Bibel

Beiträge zum Thema Bibel

Glaube & Spiritualität
Spiele-Zeiten machen Groß und Klein Spaß.
7 Bilder

Eintauchen in die Welt der Bibel
Spielerisch die Bibel entdecken

„Vergnügen, ja Freude ist der Ursprung des Spieles“ (Stefan Kiechle SJ). Spielen verbindet, macht Spaß und holt uns aus dem Alltag. Spiele können ganz nebenbei aber auch Wissen vermitteln. Der SONNTAG hat sich umgesehen nach biblischen Spielen, die zu Hause, im Religionsunterricht oder in der Jungschargruppe für spielerische Spannung sorgen. Beim Brettspiel „Schalom“ geht es darum, auf den Spuren der Israeliten in die Zeit der Wüstenwanderung des Volkes Gottes einzutauchen. Dabei wird u. a. mit...

  • 11.05.22
Kirche hier und anderswo

Interview mit dem Neutestamentler Martin Ebner
Die Frage nach den Priestern

Braucht das Christentum Priester? – Die Frage trifft den Nerv der katholischen Kirche. Der Bibelwissenschafter Martin Ebner schlägt im Neuen Testament nach. Er stößt auf Überraschendes, was scheinbar Selbstverständliches in Frage stellt. Wie kommen Sie überhaupt auf die Frage: Braucht die katholische Kirche Priester? Martin Ebner: Die Strukturen der katholischen Kirche sind auf den Priester zugeschnitten. Ohne ihn geht nichts: Eucharistiefeier, Predigt, Gemeindeleitung, alles ist an ihn...

  • 28.04.22
Glaube & Spiritualität
Kein Buch mit sieben Siegeln: Das Neue Testament ist nicht nur für Eingeweihte spannend.
3 Bilder

Was steht im Neuen Testament?
Bibel-Lesen: „In kleinen Dosen“

Das neue Buch „CRASHKURS Neues Testament“ lädt dazu ein, die Schriften des Neuen Testaments zu entdecken. Elisabeth Birnbaum, Direktorin des Österreichischen Katholischen Bibelwerks, erläutert im SONNTAG-Interview, wie man damit beginnen kann, einfach und ohne Scheu die Botschaft sowie das Leben und Wirken Jesu tiefer kennenzulernen. Schritt für Schritt. Buch für Buch. Warum ist die Bibel, wie Sie im Vorwort Ihres Buches „CRASHKURS Neues Testament“ schreiben, ein begeisterndes und zugleich...

  • 31.03.22
Kirche hier und anderswo
Schülerinnen und Schüler der VS Mautern haben Ausmalbilder unserer "9 Superheldinnen der Bibel" in bunten Farben erstrahlen lassen und ihre Lieblingsheldinnen gewählt.

"9 Superheldinnen der Bibel"
Viele Kinder malten mit

Viele schöne Bilder der "9 Superheldinnen der Bibel" haben uns in der Redaktion erreicht: Unter den fleißigen Malerinnen und Malern waren auch 94 Schülerinnen und Schüler der VS Mautern, die ein Foto ihrer ausgemalten Bilder für unser Gewinnspiel eingeschickt haben. Für ihr Mitmachen werden sie von uns einen Überraschungspreis bekommen! Alle weiteren Gewinner werden in der kommenden Ausgabe der Kirchenzeitung bekannt gegeben!

  • 09.03.22
Kirche hier und anderswo
Traumrolle. Iris Klemenschitz mimt die Muttergottes (gr. Bild).
3 Bilder

Passionsspiele St. Margarethen
Warum ich die Muttergottes spielen will

Die 49-jährige Volksschullehrerin Iris Klemenschitz wollte bei den Passionsspielen St. Margarethen unbedingt in die Rolle der Gottesmutter schlüpfen. Aber warum eigentlich? GERALD GOSSMANN Knapp zwei Monate lang wird die Lehrerin aus St. Margarethen ab Ende Mai zur heiligen Jungfrau Maria. „Das war mein Wunsch“, betont Iris Klemenschitz im martinus-Interview. Schon beim ersten Gespräch mit dem neuen Regisseur zeigte sie Entschlossenheit. „Ich würde gerne die Maria spielen“, habe sie gesagt und...

