Kärnten | Sonntag - Kirche, Feste, Feiern

Beiträge zur Rubrik Kirche, Feste, Feiern

Premium
Zu sehen: Die Geißelung Christi (Mitte) sowie der Kreuzweg (rechts)
4 Bilder

Der Leidensweg Jesu
Eine Krippe zu Ostern?

Wenn man das Wort Krippe hört, kommt den meisten zuerst die Weihnachtskrippe in den Sinn. Nicht so bekannt sind Krippen zu Ostern. Diese sogenannten Fastenkrippen zeigen den Leidensweg sowie die Auferstehung Jesu Christi. von Carina Müller Heute schon beinahe in Vergessenheit geraten, haben Fastenkrippen eine lange Tradition und waren im 18. und 19. Jhdt. noch weit verbreitet. Damals veranschaulichte man vor allem Menschen, die weder schrei- ben noch lesen konnten, so die Passion, das Leiden...

  • 20.04.22
Premium
Gebetsgruppe aus Graz beim Lobpreis im Presbyterium der Markuskirche
4 Bilder

Fest der Barmherzigkeit
Ein Fest für Jesus Christus

Zum sechsten Mal nun treffen sich Gläubige aus ganz Kärnten in Wolfsberg und feiern zusammen das „Fest der Barmherzigkeit“. Die Barmherzigkeit Gottes und Jesu zu spüren, steht bei dieser Gebetsveranstaltung am 23. und 24. April im Zentrum. von Carina Müller Am ersten Sonntag nach Ostern feiert die katholische Kirche den Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit. Dieser wurde im Jahr 2000 vom heiligen Papst Johannes Paul II. eingeführt. Seit sechs Jahren veranstaltet die Pfarre Wolfsberg am...

  • 07.04.22
Ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuhaus
4 Bilder

Firmvorbereitung 2022
Den Glauben stärken

Die Firmvorbereitungen sind in Kärntens Pfarren im vollen Gange. Jede Pfarre gestaltet diese Vorbereitung ein wenig anders als die nächste. Das Ziel ist jedoch das gleiche – Jugendliche auf das Sakrament der Firmung vorzubereiten. von Carina Müller Firmung wird aus dem Lateinischen abgeleitet, bedeutet so viel wie Stärkung bzw. Bekräftigung und ist eines der sieben Sakramente in der katholischen Kirche. Nach der Taufe als Kleinkind oder der Erstkommunion im jungen Volksschulalter wird die...

  • 24.02.22
In Ebenthal gingen 52 Kinder, aufgeteilt in 22 Gruppen, von Haus zu Haus, um Spenden für hilfsbedürftige Menschen zu sammeln.
6 Bilder

Sternsingen 2022
Den Menschen Segen und Glück bringen

Von Haus zu Haus, an öffentlichen Plätzen oder in Form eines Videos – in Kärnten bringen dieses Jahr rund 7.000 Sternsingerinnen und Sternsinger ihren Segen für das neue Jahr an die Kärntner Bevölkerung. In Zeiten von Corona haben sich viele unterschiedliche Möglichkeiten bewiesen, dies zu tun. von Carina Müller Gold, Myrrhe und Weihrauch – das sind die wertvollen Gaben, die die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland Jesus Christus zu seiner Geburt darbrachten. Vom 27. Dezember bis 6. Jänner...

  • 05.01.22
Eine neue Krippe mit Geschichte – der Kirche Alt-St. Leonhard nachempfunden.
4 Bilder

Handwerkskunst Krippe
Krippenbau verbindet Alt und Jung

Seit Jahrhunderten ist das Aufstellen von Krippen zu Weihnachten alte Tradition. Die Handwerkskunst des Krippenbaus wird dabei oft von Generation zu Generation weitergegeben. Die Krippenfreunde Villach bauten dieses Jahr eine ganz besondere Krippe, die etwas Verlorenes wieder zurückbringen soll. von Carina Müller Endlich ist es so weit – Weihnachten steht vor der Tür. Der Christbaum ist bunt geschmückt, alle vier Kerzen am Adventkranz brennen und die Weihnachtskrippe wird aufgestellt. Für viele...

