Jubiläum

Beiträge zum Thema Jubiläum

Kirche hier und anderswo

Mit Festmesse gefeiert
60 Jahre St. Pöltner Pfarre Maria Lourdes

Das charmante Angesicht Gottes zum Leuchten bringen – das zeichnet eine Pfarre aus. Das spürt man in allen Begegnungen, Gruppen und Aktivitäten. Es ist schön, mitzuerleben, wie die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Fähigkeit nicht nur in sich tragen, sondern sie auch in den Dienst der Pfarre stellen“, betonte Bischof Alois Schwarz bei der 60-Jahr-Jubiläumsmesse der St. Pöltner Pfarre Maria Lourdes am 10. Oktober. „Am 1. Jänner 1961 wurde unsere Pfarre Maria Lourdes – nördlich vom...

  • 13.10.21
Glaube & Spiritualität

Gedanken zum Jahrestag
Seit 40 Jahren: Erscheinungen in Medjugorje

Am 24. Juni wurde in Medjugorje der 40. Jahrestag der Erscheinungen der Muttergottes gefeiert. Gedanken dazu von Wolfgang Reichelt Trotz der Reisebeschränkungen wegen Corona nahmen rund 40.000 Personen daran teil, und 360 Priester waren als Zelebranten anwesend. Dabei war erkennbar, dass diesmal weniger die internationalen Pilger die Feierlichkeiten prägten, sondern hauptsächlich die kroatische Bevölkerung. Man kann es auch so verstehen, dass sich vor allem die einheimische Bevölkerung bei der...

  • 07.10.21
Kirche hier und anderswo
Tagung der Katholischen Männerbewegung (KMB) am Sonntagberg im Jahr 1957.
2 Bilder

70 Jahre Katholische Aktion St. Pölten
Mega-Events der Katholiken

Verdiente Persönlichkeiten aus 70 Jahre Geschichte der KA St. Pölten kommen in dem Buch „Kirche aus Laienschaft“ zu Wort. So erinnert Herbert Binder an die Anfänge: Verdiente Persönlichkeiten aus 70 Jahre Geschichte der KA St. Pölten kommen in dem Buch „Kirche aus Laienschaft“ zu Wort. So erinnert Herbert Binder an die Anfänge: Einer der größten mir bekannten Events fand unmittelbar nach dem Krieg – als es noch kaum geregelte Verkehrsverbindungen und nur wenige Autos gab – in Krems statt....

  • 06.10.21
Kirche hier und anderswo
Glanzvoll. Der restaurierte Kalvarienberg samt Kreuzweg wurde nun 150 Jahre alt.

Wahrzeichen in Neusiedl am See – 150 Jahre alt
„Der Kalvarienberg ist auch mein Leben“

Seit 150 Jahren besteht der Kalvarienberg in Neusiedl am See. Anlässlich des Jubiläums feierten Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics und Generalvikar Michael Wüger mit 300 Gläubigen einen Festgottesdienst. Der eindrucksvolle Kreuzweg wurde im letzten Jahrzehnt aufwändig restauriert. Gerald Gossmann Voller Stolz schauen die Neusiedler heute auf „ihren Kalvarienberg“, der seinen 150. Geburtstag feiert – und das prachtvoll herausgeputzt. 300 Gläubige und „Freunde des Kalvarienberges“ wohnten dem...

  • 29.09.21
Pfarrleben
"Gartenzaunausstellung Schutzengel 24/7/365"

„Gartenzaunausstellung Schutzengel 24/7/365“
Pfarre Graz Schutzengel

Auf Transparenten zeigt die „Gartenzaunausstellung Schutzengel 24/7/365“ die Geschichte zur Entstehung der Pfarre Graz-Heilige Schutzengel. Sie wurde im Außenbereich an drei Seiten um das Pfarrgelände angebracht, damit viele Spaziergänger im Viertel mit der Pfarr- und Ortsgeschichte konfroniert werden und die Pfarre ganz nach außen hin sichtbar ist. Die Ausstellung anlässlich des 25-Jahr-Kirchweihjubiläums und des 90-jährigen Bestehens der Pfarre ist bis Ende Jänner zu sehen.

  • 29.09.21
Redaktionelles

Buch der Katholischen Aktion
"Kirche aus Leidenschaft"

Wir wollten ein Buch produzieren, in welchem wir passend zu den historischen, gesellschaftlichen oder diözesanen Ereignissen verdiente Persönlichkeiten unserer Gliederungen der letzten Jahre bis in die Gegenwart zu ihrem Wirken, ihrer Motivation und ihrem Verhältnis zu ebendiesen Ereignissen zu Wort kommen lassen“, sagt Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion (KA) der Diözese St. Pölten, zum neu erschienenen Buch „Kirche aus Leidenschaft“. Dieses ist anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums...