  • 02.03.22
Texte zum Sonntag
Wer verspricht uns Erfolg?

Gedanken zum Evangelium: 5. Sonntag im Jahreskreis
Success by Jesus?

Es ist erstaunlich, wie viele Ratgeber es gibt, die – bei Kauf des Buches und getreulicher Befolgung der darin enthaltenen Ratschläge – Glück, Reichtum und Erfolg versprechen. Und manche von ihnen stützen sich dabei sogar auf die Bibel. „Werde reich, lebe glücklich!“, „König Salomons Geheimnisse für Erfolg, Reichtum und Glück“, … So oder so ähnlich heißen solche Ratgeber … Und sie werden offenbar von vielen Menschen auch gekauft und befolgt. Erst unlängst ist mir jemand begegnet, der durch...

  • 02.02.22
Glaube
Prof. Dr. Simone Paganini (49) studierte Theologie und christliche Philosophie in Florenz, Rom und Innsbruck. Seit 2013 ist er Professor für Bibeltheologie (AT und NT) in Aachen.

Über Wahrheit und Widersprüchlichkeit in der Bibel
Die Bibel ist cooler als die Menschen

Simone Paganini ist Professor für Bibeltheologie in Aachen und Autor populärwissenschaftlicher Bücher zur Bibel. Er arbeitet auf vielfältige Weise mit und an der Bibel und hat keine Scheu vor unkonventionellen Methoden. Heuer ist er Referent beim diözesanen Bibeltag zum Thema „Verstehst du die Bibel?“ Was antworten Sie, wenn es heißt: „In der Bibel stehen doch nur erfundene Geschichten“? Simone Paganini: Es sind Geschichten, die vor mehr als 2000 Jahren geschrieben wurden und die, wie damals...

  • 26.01.22
Glaube & Spiritualität
Ein Hirte in Galiläa – ein aussterbendes Gewerbe in der Heimat Jesu angesichts gravierender Veränderungen.

Bibel - Schatz fürs Leben
Der Psalmensammler

Die Bibel ist ein Schatz fürs Leben. Wer sucht, findet darin manche kostbare Perle – wie jener schon verstorbene kirchliche Mitarbeiter, der eine spezielle Vorliebe hatte: den Psalm 23. Eine persönliche Spurensuche zum „Sonntag des Wortes Gottes“. Bei einem Bibeltag – ich war damals nach dem Studium eben erst ins Berufsleben eingestiegen – kam ich mit einem Mann ins Gespräch, der eine besondere Vorliebe hatte: Er sammelte den Psalm 23 in verschiedenen Ausgaben und Übersetzungen: „Der Herr ist...

  • 20.01.22
Geschichtliches & Wissen
Initiale „I“ zum Buch Genesis: Gott Vater mit Engeln (rechts); links: Verkündigung an Maria als Hinweis auf die neue Schöpfung.
1. Schöpfungstag: Gottes Geist schwebt über dem Wasser der Urflut vor der Scheidung von Licht und Finsternis.
2. Schöpfungstag: Gott scheidet Wasser (blau, oben) und Erde (unten).

Diözesanbibliothek
Aus dem Bibelschatz der Pröpste

In der Diözesanbibliothek St. Pölten befindet sich eine ganze Reihe biblischer Kostbarkeiten – kein Wunder, handelt es sich doch im Kern um die Bibliothek des 1784 von Kaiser Joseph II. aufgehobenen früheren Chorherrenstiftes in St. Pölten. Ein besonderes Prunkstück in der Diözesanbibliothek ist die Handschrift 54 – eine lateinische Bibel, die um 1230 in Paris entstanden ist. Paris war um diese Zeit die führende Universitätsstadt; wer Rang und Namen hatte, schickte seine Söhne dorthin zum...

