Glaube

Beiträge zur Rubrik Glaube

Sendungsfeier der neuen Pastoralassistenten im St. Pöltner Dom.

Sendungsfeer im Dom
Freude über neun neue Pastoralassistent/innen

Andrea Stuphann (PV Göttl. Barmherzigkeit im Pielachtal), Veronika Rerych (Jugendleiterin Erlauftal), Sigrid Steinmann (UK Tulln und PV Böheimkirchen), Christoph Putschögl (Pfarren St. Martin, Neumarkt), Elvira Köckeis (PV Sieghartskirchen), Josef Kirchner (Krankenhausseelsorger in Gmünd und Zwettl), Paul Grüneis (Jugendleiter Region St. Pölten), Oliver Fontanari (Pfarren Friedersbach, Großglobnitz, Zwettl) und Stephanie Dorner (PBZ Haus a. d. Traisen) wurden bei einem Gottesdienst im St....

  • 20.10.21
Sendungsfeier der Religionslehrer im St. Pöltner Dom.

St. Pöltner Dom
35 angehende Religionslehrer feierlich entsendet

Am Festtag des heiligen Lukas erhielten 35 angehende Religionspädagoginnen und Religionspädagogen bei der Sendungsfeier im St. Pöltner Dom die kirchliche Lehrerlaubnis der Diözese St. Pölten. Sie nahmen von Bischof Alois Schwarz die „missio canonica“ entgegen. Der Bischof erinnerte daran, dass die künftigen Religionslehrer beauftragt seien, im Namen der Kirche das Evangelium zu verkünden. Er bat die 35 Entsendeten, diese Botschaft, die im Weihnachtsevangelium berichtet werde, unter die Menschen...

  • 20.10.21
Ihr Dienst ist die Verkündigung des Evangeliums und die Sorge um die Armen und Benachteiligten. Die neuen Diakone mit Erzbischof Franz Lackner.
4 Bilder

Diakonenweihe
„Jesus umarmt euch durch die Weihe“

Die Salzburger Kirche feierte ein großes Fest: Erzbischof Lackner weihte zwei angehende Priester und einen Anwärter zum Ständigen Diakonat zu Diakonen. von David Pernkopf Unter festlichen Fanfarenklängen und einer eindringlichen Schola-Musik zogen drei Männer mit ihren Heimatpfarrern, Domkapitularen, Vertretern der Pries­terschaft, der Diakone und unter Vorsitz des Weihespenders Erzbischof Franz Lackner in den Dom ein. Nach der Predigt weihte sie Lackner unter Beisein ihrer Familien und Freunde...

  • 13.10.21
In den vergangenen Jahren hat die Pfarre Rehhof Wort-Gottes-Feiern für sich entdeckt.
2 Bilder

Wort-Gottes-Feier
„Rückmeldungen waren überwältigend“

Eigentlich wollte Susanne Regelsberger die Ausbildung zur Wort-Gottes-Feier-Leiterin mehr aus persönlichem Interesse absolvieren. Warum sie jetzt öfter als erwartet die Heilige Schrift auslegt und was sie sich selber von den Feiern mitnimmt. von Alexandra Hogan Einmal im Monat steht Susanne Regelsberger in der Pfarre Rehhof vor dem Ambo – dann nämlich, wenn die Gemeinde zu Wort-Gottes-Feiern zusammenkommt. Vor einigen Jahren hatte ihr Pfarrer im Pfarrgemeinderat gefragt, wer sich vorstellen...

  • 06.10.21
Die Taufe ist das Verhältnis zu Gott, das die gesellschaftlichen Rollen übersteigt. Deshalb solle sie auch ein zentrales Sakrament in der Familientheologie sein.

Ehe und Familie
Wir brauchen eine Familientheologie

Die Theologin Stephanie Klein spricht über die unterschätzte und vernachlässigte theologische Reflexion über die Familie. Für Klein ist sie der Schlüssel zu einem neuen kirchlichen Nachdenken über Kinder und Familie. von David C. Pernkopf RB: Fast schon vergessen scheint das Jahr der Familie. Wie steht es um die Familie in Kirche und Gesellschaft? Stepahnie Klein: In unserer Gesellschaft haben sich die Familien stark ausdifferenziert. Es gibt viele verschiedene Familienkonstellationen, die es...

  • 29.09.21
Oft wollen Familien über den Tod hinaus mit ihren Haustieren verbunden bleiben.