  • 29.09.21
Kirche hier und anderswo
Innenraum der Schutzengelkirche, die sich als luftiger, atmosphärischer Feierort zeigt, mit dem Altarbild von Kurt Zisler und (rechts) der Lichtwand von Edith Temmel, die von der Engelsvision Marc Chagalls inspiriert ist.
2 Bilder

Graz-Schutzengel
Ein bergender Ort

25 Jahre feiert der bislang letzte Kirchenneubau in der Diözese Graz-Seckau. Die Entstehung des letzten Kirchenneubaus der Steiermark ähnelt einem Drama mit Höhepunkten und offenem Ende. Den ersten Akt setzen 1909 Albert Eckert und seine Frau, als sie Bischof Leopold Schuster einen Baugrund zur Errichtung der „röm.-kath. Kaiser-Jubiläumskirche zu den Hl. Schutzengeln in Eggenberg“ stiften. Bemerkenswert ist der Likör-, Senf- und Essigfabrikant nicht nur als Bürgermeister der seit 1908...

  • 15.09.21
Kirche, Feste, Feiern
Die Bischöfe Egon Kapellari, Josef Marketz und Maximilian Aichern in Gurk

Bischof Egon Kapellari feierte drei Jubiläen
Drei Bischöfe feierten im Dom zu Gurk

Das diesjährige Dreifachjubiläum des ehemaligen Gurker und emeritierten Grazer Diözesanbischofs Egon Kapellari stand im Zentrum eines Festgottesdienstes im Gurker Dom mit gleich drei Bischöfen: dem Kärntner Bischof Josef Marketz, dem em. Bischof Egon Kapellari und dem Linzer Altbischof Maximilian Aichern. Bischof Marketz dankte zu Beginn der hl. Messe seinem Vor-Vorgänger Kapellari für dessen Wirken in der Diözese: „Es war eine nachhaltige Prägung, die Du dem Land neben vielem anderen vor allem...

  • 08.09.21
Pfarrleben
Am Kirchplatz in Ranten feierte eine große Gemeinde mit (linkes Bild v. l.) Diakon Siegfried Muhrer, em. Erzbischof Alois Kothgasser und Pfarrer Thomas Mörtl den Abschluss der Prozession, den die Mädchen der Pfarre mit Marienstatuen begleiteten.
2 Bilder

Ranten
Tragt den Glauben weiter!

Zum Fest des Pfarrpatrons kam Erzbischof Kothgasser in die 900 Jahre feiernde Pfarre. Mit dem Bartholomäussonntag am 29. August beging die obersteirische Pfarre Ranten den Höhepunkt der Festlichkeiten zum 900-jährigen Bestehen der Pfarre. Der em. Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser feierte mit Pfarrer Thomas Mörtl, Heimatdiakon Siegfried Muhrer und einer großen Gemeinde den Festgottesdienst. Der Kirchenchor Ranten gestaltete mit der Festmesse von Anton Rehatschek den Gottesdienst mit. Die...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
5 Bilder

29 Pfarrgruppen in der Diözese St. Pölten
100 Jahre Legion Mariens

Die katholische Laienorganisation ist in der Diözese St. Pölten in 27 Pfarren vertreten. Aufgabe der Legionäre ist es, die Kirche zu den Menschen zu bringen. Das tun sie im Rahmen des Apostolats. Auch viele soziale Aktivitäten wie Kranken- oder Kondolenzbesuche führen sie durch. Vor 100 Jahren wurde die Legion Mariens (lateinisch: Legio Mariae) vom Iren Frank Duff und weiteren Laien in Dublin gegründet. Dieses Jubiläum wird in Wien mit einem dreitägigen Fest umfangreich gefeiert. Auch im St....

  • 25.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Jubiläum

Am Festtag des Leibnitzer Pfarrpatrons Jakobus, 25. Juli, wurde das Silberne Priesterjubiläum von Pfarrer Anton Neger gefeiert, zusammen mit Familie, Freunden und Weggefährten im Dienst als Priester oder Diakon. Nochmals herzlich bedankt wurden die Schwestern Ida und Magda, die – wie berichtet – ihren Dienst im Schloss Seggau beendeten.