  • 20.01.22
Glaube
2 Bilder

Zur Apostelgeschichte
Grenzen überwinden

Egal ob wir eine Grenze zwischen Privatem und Beruflichem ziehen, unsere Meinungen und Gedanken von so manchem Unfug abgrenzen oder einfach die Grenzen des anderen respektieren, für uns selbst und unser soziales Verhalten spielen Grenzen eine wichtige Rolle. Sie können aber auch das Gegenteil bewirken, indem sie andere ausschließen, bestimmte soziale Gruppen abwerten oder Menschen voneinander trennen und somit Beziehung im Keim ersticken. In so einem Fall müssen Grenzen entweder neu gezogen...

  • 12.01.22
Leserreporter
5 Bilder

Bibel
Das Bibelregal

Im Rahmen der Bibelfestwoche 2021 wurde die Bibel in Form einer dreidimimensionalen Installation präsentiert. Die Installation wurde mit mehreren Klassen der HTL Weiz im Rahmen des RU gebaut. Unter dem Titel "Bibelregal" kann dieses Produkt ausgeborgt und in der Pfarre, im Unterricht ... eingesetzt werden. Zusammengefaltet ist es ein Kartonstoß (siehe Abb.) mit ca. 20 kg. Ausgefaltet ein "Regal" mit 6,5 m Länge (sechs Tische nebeneinander, siehe Abb.) Die 73 biblischen Bücher der katholischen...

  • 24.11.21
Kirche hier und anderswo
Pfarre Ollern

10 Tage mit der Bibel
Diözese St. Pölten feierte Bibel-Festwoche

Die Diözese St. Pölten lud vom 24. September bis 3. Oktober zur Bibel-Festwoche. Unter dem Titel „10 Tage für die Bibel“ gab es 34 Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Diözese. Sie boten die Möglichkeit, sich von biblischen Texten und Motiven inspirieren zu lassen. Es wurde ein abwechslungsreiches und interessantes Programm mit Theater, Konzerten, Lesungen oder Ausstellungen geboten. Einige Beispiele: In der Pfarre Judenau wurden biblische Köstlichkeiten gekocht; zum „Evensong“ lud die...

  • 06.10.21
Kirche hier und anderswo
Die Mitglieder des Bibelbeirats (von links): Tabea Anna Lenz, Manfred Egender (Gastgeber), Pfarrer Erich Baldauf, Eva Grabherr, Katharina Weiss, Dietmar Steinmair, Pater Martin Werlen, Annamaria Ferchl-Blum, Christian Kopf und Juliana Troy, nicht im Bild: Helga Kohler-Spiegel und Barbara Knittel.

Bibelbeirat nimmt Arbeit auf
Die Bibel als Schatz

Der neue Bibelbeirat der Diözese Feldkirch hat seine Arbeit kürzlich mit einem Treffen im Atelier des Vorarlberger Künstlers Manfred Egender aufgenommen. Der Bibelreferent Pfarrer Erich Baldauf freut sich darüber, dass der Schatz der Bibel so neu entdeckt werden kann. Wolfgang Ölz Nicht zufällig hat das erste Treffen des Bibelbeirats im Atelier eines renommierten Vorarlberger Künstlers stattgefunden. Genau wie in der Kunst geht es bei der Beschäftigung mit der Bibel um die Arbeit in einem...

  • 30.09.21
Glaube & Spiritualität

Jahr der Bibel
Wie die Bibel wurde …

… was sie heute ist: das Buch der Bücher Entstehung und Verbreitung der Bibel Bibel-Glossar – was heißt das denn? Alle Begriffe, die in der Infografik in der Mitte mit einem * (Sternchen) markiert sind, werden hier näher erklärt: * Kanon Als biblischen Kanon versteht man die Auswahl und Abfolge der biblischen Bücher in den heiligen Schriften der jüdischen und christlichen Religion. Der Begriff hat sich auch in den nicht-religiösen Sprach-gebrauch weiterentwickelt – so spricht man beispielsweise...

  • 23.09.21
Glaube
Auf Empfang: Messen kommen aus der Erzdiözese.�

Radio- und Fernsehgottesdienst
Salzburgs Kirche auf allen Kanälen

Für Auge und Ohr gibt es sonntags Gottesdienste in Radio und Fernsehen. Das Besondere: Beide kommen in dieser Woche aus Salzburg. Start ist jeweils um 10 Uhr. von Michaela Hessenberger Westendorf im Tiroler Teil der Erzdiözese und die Salzburger Stadtpfarre Taxham stehen im Rampenlicht. Während Ton-Mischpulte und Mikrofone im Tirolerischen Platz finden, bringt der ORF seine Kameras in der Mozartstadt in Stellung. Alles weist auf die Bibel hin Birgit Esterbauer vom Liturgiereferat der Erzdiözese...

