Krippen aufgestellt. Die Küche ist bemüht, ein...

  • 23.12.20
Glaube
Der träumende Blick  muss nicht immer in die Zukunft gehen. Gerade die Feiertage laden dazu ein, in Ruhe und mit einer gewissen Gelassenheit die Dinge zu betrachten.

Hauskirche in der Weihnachtszeit
Froh und sicher durch die Feiertage

Große Familienfeste sind 2020 keine gute Idee. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten die Feiertage zu gestalten und gleichzeitig Risiken zu reduzieren, berichtet Angelica Spießberger. Der Baum ist eine Katastrophe, die Kinder bockig und die Mama bewegt sich seit Tagen am Rande des Weihnachtswahnsinns. Stress ist in diesen Corona-Feiertagen vorprogrammiert. „Dann hilft nur noch, die Erwartungen und Ansprüche herunterzuschrauben“, sagt Angelica Spießberger. Auf Knopfdruck lasse sich weder...

  • 23.12.20
Gesellschaft & Soziales
Der Christbaum im Wolfgang‘s darf natürlich nicht fehlen. „Der gehört zu Weihnachten einfach dazu“, meint Michaela Troger. Sie hat seit kurzem im Wolfgang‘s, der neuen 24-Stunden-Betreuung der Caritas, ein Dach über dem Kopf – so wie weitere 42 obdach- und wohnungslose Menschen in der Stadt Salzburg. „Zu wissen, ich hab jeden Tag ein warmes Bett, das ist eine große Erleichterung.“
3 Bilder

Herbergsuche
Es begab sich aber zu „unserer“ Zeit …

Wie vor 2000 Jahren finden auch heute Menschen keine Unterkunft. Die Wohnung und Existenz zu verlieren geht manchmal sehr schnell. Michaela Troger hatte ein Haus, arbeitete, lebte einen Alltag wie viele andere. Familiäre Konflikte und gesundheitliche Probleme setzten eine Abwärtsspirale in Gang. „Es kam ein Schlag nach dem anderen. Irgendwann hatte ich keine Kraft mehr“, erzählt die 47-Jährige. Und eines Tages stand sie vor der Frage: Wo soll ich hin? Michaela Troger steht vor dem Christbaum....

  • 23.12.20
Kirche hier und anderswo
Lange verscholllen, vor einigen Jahren liebevoll und in unzähligen Stunden restauriert sowie ergänzt, ist die Stummer Krippe aus dem 19. Jahrhundert wieder zu sehen. Alle zwei Jahre ist dieser besondere Schatz in der Pfarrkirche aufgestellt – heuer ist es wieder so weit.
8 Bilder

Weihnachten
Stummer Krippenschatz

Alle zwei Jahre ist die „Schnitzer-Krippe“ aus dem 19. Jahrhundert in Stumm in ihrer vollen Pracht zu bewundern. Heuer schmückt der Krippenschatz auch die Titelseite der Rupertusblatt-Weihnachtsausgabe. 1876 schlug ein Blitz vom Turm bis zur Sakristei in die Pfarrkirche Stumm ein und zerstörte die Weihnachtskrippe. Eine junge Frau wurde beauftragt, eine neue Krippe anzufertigen. Die 25-jährige Sabina Schweinberger, aufgrund ihres Talents und ihrer Ausbildung als „Schnitzer Sabina“ bekannt,...

  • 23.12.20
Glaube
2 Bilder

Erzbischof-Botschaft
Weihnachten – das Fest der Sehnsucht

Liebe Leserinnen und Leser! Was bleibt? Das ist die große Frage, die sich an Übergängen von Lebensabschnitten, besonders dringlich am Ende eines jeden irdischen Lebens und angesichts von Unsicherheit, Verlust, Verzicht oder Einsamkeit stellt. Diese Zeiten und Situationen lassen sich gut mit jener Krise vergleichen, die im 1. Buch Samuel geschildert wird. Dort heißt es: „In jenen Tagen waren Worte des HERRN selten; Visionen waren nicht häufig.“ Eine Zeit der Aussichtslosigkeit. Aber es gibt...

  • 23.12.20
Texte zum Sonntag
Bild: Geburt Christi. Von Joseph Adam von Mölckh, 1778, Öl auf Leinwand, Basilika Graz-Mariatrost, im Zuge der dortigen Renovierungsarbeiten restauriert.

