Wallfahrt

Beiträge zum Thema Wallfahrt

Serien

Waldensteiner Kapelle mit großer Wallfahrer-Tradition

Waldenstein. Das Franz-Müllner-Marterl in der Pfarre Waldenstein ist wahrscheinlich vor 1800 errichtet worden und zwar an einer wichtigen Wegkreuzung. Es hat für die Wallfahrtstradition und für das Totengedenken eine große Bedeutung. Um 1880 hat der damalige Besitzer Michael Fuchs die beiden Kastanienbäume gepflanzt, welche wegen Gefahr um 2000 gefällt werden mussten. Der Kapellenbildstock war damals kleiner als heute und aus Natursteinen gemauert. Am 8. Juni 1930 wurde die von Landwirt Franz...

  • 24.03.21
Glaube
Pilgern rund um den Sonntagberg – mit Eselbegleitung.
2 Bilder

Angebot der Diözese St. Pölten
"Österliches Pilgertage"

Pilgern ist populär und faszinierend. Die Faszination liegt im Gehen und das wirkt im wahrsten Sinne des Wortes oft kleine und große Wunder. Gerade um die Osterzeit zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite, die Pilgerinnen und Pilger nehmen die Natur als Gottes Schöpfung wahr. Die Diözese St. Pölten lädt daher wieder zu den „Österlichen Pilgertagen“, natürlich unter Einhaltung der Corona-Bedingungen. Die Pilger-Wanderungen an verschiedenen Orten in der Diözese werden von ausgebildeten...

  • 17.03.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Seewiesen

Traditionell findet am Samstag vor dem dritten Fastensonntag in der Kirche St. Leonhard die Wallfahrt Handschuhtragen, das „Z’ruckbringen“ statt, in der Hoffnung, dass nun bald das Frühjahr kommt und einen schönen Sommer beschert. Pfarrer Herbert Kernstock feierte am 6. März den Gottesdienst.

  • 16.03.21
ReisenAnzeige
Blick von der "Dominus Flevit"-Kirche auf dem Ölberg in Richtung Altstadt von Jerusalem
3 Bilder

VERSCHOBEN: Dank-Wallfahrt mit P. Karl Wallner: 12.8.-19.8.2021
Danken im Heiligen Land

Wir möchten zum Pilgern Mut machen und nach diesen schrecklichen Wochen der Ausgangssperren mit Ihnen die Sehnsucht teilen, jene Orte zu besuchen und zu erleben, wo Jesus und seine Jünger gewirkt haben. Das „5. Evangelium“, wie die Kirchenväter sagten. An den Original­orten wird die Bibel konkret und lebendig. Viele erzählen, dass man nach so einer Reise mit tieferem Verstehen glaubt, fühlt und die Bibel mit anderen Augen sieht. Reisetermin: 12.8.-19.8.2021 Preise: Doppelzimmer € 1.780,- p.P....

  • 08.03.21
Kirche hier und anderswo
Marienfigur vor der St.-Jakobs-Kirche in Medjugorje.

Medjugorje
Große Ausstrahlung

Medjugorje. Rege Teilnahme bei Online-Kongress zum 40. Jahrestag der ersten Erscheinungen. Der polnische Erzbischof Henryk Hoser, Apostolischer Visitator im herzegowinischen Wallfahrtsort Medjugorje, sieht die dortige Pilgerstätte als „eine Art Modell der Neuevangelisierung“. In vielen traditionell christlichen Ländern gebe es „eine massive Entchristlichung, einen stillen Abfall vom Glauben, und daher braucht es eine neue Evangelisierung Europas, Nordamerikas und der gesamten atlantischen...

  • 08.02.21
  • 1
Kommentare & Blogs
Wir werden gemeinsam auf die Straße gehen, sollte nach der Pandemie das Demonstrieren und das Wallfahren nicht in völliger Freiheit wiederhergestellt sein. - Aber wir sollten nicht das eine für das andere ausgeben.

Kommentar: Die Kirche & ich
Eine Wallfahrt zur heiligen Corona?

Ich persönlich finde gut, wenn sich die Menschen nicht alles gefallen lassen. Und ich bin mir nicht sicher, ob es richtig ist, Demon­strationen gegen Corona-Maßnahmen zu verbieten. Außerdem halte ich es für legitim, öffentlich für politische Anliegen zu beten oder auch Politiker zu segnen (warum ausgerechnet die nicht?). Und auch, aus dem Glauben heraus sich öffentlich für oder gegen etwas einzusetzen. Was aber nicht geht, ist der Gebrauch religiöser Symbole, um andere auszugrenzen. Und was...