  • 22.09.21
Glaube & Spiritualität
Die Bibel Nicht nur ein Geschichtsbuch, sondern in erster Line ein Glaubens- und Lebensbuch.
2 Bilder

Zum Bibelpfad am 24. September
Die Bibel ist kein Buch mit sieben Siegeln

Der Wiener Universitätsprofessor für Neues Testament, Markus Tiwald, spricht anlässlich des „Bibel-Pfades“  am 24. September um 17 Uhr beim „Bibel-Talk“ des SONNTAG in der Deutschordenskirche (Singerstraße 7, Wien 1). Markus Tiwald erläutert den einfachen Zugang zur Bibel und warum die Heilige Schrift als Buch der Glaubens- und Lebenszeugnisse einfach zeitlos ist. Die Bibel nimmt man nicht „zur Hand“, sondern „zu Herzen“ – das gilt für den Wissenschaftler wie auch für den gläubigen Christen,...

  • 17.09.21
Bewusst leben & Alltag
Biblische Früchte, die wir im Herbst genießen, sind Weintrauben, Granatäpfel und Feigen.
3 Bilder

Bibel-Festwoche
Blühender Herbst in biblischen Gärten

Den je eigenen Zugang zur Bibel entdecken – dazu lädt der Bibel-Pfad in Wien am 24. September mit vielen Veranstaltungen ein. Wir schauen uns im Vorfeld in biblischen Gärten um und sprechen darüber mit Jutta Henner, der Direktorin der Österreichischen Bibelgesellschaft. Sie regt an, kleine Bibelgärten in der Pfarre, zu Hause und im Schulhof anzulegen. Dazu gibt es ein Rezept für einen biblisch zubereiteten Obstsalat mit Herbstfrüchten. Die Bibel-Fest-Woche von 24. September bis 3. Oktober 2021...

  • 09.09.21
Glaube & Spiritualität

24.9 - 3.10.2021
Bibel- Festwoche

Für jede und jeden gibt es einen Zugang zur Bibel! Die Bibel-Festwoche ist der österreichweite Höhepunkt der Jahre der Bibel. Zahlreiche Veranstaltungen und Initiativen zeigen die vielfältigen Zugänge zur Bibel – von der biblischen Hausapotheke über Konzerte mit Lesungen bis hin zu Pilgerwanderungen, Kinder-Bibel-Festen, Kirchenführungen, Bibelausstellungen, geistlichen Vertiefungen im Bibliolog und „Langen Nächten der Bibel“. Programm Unter www.katholische-kirche-steiermark.at/bibeljahre...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
Eine "Vertiefungsgruppe" legt die Geschichte des Josef als Bild auf: vom Streit mit den Brüdern, dem Aufenthalt im Gefängnis sowie im Palast bis hin zur Versöhnung.

Kirche für Kinder
Spaß und Tiefgang rund um den Dom

93 Kinder, 30 jugendliche und 20 erwachsene Begleiter – sie brachten Leben und Freude in und rund um den Dom von St. Pölten. Bei der 16. Kinderbibelwoche (Kibiwo) der Dompfarre drehte sich heuer alles um Josef, den Träumer. Im Zentrum der 16. Kinderbibelwoche der Dompfarre stand die tägliche Theateraufführung, bei der junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder diesmal die Geschichte von Josef, dem Sohn Jakobs, vorführten. Über 90 Kinder fieberten mit, als Josef von seinen Brüdern als Sklave nach...

