Jubiläum

Beiträge zum Thema Jubiläum

Kirche hier und anderswo
Die Jubiläumsfahne für die Pfarre Bad Waltersdorf (1170–2020) wurde von Bischof Wilhelm Krautwaschl gesegnet und dann für das Jubiläumsjahr und seine vielen Veranstaltungen gehisst.

Pfarre Bad Waltersdorf - 850 Jahre
Mehr in die Tiefe gehen

Pfarre Bad Waltersdorf. Das 850-Jahre-Jubiläum wurde mit Bischofsbesuch eröffnet. Bei sonnigem Wetter und wolkenlosem Himmel erwarteten am 12. Jänner Kinder der Volksschule mit Blumengrüßen, die Marktmusikkapelle mit einem zünftigen Marsch sowie eine große Schar von Bewohnern des Pfarrverbandes Bad Waltersdorf–Bad Blumau Bischof Wilhelm Krautwaschl zur Eröffnung des Jubiläumsjahres „850 Jahre Pfarre Bad Waltersdorf“. Die feierliche Messe am Fest der Taufe des Herrn zelebrierte der Bischof...

  • 17.01.20
Menschen & Meinungen

In 3195 m Seehöhe: Tiroler Sonntag
Eine Kapelle über dem Abgrund

Die zerklüfteten Gletschermassen des Übertalferners und etliche, bekannte Bergspitzen wie Wilder Freiger, Pfaff und Zuckerhütl vervollständigen das raue und dennoch wunderschöne Hochgebirgspanorama. Schier unglaublich waren Leistung und Idealismus jener, die diesen Bau vor 125 Jahren ermöglicht haben und die mehr als 25 Tonnen Baumaterial über 1.800 Höhenmeter von Meiern aus, am Talschluss von Ridnaun (Südtirol), mit Leibeskraft hinaufbeförderten. Ein Wunder, dass die Bauphase ohne...

  • 10.09.19
Kirche hier und anderswo
Petrus-Ensemble mit der einer Darstellung im Petersdom nachempfundenen Bronzestatue und der Monstranz mit Erde aus dem Petrusgrab in Rom in der Pfarrkirche St. Peter im Sulmtale. Im Bild von links Pfarrer Franz Ehgartner, Christa und Edgar Huber sowie P. Wolfgang Fischer-Felgitsch aus dem Vatikan.

St. Peter im Sulmtale. Besondere Reliquie aus Rom.
Erde vom Petrusgrab

Die Pfarre St. Peter im Sulmtale ist seit dem 15. August, dem Hochfest der Aufnahme Marias in den Himmel, um ein besonderes Geschenk reicher: In die Säule der anlässlich des 775-Jahr-Jubiläums der Pfarre am 30. Juni durch Bischof Wilhelm Krautwaschl gesegneten Bronzestatue des heiligen Petrus wurde feierlich Erde aus dem Petrusgrab eingesetzt. Die Statue hatte der Bildhauer Edgar Huber für das Jubiläum der weststeirischen Petruspfarre geschaffen. Die Erdreliquie, in einer kleinen goldenen...

  • 09.09.19
Kirche hier und anderswo
Die Jubilarinnen in Wien.

Salvatorianerinnen feiern Professjubiläen.
Treue Gottes – Treue zur Berufung

In einem festlichen Gottesdienst blickten am 18. August in Wien sieben Schwestern auf 50, 60 und 65 Jahre Ordensleben zurück. Mit der feierlichen Gelübdeerneuerung brachten sie zum Ausdruck, was ein Leben nach den evangelischen Räten ausmacht: Armut – einfach und solidarisch leben, Keuschheit – sich Gott überlassen, Gehorsam – hinhören und dem Leben dienen. P. Josef Wonisch, SDS., nahm in seiner Predigt Bezug auf das Evangelium vom Weinstock und betonte, das „Frucht-Bringen“ sei ein Geschenk...

  • 09.09.19
Kirche hier und anderswo
Bischof Wilhelm Krautwaschl, Maturajahrgang 1981, bei einer Gesprächsrunde mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in seiner ehemaligen Schule.

Jubiläum
Vielfalt an Bildung und Begegnung

BG/BRG Gleisdorf. 60. Geburtstag mit prominenten Absolventen. Im Schuljahr 1958/59 war das BG/BRG Gleisdorf mit 50 Schülerinnen und Schülern ge-startet. 60 Jahre später erleben an die 900 Schülerinnen und Schüler eine „Schule der Vielfalt“. Zum 60-Jahr-Jubiläum am 12. April konnte Direktor Nikolaus Schweighofer auch Bischof Wilhelm Krautwaschl und NRAbg. Christoph Stark als Absolventen begrüßen. Sie stellten sich einer Diskussionsrunde mit Oberstufenklassen. Die 8A-Klasse überreichte ihnen...

  • 24.04.19
Kirche, Feste, Feiern
Zu seinem Goldenen Professjubiläum gratulierte der Mitarbeiter(innen)chor Fr. Paulus Kohler (links), dem Prior des Konvents der Barmherzigen Brüder in Kainbach bei Graz, mit einem Ständchen.

Goldenes Professjubiläum
Eine Inkarnation der Hospitalität

Frater Paulus Kohler feierte sein Goldenes Professjubiläum. Sein Markenzeichen sei ein herzliches Lachen, sagte Kaplan Alfred Jokesch beim festlichen Dankgottesdienst in der Kirche der Lebenswelt Kainbach über Fr. Paulus Kohler. Er sei eine „Inkarnation der Hospitalität“, der gastfreundlichen Zuwendung zu den Menschen, wie sie die Barmherzigen Brüder in einem eigenen Gelübde versprechen. Kohler stammt aus Deutschlandsberg. Er wirkte neun Jahre lang als Provinzial. Von 2014 bis 2018 war er...

  • 01.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by Gogol Publishing 2002-2020.