  • 04.08.21
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

20 Jahre "Mitten im Leben"
Für ein aktives und selbstbestimmtes Altern

20 Jahre „Mitten im Leben – aktiv und selbstbestimmt älter werden“: Das Katholische Bildungswerk feierte im Diözesanhaus in Klagenfurt. Als im Herbst 2001 im Kloster Wernberg der allererste „Mitten im Leben“-Ausbildungslehrgang über die Bühne ging, konnte sich wohl niemand erträumen, dass es 20 Jahre später so viel zu feiern geben würde. Den ersten „Samenkörnern“, ausgestreut von den Initiatoren Barbara Mödritscher, Sr. Marcella Fellinger, Dolma Breunig, Brigitte Messner und Michael Kapeller –...

  • 29.07.21
Geschichtliches & Wissen
Bischof Anton Slomsek war ein großer Förderer der Hermagoras.
3 Bilder

170 Jahre Hermagoras - Mohorjeva
Ein Verein für gute christliche Bücher

Vor genau 170 Jahren wurde der Verein Hermagoras mit dem Ziel gegründet, gute christliche, slowenische Bücher herauszubringen. Damit ist die Hermagoras der zweitälteste Verlag Österreichs und der älteste slowenischsprachige. von Josef Till Der im Klagenfurter Priesterseminar als Spiritual wirkende Anton Slomšek machte im Jahre 1835 die ersten Pläne für die Errichtung eines Verlages, der brauchbare und wertvolle Bücher herausbringen und die Kultur und Bildung des „slowenischen christlichen...

  • 22.07.21
Pfarrleben

Blickpunkte
Pfarre Ranten

Mit einem Festgottesdienst wurde am 11. Juli das Jubiläumsjahr zum 900-jährigen Bestehen der Pfarre offiziell eröffnet. Pfarrer Thomas Mörtl feierte mit der Pfarrgemeinde den Gottesdienst, der von der Landjugend musikalisch mitgestaltet wurde.

  • 20.07.21
Kirche hier und anderswo
12 Bilder

Jubiläum
30 Jahre für die Diözese

Auf Schloss Seggau bedankte Bischof Wilhelm Krautwaschl am 24. Juni Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diözese Graz-Seckau zum 30-Jahre-Dienstjubiläum mit einem Geschenk und einem Festessen. „Ich danke Ihnen, dass Sie für die Kirche Zeugnis geben, je an Ihrem Ort, an dem Sie eingesetzt sind, und es aushalten, manchmal auch angegriffen zu werden nur, weil Sie eben für die Kirche arbeiten.“ Die anwesenden JubilarInnen: Erika Angerer (Pfarrrechnungswesen), Johann Eder (Kirchenbeitrag),...

  • 07.07.21
Menschen & Meinungen
Bischof Dr. Elmar Fischer (Jahrgang 1936) war 1970 bis 1982 Rektor des Marianums in Bregenz, 1989 bis 2004 Generalvikar und 2005 bis 2011 Bischof von Feldkirch.

Dr. Elmar Fischer feiert Priesterjubiläum
Echtes Menschsein leben lernen

Bischof Dr. Elmar Fischer wurde am 29. Juni 1961 in Tisis zum Priester geweiht. Im KirchenBlatt blickt er auf sechzig Jahre Priestertum in vielen Funktionen zurück. Wolfgang Ölz Bischof Elmar Fischer hat im Juni dieses Jahres in Silbertal und Tschagguns das Sakrament der Firmung gespendet. Bischof Elmar Fischer sagt: „Ich wünsche den jungen Menschen den guten Geist im täglichen Leben. Ich wünsche den jungen Menschen, dass sie diesen guten Geist überall in der Schöpfung entdecken.“ Der Bischof...

  • 24.06.21
Kunst & KulturPremium
Blick vom gegenüberliegenden Ufer auf das malerische Dürnstein mit dem Stift, das als barockes Gesamtkunstwerk gilt.
2 Bilder

Blau-weiße Farbgebung
Der Turm von Dürnstein – das Logo der Wachau

Vor 35 Jahren wurde die blau-weiße Farbgebung des Kirchturms des Stiftes Dürnstein wieder hergestellt – das sorgte über die Grenzen der Diözese St. Pölten hinaus für Aufsehen und auch Kritik. Prälat Maximilian Fürnsinn, der die Farbgebung verantwortete, blickt in „Kirche bunt“ zurück. Für mich ist der blaue Turm von Dürnstein das Logo der Wachau schlechthin. Melk und Göttweig sind natürlich größer und bedeutender, aber der Blick auf Dürnstein mit dem blauen Turm symbolisiert die Wachau...

  • 23.06.21
Kirche hier und anderswo
In den letzten 40 Jahren hat sich Medjugorje zu einem beliebten Pilgerziel entwickelt. Auf dem Foto beten Pilger an dem Ort der Marienerscheinung.