  • 07.02.21
ReisenAnzeige
Rom: Petersdom
4 Bilder

Missio-Dankeswallfahrt: 15.9.-22.9.2021 und 21.9.-28.9.2021
Die großen heiligen Stätten Italiens

Die Päpstlichen Missionswerke laden gemeinsam mit dem SONNTAG zu einer großen Missio-Wallfahrt ein: Wir wallfahren zu den großen Heiligen und den berühmtesten Heiligtümern Italiens. Reisetermine: 15.9.-22.9.2021 21.9.-28.9.2021 (umgekehrter Reiseverlauf) Preise: Doppelzimmer € 1.250,- p.P. Einzelzimmerzuschlag € 295,- p.P. Tagesausflug Capri oder Bootsfahrt entlang der Amalfiküste € 85,- p.P. Leistungen: Busfahrt laut ProgrammFlug von Rom nach Wien Touristenklassse7 Nächtigungen in guten...

  • 05.02.21
ReisenAnzeige
Der Höhepunkt und Ziel des Jakobsweges: das Grab des Apostels Jakob des Älteren in der Kathedrale von Santiago de Compostela.
4 Bilder

Wallfahrt nach Santiago de Compostela und Fatima: 10.5.–18.5.2021
Buon Camino!

Die Reise führt zu vielen bedeutenden Wallfahrtsorten auf der iberischen Halbinsel. Sie beginnt beim Höhepunkt des berühmten „Jakobsweges“ in Santiago de Compostela, am Grab des Heiligen Jakob des Älteren. Vom Apostelgrab geht es zur „lieben Frau von Fatima“. Reisetermine: 10.5.–18.5.2021 Preise: Preis pro Person im Doppelzimmer: € 1.498,- Einbettzimmerzuschlag: € 289,- Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen Leistungen: Linienflug von Wien nach Santiago de Compostela und retour von Lissabon nach...

  • 09.01.21
ReisenAnzeige
Rosenkranzbasilika in der Abenddämmerung
6 Bilder

Wallfahrt nach Lourdes: 15.7.–20.7.2021
Wohin Millionen Pilger strömen

Lourdes ist als Marienwallfahrtsort weltbekannt. Wir fahren auch in diesem Jahr zu einem der größten Pilgerorte Europas, am Tor zu den Pyrenäen. Reisetermine: 15.7.–20.7.2021 Preise: Preis pro Person im Doppelzimmer: € 1.198,- Einbettzimmerzuschlag: € 169,- Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen Leistungen: Sonderflug ab/bis Wien nach Lourdes Flughafensteuern und –gebühren 5x Nächtigung im Hotel der guten Mittelklasse in Lourdes Verpflegung: Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)...

  • 09.01.21
Pfarrleben

13er Wallfahrt in Maria Rain
Bischof Marketz: Mut zum Segnen!

Einmal im Monat, und zwar an jedem 13., lädt die Legion Mariens zur Wallfahrt nach Maria Rain. Es ist ein Fixpunkt für viele Marienverehrer im kirchlichen Jahreskreis. Am vergangenen Sonntag, dem 13. Dezember, durfte Pfarrer Ulrich Kogler gemeinsam mit zahlreichen Gläubigen Diözesanbischof Josef Marketz zur 13er-Wallfahrt willkommen heißen. „Die heilige Messe. Segen und Sendung“ so lautete das vorgegebene Thema. In einer kraftvollen und gleichzeitig tiefgehenden Predigt sprach Bischof Marketz...

  • 18.12.20
Kirche hier und anderswo
Wallfahrtsidylle im Südburgenland. Uhudler, Weinberge und viel Ruhe prägen die Gegend.

Wallfahrtskirche Maria Weinberg
Malerischer Wallfahrertraum

Ein Pilger-Tipp für jene, die Ruhe und Einkehr suchen, ist Maria Weinberg. Zwischen Weinbergen und Kellerhäuschen präsentiert sich die wunderschöne Wallfahrtskirche samt malerischer Umgebung als gute Alternative zu dicht gedrängten Pilger-Hochburgen. von Gerald Gossmann Der Wallfahrtsort Maria Weinberg hat ein Alleinstellungsmerkmal definiert: Wer Einkehr sucht, wird hier fündig. Verantwortlich dafür ist das traumhafte, abgeschiedene Platzerl auf dem die Kirche erbaut wurde. Das Gotteshaus...

