Wallfahrt

Beiträge zum Thema Wallfahrt

Kirche hier und anderswo

Maturantenwallfahrt in Maria Saal
Was brauche ich zum Glücklich-Sein?

500 Maturantinnen und Maturanten nahmen am 8. Oktober an der Maturantenwallfahrt in Maria Saal teil. In der ökumenischen Wort-Gottes-Feier verwiesen Diözesanbischof Josef Marketz und Superintendent Manfred Sauer darauf, dass wahrhaftes Glück nichts mit Besitz zu tun habe. Bischof Marketz veranschaulichte dies an der biblischen Geschichte des Zöllners Zachäus, der zwar reich, aber nicht glücklich gewesen sei, bis er Jesus begegnete. „Wir können darauf vertrauen, dass Jesus auch in schwierigen...

  • 15.10.21
Pfarrleben

Pfarrleben
Pfarre Pinggau

Im „Mirakelbuch“ der Wallfahrtskirche Maria Hasel in Pinggau ist eine Eintragung vermerkt, dass 1771 ungefähr 100 Draßmarkter aus dem damaligen Ungarn wegen einer bedrohlichen Viehseuche in die Steiermark gepilgert sind. Da ihre Gebete erhört worden sind, „kommen sie alle Jahre“. Die 70 Fußwallfahrer aus dem Bezirk Oberpullendorf wurden mit einem Transparent herzlich willkommen geheißen und feierten mit den Pfarrern Franz Brei und Christoph Grabner einen Jubiläums-Festgottesdienst.

  • 23.09.21
Kirche hier und anderswo
In Mariazell waren u. a. Bischof Alois Schwarz, Superior P. Michael Staberl, P. Altmann Wand, Landtagspräsident Karl Wilfing, Bundeskanzler Sebstian Kurz, Ministerin Klaudia Tanner, LH-Stv. Stephan Pernkopf.

In Mariazell
75. NÖ-Bauernbundwallfahrt: „Im Glauben gefestigt“

Unter dem Motto „Ich bin mit dir“ stand die 75. Wallfahrt des Niederösterreichischen Bauernbundes nach Mariazell. Höhepunkt war am 19. September die Festmesse mit Bischof Alois Schwarz. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz nahm an der Wallfahrt teil. Bischof Schwarz rief in seiner Predigt zu Solidarität und einem neuen Miteinander im Land auf. Das Zugehörigkeitsgefühl müsse gestärkt werden, so der Bischof. Das Wallfahrtsmotto „Ich bin mit dir“ zeige die große Verbundenheit und die starke...

  • 22.09.21
Kirche, Feste, Feiern

Kirche für Kinder
Begegnung mit "dem aus dem Hochgebet"

In Mariazell waren 47 Minis aus Zeillern und Oed mit Pfarrer Shiju Augus­tine und Pastoralassistent Michael Kammerhuber wallfahrten. Nach der hl. Messe in der Basilika stärkten sie sich mit Schnitzeln und Lebkuchen, bevor sie mit Mountaincarts von der Gemeindealpe herunterrasten. Eine kurze Begegnung mit Weihbischof Anton, „der aus dem Hochgebet, gleich nach Papst Franziskus und Bischof Alois“, beeindruckte sie sehr.

  • 15.09.21
Kirche hier und anderswo
Als Pilger in Mariazell: Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics, die burgenländische Landtagspräsidentin Verena Dunst und Innenminister Karl Nehammer. Der Polizei-Seelsorger und Ständige Diakon Peter Graf aus Güssing (links außen) wurde mit dem St. Martinsorden in Gold ausgezeichnet und verabschiedet.

Polizeiwallfahrt
Zsifkovics: Polizisten als "Anwälte des Lebens"

Die traditionelle Polizeiwallfahrt nach Mariazell wurde heuer zum 15-Jahr-Jubiläum von der Landespolizeidirektion Burgenland organisiert und gemeinsam mit Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics gefeiert. Sie stand unter dem Motto „100 Jahre Burgenland – 60 Jahre Diözese“. Etwa 800 Pilger nahmen daran teil. martinus dokumentiert die Predigt der Wallfahrt. Anschließend an den Festgottesdienst wurde dem langjährigen burgenländischen Polizeiseelsorger Diakon Peter Graf von Landespolizeidirektor...