  • 23.12.21

Weihnachtsbroschüre
Weihnachten zu den Menschen bringen

Wieder eine Adventzeit im Lockdown. Wer hätte sich das vor einem Jahr gedacht? Für Elisabeth Schneider-Brandauer, Leiterin des Bischöflichen Seelsorgeamtes in Klagenfurt, ist es gerade jetzt besonders wichtig, „die Menschen nicht im Stich zu lassen!“ Vieles ist in unserer Welt sehr kompliziert geworden. Der Auftrag Jesu ist aber nach wie vor sehr schlicht und einfach geblieben: „Geht zu den Menschen und bringt ihnen die Hoffnungsbotschaft der Propheten und des Kindes von Bethlehem“. Die frisch...

  • 10.12.21

Ausbildungskurs für Begräbnisleiter- und Leiterinnen
Neue Wege in der Begräbnisleitung

In anderen Diözesen schon gang und gäbe, nun auch in Kärnten: Begräbnisleiterinnen und -leiter werden Pfarrer und Diakone bei Begräbnissen und in der Begleitung trauernder Angehöriger entlasten. von Klaus Einspieler Am Tag nach Allerseelen, am 3. November 2021 um 17.00 Uhr, hat Diözesanbischof Josef Marketz in der Hauskapelle des Bildungshauses Tainach/Tinje 21 Frauen und Männer zur Leitung von Begräbnisfeiern beauftragt. Dieser Dienst, den es in großen Städten wie Wien schon längere Zeit gibt,...

  • 11.11.21
Die Bischöfe Egon Kapellari, Josef Marketz und Maximilian Aichern in Gurk

Bischof Egon Kapellari feierte drei Jubiläen
Drei Bischöfe feierten im Dom zu Gurk

Das diesjährige Dreifachjubiläum des ehemaligen Gurker und emeritierten Grazer Diözesanbischofs Egon Kapellari stand im Zentrum eines Festgottesdienstes im Gurker Dom mit gleich drei Bischöfen: dem Kärntner Bischof Josef Marketz, dem em. Bischof Egon Kapellari und dem Linzer Altbischof Maximilian Aichern. Bischof Marketz dankte zu Beginn der hl. Messe seinem Vor-Vorgänger Kapellari für dessen Wirken in der Diözese: „Es war eine nachhaltige Prägung, die Du dem Land neben vielem anderen vor allem...

  • 08.09.21

Auftakt mit Dekanats-Fatimafeier
Mariä Himmelfahrt in St. Marein

In der ältesten Marienpfarre des Lavanttales, in St. Marein, wird Mariä Himmelfahrt besonders festlich begangen. Nach dem Gottesdienst mit Prozession geht es noch ins Pfarr-Café. Pfarrer Andreas Stronski lädt alle Vereine, aber auch die Kulturträger und ganz besonders die Bewohner des Ortes sowie Wallfahrer aus nah und fern ein, den Marienfeiertag in St. Marein mitzugestalten und mitzufeiern. Der Festgottesdienst mit Kräutersegnung beginnt um 9 Uhr in der Pfarrkirche. Daran schließt sich eine...

  • 11.08.21

Konzerte im Dom zu Klagenfurt
Musica Sacra: Höhepunkt im Sommer

Es ist wieder soweit: Das alljährliche Musikfestival in der Domkirche zu Klagenfurt steht in den Startlöchern. Das Programm umfasst Festmessen, Orgelmatineen und besondere Konzerte – Musikvielfalt pur. von Katja Schöffmann Für die heurige Ausgabe der „Musica Sacra“ in der Domkirche zu Klagenfurt hat sich das Team der Dommusik mit seinen Ensembles wieder ein hochkarätiges und vielfältiges Programm ausgedacht. Zu erleben ist ein Mix aus Festgottesdiensten, Orgelmatineen und Konzerten von Klassik...