40 Jahre Medjugorje
„Hotspot der Mission“

Vor 40 Jahren – am 24. und 25. Juni 1981 – berichteten sechs Kinder im Dorf Medjugorje im Süden des heutigen Bosnien-Herzegowina, die Jungfrau Maria hätte sich ihnen gezeigt. Die Berichte haben einen Pilgerstrom ausgelöst. Die Erscheinungen dauern nach Angaben der inzwischen längst erwachsenen und verheirateten „Seher“ mit großer Häufigkeit an; insgesamt soll es mehr als 42.000 dieser Visionen gegeben haben. Die ihnen erscheinende Gestalt soll sich selbst als „Königin des Friedens“ bezeichnen...

  • 23.06.21
Kirche hier und anderswo

350 Jahre Ursulinen: Sr. Zorica Blagotinšek im Gespräch
Mit offenem Herzen leben

Die Priorin der Klagenfurter Ursulinen über beständige Erneuerung, Offenheit für die Stimme Gottes und die Gefahr schneller Bewertungen. von Georg Haab Vergangene Woche haben Sie mit Bischof Josef und Vertretern aus Kirche und Politik gefeiert, dass vor 350 Jahren – 1670 – die ersten Ursulinen nach Klagenfurt gekommen sind. Was bedeutet das für Sie? Blagotinšek: Wir können aus der Geschichte lernen: Wie begeistert müssen die fünf Schwestern gewesen sein, als sie im April 1670 aus Wien gekommen...

  • 23.06.21
Kirche hier und anderswo

350 Jahre Ursulinen in Kärnten
Ein großer Mehrwert für die Gesellschaft

Festgottesdienst mit Bischof Marketz zum Abschluss des Jubiläumsjahres „350 Jahre Ursulinen in Klagenfurt“. Als „moderne Heilige und Vorbild für unsere Zeit“ hat Diözesanbischof Josef Marketz die hl. Angela Merici, Gründerin des Ursulinenordens, am vergangenen Donnerstag beim Festgottesdienst zum Abschluss des Jubiläumsjahres „350 Jahre Ursulinen in Klagenfurt“ im Klagenfurter Dom bezeichnet. Angela Merici habe eine für ihre Zeit große Weltoffenheit und Zugewandtheit zu den Menschen gelebt,...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo
Obiora Ike feierte sein 40-jähriges Priesterjubiläum in seiner Patenpfarre Hohenems St. Karl.

Obiora Francis Ike zu Besuch in Hohenems St. Karl
Wir glauben an die Zukunft

Obiora Francis Ike, genannt „Obi“, feierte sein 40-jähriges Priesterjubiläum mit einer Festmesse in Hohenems St. Karl. Dankbar erinnert er sich daran, dass Pfarrer Walter Vonbank und der gesamte Pfarrgemeinderat „Jawohl“ gesagt haben, als ihnen ein gewisser Obiora Ike als Patenpriester vorgeschlagen wurde. Wolfgang Ölz Welche Unterschiede nehmen Sie zwischen der Kirche in Vorarlberg und Europa vor 40 Jahren und heute wahr? Obiora Francis Ike: Vieles hat sich zum Positiven, vieles aber auch zum...

  • 10.06.21
Menschen & Meinungen

Silbernes Weihejubiläum
Lawrence Pinto: Seelsorger mit großem Herzen

Dechant Lawrence Pinto feierte kürzlich sein Silbernes Priesterjubiläum. Er wurde am 16. Mai 1996 in Mangalore zum Priester geweiht. Alexander Benedikt gratulierte in der Pfarrkirche im Namen der Stadtgemeinde Althofen und im Auftrag des Pfarrgemeinderates. In seiner Predigt berichtete Dechant Pinto von einer besonderen Begegnung nach seiner Priesterweihe. Er besuchte Mutter Teresa in Kalkutta, um ihren Segen zu erbitten. Sie sagte zu ihm: „Du bist Priester Gottes – und deine Aufgabe ist es,...

  • 28.05.21
Kirche hier und anderswo
7 Bilder

"Überzeugt, dass Gott mich liebt"
Maria Nopp: 80 Jahre Ordensfrau

Sr. Maria Nopp von den Ursulinen feierte an Ostern ein ganz seltenes Jubiläum. Seit 80 Jahren lebt die 103-jährige Schwester im Orden. Ein kleiner Rückblick auf ein Ordensleben, das viele Überraschungen für sie parat hatte. Über Linz, Paris, Brüssel und Rom nach Klagenfurt. von Ingeborg Jakl „Du wirst das Lachen verlernen“, befürchtete ihre Mutter, die es nicht akzeptieren wollte, dass ihre Tochter ins Kloster gehen wollte. „Dieses Eingesperrt-Sein wäre nichts für mich“, schilderte ihr vor...

  • 15.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