  • 14.09.21
Kirche hier und anderswo
Frauenkirchen. Die Basilika im bekannten burgenländischen Wallfahrtsmekka wurde von Gläubigen aus dem gesamten Burgenland besucht.

Die beliebte Arbeiterwallfahrt konnte wieder stattfinden
Glaubensfest in Frauenkirchen

Nach einjähriger Corona-Pause fand die traditionelle Arbeiterwallfahrt wieder statt – zum insgesamt 68. Mal. In Frauenkirchen kamen etwa 300 Gläubige aus dem Burgenland zu einem eintägigen Revival zusammen. Gerald Gossmann Fünf Personen waren wohl besonders glücklich, dass die Arbeiterwallfahrt wieder stattfinden konnte. Anna und Johann Harmtodt aus Neumarkt im Tauchental konnten so ein beachtliches Jubiläum feiern: Sie nahmen zum 60. Mal daran teil. Theresia und Alfred Geider aus Luising zum...

  • 10.09.21
Glaube & Spiritualität
Pilgern für Jung und Alt: Mit "GEH.rede" rund um Maria Hilf
4 Bilder

Von Guttaring nach Deinsberg und Maria Hilf – ein Pilgertag für Jung und Alt
Pilgern als ein Weg Gott ein Stückchen näher zu sein

Sich einen Tag Zeit nehmen – für sich selbst und für Gott, um Kraft zu tanken und Luft vom stressigen Alltag zu holen. Das Pilgern ist für viele eine wohltuende Auszeit für Körper und Seele – zusammen in einer Gemeinschaft und im Gespräch. von Carina Müller Den Alltag vergessen und sich auf den Glauben besinnen, das ist das Ziel, mit dem sich viele Gläubige für Tage oder gar Wochen auf die Pilgerwege machen. Der berühmteste ist dabei wohl der Jakobsweg, welcher durch ganz Europa führt, mit dem...

  • 08.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Murau

Nach dem Segen von Pfarrer Thomas Mörtl machte sich eine Gruppe mit 35 Fußwallfahrern auf den Weg von Murau nach Frauenberg im Ennstal. Mit Abt Gerhard Hafner von Admont feierten die Pilger einen Dankgottesdienst.

  • 01.09.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Weiz

Mit einer Andacht in Breitegg begann eine Wallfahrt der Pfarre Weiz. Über Graz ging es in die Weststeiermark. Nach einem steilen Anstieg erreichten von Deutschlandsberg aus die rund 50 Pilgernden die Wolfgangikirche. Mit Messe und Kirchenführung in Wies (Bild) endete die viertägige Wallfahrt.

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
Das Gipfelglück ist den Frauen ins Gesicht geschrieben. �
3 Bilder

Glocknerwallfahrt im Dirndl
Für Frauen geht es bergauf

Ihre Funktionskleidung tauschten 19 Frauen bei der Glocknerwallfahrt gegen ein Dirndl. Sie erinnerten damit in Dankbarkeit an frühere Generationen. So mancher Bergsteiger, der ihnen begegnete, machte Fotos von der bunten Truppe. Olivia Keglevic ist Leiterin der Katholischen Frauenbewegung (kfb) und Initiatorin dieses besonderen Frauen-Bergabenteuers. Sie beschreibt die Idee dahinter: „Wir unterhielten uns darüber, dass Frauen immer schon darum gekämpft haben, mit den Männern auf Wallfahrt...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Frauenpilgertag, 16. Oktober 2021
9 steirische Routen

„Zeit zu leben“ Mit diesem Motto werden sich am 16. Oktober 96 Pilgergruppen, darunter neun aus der Steiermark, auf den Weg machen. Die Katholische Frauenbewegung lädt zu diesem ersten österreichweiten „Frauenpilgertag“ ein, der 2019 in Oberösterreich viele Frauen anzog (Anmeldung und Streckenverläufe unter www.frauenpilgertag.at). Motiv: kfb

  • 18.08.21
Kirche hier und anderswo
Knapp 50 Ordensfrauen und -männer nahmen an der Sommerwallfahrt von Eisenstadt nach Maria Loretto teil.