  • 23.06.21

Was wir zu Pfingsten feiern
Pfingsten - ein Fest gegen die Angst

Pfingsten, das Fest gegen die Angst, das Fest der Herabkunft des Heiligen Geistes, gilt als das Geburtsfest der Kirche. Es ist auch das Frühlingsfest der Kirche, woran viele Bräuche und Traditionen im ganzen Land erinnern. von Josef Till Am Pfingstsonntag erinnern wir uns daran, dass der Hl. Geist auf die Apostel herabkam. Das war der eigentliche Geburtstag der Gemeinde Jesu. Nachdem der Hl. Geist die Apostel beseelt hatte, begannen sie in den damals bekannten Weltsprachen zu reden. Das war neu...

  • 21.05.21
2 Bilder

Eine Aktion des Seelsorgeamtes
Ostern zu den Menschen bringen

Zwar waren die Ausgangsbeschränkungen und die Einschränkungen bei den Gottesdiensten heuer weniger streng als im Vorjahr, dennoch konnten nicht alle Gläubigen zu Ostern in die Kirche kommen. Der „Sonntag“ brachte daher auch heuer wieder eine Sonderausgabe mit Anleitungen für die Hauskirche. Im Diözesanhaus in Klagenfurt entstand die Idee, eine Broschüre und ein kleines Geschenk von Tür zu Tür zu bringen. Das Motto: „Ostern zu den Menschen bringen“. Für die Direktorin des Seelsorgeamtes und...

  • 15.04.21

Tourismusseelsorge:
Eine virtuelle Fastentuch-Reise durch Kärnten

Ein in den Alpenländern einzigartiger Brauch wird in Kärnten während der Fastenzeit in besonderer Weise gepflegt, nämlich das Aufziehen von Fastentüchern, die von Aschermittwoch bis zum Mittwoch der Karwoche, mancherorts auch bis zum Karsamstag, den Hochaltar verdecken. Mit rund 40 in Verwendung befindlichen Fastentüchern aus der Zeit vor 1800 hat Kärnten österreichweit den höchsten Bestand an historischen Fastentüchern. Das Referat für Tourismusseelsorge der Diözese Gurk lädt in der Fastenzeit...

  • 05.03.21

Eine Weihnachtsgeschichte
Die Gewissheit, dass Gott mit uns ist

Für den „Sonntag“ hat die Erfolgsautorin und Religionspädagogin Monika Nemetschek ihre Erinnerungen an Weihnachten 1943 in einer Kurzgeschichte festgehalten: Langsam schlenderte ich von der Schule nach Hause. Heute beginnen die Weihnachtsferien, dachte ich. Aber in mir wollte keine rechte Freude aufkommen. Weshalb wohl? Aus Gesprächsfetzen der Erwachsenen drang ein Satz an mein Ohr: „Heuer gibt´s kein Weihnachten!“ Wie nur war das möglich? Weihnachten konnte man doch nicht einfach abschaffen?...

  • 22.12.20

Palmsonntag feiern - von Michael Kapeller
Hoffnung zieht bei uns ein

Sorgen Sie dafür, dass sich für die Palmfeier alle um einen Tisch versammeln können. Wenn Sie alleine feiern, suchen Sie sich einen Platz, an dem Sie sich wohlfühlen. Stellen Sie in die Mitte des Tisches eine Kerze, eine Bibel (wenn vorhanden) und eine Vase. Verteilen Sie die Palmkätzchen und Zweige und richten Sie bunte Bänder her. Für die musikalische Gestaltung bereiten Sie das Gotteslob vor oder suchen Sie auf Youtube das Lied „Jesus zieht in Jerusalem ein“. Die Kinder nehmen ihren...