Schöpfung
Im Himmel gibt es Tiere

Viele Jahre lang begleiten sie ihre Besitzer – aber was, wenn geliebte Haustiere sterben? Gibt es für Vierbeiner und Co. einen Platz im Himmel? Antworten darauf gibt der Linzer Moraltheologe und Priester Michael Rosenberger.   „Mama, kommen Tiere in den Himmel?“ Spätestens wenn die geliebte Katze oder der Familienhund stirbt, sind viele Eltern mit dieser Frage konfrontiert. Während die Kirche viele Jahrhunderte lang eher ablehnend darauf reagiert hat, gibt es einen, der mit einem deutlichen...

  • 29.09.21
Auf Empfang: Messen kommen aus der Erzdiözese.�

Radio- und Fernsehgottesdienst
Salzburgs Kirche auf allen Kanälen

Für Auge und Ohr gibt es sonntags Gottesdienste in Radio und Fernsehen. Das Besondere: Beide kommen in dieser Woche aus Salzburg. Start ist jeweils um 10 Uhr. von Michaela Hessenberger Westendorf im Tiroler Teil der Erzdiözese und die Salzburger Stadtpfarre Taxham stehen im Rampenlicht. Während Ton-Mischpulte und Mikrofone im Tirolerischen Platz finden, bringt der ORF seine Kameras in der Mozartstadt in Stellung. Alles weist auf die Bibel hin Birgit Esterbauer vom Liturgiereferat der Erzdiözese...

  • 22.09.21
Anthony Raj Thomas ist neuer Seelsorger in der Universitätspfarre Innsbruck.

Neuer Seelsorger in der Universitätspfarre Innsbruck
Ein frohes Herz

„Langsam“ war das erste deutsche Wort, das Anthony Raj Thomas, gerade im Innsbrucker Servitenkloster angekommen, lernte. Das war 2016. Doch langsam geht es Anthony nicht an. Ganz im Gegenteil. Er ist spontan, herzlich und manchmal recht unkonventionell. Die Kirchenbesucher des Seelsorgeraumes „Westliches Mittelgebirge“ haben sich in den vergangenen zwei Jahren daran gewöhnt, dass in der Kirche auch gelacht und geklatscht werden darf. Für Kooperator Anthony ist die Kirche ein Ort der Freude. „Wo...

  • 16.09.21
András und Lilli Kotolácsi nach der Erstkommunion (Bild o., 3., 2 v. l.)
4 Bilder

Eucharistiekongress
Messe feiern heißt: Wir sind nicht allein

von David C. Pernkopf Eucharistiekongress. Familie Kotolácsi aus Salzburg und Pastoral­asssitentin Szidónia Lőrincz waren in Budapest dabei. „Unsere Herzen sind immer noch in Budapest“, erzählt Ilona Kotolácsi. Gemeinsam mit ihrem Mann Gabor und den vier Kindern waren die ungarischen Wahlsalzburger beim Eucharistischen Weltkongress vergangene Woche dabei. Größtes Abenteuer, wie ein Geschenk, Familienwallfahrt. Die Superlative überschlagen sich, wenn die Familie an die Zeit in Budapest...

  • 15.09.21

Religionsunterricht
Mach(t) bei der Postcard-Challenge mit!

Besuchst du die 9. Schulstufe und eine Schule in der Diözese St. Pölten? Dann hast du am Ende des letzten Schuljahres vielleicht schon eine „ICH GLAUBE – JA“-Postkarte bekommen. Falls nicht, dann frag im Religionsunterricht danach. Denn: Mit ihr wartet eine Challenge auf dich. Nimmst du die Herausforderung an, gbit es verschiedene Kategorien: - „Solo“: Befass dich mit der Frage auf deiner Karte und schildere in einem Video in maximal 60 Sekunden deine Sicht darauf. - „Snapshot“: Nimm dir einige...

  • 08.09.21
Messe beim Florianimarsch in St. Valentin

Florianimarsch in St. Valentin
Wallfahrt der NÖ-Feuerwehren

Zum 37. Florianimarsch in St. Valentin kamen bei prächtigem Wetter Hunderte Feuerwehrmitglieder aus ganz Niederösterreich. Die Wallfahrt des niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes sowie den Gottesdienst leiteten Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer vom Stift Melk und der St. Valentiner Ortspfarrer Herbert Reisinger. Der „Hausherr“, St. Valentins Kommandant Peter Spanyar, konnte viele Ehrengäste aus Kirche, Politik und Feuerwehr begrüßen. Die Rundgänge durch St. Valentin führten...

  • 08.09.21
Beginn der Partitur von Franz Thürauer.

60 Jahre Hiphaus
Löscht den Geist nicht aus!

„Wir ermahnen euch, Brüder und Schwestern: Weist die zurecht, die ein unordentliches Leben führen, ermutigt die Ängstlichen, nehmt euch der Schwachen an, seid geduldig mit allen! Seht zu, dass keiner dem andern Böses mit Bösem vergilt, sondern bemüht euch immer, einander und allen Gutes zu tun! Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles, denn das ist der Wille Gottes für Euch in Christus Jesus. Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetisches Reden nicht! Prüft alles und...