  • 12.12.20
Pfarrleben
Schädel-Reliquie des heiligen Leopold.(Klosterneuburg)
2 Bilder

8. November 2020
Männerwallfahrt im kleinen Rahmen

Aufgrund der Corona-Maßnahmen können bei der traditionsreichen Wall-fahrt der Katholischen Männerbewegung am 8. November nach Klosterneuburg nur 90 Personen in der Stiftskirche mitfeiern. In normalen Zeiten kommen alljährlich Anfang November tausende Männer zur traditionsreichen Männerwallfahrt nach Klosterneuburg zum Grab des heiligen Leopold. Heuer ist alles anders. „Aufgrund der neuen Corona-Regeln feiern wir heuer die Männerwallfahrt nur im kleinen Rahmen“, erzählt Johann Schachenhuber, der...

  • 28.10.20
Pfarrleben

FERNITZ

Zur Wallfahrt mit dem Thema „Habt keine Angst! Gebet um geistliche Berufungen“ haben am 13. Oktober die Katholische Frauen- und Männerbewegung der Region Steiermark Mitte eingeladen. Neupriester Markus Schöck ermunterte, das Leben weder von Furcht noch Angst prägen zu lassen.

  • 22.10.20
Pfarrleben

Wallfahrt

Von Straßgang nach Mariatrost pilgerten am 10. Oktober, angeführt vom Ehepaar Painold, 25 WallfahrerInnen. Unterwegs gab es spirituelle Stationen und eine Pause beim WIFI (Bild). Die Pilgerstiege wurde mit brennenden Fackeln begangen. Vor der Kirche gab es eine Agape.

  • 16.10.20
Kirche hier und anderswo
Pilgertraum: Die Wallfahrtskirche Rattersdorf am Nordhang des Günser Gebirges.
2 Bilder

Wallfahrtskirche Rattersdorf
Malerischer Pilger-Geheimtipp

Die Wallfahrtskirche Rattersdorf ist Pilgern und Kircheninteressierten zu empfehlen. von Günther Schütz Die Rattersdorfer Wallfahrtskirche liegt eingebettet in die hügelige Landschaft des Mittelburgenlandes. Zwischen Wäldern und Wiesen zeigt sich den zahlreichen Pilgern der malerische Ort und sein Gotteshaus, das im Grunde aus zwei „zusammengebauten“ Kirchen besteht. Der ältere Süd-Teil hat seine Wurzeln im 12. Jahrhundert, während der Nordtrakt im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Beide Kirchen...

  • 28.09.20
Pfarrleben

Deutschlandsberg
KMB Wallfahrt

Der Verein EVI (Eibiswalder Veranstaltungsinitiative) und die KMB-Deutschlandsberg luden zur gemeinsamen Wallfahrt nach Sveti Križ bei Dravograd in Slowenien ein. Mit einer Lichterprozession endete der zweisprachige Gottesdienst in der Wallfahrtskirche „Zum Heiligen Kreuz“.

  • 25.09.20
Pfarrleben

KIRCHBACH

Eine Sternwallfahrt führte über 100 Radfahrer von den Dorfkapellen, der St.-Anna-Kirche und der Pfarrkirche zur Kapelle in Glatzau. Pfarre und Gemeinde luden zur Aktion „Wir RADLn in die Kirche“. Religionslehrer Wolfgang Reicht segnete nach dem Wottesdienst die Räder.

  • 25.09.20
Pfarrleben

Mariazell

Zum 38. Mal pilgerten bei der Mindszenty-Vadon-Fußwallfahrt Ungarn von Graz nach Mariazell, heuer wegen Covid-19 nur zwei statt vier Tage. Pfarrer István Holló feierte mit ihnen den Dankgottesdienst beim Gnadenaltar der Magna Hungarorum Domina in Mariazell. Foto: privat

  • 17.09.20
Pfarrleben

Pingau

Seit 1771 pilgern die Draßmarkter aus dem Mittelburgenland um Maria Geburt zu Fuß zum Wallfahrtsort Maria Hasel in Pinggau. Für Mesnerin Regina Werkovits war es die 50. Wallfahrt. V. l.: Pfarrer Christoph Grabner, Regina Werkovits, Kreuzträger Aaron Duschanek, Vorbeter Gerhard und Sonja Eckhardt.

