Kirche, Feste, Feiern

Beiträge zur Rubrik Kirche, Feste, Feiern

2 Bilder

Caritasdirektor Josef Marketz, der künftige Bischof von Kärnten, im SONNTAG-Gespräch
Den Armen Aufmerksamkeit schenken!

Kurz vor Weihnachten wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof berufen. Für Sie ein schönes Geschenk? Marketz: Noch bin ich dabei, es auszupacken und sehe mehr die kommenden Herausforderungen als die Freuden, die darin sicher auch verborgen sind. Weihnachten ist das Fest der Familie. Es ist voll alter christlicher Bräuche und Riten. Was verbinden Sie mit Weihnachten? Haben Sie besondere Erinnerungen aus Ihrer Kindheit? Marketz: Zu Weihnachten war für uns Kinder damals alles...

  • 18.12.19
2 Bilder

Unerwartete Freude
Einer der wichtigsten Orte...

Wie hab ich mich gefreut! Unerwartet war da bei der Post diese Postkarte dabei. Von Bischof Johann Weber! Er bedankt sich dafür, dass ich ihm ein paar Fotos von der Feier der Pfarrkirche Heiliger Jakob Graz-Thal geschenkt habe. Das Schöne daran: Er schickt mir eine Postkarte mit dem Foto vom Heiligen Berg in Bärnbach, also von der Kirche der Karmelitinnen in Bärnbach. Und dazu schreibt Bischof Johann Weber: „Mit einem Bild eines der wichtigsten Orte unserer Diözese bedanke ich mich für Ihr...

  • 18.12.19

Josef Marketz - die Chance für einen Neuanfang
Caritasdirektor Josef Marketz ist 66. Bischof von Gurk

Nun ist die Bestellung von Josef Marketz zum Kärntner Bischof kein Mediengerücht mehr, sondern fix. Josef Marketz war schon lange in der „Sonntag“-internen inoffiziellen Bischofsliste ganz oben gereiht. Nicht nur, dass er genau ins Schema unseres Papstes passt, haben wir ihn in seiner Funktion als Herausgeber als das erlebt, was Kärnten dringend braucht: einen großen Versöhner, der nicht davor zurückscheut, Probleme direkt anzusprechen. Marketz ist einer, der offene Gräben überbrückt, diese...

  • 03.12.19
  • 2
Maria wird in Mariazell als „Magna Mater Austriae“ (Große Mutter Österreichs), als „Magna Domina Hungarorum“ (Gro-ße Herrin der Ungarn) und „Alma Mater Gentium Slavorum“ (Gütige Mutter der slawischen Völker) verehrt.

Mariazell. Patroziniumsfest mit deutschem Alterzbischof Zollitsch.
Bruder des Erzbischofs Opfer

Das diesjährige Patroziniumsfest der Mariazeller Basilika am 8. September zeigt in besonderer Weise die Bedeutung des steirischen Wallfahrtsortes als europäischen Ort der Versöhnung der Völker. Die Festmesse um 10 Uhr leitet der Freiburger Alterzbischof und frühere Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Robert Zol-litsch. Er kommt mit rund 200 Wallfahrern bzw. Musikern der Diözese Freiburg, deren Chor- und Orgelwallfahrt dieses Jahr nach Mariazell führt. Inhaltlich wird beim...

  • 09.09.19

Fasten | mit Video
Ökofastenserie

Zu der wöchentlichen Öko-Fasten-Serie hat die HTL Weiz in der Aula eine Ecke mit Vergrößerungen auf A1 eingerichtet. Das Thema wird im Religionsunterricht behandelt. Dazu bekommen wir auch das Sonntagsblatt in Klassenstärke Woche für Woche an die Schule geliefert. Jedes Thema wir durch einen "dragon of inaction" konterkariert und durch eine "Gabe des Heiligen Geistes" auf ein spirituelles Niveau gehoben. Eine Klasse hat dazu einen Fragebogen erstellt, der über diesen Link ausgefüllt werden...

  • 01.04.19
Zu seinem Goldenen Professjubiläum gratulierte der Mitarbeiter(innen)chor Fr. Paulus Kohler (links), dem Prior des Konvents der Barmherzigen Brüder in Kainbach bei Graz, mit einem Ständchen.

Goldenes Professjubiläum
Eine Inkarnation der Hospitalität

Frater Paulus Kohler feierte sein Goldenes Professjubiläum. Sein Markenzeichen sei ein herzliches Lachen, sagte Kaplan Alfred Jokesch beim festlichen Dankgottesdienst in der Kirche der Lebenswelt Kainbach über Fr. Paulus Kohler. Er sei eine „Inkarnation der Hospitalität“, der gastfreundlichen Zuwendung zu den Menschen, wie sie die Barmherzigen Brüder in einem eigenen Gelübde versprechen. Kohler stammt aus Deutschlandsberg. Er wirkte neun Jahre lang als Provinzial. Von 2014 bis 2018 war er Prior...

  • 01.04.19
Dr. Anja Appel ist Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission.

Offen gesagt
"Sauberes" Investment

Die Bischofskonferenz hat kürzlich eine „Divestment-Erklärung“ unterzeichnet. Dies ist von der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen worden. Worum geht es? Die Österreichische Bischofskonferenz hat beschlossen, dass alle Diözesen, die Bischofskonferenz selbst und alle katholischen Einrichtungen in ihrem Wirkungskreis innerhalb von fünf Jahren ihre finanziellen Investments aus allen Unternehmen zurückziehen, welche fossile Energieträger (Kohle, Öl und Erdgas) fördern bzw. produzieren. Damit...

  • 26.03.19
Die Werkwoche ist für die Gemeinschaft der Ort für Fortbildung, Stärkung und Beratung. Hier trifft sie auch Entscheidungen.
3 Bilder

Ordensleben in der Steiermark | Teil 29b
Draußen zu Hause

Die Frauen vom Werk der Frohbotschaft sind keine Ordensgemeinschaft und versprechen doch Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam, wie Ordensleute es tun. Sie haben sich an ihre gemeinsame Regel gebunden, und doch leben viele von ihnen allein. Das Werk der Frohbotschaft Batschuns ist eine Weltgemeinschaft, ähnlich einem Säkularinstitut. In der Steiermark gehören ihr vier Frauen an: Edith Lencek, Hilde Hochrießer, Franziska Stachl und Lisbeth Behm. Meist leben die Frohbotinnen allein oder in kleinen...

  • 17.01.16
Die Bibel ist für Christen, für Jung und Alt, ein Lebensbuch.

Christentum - Ein Reiseführer | Etappe 002
Warum ist die Bibel so wichtig?

Sie ist das Buch der Superlative. 1452 durch Gutenberg in Mainz erstmals in Lettern gedruckt, ist die Bibel mittlerweile ca. zweieinhalb Milliarden Mal als Buch reproduziert und in über sechshundert Sprachen und Dialekte in rund zweieinhalbtausend verschiedenen Übertragungen übersetzt worden. Jährlich werden rund zwanzig Millionen neue Exemplare gedruckt.  1. Tipps zum Einsteigen Für Anfänger empfiehlt es sich nicht, die Bibel von vorne bis hinten in einem zu lesen. Vielmehr kann beispielsweise...

  • 13.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