Burgenländische Orden
Wallfahrt der Ordensleute nach Loretto

Am 3. August fand die Sommerwallfahrt der Ordensleute von Eisenstadt nach Maria Loretto statt. Knapp 50 Ordensfrauen und -männer, sowie Mitglieder von Säkularinstituten aus dem Burgenland, nahmen an der Sommerwallfahrt von Eisenstadt nach Maria Loretto am 3. August teil. Eingeladen dazu hatte die Diözese Eisenstadt. Es war die erste größere Begegnung nach dem Lockdown im März 2020. Thema der Wallfahrt war das "Gebet um neue geistliche Berufe für die Diözese". Dank für "gemeinsames Unterwegssein...

  • 13.08.21
Kirche, Feste, Feiern

Auftakt mit Dekanats-Fatimafeier
Mariä Himmelfahrt in St. Marein

In der ältesten Marienpfarre des Lavanttales, in St. Marein, wird Mariä Himmelfahrt besonders festlich begangen. Nach dem Gottesdienst mit Prozession geht es noch ins Pfarr-Café. Pfarrer Andreas Stronski lädt alle Vereine, aber auch die Kulturträger und ganz besonders die Bewohner des Ortes sowie Wallfahrer aus nah und fern ein, den Marienfeiertag in St. Marein mitzugestalten und mitzufeiern. Der Festgottesdienst mit Kräutersegnung beginnt um 9 Uhr in der Pfarrkirche. Daran schließt sich eine...

  • 11.08.21
Reisen
Gemeinsam planen Pilgerreferentin Karin Adami, Reiseleiterin Irene Huber-Leitner und Wanderführer Toni Pittl (von rechts) die anstehenden Wandertage in Südtirol.

Ein Blick hinter die Kulissen von „Pilgern und Reisen mit dem Tiroler Sonntag“.
Fernweh und Wanderlust

Nach Ausgangsbeschränkungen und Grenzschließungen wegen der Corona-Pandemie kehrt langsam die Reise- und Unternehmungslust zurück. Für „Pilgern und Reisen mit dem Tiroler Sonntag“ sind Karin Adami, Irene Huber-Leitner und Toni Pittl schon fleißig an der Planung der Saison 2022. Das vergangene Jahr war alles andere als einfach. „Der Totalausfall während des Lockdowns, die ständige Planungsunsicherheit und die Absagen in der Zeit danach waren schon sehr zermürbend“, so Pilgerreferentin Karin...

  • 05.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Fusswallfahrt

Aus den Pfarren Groß St. Florian und Wettmannstätten waren 16 FußwallfahrerInnen sechs Tage unterwegs nach Mariazell. Dort feierten sie zusammen mit BuswallfahrerInnen, auch aus Preding und Gleinstätten, mit Pfarrer Werner Marterer, Pfarrer Johannes Fötsch und Diakon Kurt Di Bernado den Gottesdienst am Gnadenaltar.

  • 04.08.21
Pfarrleben

Eibiswald
Gedenken an großen Seelsorger und Pilger

Wallfahrt mit Gedenktafel für verunglückten Pfarrer. Die Wallfahrt nach Maria Lussari des Pfarrverbandes Eibiswald, mehrerer Vereine und mit Gästen aus der Pfarre Frauental am 15. Juli war heuer verbunden mit dem Gedenken an Pfarrer Siegfried Gödl, der am 15. Juli 2019 beim Aufstieg auf den Monte Lussari tödlich verunglückt war. Nach der Auffahrt mit der Seilbahn wurde in feierlicher Prozession zum Wallfahrtsort gegangen. Im Bereich des Kirchplatzes wurde die Gedenktafel an Pfarrer Gödl...

  • 04.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre St. Nikolai ob Drassling

Die diesjährige Radwallfahrt der Katholischen Männerbewegung St. Veit–St. Nikolai–Straß führte nach St. Nikolai. Nach einer Andacht besichtigten die Radfahrer auch das neue Veranstaltungszentrum. Über Wolfsberg im Schwarzautal ging es wieder nach Hause.

  • 29.07.21
Kirche hier und anderswo
Die steirischen Pfarrhaushälterinnen trafen sich nach langer coronabedingter Pause zur Wallfahrt im Seelsorgeraum Schilcherland.