  • 01.09.21

Was mich trägt - Herbert Kraushofer
Der Glaube ist stärker

„Ich habe oft mit Gott gehadert, aber schlussendlich war der Glaube stärker“, erzählt Herbert Kraushofer. Er ist Vorbeter und Mitglied im Pfarrgemeinderat in der Pfarre Gerersdorf bei St. Pölten. Vor 14 Jahren hatte er einen schweren Verkehrsunfall, bei dem es ein Todesopfer gab, drei Jahre später starb seine erste Gattin nach langem Krebsleiden. Durch diese beiden schweren Schicksalsschläge halfen ihm seine Kinder „und der Glaube an unseren Herrn Jesus Chris­tus“, sagt Herr Kraushofer. Heute...

  • 01.09.21
Neuanfang mit 62 Jahren als Ordenspriester

Christian Mayr: Maler, Missionar und Mönch

Im Kloster beginnt seine neue Mission Damit er seiner Wahlheimat Brasilien treu bleiben und gleichzeitig Zeit in Österreich verbringen kann, tritt der 62-jährige Priester Christian Mayr bei den Benediktinern in Kremsmünster ein. Trotz seiner Erfahrung fängt er als Novize im Orden ganz von vorne an. Maler, Missionar und Mönch: Mit diesen drei Stichworten lässt sich Christian Mayrs (62) Lebensweg auf den allerkürzesten Nenner bringen. Seine berufliche Laufbahn startete der gebürtige Ennser nach...

  • 26.08.21
Zeigt die neue Publikation „Vom Canisius zum Canisianum“: Rektor P. Andreas Schermann.

Die eindrucksvolle Geschichte des Canisianums
Weltkirche in Innsbruck

Zum 500. Geburtstag seines Namen gebenden Heiligen Petrus Canisius hat das Canisianum eine Festschrift veröffentlicht: „Von Canisius zum Canisianum“. „Ein Herz und eine Seele“ – unter diesem Motto sind weltweit hunderte ehemals an der Theologischen Fakultät Innsbruck Studierende miteinander verbunden. Sie alle eint, dass sie sich im Collegium Canisianum auf die Priesterweihe vorbereitet oder dort ein Theologie- oder Philosophiestudium absolviert haben. Aktuell leben rund 40 Priester im...

  • 24.08.21

Am "Weg des Friedens" in den Karnischen Alpen
Friedensmesse am Zollner

Die Friedenskapelle am Zollner in den Karnischen Alpen lädt so manchen Wanderer auf dem Karnischen Höhenweg – dem „Weg des Friedens“ – ein, für ein kurzes Gebet innezuhalten. Jedes Jahr am 15. August findet hier eine Friedensmesse im Gedenken an alle Opfer beider Weltkriege statt. „Die Natur schweigt, aber die Kapelle hier will uns erinnern, die gefallenen Kameraden nicht zu vergessen. Sie ist ein Mahnmal für den Frieden“, so Provisor Sibu Vargheese. Die Friedensmesse wurde von der TK Dellach...

  • 19.08.21

Zwischenzeiten - Gedanken von Sr. Silke Mallmann CPS
Wirkliche Antworten

Vom Nobelpreisträger Isidor Isaac Rabi wird erzählt, dass seine Mutter ihn nach der Schule nicht fragte, was er gelernt habe, sondern ob er eine gute Frage gestellt habe. Dies, so Rabi, habe ihn zum Forscher und Wissenschaftler gemacht. Zwischenzeiten sind Zeiten, die Fragen aufwerfen, in denen Zweifel aufbrechen. Zeiten der persönlichen und gesellschaftlichen Unsicherheit. Viele Antworten tauchen auf, doch oft befriedigen sie nicht, erfassen die Situation nicht wirklich. Das Aushalten der...

  • 19.08.21
Kritisch sieht Theologe Alexander Zerfaß das Küssen von Papst- und Bischofsringen. Ehrbekundungen von Personen seien problematisch.

Liturgie
Küssen auf katholisch

Mit dem Klischee der Leibfeindlichkeit hat die Kirche schon lange zu kämpfen – geküsst wurde unter Katholikinnen und Katholiken trotzdem zu allen Zeiten. Was es in der Liturgie mit der Berührung der Lippen auf sich hat, erklärt Alexander Zerfaß. von Alexandra Hogan Mehrere Lockdowns und verschobene Hochzeiten: Das Coronavirus hat im vergangenen Jahr zahlreiche Brautleute zur Absage des schönsten Tags im Leben gezwungen. Doch 2021 wird wieder geheiratet und geküsst. Dass der Kuss in der Kirche...