Weihnachten
Die Weihnachtsbotschaft

Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erdkreis in Steuerlisten einzutragen. Diese Aufzeichnung war die erste; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind...

  • 22.12.20
Kirche hier und anderswo
Redakteure & Verteiler: Floria Fabsits, Maximilian Herczeg, Michelle Dürnbeck, Lena Jandrisics, Felician Fabsits, Julia Fürst und Linda Huck (v.l.).

Aus den Pfarren
Jugendliche versorgen Dorfbewohner mit Advent-Post

Güttenbach. Im Advent versorgten Jugendliche der Katholischen Jugend ihre Dorfbewohner mit selbst gestalteten Gebets- und Liederheften in kroatischer und deutscher Sprache. „Mit dieser Aktion möchten wir den Menschen die Kirche nach Hause bringen“, erklärt Pfarrgemeinderätin Julia Fürst, von der die Idee dazu stammt. Sechs Jugendliche erarbeiten wöchentlich eine neue Ausgabe. „Zuerst hätte es eine einmalige Aktion werden sollen“, so die Jugendlichen, „doch die Menschen im Ort waren so...

  • 21.12.20
Glaube
Das Kirchenjahr schenkt uns heuer eine lange vierte Adventwoche.

Advent
Eine Schule der Hauskirche

Von Franz Josef Rupprecht Wenn ich im Verlauf des Advents einen Besuch machen durfte habe ich immer ein wenig auf den Adventkranz geschielt. Mit einem „gemeinen“ Hintergedanken, denn schön abgebrannte Kerzen verraten einem ja normalerweise, dass um den Kranz herum die Beterinnen und Beter gesessen sind und Hausandacht gehalten haben. Still da sitzen. Oder ein Ave Maria sprechen. Vielleicht den Rosenkranz beten oder eine Andacht aus dem Gotteslob? So dient die bedrängende Ausgangssperre zur...

  • 21.12.20
Texte zum Sonntag
Gott wurde Mensch –
darum feiern wir Weihnachten.
2 Bilder

Hauskirche zu Weihnachten
Mensch werden

Hauskirche zu Weihnachten gemeinsam & alleinfeiern & beten Sonntagsblattserie mit Marlies Prettenthaler-Heckel | Teil 05 Download: Hauskirche Weihnachten Jeder Mensch, jede Gemeinschaft, jede Familie hat ihre eigenen Rituale für diesen Tag und die Weihnachtsfeier am Abend. Wer heuer erstmals nicht in der Kirche die Mette feiern kann, findet hier eine kurze Feieranleitung für zu Hause. Die Texte können, wenn mehrere gemeinsam feiern, auf unterschiedliche Sprecher aufgeteilt werden.Vielleicht...

  • 21.12.20
Bewusst leben & Alltag
In diesem Jahr sind die Möglichkeiten, die Kleinen am 24. Dezember von ihrer Aufregung abzulenken, allerdings enorm eingeschränkt.
2 Bilder

Was tun am 24. Dezember in Zeiten der Pandemie?
Wir warten auf das Christkind...

Nur eine Stunde ungestört dem Christkind helfen – für Eltern ist das ein echtes Herzensanliegen. Aber wie kann man das, wenn vorfreudig aufgeregte Kinder im Haus sind? Wie beschäftigt man die Kleinen am besten? In den meisten Familien helfen da intensiv und gerne Großeltern, Großtanten und Großonkel aus und unternehmen etwas mit den Kindern. Aber im „Corona-Jahr“, in dem wir alle alles versuchen, um die ältere Generation nicht leichtfertig einem Ansteckungs-Risiko auszusetzen, kann das da...

  • 20.12.20
Kirche, Feste, Feiern
2 Bilder

Festprofi - Feste feiern
Christbaum schmücken

Warum hängt man zu Weihnachten Kugeln an den Christbaum? Ich habe gelesen, dass man ursprünglich nur Äpfel und Nüsse an den Christbaum hängte. Erst später wurden diese durch silber- und goldfarbene Glaskugeln ersetzt. Die Kugel ist ein sehr schönes Symbol für die Welt. Sie erinnert uns daran, dass Gott diese Welt erschaffen hat und dass er sie nach wie vor liebt. Deshalb sieht man auf alten Bildern in Kirchen häufig, wie Gott-Vater die Weltkugel liebevoll in seinen Händen hält. Eine Glaskugel...