  • 30.03.20

60 Jahre Franjo Vidovic
Rektor P. Franjo Vidovic OFM feiert runden Geburtstag

Am 23. Februar ist Franjo Vidovic, Rektor des Insituts für Religionspädagogik in Klagenfurt, 60 Jahre alt. Der gebürtige Kroate aus Crnkovci trat nach der Matura dem Orden der Franziskaner bei. Seit 1998 ist er in Kärnten, wo er u.a. als Rektor des Marianums Tanzenberg und Provisor in Pörtschach/Berg tätig ist. Österreichweit setzt er sich intensiv für die Ausbildung von ReligionslehrerInnen ein. Außerdem ist er verantwortlich für den christlich-jüdischen Dialog. Der "Sonntag" gratuliert...

  • 20.02.20

Pfarre Radweg
Brezelbaum für den hl. Sebastian

Der Gedenktag des hl. Sebastian wird in der Pfarre Radweg alljährlich auf besondere Weise gefeiert. Als Pestheiliger ist er ja an so mancher Pestsäule zu finden. Auch die Pfarre Radweg wurde einst von der Seuche heimgesucht. Sebastian hatte die Fürbitten der Gläubigen erhört. Nun dankt man es ihm Jahr für Jahr. In Radweg wird ihm zu Ehren sogar ein „Brezelbaum“ vor der Kirche errichtet. Im Anschluss an die Sonntagsmesse, bei der übrigens auch die Erstkommunionkinder und die neue...

  • 31.01.20

1.200 Kirchenaustritte in Klagenfurt
HEMD-Pfarren bieten "Comeback"

Aufeinander zugehen, miteinander reden und auf den anderen hören – das sind Erfolgsrezepte der nachgehenden Seelsorge. Um noch näher bei den Menschen zu sein und die Angebots- und Serviceleistung zu verbessern, haben sich vier Klagenfurter Stadtpfarren zusammengetan und arbeiten künftig eng zusammen: St. Hemma, St. Egid, St. Modestus und die Dompfarre. Aus den Anfangsbuchstaben ihrer Pfarren bilden sie gemeinsam die HEMD-Pfarren. Angesichts der Austrittszahlen – in ganz Klagenfurt sind es mehr...

  • 22.01.20

Kärntner zum Diakon geweiht
Auf dem Weg zum Priester

Robert Thaler, gebürtiger Mölltaler, wurde von Bischof Wilhelm Krautwaschl zum Diakon geweiht. Seinen Dienst wird er in der Pfarre Spittal/Drau versehen, wo er bereits als Pfarrpraktikant tätig war. Der gelernte Informatiker absolvierte das Propädeutikum in Horn und trat anschließend ins Grazer Priesterseminar ein. In Graz absolvierte er auch das Studium der Theologie.

  • 18.12.19
2 Bilder

Caritasdirektor Josef Marketz, der künftige Bischof von Kärnten, im SONNTAG-Gespräch
Den Armen Aufmerksamkeit schenken!

Kurz vor Weihnachten wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof berufen. Für Sie ein schönes Geschenk? Marketz: Noch bin ich dabei, es auszupacken und sehe mehr die kommenden Herausforderungen als die Freuden, die darin sicher auch verborgen sind. Weihnachten ist das Fest der Familie. Es ist voll alter christlicher Bräuche und Riten. Was verbinden Sie mit Weihnachten? Haben Sie besondere Erinnerungen aus Ihrer Kindheit? Marketz: Zu Weihnachten war für uns Kinder damals alles...

  • 18.12.19

Josef Marketz - die Chance für einen Neuanfang
Caritasdirektor Josef Marketz ist 66. Bischof von Gurk

Nun ist die Bestellung von Josef Marketz zum Kärntner Bischof kein Mediengerücht mehr, sondern fix. Josef Marketz war schon lange in der „Sonntag“-internen inoffiziellen Bischofsliste ganz oben gereiht. Nicht nur, dass er genau ins Schema unseres Papstes passt, haben wir ihn in seiner Funktion als Herausgeber als das erlebt, was Kärnten dringend braucht: einen großen Versöhner, der nicht davor zurückscheut, Probleme direkt anzusprechen. Marketz ist einer, der offene Gräben überbrückt, diese...

  • 03.12.19
  • 2

Beiträge zu Kirche, Feste, Feiern aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