  • 17.09.20
Kirche hier und anderswo
Zu Fuß und – passend zur südlichsten Kirche des Landes Salzburg mit einem südlichen Flair versprühenden Piaggio – wurde das Gnadenbild von Pfarrer Manfred Thaler nach dem letzten Gottesdienst von Maria Hollenstein in die Pfarrkirche Ramingstein gebracht.
3 Bilder

Wallfahrtsorte
„Maria mit dem Jesukindlein“

Maria Hollenstein ist ein beliebter Wallfahrtsort im Lungau, unmittelbar an der Landesgrenze zur Steiermark in einem südlichen Seitengraben des Murtales gelegen. Nun wird die Filialkirche der Pfarre Ramingstein umfassend renoviert. Ramingstein. Die Ursprünge der Kirche im Ortsteil Kendlbruck reichen in das frühe 18. Jahrhundert zurück. In einer hölzernen Kapelle sorgte damals ein Marienbild für Aufsehen. Zahlreiche Gebetserhörungen veranlassten das Konsistorium der Erzdiözese 1714 zu einem...

  • 09.09.20
Glaube & Spiritualität

Wallfahrt nach Maria Taferl und Maria Dreieichen
Tipps und Segen für Mesner

Die große Österreich-Wallfahrt der Mesnergemeinschaft mit 500 Teilnehmern musste coronabedingt abgesagt werden. Stattdessen hat die St. Pöltner Mesnergemeinschaft kürzlich zu zwei kleineren Wallfahrten eingeladen. An jener nach Maria Dreieichen nahmen 40 Pfarrmitarbeiter teil. Den Gottesdienst zelebrierte H. Simon Petrus Burbach vom Stift Geras gemeinsam mit Mesnerseelsorger Pfarrer Hans Lagler. Zur Wallfahrt nach Maria Taferl kamen 60 Mesner. An beiden Tagen stellte im Anschluss an die heilige...

  • 09.09.20
Pfarrleben
Seit 1981 begibt sich jedes Jahr eine Gruppe der Pfarre Hirschstetten auf Fußwallfahrt nach Mariazell. Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aller Altersstufen nehmen daran teil.

Pfarre Hirschstetten
40. Wallfahrt nach Mariazell

Seit 1981 pilgert eine Gruppe der Pfarre Hirschstetten (Mariä Himmelfahrt) alljährlich an vier Tagen im August von Rodaun über Heiligenkreuz, Kieneck, Unterberg und Rohr im Gebirge nach Mariazell. Diese in Summe 160 Tage der Pilgerschaft brachten seither zahlreiche Erlebnisse und Wettererfahrungen aller Art mit sich, von sengender Hitze bis Raureif, von verdorrten Wiesen bis zu strömendem Regen war alles dabei. In Dankbarkeit konnte die Wallfahrt auch in diesem ungewöhnlichen Jahr 2020...

  • 02.09.20
Pfarrleben

Mariazell

Mit dem Motorrad unternahmen die beiden zukünftigen Seelsorgeraumleiter Robert Strohmaier (Weinland) und Heimo Schäfmann (Zirbenland) spontan eine Wallfahrt nach Mariazell, um bei der Gnadenmutter um einen guten Start in die Seelsorgeräume zu bitten. Auch wenn der eigentlich Start erst mit September 2021 sein wird, fanden beide Pfarrer viel Zeit, um miteinander über die Zukunft zu sprechen.

  • 19.08.20
Serien
Auf Fels gebaut ist das Kloster St. Georgenberg hoch über dem Inntal.
3 Bilder

Mein Kraftort_8: Stift Georgenberg, Tirol
Bodenständig über den Dingen

Auf Fels gebaut, könnte das altehrwürdige Kloster Sankt Georgenberg Jahrhunderte Tiroler Geschichte erzählen. Der bedeutende Wallfahrtsort ist ein Sehnsuchtsort für viele – nur zu Fuß erreichbar, vom Inntal aus nicht zu sehen, lädt er ein, den Alltag hinter sich zu lassen und den Blick nach oben zu richten ... Ob man mit dem Auto zu einem geistlichen Gespräch fährt oder – wie bei der Wanderung auf den Georgenberg – erst eine gute Dreiviertelstunde zu Fuß den Berg hinauf geht, macht einen großen...

  • 19.08.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