  • 18.08.21

Firmstudientag der Katholischen Jugend St. Pölten
Gott färbt ab

In der Diözese St. Pölten werden jährlich rund 4.500 Jugendliche auf dem Weg zum Sakrament der Firmung begleitet. Der diesjährige Firmstudientag am Samstag, 2. Oktober, im Bildungshaus St. Georg in Bad Traunstein „möchte Anregungen für die eigene Lebensgestaltung bieten, um in Folge jungen Menschen ein Vorbild auf der Reise in ihre Sehnsucht zu sein“, so Ilse Kappelmüller, diözesane Referentin für Firmungvorbereitung. Die Zeit der Firmvorbereitung stelle viele Pfarren immer wieder vor große...

  • 18.08.21
Podcast mit Christoph Baumgartner.

Neues diözesanes Format „ICH BIN.MIT DIR“
Podcast mit Christoph Baumgartner

St. Leonhard/Hornerwald. Im Format „ICH BIN.MIT DIR“ bittet die Diözese St. Pölten Prominente zum Podcast-Gespräch. Fußballer Christoph Baumgartner, derzeit in Deutschland bei 1899 Hoffenheim verpflichtet, war mit der Nationalmannschaft bei der Euro 2020. Er redet über seine Kindheit in St. Leonhard am Hornerwald. Dort würden viele die Gottesdienste mitfeiern. Er sei früh in seiner Pfarre integriert gewesen, seine Mutter leitet den Kirchenchor. Er sprach über seine Erinnerungen an seine Zeit...

  • 18.08.21

Zwischenzeiten - Gedanken von Sr. Silke Mallmann CPS
Gehen wir auf Reisen

Während des Lockdowns war unser Bewegungsradius schon sehr eingeschränkt. Wen wundert es, wenn alle sich nun nach Urlaub sehnen! In Bewegung kommen, Neues sehen und erfahren, neue Menschen kennenlernen, dafür machen wir uns auf den Weg. Wie der Urlaub sind auch Zwischenzeiten oft mit Ortswechseln verbunden: Der Wechsel des Arbeitsplatzes mit einem neuen Büro, der Wechsel an eine Universität mit der Einrichtung einer neuen Wohnung, der Einzug ins Altersheim mit dem Loslassen von geliebten...

  • 12.08.21
n die Sterne steckt in der Natur des Menschen.�
2 Bilder

Sternwarte in Castel Gandolfo
„Die Sterne sprechen die Sehnsucht der Seele an“

Ein Universum voller Geheimnisse: Während viele Menschen nur dann den Blick zum Himmel heben, wenn der Meteorstrom der Perseiden im August über das Firmament zieht, ist die Beschäftigung mit dem All das täglich Brot von Guy Consolmagno. Der US-amerikanische Jesuit leitet die Vatikanische Sternwarte in Castel Gandolfo – und erzählt dem Rupertusblatt, wo er Gott findet und ob er Außerirdische taufen würde. von Alexandra Hogan RB: Wenn Sie zum Sternenhimmel schauen, finden Sie dann Gott dort oben?...

  • 11.08.21
P. Johannes Pausch: „Heilkräuter sind Worte Gottes“
3 Bilder

Mariä Himmelfahrt
„Ein gutes Wort“ für jedes Kraut

Mariä Himmelfahrt mit der Kräuterweihe ist für den Benediktinerpater Johannes Pausch ein ganz besonders wichtiges Fest: Der Prior des Europaklosters Gut Aich in St. Gilgen am Wolfgangsee bezeichnet es gern als „Dreh-und Angelpunkt der Feste im Jahreskreis“. Üppig wachsen in den Gärten rund um das Kloster Heilkräuter gegen viele Leiden. „Wir feiern Mariä Himmelfahrt deswegen, weil wir alle die Hoffnung haben, dass auch uns die Beziehung zwischen Himmel und Erde gelingt“, sagt Pausch. Wie jedes...

  • 11.08.21

Zwischenzeiten - Gedanken von Sr. Silke Mallmann CPS
In der Zwischenzeit ...

„In der Zwischenzeit habe ich noch dies und das erledigt.“ Das kennen wir nur zu gut. Gemeint ist hier der Freiraum zwischen zwei Terminen, zwei Ereignissen, den man noch schnell mit einer Erledigung, einer Aktivität füllen kann. Am Ende des Tages kann man stolz zurückschauen, was man so alles geschafft hat. In Managementkursen spricht man von Optimierung, Effizienz, Zeiteinsparung. Dass dies kein neues Phänomen ist, bezeugt die bereits 1942 entstandene Erzählung „Der kleine Prinz“ von Antoine...

  • 05.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