  • 01.09.21
Glaube & Spiritualität
Als Gast einer Hochzeitsfeier verwandelt Jesus Wasser in Wein.
Aktion 5 Bilder

Mitspielen und gewinnen
Bibelquiz zum Bibelpfad

Zum Höhepunkt der drei „Jahre der Bibel“ verwandelt sich am 24. September die Wiener Innenstadt beim Bibel-Pfad in eine kleine Welt der Bibel. Der SONNTAG lädt ein, bei einem Bibelquiz das erworbene Bibelwissen gleich anzuwenden. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist bereits heute hier gleich online möglich. Wer sich bei der Antwort nicht sicher ist, kann die Lösung in der SONNTAG-Bibelserie nachlesen: dersonntag.at/biblischegestalten

  • 30.08.21
Pfarrleben
1000 Stunden beschäftigten sich seit 32 Jahren in 500 „Bibelrunden“ die Bibelfreunde der Pfarre Ilz mit der Heiligen Schrift.

Pfarre Ilz
500 Bibelrunden

Am 23. Juni 2021, dem Vorabend des Festes „Geburt des Heiligen Johannes des Täufers“, feierte die Bibelrunde der Pfarre Ilz ihr 500. Zusammensein. Begonnen hat alles vor 32 Jahren, als am 8. Februar 1989 Mag. Dietmar Krausneker erstmals zu einer Bibelrunde in den Pfarrhof Ilz einlud. Von Anfang an bis heute versammeln sich ziemlich konstant 12 Personen (sechs Frauen und sechs Männer) 14-tägig, um gemeinsam die „Bibel zu teilen“. Dabei wird aus der Fülle der biblischen Texte geschöpft. Wichtig...

  • 30.06.21
Serien
Tobias heilt seinen Vater: Werkstatt des Rembrandt Harmensz. van Rijn, 1636, Staatsgalerie Stuttgart.
2 Bilder

Biblische Gestalten - Tobit und Tobias
Erwarte das Unerwartete

Gottes Wege und Ideen für unser Leben sind oft höchst überraschend und wirken heilvoll, wo wir es vielleicht gar nicht mehr erwarten. Diese hoffnungsvolle und frohmachende Botschaft ist einer der vielen wunderbaren Aspekte des Buches Tobit. Die Lebensgeschichte des gottesfürchtigen Tobit, seines Sohnes Tobias und deren Familie (wieder einmal) zu lesen ist aber nicht nur deshalb eine gute Idee. "Gott ist gut" – für Tobit und seinen Sohn Tobias ist die Bedeutung ihres Namens gleichsam...

  • 23.06.21
Serien
Stephanus in Wien. Der Steinmetzmeister und Bildhauer Johann Jacob Pock gestaltete Mitte des 17. Jahrhunderts das neue Hochaltar-Bild des Stephansdomes. Das 28 Quadratmeter große Werk zeigt die Steinigung des heiligen Stephan, im Hintergrund ist eine Menschenmenge zu sehen, in der weitere Heilige repräsentiert sind – ein Hinweis auf das Allerheiligenpatrozinium.
3 Bilder

Biblische Gestalten - Stephanus
Stephanus hat den Durchblick

Er ist bis heute einer der bekanntesten und am meisten verehrten Heiligen: der Diakon und Missionar Stephanus. Barbara Lumesberger-Loisl, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Österreichischen Katholischen Bibelwerks, über den ersten christlichen Märtyrer, dessen freimütiges Zeugnis, Gottvertrauen und Vergebungsbereitschaft bis heute zur Nachahmung einladen. Er ist der Hauptpatron der Metropolitankirche, unseres „Stephansdoms“, in Wien: der heilige Stephanus, dessen Fest am 26. Dezember begangen...

  • 17.06.21
Serien
2 Bilder

Biblische Gestalten - Lydia
Die erste Christin Europas

Lydia wird in der bildenden Kunst der westlichen Kirche kaum dargestellt. Auch wenn die Apostelgeschichte nur wenig von ihr erzählt, so ist sie doch eine faszinierende Vertreterin des frühen Christentums, wiedie Schweizer Professorin Eva Ebel gegenüber dem SONNTAG erläutert. Sie ist die erste Christin Europas, wenn wir heutige geographische Maßstäbe anlegen: die Purpurhändlerin Lydia aus Philippi (Griechenland). Das westliche Christentum hat Lydia kaum bildlich dargestellt, während das östliche...

  • 10.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