  • 20.12.20
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Familie
Zum Vorlesen: Die Weihnachtsgeschichte für Kinder

Die Geschichte vom ersten Weihnachten ist schon mehr als zweitausend Jahre alt, also lange bevor du, deine Eltern oder deine Großeltern geboren wurden. Sie passierte in einem fernen Land, wo Palmen wachsen und wo damals viele Menschen lebten. Diese Menschen hatten einen Kaiser, der hieß Augustus. Augustus wollte gern genau wissen, wie viele Menschen in seinem Land lebten. Er wollte sie zählen, und damit niemand aus Versehen doppelt gezählt wurde, hatte er eine Idee: Jeder Mann sollte mit seiner...

  • 18.12.20
Texte zum Sonntag

Wort zum Sonntag, 20. Dezember
Fürchte dich nicht!

Als Mann kann ich eigentlich nicht wirklich erahnen, wie es einer Frau geht, wenn sie erfährt, dass sie schwanger ist, vor allem, wenn die Schwangerschaft nicht geplant ist. Es kündigt sich etwas an, das das Leben einer Frau verändert, das sie mit Freuden, Ängsten und mit Fragen für die Zukunft begleitet. Maria wird es nicht anders ergangen sein, wie vielen anderen Frauen davor und bis heute. Bei der Begegnung Marias mit dem Engel Gabriel ist eine Aussage des Engels sehr wesentlich: „Fürchte...

  • 18.12.20
Kirche hier und anderswo
Viktoria-Anna Schapfl hat die Aktion „Wunschbaum“ in   Eferding initiiert.

„Jeder Mensch hat es verdient, beschenkt zu werden“

Viktoria-Anna Schapfl, die Pfarrsekretärin von Eferding, hat eine Wunschbaum-Aktion ins Leben gerufen. Den Menschen, denen das Geld für Geschenke fehlt, soll damit eine besondere Freude gemacht werden. Wünsche werden an den Baum gehängt, der damit zur Drehscheibe für das kleinere oder auch größere Weihnachtsglück wird. Die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern wartet jeden Monat vergeblich auf die Unterhaltszahlungen des Kindesvaters. Mit 250 Euro springt der Staat pro Kind ein – was längst...

  • 17.12.20
Bewusst leben & Alltag

Besondere Post für besondere Menschen
Zeit zum Schreiben

Wie manches andere auch, hat sich auch die Weihnachtspost bei vielen Menschen ins Internet verlagert. Eigentlich schade. Klar. Es geht schnell und unkompliziert. Aber halt auch recht unpersönlich. Ab in eine der bekannten Suchmaschinen und schon hat man die geeigneten Sprüche und Motive. Einmal kopiert und eingefügt und mit einem Klick an alle Freundinnen und Freunde verschickt – fertig ist die Weihnachtspost. Von wegen altmodisch Es mag wie aus einer anderen Zeit klingen, wenn man von...

  • 17.12.20
Geschichtliches & Wissen
Von wegen Heilige Nacht. Der große Faktencheck zur Weihnachtsgeschichte.
3 Bilder

Weihnachtlicher Faktencheck
Eine ganz normale Geburt

Die Weihnachtgeschichte erzählt von einer gar nicht so „heiligen“ Nacht, sagen die Philosophin und Finalistin im Science Slam Austria Claudia Paganini und ihr Mann, der Bibelwissenschaftler mit dem italienischen Namen Simone. Hirten, Engel, die drei Könige, Stall und Windeln – alles ganz anders, als wir es uns vorstellen. Dennoch enthält die Weihnachtsgeschichte eine Botschaft, die bis heute aktuell ist. Claudia und Simone Paganini haben ein Hobby: Sie können trockene Wissenschaft spannend und...

  • 17.12.20
  • 1
Texte zum Sonntag
Video 2 Bilder

4. Adventsonntag | 20. Dezember 2020
Eine Minute für das (eine) Leben

Irmtraud Beyer, Religionslehrerin 1. Lesung (2 Sam 7,1-5.8b-12.14a.16) 2. Lesung (Röm 16,25-27) Evangelium (Lk 1,26-38) Unsere Heilige Schrift, die Bibel, ist eine Sammlung von Erzählungen, wie Gott an uns Menschen handelt. Diese Geschichte gilt es in unserer Gegenwart weiter zu schreiben, der Bibel unser Gesicht zu geben. Deshalb laden wir Frauen, Männer, Jüngere, Ältere, Laien, Priester, Kategorial-Verantwortliche, Haupt- und Ehrenamtliche dazu ein zu erzählen, wie das Sonntagsevangeliums ihr...