Gemeinsam unterwegs

Wallfahrt der Pfarrhaushälterinnen nach Stainz. Die heurige Schlusswallfahrt führte die steirischen Pfarrhaushälterinnen nach Stainz. Nach einem herzlichen Empfang durch die Haushälterinnen der weststeirischen Pfarren feierte der Geistliche Assistent der Berufsgemeinschaft und Pfarrer des Pfarrverbandes Stainz–Bad Gams, Franz Neumüller, mit mitgereisten Priestern und den Pfarrhaushälterinnen die heilige Messe. Mit pointierten Geschichten erläuterte Kanonikus Neumüller bei einer Kirchenführung...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Fußwallfahrt
Vertrauensvoll auf dem Weg

Nach Maria Lankowitz führte die Fußwallfahrt von Obdach, und am nächsten Tag wieder zurück. Die Obdacher Wallfahrer gehen seit dem Jahr 1690 die Fußwallfahrt nach Maria Lankowitz, dem zweitgrößten Marienwallfahrtsort der Steiermark. Anlass dieser Bittwallfahrt war damals eine starke Trockenheit und der damit verbundene Ernteausfall. Heuer feierte am 26. Juni in Maria Lankowitz Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl den Festgottesdienst mit den WallfahrerInnen. Der Eucharistische Segen nach der...

  • 30.06.21
Pfarrleben

Fernitz
Wallfahrt der Region Steiermark Mitte

Die Katholische Frauenbewegung und die Katholische Männerbewegung der Region Steiermark Mitte hatten eine Einladung zur Wallfahrt am 13. Juni nach Fernitz ausgesprochen, bei der traditionell das Gebet für Geistliche Berufungen im Mittelpunkt steht, heuer unter dem Motto „Aufbruch zu neuen Ufern – Worauf wartest du?“ Mit dem Zelebranten und Festprediger, dem emeritierten Propst des Chorherrenstiftes Vorau Prälat Mag. Gerhard Rechberger, feierten die WallfahrerInnen in der Wallfahrtskirche Maria...

  • 30.06.21
Serien
Blick über den unteren Abschnitt der Wachau bei Dürnstein (Bildmitte) von der Ferdinandwarte aus.
41 Bilder

SOMMERSERIE 2021 | Beten mit den Füßen_3: Diözese St. Pölten
Jakobsweg auf Römerpfaden

Der Jakobsweg durchquert von Ost nach West das Bundesland Niederösterreich und auch die Diözese St. Pölten vom Rieder­berg bis St. Pantaleon. In Mautern südlich von Krems vereinigt er sich mit dem Weinviertler Jakobsweg. In Mautern beginne ich meinen Pilgertag. Einmal um die Kirche – mit dem Pfarrhof aus der Renaissancezeit ein malerisches Ensemble. An der Kirchentüre ein Hinweis: „Die Türe klemmt fallweise – bitte fest anziehen.“ Noch ein Versuch. Nein, die Türe klemmt nicht, die Kirche ist um...

  • 23.06.21
Pfarrleben

„3 G“
Seelsorgeraum Thermenland

Mit den „3 G“ (getauft, gefirmt und gesegnet) als Vorzeichen wallfahrtete das Pastoralteam nach Maria Fieberbründl in Dankbarkeit für die gute Zusammenarbeit im herausfordernden Arbeitsjahr und in Verbundenheit mit den Menschen in den Pfarren.

  • 23.06.21
Pfarrleben
Das Gnadenbild von Absam. Sorgen und Anliegen, Bitt- und Dankgebete sind bei der  Muttergottes gut aufgehoben.
2 Bilder

Das Gnadenbild erschien in der kleinen Glasscheibe einer Bauernstube
Absam: In der Basilika ist man selten allein

Seit mehr als 200 Jahren ist Absam einer der größten Wallfahrtsorte Tirols und weit darüber hinaus. Im Mittelpunkt der Wallfahrt steht ein Gnadenbild der Gottesmutter, die in einer kleinen Glasscheibe eines Bauernhauses Gestalt angenommen hat. Es ist wahrlich ein Wunder: Das nicht von Menschenhand gemachte Gnadenbild von Absam, das seit mehr als 200 Jahren Pilger/innen anzieht, die der Gottesmutter Maria Bitten und Dank überbringen. Marianne Pertinger bietet Führungen in der Basilika Absam an,...

  • 18.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