  • 17.12.20
Glaube
Es ist viel mehr übrig von Weihnachten als manche meinen. Viele freuen sich auf die schönen Traditionen und neuen Erfahrungen des Feierns.

Hauskirche zu Weihnachten
Auch heuer ist Heiligabend

An Heilig­abend feiern und Kontaktbeschränkungen einhalten: Wie geht das am besten mit Kindern? Familie Spießberger erzählt, wie sie den Heiligen Abend rettet ohne dabei Traditionen aufgeben zu müssen. „Was wir am Heiligen Abend normalerweise tun, das können wir auch heuer. Wir sind eigentlich kaum eingeschränkt“, sagt Angelica Spießberger und blickt in ihren Kalender auf das roteingekreiste Datum 24. Dezember. Viele Familien stehen vor schwierigen Fragen: Ist es okay, die Großeltern am...

  • 16.12.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Friedenslicht
Hoffnung aus Bethlehem

Seit 1986 wird jedes Jahr im Advent das Friedenslicht in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet. Anschließend reist es von Österreich ausgehend um die ganze Welt, um am Heiligen Abend als Zeichen des Friedens und der Hoffnung zu leuchten. Auch im Coronajahr 2020 ist die explosionssichere Laterne mit ihren Flammen sicher mit den Austrian Airlines angereist und nach einem Zwischenstopp im ORF-Landesstudio Ober- österreich in der Mozartstadt angekommen. „Dieses Friedenslicht ist eine leise...

  • 16.12.20
Glaube & Spiritualität
Beim Anzünden der Adventkerzen und danach wird es heller und heller.  Probieren sie es aus und erzählen sie (derzeit online) dem Herrn Pfarrer, den Nachbarn, der ganzen Welt davon.
2 Bilder

Bischofsvikar Darius Schutzki: Gedanken zum Advent
Worauf warte ich?

Advent 2020, auf was warte ich? Ehrlich? Ich warte, dass dieses Jahr 2020 schnell vorbei ist, ich halte es langsam nicht mehr aus. Es hat mir zugesetzt, mich ausgesaugt. Viel Leid, Krankheit, Tod, Entscheidungen, Streit: Wer hat recht? Wer sagt das Richtige? Die Bischöfe, Regierung, Ärzte, Verschwörer? Auf was soll ich mich verlassen? Ich hätte gerne dieses Jahr in einem „Winkel“ meines Herzens ablegen wollen – nur, das Herz ist nicht Knecht, es hört nicht auf mich, eher umgekehrt! Ohne den...

  • 16.12.20
Texte zum Sonntag
Der Engel Gottes bei Maria – UND sie sagt ja.
2 Bilder

Hauskirche im Advent| 4. Adventsonntag
Und-Engel, komm!

Download Zu Hause Kirche-Sein ist mehr als (miteinander) beten. Kirche sein umfasst unser ganzes Leben: wie wir miteinander und mit uns selbst umgehen, wie wir für andere sorgen, wie andere erkennen können, dass Gott für uns eine Rolle spielt … Die Coronazeit hat die Frage verstärkt: Wie kann und will ich meine Gottesbeziehung feiern, sodass mein Leben und mein Beten zusammenpassen? Hinführung: Himmel UND Erde, Gott UND Mensch, unmöglich UND möglich. Heute verbinden sich die großen Gegensätze,...

  • 16.12.20
Texte zum Sonntag

4. Adventsonntag | 22.Dezember 2020
Kommentar

Keine Angst, wenn es anders kommt Viele Menschen tun sich schwer damit, dass heuer Weihnachten nicht so sein wird wie immer. Wir hängen offenbar sehr an bestimmten Erlebnissen und Ritualen, die es braucht, damit sich Weihnachtsstimmung einstellen kann. Oft sind dafür Kindheitserinnerungen wichtig. Bei mir hat sich speziell ein Weihnachtserlebnis ins Gedächtnis eingeprägt. Weil meine Mutter Nachtdienst hatte, haben wir den Heiligen Abend bei ihr in der Apotheke gefeiert. Wir haben im kleinen...

  • 16.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